Anzeige
Seite 1 von 8 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 37

Thema: Keine Freunde, kein Spaß am Leben :(

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    11.04.2019
    Beiträge
    19
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Keine Freunde, kein Spaß am Leben :(

    Hallo Leute!

    Ich bin neu hier in diesem Forum und habe mich dazu entschieden, euch meine Probleme online mitzuteilen und hoffe auf tolle Ratschläge!
    (Ich seh gerade, dass der Beitrag sehr sehr lang wurde. Wenn jemand das lesen möchte, wäre ich sehr dankbar!!! )

    Zuallererst ein bisschen was über mich:
    Ich bin ein 18-jähriger Junge, der keine Freunde hat. Ich geh noch zur Schule und will dann studieren. Während den Jahren ist mein Selbstbewusstsein ziemlich tief gesunken, sodass ich mich mittlerweile nicht mehr leiden kann und ich schäme mich dafür, ich zu sein. Gespräche vermeide ich, da sowieso keiner Interesse an mir zeigt. Ich werde mehr oder weniger ignoriert, wurde nie zu irgendwas eingeladen oder sonst was. An den Wochenenden und auch wenn ich Freizeit habe, liege ich im Bett und schau Videos oder ich lerne für die Schule (man merkt mir aber nicht an, dass ich ein Streber bin). Hobbys hab ich kaum welche. Warum auch? Was bringt mir das? Ich bin sportlich sehr unbegabt, bin nicht dick, aber auch nicht dünn. Werde seit der Volksschule immer ausgelacht in Turnen und immer zuletzt gewählt, wenn wir irgendwelche Spiele spielen. Wenn der Lehrer sieht, dass ein Team am Verlieren ist, muss ich dann zum anderen Team wechseln. Finde ich ziemlich fies, anstatt der beste aus einem Team zum anderen wechselt. Auf jeden Fall hasse ich den Sportunterricht und ist nicht aushaltbar (für mich). Ja, ich bin sogar eifersüchtig auf diejenigen, die mit dem Ball gut umgehen können, sei es Fussball, Volleyball, Handball, Völkerball und was es sonst noch alles gibt.

    In erster Linie tut es mir weh, dass ich keine Freunde habe. Meine Eltern streiten sich fast jeden Tag und es wäre schön jemanden zum Reden zu haben. Ich bin auch ein sehr guter Zuhörer. Klar, was anderes kann ich nicht. Ich kann mich nicht durchsetzen und wenn ich es versuche, sagt eine innere Stimme zu mir „Versuchs erst gar nicht. Deine Meinung interessiert keinen.“ Ich weiß, ziemlich dumm, aber es ist so. Mittlerweile kotzen mich Menschen mit Selbstbewusstsein nur mehr an. Es tut weh, dass sie sogar Aufmerksamkeit dadurch bekommen, also die Leute hören denen auch zu und mögen die. Versteh ich überhaupt nicht, wenn ich mal was sage, juckts keinen. Habe mittlerweile schon aufgegeben, Kontakte zu knüpfen. Wie soll das überhaupt gehen? Ich lache kaum noch und natürlich denken sich die Leute „Woah, wie ist der denn drauf?“ und gehen weg. Ja, aber eines verrate ich euch: wenn sich keiner um euch schert, bin ich gespannt wie lange ihr ein Lächeln vortäuschen könnt.

    Da ich mit meinem Geschlecht Probleme habe, Anschluss zu finden, wollte ich es mit Mädchen auch probieren. Der/Die eine oder andere denkt sich jetzt bestimmt „Wer will dich bitte mit deinen Problemen aushalten?“ Aber so ist es nicht geplant. Ich werde mich jetzt nicht bei ihr ausheulen, aber zumindest reden und nicht einsam sein. Ich traue mich aber nicht Mädchen anzusprechen und glaube nicht dass ich eine Chance hätte. Einen Korb zu bekommen, wäre sehr schlimm für mich, ich kann mit Kritik nicht umgehen. Wurde oft genug kritisiert und so langsam kann ich nicht mehr. Ich habe viele physische und psychische Probleme, was das ganze nicht einfacher macht, im Gegenteil. Wie kann ich eine Freundin finden? Ich weiß, es ist mir nicht zumutbar aber ich kann nicht mehr. Ich will auch mal jemanden zum Reden haben. Es muss ja keine Beziehung sein. Aber zumindest eine gute Freundin oder einen guten Freund, mit der/dem man was machen kann am Wochenende und die/der mir zuhört und mich nicht ignoriert.

    Die dritte Sache wäre, dadurch dass mich keiner mag, hab ich mich in den Jahren sehr zurückgezogen. Ich bin nicht der Partytyp, aber auch nicht der, der am liebsten im Dunklen in seinem Bett liegt (leider momentan schon, aber ich arbeite dran dass es besser wird). Kommt es mal zu einem Gespräch mit irgendjemandem, finde ich einfach keine Themen, es herrscht dann Funkstille. Ich habe viel zu erzählen, aber einfach so ohne gefragt zu werden, geht das nicht.

    Warum bin ich nur so? Was ist an mir so komisch? Ich habe oft schon an Selbstmord gedacht. Springen trau ich mich nicht. Es soll ja auch Medikamente geben, die genau für sowas ausgelegt sind. Aber spürt man da wirklich nichts? Tut es nicht weh?

    Für die, die es bis hierhin geschafft haben: VIELEN LIEBEN DANK!!! Es bedeutet mir sehr sehr viel und lasst mich bitte wissen, was ihr denkt!

    PS: Habe heute jemanden im Bus gehört, wie sie meinte, dass sie sich auf ihren 18. Geburtstag freut und dass sie viele Leute einladen wird und sowas. Mein 18. Geburtstag war ein Reinfall und sowas ist dann schon ein Auslöser für einen schlechten Tag bei mir. Schade, dass ich so bin. Ich weiß, sehr viel Selbstmitleid hier. Tut mir unheimlich leid, ich kann es aber anders nicht. Wenn mir schon keiner Aufmerksamkeit schenkt, dann mach ich es!

    Mit tollen Grüßen und vielen Dank!

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    29.09.2018
    Beiträge
    37
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Keine Freunde, kein Spaß am Leben :(

    Hi, ich versteh wie sehr dich das belastet Einsamkeit kann so schmerzhaft sein. Es kann sogar körperlich schmerzhaft werden. Ich versteh es.

    Du bist intelligent deswegen denkst du über alles genau nach um deine Probleme zu lösen. Du denkst aber zu viel nach und bewertest manches zu kritisch/streng und du hast auch Ängste. Was ich auch verstehe. Alleiniges nachdenken wird dir hier allerdings nicht weiter helfen. Du musst in Aktion treten.

    Warum ich sage das du zuviel nachdenkst und auf eine zu kritische Weise. Zb:

    1. Du verkraftest keine kritik.

    2. Die Aussage von dir: ja ich weiß wer will schon einen mit so vielen Problemen.

    So ungewöhnlich sind deine Probleme nicht andere bewerten dich nicht so wie du dich selbst bewertest. du bist auch nicht so sonderbar wie du glaubst. Und ich weiß dass das grad eine unglaublich schwierige phase für dich ist, aber wenn du das ändern möchtest musst du selbst etwas daran ändern. Und dich deinen Ängsten auch stellen.

    Mein Tipp.
    Trau dich du selbst zu sein. Dann können die Menschen dich lieben und hassen du wirst mit sicherheit viel für dein leben lernen und du wirst Menschen finden die dich mögen.

    Und wenn du dich traust deine Meinung zu sagen und eigene Entscheidungen zu treffen wirst du auch kritikfähiger. (das ist eine wichtige Eigenschaft in einer echten Freundschaft und auch beziehung)

    Versuch erstmal es zu akzeptieren wie es grad ist und deine positivität etwas für dich selbst allein wieder zu finden indem du einfach spaßige sachen machst. Geh zb. Allein ins kino. Hab einfach Spaß für dich. Ich hatte auch mal ne phase wos so war und dann hab ich genau das gemacht und es hat sehr geholfen.

    Nur weil andere dich nicht sehen oder aufgeben gibst du dich nicht selber auf! Wenn du dich selbst negativ bewertest wie soll dich jemand dann possitiv bewerten auf ganz Oberflächliger Basis.

    Ich weiß du hatest so bisschen die selbstbewussten. Klingt nach neid. Und deppression. Du kannst ne therapie machen sicherlich aich hier den ein oder anderen gier finden der mit dir quatscht. Letztendlich musst du dich aber selbst hier raus ziehen.

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    29.09.2018
    Beiträge
    37
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Keine Freunde, kein Spaß am Leben :(

    Und das kannst du.

    Ich finds auch gut das dich das abfuckt, aber denk weniger drüber nach wie und warum dich das abfuckt. (denn dahinter steht viel frust und auch angst und du versinkst darin)

    Denk ernsthaft darüber nach ob du dich nicht n paar sachen trauen kannst. Spel mit diesen Gedanken herum. Auch wenn du darin unsicher oder verschüchtert bist.

    Wenn du es schaffst ein paar Ängste zu überwinden und ein paar Pläne umzusetzten, dadurch bekommst du antrieb positivität und selbstvertrauen.

    Allein wenn man sich was traut wenn man es schafft sich selbst zu überwinden egal was dabei rauskommt ist es ein Erfolgserlebniss. Weil man es geschafft hat sich selbst zu überwinden das ist für uns alle das schwierigste.

  5. #4
    Registriert
    Registriert seit
    06.04.2019
    Beiträge
    13
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   2

    Standard AW: Keine Freunde, kein Spaß am Leben :(

    Hi, ich bin auch 18 und kann das Problem verstehen. Wenn du willst können wir ja mal per PN schreiben. (Daa geht glaub ich erst ab 3 Einträgen)
    LG

  6. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    11.04.2019
    Beiträge
    19
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Keine Freunde, kein Spaß am Leben :(

    Zitat Zitat von JaJaHaHaNeNe Beitrag anzeigen
    Hi, ich versteh wie sehr dich das belastet Einsamkeit kann so schmerzhaft sein. Es kann sogar körperlich schmerzhaft werden. Ich versteh es.

    Du bist intelligent deswegen denkst du über alles genau nach um deine Probleme zu lösen. Du denkst aber zu viel nach und bewertest manches zu kritisch/streng und du hast auch Ängste. Was ich auch verstehe. Alleiniges nachdenken wird dir hier allerdings nicht weiter helfen. Du musst in Aktion treten.

    Warum ich sage das du zuviel nachdenkst und auf eine zu kritische Weise. Zb:

    1. Du verkraftest keine kritik.

    2. Die Aussage von dir: ja ich weiß wer will schon einen mit so vielen Problemen.

    So ungewöhnlich sind deine Probleme nicht andere bewerten dich nicht so wie du dich selbst bewertest. du bist auch nicht so sonderbar wie du glaubst. Und ich weiß dass das grad eine unglaublich schwierige phase für dich ist, aber wenn du das ändern möchtest musst du selbst etwas daran ändern. Und dich deinen Ängsten auch stellen.

    Mein Tipp.
    Trau dich du selbst zu sein. Dann können die Menschen dich lieben und hassen du wirst mit sicherheit viel für dein leben lernen und du wirst Menschen finden die dich mögen.

    Und wenn du dich traust deine Meinung zu sagen und eigene Entscheidungen zu treffen wirst du auch kritikfähiger. (das ist eine wichtige Eigenschaft in einer echten Freundschaft und auch beziehung)

    Versuch erstmal es zu akzeptieren wie es grad ist und deine positivität etwas für dich selbst allein wieder zu finden indem du einfach spaßige sachen machst. Geh zb. Allein ins kino. Hab einfach Spaß für dich. Ich hatte auch mal ne phase wos so war und dann hab ich genau das gemacht und es hat sehr geholfen.

    Nur weil andere dich nicht sehen oder aufgeben gibst du dich nicht selber auf! Wenn du dich selbst negativ bewertest wie soll dich jemand dann possitiv bewerten auf ganz Oberflächliger Basis.

    Ich weiß du hatest so bisschen die selbstbewussten. Klingt nach neid. Und deppression. Du kannst ne therapie machen sicherlich aich hier den ein oder anderen gier finden der mit dir quatscht. Letztendlich musst du dich aber selbst hier raus ziehen.
    Zitat Zitat von JaJaHaHaNeNe Beitrag anzeigen
    Und das kannst du.

    Ich finds auch gut das dich das abfuckt, aber denk weniger drüber nach wie und warum dich das abfuckt. (denn dahinter steht viel frust und auch angst und du versinkst darin)

    Denk ernsthaft darüber nach ob du dich nicht n paar sachen trauen kannst. Spel mit diesen Gedanken herum. Auch wenn du darin unsicher oder verschüchtert bist.

    Wenn du es schaffst ein paar Ängste zu überwinden und ein paar Pläne umzusetzten, dadurch bekommst du antrieb positivität und selbstvertrauen.

    Allein wenn man sich was traut wenn man es schafft sich selbst zu überwinden egal was dabei rauskommt ist es ein Erfolgserlebniss. Weil man es geschafft hat sich selbst zu überwinden das ist für uns alle das schwierigste.
    Hallo und vielen Dank für deine Antwort!
    Ja du hast schon recht, dass ich mir zu viele Gedanken mache und versuche mich zu bessern. Den Ratschlag von dir mit dem Kino finde ich eigentlich ganz gut, aber wird man dann nicht komisch angestarrt, wenn man da alleine hingeht? Was meine Kritikfähigkeit anbelangt, kann ich da nur wenig dagegen selbst tun. Es ist nicht so dass ich mich rausreden will, aber ich kann wirklich nicht viel dagegen tun. An eine Depression hab ich auch schon gedacht. Ich will es aber nicht wahrhaben. Und manchmal klappt es auch, diese Gedanken zu verdrängen. Mir geht es eher darum neue Leute kennenzulernen und mich mit denen auszutauschen. Wenn ich das mal geschafft habe, verschwindet vielleicht diese Unzufriedenheit bei mir.

    Vielen Dank nochmal für deine Ratschläge und freundliche Grüße ^^

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Keine Freunde, keine Freundin, keine Unternehmungen, kein Leben
    Von Nasevollvomalleinsein95 im Forum Ich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.11.2017, 12:39
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.05.2017, 07:10
  3. Einsam, keine Freunde, kein Sex, kein Leben
    Von Anonym im Forum Sexualität
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.2015, 11:37
  4. Keine Freunde, kein Leben
    Von Gast im Forum Freunde
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 22:42

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige