Anzeige
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 67
Ergebnis 31 bis 34 von 34

Thema: Probleme mit Frauen

  1. #31
    Registriert Avatar von Fantafine
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    616
    Danke gesagt
    392
    Dank erhalten:   1.214
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Probleme mit Frauen

    Zitat Zitat von Wickerman Beitrag anzeigen
    Ich würde gern ausführlicher antworten leider geht so langsam meine Konzentration verloren. Den Youtube Beitrag schau ich mir aber noch an.

    Ja Besuchsrecht ist einklagbar, aber, achtung, nicht oder selten vollstreckbar.
    https://www.rek-scheidungsanwalt.de/...svereinbarung/
    Man lese und wundere sich...
    Letzendlich nützt es aber auch nichts wenn die Mutter hunderte km weit weg zieht was auch nicht so selten vorkommt...
    (Ja auch dagegen kann man klagen, aber in der Regel verliert der Kerl das Verfahren aus verschiedenen Gründen)


    Persönlich finde ich seelische Verletzungen oft schlimmer als körperliche, ich meine, ein Blick ins Forum reicht. OP bedingt hatte ich schon gebrochene Nasen, also dieselbe Nase mehrfach gebrochen das schlimmste is nachm Monat weg. Aber die seelischen Sachen... Wie man sieht häng ich nach Jahren immer noch in nem Hilfeforum rum... sowas kann einen Menschen echt brechen und gleichzeitig gibts wenig bis kein Schutz dagegen.

    kleiner Hinweis für andere The Purge ist ein Film Nett dass du den kennst.

    Würde auch noch gern einige Dinge mehr dazu sagen, später vllt. Nur eins noch.
    Richtig: Allgemein bekommen wir von Kindesbeinen an eingetrichtet, dass körperliche gewalt keine Lösung ist, aber wie geht man dann mit mobbing (im weitesten Sinne) um? Ich bin mir sicher jeder Mensch ist dazu zu bringen gewalttätig zu werden wenn ma nur genügend auf seiner Psyche rumhackt. Das ursprüngliche Opfer für eine "Folgetat" zu belangen kann ja auch nicht der richtige Weg sein.
    Ich würde aber physische Gewalt nicht von psychischer trennen. Die wenigsten Menschen werden KEINEN seelischen Schaden erleiden, wenn sie mal so richtig zusammengeschlagen werden. Vor allem, wenn der Schläger jemand ist, dem man eigentlich vertrauen können sollte, wie ein(e) Partner(in). Es ist ja nicht mit einem Klaps getan, es bleibt mehr als der körperliche Schmerz. Ich glaube nicht, dass man es mit einem Schmerz nach einer OP vergleichen kann und sollte.

    Ich bin vollkommen bei dir - seelische Gewalt ist grausam. Aber deine Schlußfolgerung kann ich nicht teilen. Ein Unrecht rechtfertigt kein anderes. Natürlich ist jemand für eine Folgetat zu belangen, im angemessenen Maße. Ein Mann, der von seiner Frau den Beischlaf vorenthalten bekommt und ihr daraufhin die Augen blau haut, wird wenig Milde erwarten können - ebenso eine Frau.
    Sometimes you eat the bear, and sometimes, well, he eats you.

    -The Big Lebowski-

  2. Anzeige

  3. #32
    Registriert
    Registriert seit
    23.07.2019
    Ort
    Rostock (ggf. B/HH/OS/MS)
    Beiträge
    274
    Danke gesagt
    34
    Dank erhalten:   50

    Standard AW: Probleme mit Frauen

    Gewalt fängt immer da an, wo jemand nicht mehr fliehen kann oder ihm etwas ihm gehöriges wichtiges genommen wird, bzw. schaden erwartet (z.B. Gesicht verlieren, oder in eine situation durch die person gebracht wird, das er später schlechter da steht als vor zusammen der person. Also reicht schon, wenn die stimmung kippt.). Das reicht auch schon, wenn die Person nur das gefühl bekommt, das schaden für sich entsteht (z.B. von Betrunkenen oder emotional sehr belasteten Menschen).

    Wer also gewalt erfährt, sollte sich fragen, ob er die person in einer solche Situation bringt. Evtl. auch sehr empfindlicher personen wählt um zu reizen. Es ist nicht nur so das die andere Person sich zu kontrollieren hat.

    Fazit, für Gewalt braucht es immer einen Auslöser und einen der sich Triggern lässt. Über das Maß wie die Gewalt erfolgt kann man diskutieren. Und man kann auch diskutieren, wie man deeskaliert. Und auch die umsetzung der rechtsprechung kann man diskutieren. Bzw. den eindruck den die politik durch die gestaltung von gesetzen macht. Die Schuldfrage ist unerheblich, da immer zwei dazu gehören, wenn wir nicht vom motiv von raub, erpressung oder vergewaltigung reden, sondern wenn es rein um zwischenmenschlichen Umgang reden. Und davon spricht der TE.

    Es war auch nciht die intension des TE, über körpderverletzung zu reden. Es geht nur um nötigung und körperliche gewalt ohne körperliche spuren. Es geht vorallem um behauptung und droh gebärden. Und soziales ansehen bzw. bewertung ggf. zweierlei maß.


    Fremdgehen ist legal. Damit verbundene mögliche fahrlässigkeit, auch tötliche, ansteckungsgefahr auch. Es ist ein Angriff auf körpeliche unversehrtheit und der Betrug und einhergehende Respektlosigkeit/Vertrauensbruch ein angriff vielleicht auch auf die Menschen würde. Das würde von vielen toleriert, sogar akzeptiert. Jedenfalls symphatisiert, weil man sich gerne mit tieren vergleicht. Und man sagt der Partner könne sich ja preventiv mit kondomen schützen. - Bei Handgreiflichkeiten, besteht die Fahrlässigkeit von körperlicher verletzung ebenfalls. auch hier könnte man den anspruch an die angegriffene Peson stellen, sich zu preventiv zu schützen (sicherheits Abstand halten bzw. sich nicht mit Leuten einlassen bei denen man körperlich keine chance hat, deeskalieren/nicht reizen und selbstverteidigung lernen). Der einzige unterschied ist, das sich beide dinge dadurch unterschieden, das bei fremdgehen, man nicht direkt angegriffen wird. Ähnlich, wenn man körperlich von hinten/ungesehen mit gewalt überrascht wird. Die Gefühle sind was erniedrigung angeht ähnlich. Der unterschied liegt einmal körperlich und einmal seelisch anders vor.

    Man kann also den Schluss ziehen das psychischer Schmerz in jeder form legal ist. Physisch nicht. Egal wer anfängt. Das indirekte/hinterhältige Handlungen unfair sind und man da keine chance hat sich zu wehren.


    Wie schon gesagt wurde. ist seelischer Schmerz dauerhaft. Körperlicher nach der handgreiflichkeit schneller verflogen (davon ausgehend das es sonst keiner sieht und daher wenig psychischen eindruck hinterlassen wird, bzw. es nicht um wiederholte konditionierung geht). Angenommen fremdgehen und eine direkte sogar schmerzhafte handgreiflicheit erfolgt jeweils offensiv und direkt (nicht hinterrücks). Was ist schlimmer? Was wäre euch lieber? Und wie wird es sanktioniert? Reagieren Mann und Frau gesellschaftlich unterschiedlich auf ein jeweils Männliches und weibliches "opfer"? Welches Geschlecht wäre geschätzt eher geneigt mittäter zu finden (aus der perspektive eines Mannes und der einer Frau)?


    PS: Letztendlich bringt die Diskussion wenig. Die dinge sind so wie sioe sind, es sei denn man diskutiert das politisch mit dem ziel andere werte zu etablieren, als die wir jetzt haben. Eine Frau die aber der meinung ist, das es schon ein ungleichgewicht zu gunsten ihrer Töchter und nicht ihrer söhne gibt, wäre mir aber sehr symphatisch. Den Ausgleich bekommen frauen bisher nciht hin. Letztendlich gestalten die Frauen die welt. (Für Sex machen Männer ja bekanntlcih alles)
    Geändert von selbstexperiment (21.08.2019 um 14:01 Uhr)

  4. #33
    Registriert Avatar von Vitali
    Registriert seit
    27.08.2015
    Ort
    66...
    Beiträge
    891
    Danke gesagt
    931
    Dank erhalten:   885

    Standard AW: Probleme mit Frauen

    Gewalt ist so ein breites Thema, dazu gibt es allerlei Blogs / Bücher / Dissertationen und und und

    was du tun kannst um zu vermeiden Frauenhasser zu werden?
    meide Menschen (geschlechtsneutral) die dir schlecht tun, lege dein Fokus nicht ausschließlich auf das Negative.
    Menschen können böse sein, oh ja! (und fehlerfrei sind sie auch nicht) aber die meisten sind es tatsächlich nicht und ganz viele sind sogar gut zu einander. denke da an die Feuerwehleute, an die Krankenschwestern an die Ehrenamtliche, Paare die seit Jahrzehnten zusammen sind und es bleiben möchten. denke an die Mütter und Väter, die sich aufopfern und Liebe schenken.

    trenne dich von der Frage "ist Mann böser/schlechter als die Frau oder doch umgekehrt", denn darauf gibt es keine Antwort. Mensch ist das was zählt!

    wir leben im Zeitalter des Gender-Kampfes, dummerweise in dem Irrglaube durch "Frauenrechte" oder "Männerrechte" Gleichberechtigung erziehlen zu können. würden wir von vornherein geschlechtsunspezifisch Rechte formulieren und durchsetzen, wären wir der Gleichberechtigung heute schon näher.
    lass dich nicht in diesen Kampf mit einziehen, lass dich nicht vergiften.

    darf ich fragen wie alt du bist?

  5. Für den Beitrag dankt: selbstexperiment

  6. #34
    Registriert
    Registriert seit
    10.06.2019
    Beiträge
    260
    Danke gesagt
    75
    Dank erhalten:   189

    Standard AW: Probleme mit Frauen

    Zitat Zitat von Wickerman Beitrag anzeigen
    Persönlich finde ich seelische Verletzungen oft schlimmer als körperliche, ich meine, ein Blick ins Forum reicht. OP bedingt hatte ich schon gebrochene Nasen, also dieselbe Nase mehrfach gebrochen das schlimmste is nachm Monat weg. Aber die seelischen Sachen... Wie man sieht häng ich nach Jahren immer noch in nem Hilfeforum rum... sowas kann einen Menschen echt brechen und gleichzeitig gibts wenig bis kein Schutz dagegen.

    .

    dann hast du leider absolut nichts verstanden.
    ´
    das zeigt auch das du äpfel mit glühbirnen vergleichst. (oder eine korrektive nasen op mit einer durch einen übergriff gebrochenen nase)

    das seelische trauma, dass aus einem körperlichen übergriff entsteht, nicht zu sehen, finde ich bedenklich.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.05.2019, 00:05
  2. Probleme mit Frauen
    Von anonym2017 im Forum Liebe
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 23.04.2017, 16:11
  3. Enorme Probleme mit Frauen in jedem Job
    Von Gast im Forum Beruf
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.04.2017, 22:17
  4. Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 02.11.2016, 00:42
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 20:17

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige