Anzeige
Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 24

Thema: Einsamkeit und Perspektivlosigkeit

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    21.07.2019
    Beiträge
    18
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   4

    Standard Einsamkeit und Perspektivlosigkeit

    Hallo,

    ich bin männlich und 23 Jahre alt. Seit einiger Zeit fühle ich mich sehr einsam, da ich weder Freunde noch eine Freundin hab. Dadurch, dass ich keinen Job hab und auch keine sozialtauglichen Hobbies, gammel ich nur zuhause rum und hab dadurch außer zu meiner Mutter und meiner Schwester keinerlei menschlichen Kontakt.

    Ich hab die Schule mit der mittleren Reife abgeschlossen, mehr schlecht als recht, und suche seit Jahren vergeblich eine Ausbildung. Mittlerweile müsste ich eigentlich einsehen, dass es nichts mehr wird mit meiner Wunschausbildung und mich für eine Ausbildung bewerben, die ich eigentlich nicht möchte. Aber das kann ich nicht, weil ich weiß, dass mich das nur unglücklich machen würde. Ich hab auch schon versucht die mittlere Reife mit besseren Noten nachzumachen, was aber nicht geklappt hat. Ich bin einfach ein Mathekrüppel.

    Freunde hatte ich nie wirklich, geschweige denn eine Freundin. Hab auch keine sexuellen Erfahrungen, was aber auch nicht in meinem primären Interesse liegt. Ich hätte einfach gern eine Freundin zum Kuscheln, Unternehmungen machen, was Paare halt so machen. Was Freunde betrifft, hab ich an den meisten Altersgenossen kein Interesse, da mir entweder ihre Art nicht gefällt oder ich nicht damit klar komme, dass sie besser aufgestellt sind als ich, was das Berufliche und Private angeht. Ich denke auch, dass wenige an mir als Freund Interesse hätten. Ich bin zu langweilig und zurückhaltend.

    Optisch mache ich leider auch nichts her. Ich hab eine zu große Nase, wurde diesbezüglich auch schon verspottet, hab einen undichten Bartwuchs, weswegen ich lieber glatt rasiert bin und meine strohigen Kopfhaare kann ich auch nicht leiden. Außerdem bin ich viel zu dünn. Knapp 60 kg bei 1,80 m. Narben hab ich auch noch am Körper, wobei ich diese vielleicht noch als cool verkaufen könnte.

    Zu allem Überfluss leide ich noch an Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen) an Händen, Füßen und Achseln. Ich hab schon alles durch, bis auf eine OP, die ich aber als unbrauchbar bezeichnen würde, da sie den Schweiß nur bspw. von den Händen an eine andere Körperstelle verlagern würde. Das Unwohlsein bliebe. Und an den Händen hab ich es auch einigermaßen im Griff mit Iontophorese. Aber nicht so, dass ich mich wohl fühle, da sie immer noch schwitzen und kalt sind, vor allem bei niedrigen Temperaturen. Es kann auch schon mal vorkommen, dass die Iontophorese über einen gewissen Zeitraum gar nicht mehr anschlägt.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass mich irgendeine Frau, die man auch als Frau bezeichnen kann, tolerieren könnte. Darum suche ich auch gar nicht aktiv nach einer.

    Die Einsamkeit und die Perspektivlosigkeit machen mich immer depressiver. Zu einem Psychologen möchte ich nicht, da es mir zu unangenehm wäre, über meine Probleme von Angesicht zu Angesicht zu sprechen und ich mir auch nicht vorstellen kann, was das bringen soll. Löst ja meine Probleme nicht.

    Ich erwarte mir durch diesen Beitrag keine Hilfe. Es tat nur mal gut, meine Lage in Worte zu fassen.

    Grüße

    LonelyMan
    Geändert von LonelyMan (24.07.2019 um 20:43 Uhr)

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Johnny_B
    Registriert seit
    30.07.2016
    Beiträge
    5.808
    Danke gesagt
    2.637
    Dank erhalten:   1.456

    Standard AW: Einsamkeit und Perspektivlosigkeit

    Hallo LonelyMan,

    Zitat Zitat von LonelyMan Beitrag anzeigen
    Ich erwarte mir durch diesen Beitrag keine Hilfe. Es tat nur mal gut, meine Lage in Worte zu fassen.
    ich versuche es trotzdem mal: All das, was du dir wünschst, wirst du dir zielstrebig erarbeiten müssen.

    Ich bin in einer ähnlichen Lage, allerdings schon ein paar Jahre länger und aus meiner Sicht bietet dein junges Alter noch genügend Perspektiven, allerdings nur dann, wenn du jetzt beginnst, dich zu bemühen und zu realisieren, dass du so einiges ändern müssen wirst.

    Willst du eine Freundin, brauchst du Arbeit, ein höheres Körpergewicht und Freunde.

    Die Freunde kannst du auch erst mal als Mittel zum Zweck sehen, um deine sozialen Kompetenzen auszubauen und überhaupt in Situationen zu gelangen, in denen du Frauen kennenlernen kannst.

    60 Kg sind den meisten Frauen zu wenig. Ja, man kann auch als dünner Typ bei Frauen landen, aber dazu müsstest du anderweitig kompensieren. Warum unnötig die eigenen Chancen verringern? Fitnessstudio-> 20kg draufpacken.

    Und ohne Arbeit wird alles nicht so recht funktionieren. Arbeit kann dich interessant und attraktiv machen. Fehlende Arbeit und fehlendes Geld schränken hingegen nur ein. Wie du einen Job finden könntest, wäre übrigens das Hauptthema, wahrscheinlich sogar das einizge Thema, wenn du nun eine Therapie beginnen würdest. Du liegst mit deiner Vermutung also schon ganz richtig. Therapeuten können dir auch nur die sowieso naheliegenden Vorgehensweisen vorschlagen. Eine Therapie würde ich dir nur dann empfehlen, wenn du das Gefühl hast, abseits deiner realen Probleme noch welche zu haben, die nur in deinem Kopf existieren, Suizidgedanken eingeschlossen.

    Aktiv werden, anstrengen wo es nur geht, denn von alleine wird sich höchstwahrscheinlich nichts bessern.
    Be kind to everyone. You never know what battles they are facing. Life is too short to spread hate

    low quality -> low self esteem -> low energy -> low quality -> low self esteem -> low..

  4. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    21.07.2019
    Beiträge
    18
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Einsamkeit und Perspektivlosigkeit


    Hi,

    erstmal vielen Dank für deine Antwort.

    Durch andere Außenseiter lernt man Frauen kennen? Wäre mir neu. Weil nur solche kann ich mir als Freunde vorstellen. Wobei eigentlich auch wieder nicht...

    Ich weiß, dass mein geringes Gericht ein Problem ist, deswegen hab ich es ja erwähnt.

    Für's Fitnessstudio hab ich irgendwie null Motivation. Könnte ich da wirklich 20kg dazugewinnen? Und wie lange würde das dauern? Jahre wahrscheinlich. Ok, man muss anfangen, aber ich fühl mich jetzt einsam, nicht in 5 Jahren...

    Das mit der Arbeit - da bin ich dran.

    Grüße

    LonelyMan

  5. #4
    Registriert Avatar von Johnny_B
    Registriert seit
    30.07.2016
    Beiträge
    5.808
    Danke gesagt
    2.637
    Dank erhalten:   1.456

    Standard AW: Einsamkeit und Perspektivlosigkeit

    Zitat Zitat von LonelyMan Beitrag anzeigen
    Durch andere Außenseiter lernt man Frauen kennen? Wäre mir neu. Weil nur solche kann ich mir als Freunde vorstellen. Wobei eigentlich auch wieder nicht...
    Auch das geht, ja. Allerdings finde ich, dass du auch hier deine Einstellung ändern und eben nicht nur nach anderen Außenseitern suchen solltest, selbst wenn du dir das jetzt noch nicht vorstellen kannst und wenn es Aspekte gibt, die dich stören könnten bzw. werden (Vergleiche etc). Mit einem normalen Freundes- und Bekanntenkreis erhöhst du deine Chancen ungemein und solltest daher auch negative Begleiterscheinungen aushalten.

    Zitat Zitat von LonelyMan Beitrag anzeigen
    Ich weiß, dass mein geringes Gericht ein Problem ist, deswegen hab ich es ja erwähnt.

    Für's Fitnessstudio hab ich irgendwie null Motivation. Könnte ich da wirklich 20kg dazugewinnen? Und wie lange würde das dauern? Jahre wahrscheinlich. Ok, man muss anfangen, aber ich fühl mich jetzt einsam, nicht in 5 Jahren...
    Und wenn du jetzt nicht anfängst, wirst du dich in 5 Jahren auch noch einsam fühlen..und in 10..20. Irgendwann ist das Zeitfenster auch geschlossen und je länger du wartest, desto schwieriger wird es, überhaupt noch eine Frau zu finden. Oder was meinst du, wie viele Frauen auf 28 jährige unerfahrene Männer stehen, die auch noch dünn sind?

    "Keine Motivation" gilt nicht oder bedeutet, dass es dir doch nicht so wichtig ist. Das glaube ich aber nicht.

    Wie schnell man an Gewicht zunehmen kann, ist sehr individuell und hängt sowohl vom Körper als auch vom Einsatz und der richtigen Trainingsform ab. Du bist 1,80m, das ist schon mal eine gute Sache, auch für die Gewichtszunahme.
    Versprechen kann dir niemand etwas, aber allgemein lässt sich vermuten, dass 10kg im ersten Jahr locker drin sein sollten. Bei deinem Gewicht muss die Zunahme ja nicht nur durch den Aufbau von Muskulatur geschehen.

    Von nix kommt nix, das kann man fast schon garantieren, also stelle dich jetzt den unangenehmen Herausforderungen. Es lohnt sich.
    Be kind to everyone. You never know what battles they are facing. Life is too short to spread hate

    low quality -> low self esteem -> low energy -> low quality -> low self esteem -> low..

  6. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    21.07.2019
    Beiträge
    18
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Einsamkeit und Perspektivlosigkeit

    Normaler Freundes- und Bekanntenkreis - Ich bin aber nicht normal und aushalten will ich schon mal gar nix, weil es mir sinnlos erscheint.

    Zu weiteren 5 Jahren Einsamkeit ließ ich es eh nicht kommen. Geschweige denn 20...

    Bei Frauen, die auf Erfahrung Wert legen, hab ich doch schon seit mindestens 5 Jahren verkackt...

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Einsamkeit und Perspektivlosigkeit
    Von Mirar im Forum Ich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.10.2016, 22:57
  2. Perspektivlosigkeit
    Von qeight im Forum Studium
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.08.2014, 22:24
  3. Falscher Job und Perspektivlosigkeit!?!
    Von Linda86 im Forum Beruf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 01:14

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige