Anzeige
Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 17

Thema: Ich fühle mich plötzlich Psychisch Krank. Drogenmissbrauch?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    16
    Danke gesagt
    14
    Dank erhalten:   2

    Standard Ich fühle mich plötzlich Psychisch Krank. Drogenmissbrauch?

    Hallo,


    ich habe leider keinen gleichen Fall wie bei mir im Internet gefunden, deswegen suche ich hier nach Rat oder Tipps wie es mir besser gehen könnte.


    Zu mir:
    - 19 Jahre, Ausbildung als Systemintegrator (2 Lehrjahr), 60kg, bin sehr dünn (Hab keine Essstörung.. Ich kann nicht zunehmen, obwohl ich jeden Tag Junkfood esse...)
    - Training bringt bei mir nichts. (Dadurch soll man ja selbstbewusster werden) Hatte es mal ein halbes Jahr versucht (2-3 Mal in der Woche) aber es hat nichts gebracht. Ein Kumpel hatte mir gezeigt wie ich die Übungen richtig mache, ist jetzt aber auch fast 2 Jahre her.
    - Insg. 2 gute Freunde, denen ich eig. alles anvertrauen kann. Ansonsten so 4-5 Leute mit denen ich selten mich Treffe um irgendwas zu Konsumieren, also eher einen kleinen Sozialen Kreis. In der Berufsschule bin ich auch eher zurückhaltend und rede nur mit 1-2 Leuten...
    - Vor einem halben Jahr angefangen anderen Drogen außer Alkohol zu nehmen.
    - Dazu gehören: Cannabis (Jeden Tag 1 Joint), Pilze (5x), Speed (3x), DMT (3x), MDMA (2x), sehr selten eine Zigarette
    - Hab den Ersten Schulabschluss, hätte vom Wissen her aber Realschule geschafft, wäre ich nicht faul gewesen.
    - Kiffe 1-3 mal in der Woche schon während der Arbeitszeit um mich zu beruhigen (Was deutlich nach einer Sucht aussieht, ich weiß)

    Drogen:
    Wie man sehen kann hat sich mein Leben im letzen Halbjahr stark verändert. Ich bin total fasziniert von psychedelischen Drogen, obwohl ich 2 Bad Trips auf Pilzen hatte (Wegen falschem Setting: einmal auf einem Festival und einmal auf einem Geburtstag). Ich bin total gefesselt von dieser anderen Welt die man auf DMT und Pilzen sieht. Auf MDMA war ich endlich mal glücklich (Das die Gefühle darauf nicht echt sind, weiß ich).


    Jedenfalls zum Hauptthema:
    In Gruppen fühle ich mich immer Unwohl, auch wenn ich alle kenne (Das war schon immer so).
    Zu zweit verstehe ich mich super und bin aus meiner Sicht komplett "Normal". Ich realisiere / verstehe gesagte dinge erst im nachhinein, weswegen man mich leicht verarschen kann. Von solchen Leuten halte ich dann natürlich Abstand und ziehe mich zurück. Erst jetzt habe ich das ganze gemerkt, das ich anscheinend psychisch "langsam" bin.


    Selbstbewusst bin ich nur bei Leuten die ich kenne.... Ein Kumpel von der Schule hat mir ans Herz gelegt, dass ich aufpassen muss wem ich vertraue, da es viele Leute gibt die mich verarschen (Über mich schlecht reden / sich lustig machen hinter meinem Rücken). Eigentlich gebe ich ein scheiß auf andere Meinungen von Leuten die ich nicht so gut kenne, jedoch nimmt mich das total mit, wenn ich mitbekomme das andere mich verarschen wollen.


    Bei der Arbeit sind wir insg. 3 Azubis im Büro. Ich habe mich bis zu dieser Woche sehr gut mit den Beiden verstanden, jedoch habe ich nun das Gefühl das beide mich nicht Respektieren und sich Lustig machen... Insbesondere an dem Tag, als ich mit dem einen Azubi darüber geredet habe, dass es mich nervt wie er mit mir redet. (Kontext wäre jetzt zu aufwändig zu erklären... Es war aber eine ganz ruhige Unterhaltung, jedoch komplett ernst.) Die andere Azubin dachte wohl das es lustig wäre das aufzunehmen und über WhatsApp an ihre Freundin zu verschicken. Das habe ich herausgefunden und war dann den ganzen Tag sauer auf beide und hab nicht mehr mit denen geredet. Zum Glück hatten wir Sturm (Keine Angestellten oder Chefs anwesend) und so habe ein bisschen Alk getrunken, bis ich angetrunken war, da ich einfach richtig schlecht gelaunt war und ich auf andere Gedanken kommen wollte. Gegen Feierabend hat sie die Azubin entschuldigt. Ich war richtig gut gelaunt vom Alkohol und habe beiden vergeben, was ich im Endeffekt bereue, da ich weiß das so eine Situation irgendwann nochmal passieren wird.


    Heute ist der Tag danach... Ich bin in der Nacht aufgewacht und konnte 4-5 Stunden nicht schlafen. So lange war ich noch nie schlaflos wach. Ich musste die ganze Zeit daran denken ob ich je "normal" werde. Nun habe ich heute wenig gesagt und gar nicht über den gestrigen Tag geredet. Ich will momentan einen kompletten Cannabis Entzug für 1 Monat machen... Da wäre heute der dritte Tag. Kann auch daran liegen, glaube ich aber nicht, da ich letzte Woche auch 5 Tage ohne Cannabis im Urlaub in Frankreich auskam und mich sehr wohl und glücklich gefühlt hatte. Ich glaube es lag einfach daran das ich andere Leute getroffen habe und aus meinem blödem Umfeld raus bin.
    Ich hatte mich da sogar gegen Ende auf die Arbeit gefreut. Jedoch wurde meine Stimmung schon am ersten Tag wieder scheiße, wegen den Ereignissen, welche ich oben Beschrieben habe...


    Ich habe ehrlich kein Bock mehr auf Menschen. Die beiden Azubis haben sich gestern über einen Dicken Techniker lustig gemacht. (Also nur scheiße über ihn geredet, weil er dick ist). Ich fand das gar nicht cool von den beiden, gerade deswegen, da der eine Azubi selber mal sehr übergewichtig war und in seiner Kindheit gemobbt wurde und die andere findet sich selbst ein bisschen zu dick. Die beiden mobben andere um sich besser zu fühlen. Hab denen sofort gesagt, dass das mega asozial ist, was aber nichts brachte. Stattdessen hat er sich ein paar Witze auf meine Kosten gemacht (Um die Azubine auf die er steht, wahrscheinlich zu beeindrucken). Ich habe in dem Moment total schlecht Gelaunt, was er gesehen hat aber trotzdem nicht aufgehört hatte, bis ich ihn komplett ignorierte. Mit anderen Mitarbeitern verstehe ich mich eigentlich aber ganz gut.


    Ich versuche nun die Ausbildung noch 1 Jahr durchzuhalten und dann bin ich weg und will Selbstständig werden.
    Außerdem bin ich auf der Suche nach einem Antidepressivum, weiß aber nicht welches ich nehmen soll. Ich will nichts starkes, nur irgendwas das ich mich vorerst besser fühle und nicht immer der Typ bin der schlechte Stimmung mit sich bringt. Zur Psychotherapie will ich (vorerst) auch nicht! Will das weder selbst bezahlen, noch soll meine Krankenkasse das übernehmen, da das ja Probleme verursachen könnte wenn man neue Versicherungen abschließen möchte.. (z.B Lebensversicherung usw...)


    Falls jemand das wirklich bis zum Ende gelesen hat, vielen Dank! Vielleicht hast du ja ein guten Ratschlag für meine Situation..

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von maryanne
    Registriert seit
    13.10.2009
    Beiträge
    1.046
    Danke gesagt
    197
    Dank erhalten:   396

    Standard AW: Ich fühle mich plötzlich Psychisch Krank. Drogenmissbrauch?

    Hallo!

    Der Konsum von den Drogen die du konsumierst können deine Sichtweise auf die Welt ändern. Du änderst ja auch damit deine Hirnchemie. Also wunder dich nicht, wenn dir die Menschen dann auch mal in einem sehr negativen Licht erscheinen.
    Guck mal in den Spiegel. Du bist auch ein Mensch und somit nicht viel besser als die anderen.

    THC sensibilisiert deine Wahrnehmung. Fehlt dir vielleicht Sensibilität ohne THC? Wie auch immer, junge Leute wollen ja Erfahrungen sammeln, das gehört dazu. Werden sehr viele Glückshormone plötzlich auf künstlichem Weg erzeugt, dann fällt man nach dem Rausch zu gern in ein Loch. Man ist dann deprimiert. Das kommt davon, selbst schuld.

    Speicher am besten deine Drogenerfahrungen ab unter "Teil meines reichen Erfahrungsschatzes"!

    Ich finde es gut, dass du ein Gespür hast für dich selbst. Du bist auf einem guten Weg. Pass mit deinem Drogenkonsum gut auf. Am besten ist es völlig frei davon zu sein. Das Leben ganz pur zu erleben ohne Mittelchen.

    Und zum Misanthrop brauchst du auch nicht zu werden, nur weil die Kollegen Lästerbacken sind.

    Alles Gute!
    Geändert von maryanne (11.07.2019 um 10:59 Uhr)
    Was du nicht willst das man dir tu, das füg auch keinem andern zu.

  4. Für den Beitrag dankt: Leonard1999

  5. #3
    Healthy
    Gast

    Standard AW: Ich fühle mich plötzlich Psychisch Krank. Drogenmissbrauch?

    Lass die Drogen weg - also komplett. Alkohol und Zigaretten am besten auch.
    Vermeide die meisten Menschen komplett - antworte wenn sie dich etwas fragen kurz, aber lass dich nicht ausnutzen.
    Es reicht Kontakt zu ein paar guten Freunden und der Familie.
    Mache Ausdauersport mehrmals die Woche: Laufen, Fahrrad, Schwimmen.
    Zieh das letzte Jahr der Ausbildung mit möglichst guten Noten durch und lass dir ein gutes Arbeitszeugnis geben.

    Dein Zustand wird sich allein dadurch ziemlich verbessern, ohne irgendwelche Psychologen oder Medikamente.
    1. Sind die viele Menschen schlecht oder mindestens gleichgültig dir gegenüber. Unabhängig davon, wie du mental/psychisch bist.
    2. Wenn du psychisch etwas "langsam" bist, bist du ein gefundenes Fressen für alle, die sich profilieren möchten oder sich selbst unterhalten möchten oder ihr "Selbstbewusstsein" verbessern, indem sie dich verarschen. Somit ist Kontaktvermeidung die logische Konsequenz für dich.

    Immerhin bist du sehr jung und checkst es anscheinend ... oder hast die erste grobe Ahnung, wie es ist.
    Es gibt Leute, die werden jahrzehntelang verarscht oder ausgenutzt, das wird dir jetzt hoffentlich nicht passieren.
    Dich nach der Ausbildung selbständig zu machen, ist eine hervorragende Idee, aber sorge für eine gute Rechtsschutzversicherung und einen guten Anwalt, falls irgendwelche Kunden versuchen, dich auszunutzen oder zu verarschen.
    Alternativ: Suche dir eine rechte Hand, zu der du absolutes Vertrauen hast. Schwer zu finden, aber vielleicht hast du Glück.

    Die mächtigeren, stärken Menschen, sei es körperlich, finanziell oder mental-psychisch, haben schon immer versucht, die schwächeren Menschen zu unterdrücken, um ein gutes Leben zu haben oder ihre eigene Position zu sichern.
    Früher gab es bspw. körperliche Gewalt und Sklaverei, heute ist es Mobbing und psychische Gewalt, die unsichtbar, aber nicht unwirksam ist.
    Ich wünsche mir, dass du das erkennst und dich nicht davon beeinflussen lässt, sondern deinen Weg unabhängig und unbeeindruckt davon weitergehst.
    Geändert von Healthy (11.07.2019 um 12:05 Uhr)

  6. Für den Beitrag dankt: Leonard1999

  7. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    16
    Danke gesagt
    14
    Dank erhalten:   2

    Standard AW: Ich fühle mich plötzlich Psychisch Krank. Drogenmissbrauch?

    Hallo,

    erstmal vielen Dank das ihr beiden mir geantwortet habt. Dieses Forum finde ich echt toll.

    Ich habe gestern mit dem einen Azubi (Den ich jetzt schon 2 Jahre kenne und ich mich mit ihm fast immer gut verstehe) geredet das es mich fertig macht wenn er mich immer anstichelt / provoziert oder unbewusst runter macht. Er war ziemlich überrascht das mich sowas psychisch total mitnimmt... Er meinte das er das nicht wusste (hat sich entschuldigt) und würde versuchen in Zukunft sich zurückzuhalten. Er war ja früher Depressiv und hatte es ohne Medikamente geschafft sich besser zu fühlen, deswegen konnte er sich gut in meine Lage versetzen, nur deswegen habe ich ihm davon erzählt. Es ging mir viel besser als davor, da er sehr gut nachvollziehen konnte wie es mir geht.

    Das ich mich von anderen, außer meinen guten Freunden, distanzieren sollte ist eine sehr gute Idee. Ich dachte immer es würde mir helfen, mehr soziale Kontakte zu haben, aber das ist glaube ich jetzt total falsch. Das wird jetzt auch mein Fokus in der Zukunft sein: Lieber wenige Freunde, dafür aber gute mit denen man reden kann.

    Drogen werde ich dann erstmal nicht mehr anfassen, bis es mir deutlich besser geht. Auf GOA's bin ich total gerne mit meinen Freunden gegangen und will das auch nicht verlieren Ich möchte halt wie andere sowas wie MDMA Kater gut verkraften wollen. Glaubt ihr das man die Psyche so trainieren kann, dass man selbst auf MDMA Katern keine Depris bekommt?

    Momentan ist es so, dass wir eig zu 5 in einen Club gehen wollten und dort teile schmeißen wollten (schon länger geplant). Jedoch habe ich da jetzt abgesagt, was mich traurig macht da ich mich richtig auf den MDMA Flash gefreut habe.

    Ich mach mir halt nur sorgen das ich dadurch auch noch langweilig werde und zu allen den Kontakt deswegen verliere, was ich auch verstehen kann. Ich kann ja selbst von einem sehr guten Freund verstehen das er sich von mir zurückzieht wenn ich Depris schiebe und man nichts mit mir machen kann.
    Aber egal: mir muss es ja endlich besser gehen!

    Was soll man denn sonst mit nem 19 Jährigen an nem Wochenende machen OHNE Drogen zu nehmen? Ich fühle mich halt total einsam wenn ich kein Hobby habe was ich mit anderen teile. (Außer halt Feiern zu gehen mit Drogen).
    Mein fast aussterbendes Hobby zu Programmieren und Sicherheitslücken auf bekannten Webseiten zu Melden stirbt mit der Zeit halt auch aus... Früher haben mich die "Bounties" die ich bekommen habe richtig motiviert, aber jetzt ist mir das auch egal was mich selbst wundert.

    Dann werde ich mir wohl ein "single" Hobby suchen und mal schauen ob's mir Hilft oder ich den negativen Effekt bekomme und drang verliere mich mit anderen zu treffen also halt wortwörtlich Asozial werde, wovor ich total Angst habe da ich garantiert dadurch richtig stark Depressiv werden würde.

  8. Für den Beitrag dankt:

  9. #5
    Registriert Avatar von Schroti
    Registriert seit
    26.08.2018
    Beiträge
    3.648
    Danke gesagt
    3.149
    Dank erhalten:   3.167

    Standard AW: Ich fühle mich plötzlich Psychisch Krank. Drogenmissbrauch?

    "Was soll man denn sonst mit nem 19 Jährigen an nem Wochenende machen OHNE Drogen zu nehmen?"

    Mit seiner Freundin rummachen. Zum Beispiel.

    Aber kein gescheites Mädel nimmt sich einen Suchtler.
    Geh zur Drogenberatung und such dir echte Freunde. Drogenfreie.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Arbeit macht mich psychisch krank
    Von Lisamarie587 im Forum Beruf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.04.2019, 15:21
  2. Mutter macht mich psychisch krank
    Von Stgeso im Forum Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.07.2018, 19:06
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 21:30
  4. Ich fühle mich plötzlich fremd
    Von Gast im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.08.2016, 08:13
  5. Mein vater macht mich psychisch krank! HILFE!
    Von x nala x im Forum Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.07.2011, 13:59

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige