Anzeige
Seite 2 von 8 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 37

Thema: Keine Freunde, kein Spaß am Leben :(

  1. #6
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    11.04.2019
    Beiträge
    19
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Keine Freunde, kein Spaß am Leben :(

    Zitat Zitat von TK123 Beitrag anzeigen
    Hi, ich bin auch 18 und kann das Problem verstehen. Wenn du willst können wir ja mal per PN schreiben. (Daa geht glaub ich erst ab 3 Einträgen)
    LG
    Hi
    Es ist schön zu sehen, dass ich nicht alleine bin und es noch andere gibt, denen es genauso geht. Wir können gerne mal schreiben, ich muss nur noch herausfinden, wie das hier geht

    Schöne Grüße und auch dir vielen Dank für deinen Beitrag!!

  2. Anzeige

  3. #7
    Registriert
    Registriert seit
    29.09.2018
    Beiträge
    37
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Keine Freunde, kein Spaß am Leben :(

    Zitat Zitat von name123 Beitrag anzeigen
    Hallo und vielen Dank für deine Antwort!
    Ja du hast schon recht, dass ich mir zu viele Gedanken mache und versuche mich zu bessern. Den Ratschlag von dir mit dem Kino finde ich eigentlich ganz gut, aber wird man dann nicht komisch angestarrt, wenn man da alleine hingeht? Was meine Kritikfähigkeit anbelangt, kann ich da nur wenig dagegen selbst tun. Es ist nicht so dass ich mich rausreden will, aber ich kann wirklich nicht viel dagegen tun. An eine Depression hab ich auch schon gedacht. Ich will es aber nicht wahrhaben. Und manchmal klappt es auch, diese Gedanken zu verdrängen. Mir geht es eher darum neue Leute kennenzulernen und mich mit denen auszutauschen. Wenn ich das mal geschafft habe, verschwindet vielleicht diese Unzufriedenheit bei mir.

    Vielen Dank nochmal für deine Ratschläge und freundliche Grüße ^^
    Du wirst das schon reißen. Nee guckt einen keiner komisch an wenn man allein ins kino geht. Aber ich fand es beim ersten mal auch komisch es zu tun. Nachdem ich das gemacht hab hatte ich auch mehr selbstvertrauen. Der Trick ist, nicht immer alles zu berechnen und sich einfach mal zu überwinden und sich was zu trauen. Du musst dir erlauben was zu erleben und zu fühlen. Du musst dir erlauben zu leben ganz egal was um dich rum ist.

    Freundliche Grüße zurück

  4. #8
    Catley
    Gast

    Standard AW: Keine Freunde, kein Spaß am Leben :(

    Ich finds immer wieder traurig, dass grad junge Menschen solche threads schreiben (müssen?)....

    Menschen, deren Leben erst beginnt, Menschen, die eigentlich noch alles vor sich haben - und sich doch schon am Ende wähnen... Warum ist das zunehmend so? Warum ist das bei dir so?

  5. #9
    Registriert
    Registriert seit
    25.06.2018
    Beiträge
    39
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   31

    Standard AW: Keine Freunde, kein Spaß am Leben :(

    kein mensch kommt mit einsamkeit gut klar. du machst das doch ganz okay bisher

    ich bin 31 jahre alt, daher fallen mir zurzeit mega viele sachen ein, die alles hätte machen sollen, als ich in deinem alter bis ungefähr 20-25 jahren noch gemacht haben sollte:

    - du bist jung! du kannst dich theoretisch jeden tag neu ausprobieren, dich neu definieren, dich ausprobieren. wer bist du? was magst du? auf was stehst du? habe leidenschaft und hobbys. damit kannst du ganz gut kontakt zu anderen knüpfen.

    - keine freunde? du weisst nicht wie/über was du reden sollst? geh chatten! ich weiss das ist seit facebook und whatsapp im internet nicht mehr so gut besucht aber such dir irgendwie chat-freunde. dadurch kannst du "gespräche üben" ohne angst zu haben dich nicht lächerlich machen zu müssen. klar, persönliche gesoräche sind immmer ein wenig anders, aber trotzdem. ein anfang

    - gib deine mitschüler nicht auf. such dir dort jemanden! glaub mir, als erwachsener ist es teilweise noch schwerer freundeskreise und freunde zu finden. geh in der schule zu irgendwelchen kursen wo menschen sind. chor. töpfern. wasweissich.

    - du bist 18! endlich volljährig. du kannst sachen tun. träumen! nen führerschein machen. verreisen. (extrem) sportarten anfangen. verbotene filme, bücher sehen. mach dich interessant. mach dein leben interessant. dann hast du auch mehr zu erzählen. und die leute finden dich sympathischer. mach dir pläne für die zukunft, sei keine leere hülle, wenn menschen zu dir sprechen, habe träume und leidenschaften.

    - besorg dir einen coach oder versuch dich selbst psychologisch zu unterstützen. setze dich mit der menschlichen psyche auseinander. lese biografien von menschen und schaue wie sie ihr leben gelebt haben.

    das sind nur einige sachen, die mir morgens spontan eingefallen sind,als ich das hier gelesen habe.

    wie gesagt! du bist 18! du bist jung! leute in meinem alter und älter beneiden dich vfür deine energie und für all die möglichkeiten. du könntest einfach alles werden.. auch wenn du sagst das du nicht gut in sport bist. geh trainieren. und ess was anständiges. dann kommt der körper und auch auf einmal due attraktivität für andere, egal ob freundschaftlich oder sonstwie.

    lg

  6. #10
    Registriert
    Registriert seit
    31.03.2019
    Beiträge
    266
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   154

    Standard AW: Keine Freunde, kein Spaß am Leben :(

    Hm, möchtest du etwas ändern?
    Dann kannst du nach Punkten suchen, die sich ändern lassen.

    Was denkst du, wie kommt es, dass andere sich besser bewegen können, besser mit Bällen umgehen können, besser in anderen Sportarten sind als du?
    Sie tun es. Oft. Sehr oft. Täglich.
    Dadurch bekommt man Übung, Routine.
    Trainiert Körper und Geist.
    Bewegungsmuster prägen sich ein.
    Überlege mal, wie sportlich aktiv verlief deine Kindheit, wie sportlich aktiv bist du jetzt?
    Du kannst es ändern.
    Kampfsport? Joggen? Schwimmen? Sportverein? ...

    Natürlich besteht die Möglichkeit, dass ein motorisches Problem vorliegt, können wir hier nicht beurteilen. Du kannst das aber abklären lassen und ggf. Ergotherapie zusätzlich zu mehr Bewegung ergänzen.

    All das benötigt Durchhaltevermögen, doch bereits nach ein paar Monaten wirst du langsam Veränderungen feststellen.
    Du gewinnst an Selbstbewusstsein, du wirst dich im Alltag anders, besser bewegen, deine Ausstrahlung wird sich zum positiven verändern. Und du wirst fitter, trainierter, sportlicher.

    Wenn deine Eltern so viel streiten, hat sich das auf dich ausgewirkt.
    Bei dir gibt es viele Misserfolge im Kintakt mit anderen, viele Verletzungen, Zurückweisungen.* Du strahlst das aus, was das mit dir macht. Und dadurch und durch deinen Rückzug gibt es wieder keine positive Rückmeldung, sondern mehr von obigem. Ein Teufelskreis.
    Es wäre sicher das beste, du würdest mit deinem Arzt darüber sprechen oder gleich ein Erstgespräch bei einem Therapeuten vereinbaren und diesem erzählen, wie es dir geht. Danach kannst du dir ein Patienten-Informationsblatt über das Gespräch mitgeben lassen und mit diesem beim Hausarzt vorbeigehen.
    Ich gehe davon aus, dir würde eine kognitive Verhaltenstherapie empfohlen werden.
    Dann müsstest du bei passenden Therapeuten (Internetsuche) anrufen und nach einem Termin und der Aufnahme auf die Warteliste fragen. Bis du Glück hast.
    Das ist dann dein Coach, der dich unterstützt.

    Das Thema Freunde, eine Freundin, wird leichter, wenn du erstmal so an dir arbeitest.
    Gut wäre auch ein Hobby, was möglicherweise eine Sportart sein kann, aber auch etwas anderes.
    Du hast dann ein gutes Gesprächsthema, etwas zu erzählen (im Bett liegen und Videospiele spielen ist nicht soooo spannend), lernst neue Leute kennen und kannst Erfolgserlebnisse haben.

    Wenn es schwierig ist, Gespräche am laufen zu halten, kannst du bewusst ein paar Techniken einsetzen.

    Bombardiere dein Gegenüber nicht mit einer Liste von Fragen, sonst stehst du bald alleine da. Nichts fragen geht genauso wenig.

    Dein Gegenüber erwähnt, erzählt etwas. Dann frage nach, damit er Einzelheiten berichten kann.
    Wenn es dich WIRKLICH interessiert.
    Wenn nicht, ist das spürbar.
    Du würdest das auch gerne können, lernen, ausprobieren? Dann sage das offen, bitte um Tipps.

    Wenn du selbst etwas erzählst, versuche möglichst offen zu sein und nicht nur oberflächlich zu bleiben. Wenn du etwas persönlicher wirst, gibst du dem anderen die Chance, auch offener zu werden.

    Es hat ein kurzer Austausch über ein Fußballspiel stattgefunden, aber dann geht es nicht weiter? Dann zoome aus dem Thema ein Stück raus oder weiter rein.
    Das Gespräch könnte sich um das Stadion, Stadien im allgemeinen drehen und von da auf Konzerte kommen, die da ja auch mal stattfinden. Ähnliche Bands, Musik, selbst Instrument spielen.
    Es könnte sich aber auch um einen bestimmten Spieler drehen, dessen Pisitiin, dahin verlagern lassen, ob der andere selbst aktiv Fußball spielt, in welcher Position, welchem Verein. Der Ort des Vereins kann aufgegriffen werden, war da nicht Veranstaltung x? Selbst leider verpasst, aber ...
    Dadurch, dass man vertieft oder allgemeiner wird, ergeben sich neue Gesprächsrichtungen.

    Oder du pickst dir irgendetwas aus dem Gespräch heraus und reißt es aus dem Kontext. Thema Fußballspiel, du kannst von einem Kindheitserlebis, einer Stadionbesichtigung berichten. Du bräuchtest für deinen Sportverein ein gutes Beflockungsunternehmen? Hier kannst du nachfragen.
    So kommt es zu vielen verschiedenen Gesprächsthemen. Das Gegenteil von langweilig.*

    Wie möchtest du gerne leben?
    Was würdest du gerne tun?
    Warum tust du es nicht?

    Ich meine, HALLO, du bist 18! Sch... auf ne tolle Geburtstagsfeier, das ist EIN EINZIGER TAG. Wir sprechen hier über dein LEBEN!

    Schule-Bett-Videospiele - that's it???
    Echt jetzt?
    Wie soll das weitergehen?
    Arbeit-Bett-Videospiele?
    Bis du aus Langeweile stirbst?

    Du kannst alles tun was du möchtest.
    Überleg mal.
    Und dann fang einfach an.
    Zu leben.
    Aktiv.


    Was hast du nach deinem Schulabschluss vor?

    Vergessen, Nachtrag:

    Übe Gespräche zu führen so oft es geht. Bei Menschen, die du nie wieder triffst, fällt es dir anfangs vielleicht leichter. Da spielen Misserfolge nämlich keine Rolle.

    Wenn du dich besser aufgestellt hast, wird sich auch das Thema Freundin realisieren lassen.

    https://www.google.de/amp/s/de.m.wikihow.com/Eine-Konversation-mit-einem-M%25C3%25A4dchen-am-Laufenden-halten%3famp=1
    Geändert von Weltkind (16.04.2019 um 07:49 Uhr)

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Keine Freunde, keine Freundin, keine Unternehmungen, kein Leben
    Von Nasevollvomalleinsein95 im Forum Ich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.11.2017, 12:39
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.05.2017, 07:10
  3. Einsam, keine Freunde, kein Sex, kein Leben
    Von Anonym im Forum Sexualität
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.2015, 11:37
  4. Keine Freunde, kein Leben
    Von Gast im Forum Freunde
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 22:42

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige