Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 11

Thema: Reagiere zu sensibel auf "Ablehnung"

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    07.01.2012
    Beiträge
    11
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard Reagiere zu sensibel auf "Ablehnung"

    Hallo,

    ich bräuchte mal Rat, weil ich selbst nicht mehr weiter komme. Und zwar fühle ich mich grundlos oft abgelehnt und das ist auf Dauer natürlich sehr belastend. Ich hänge auch fest und weiß mir nicht zu helfen. Ich dachte, dass die Zeit Wunden heilt und man mit Vernunft viel regeln kann, aber ich stoße an meine Grenzen.

    Um jetzt mal an einem Beispiel konkret zu werden: Ich habe online jemanden kennen gelernt. Eine sehr wunderbare Person, wir verstehen uns sehr sehr gut. Wir schreiben seit Wochen nahezu täglich mehrere Stunden, zeitweise 8-12 Stunden bis tief in die Nacht. Man kann mit ihr sprechen, sie nimmt Rücksicht auf mich, ist immer für mich da, hat mich schon zu sich nach Hause eingeladen. Ich weiß, dass sie mich für meinen Lebensweg bewundert, mich sehr mag, sie auch eigentlich nur wegen mir noch kommt, etc. Es könnte besser kaum sein, aber....

    Es gibt solche scheiß banalen Situationen die mir extrem schaden. Kleinigkeiten. Vorgestern hatten wir z.B. eine Situation, da hat sie nebenher mit jemand anderem geschrieben, was so eigentlich selten vorkommt und mich halt mal 20 Minuten warten lassen. Wenn man bedenkt, dass wir mehrere Stunden am Tag schreiben, ich sie oft alleine habe, ist das natürlich gar nichts. Ich habe mich abgelehnt/ersetzt gefühlt. Ich habe das angesprochen, sie hat mir erklärt warum und ich kann das zu 100% verstehen warum sie so reagiert hat, ich hätte das genauso gemacht wie sie. Aber dennoch bleibt dieses Gefühl in mir. Jedes Mal wenn ich das Gefühl habe, dass ich hinten angestellt werde, geht es mir schlecht.

    Ich dachte, wenn ich das regelmässig anspreche wenn ich mich so fühle und ich höre, dass das nicht stimmt, dass sich das mit der Zeit ändert. Außerdem bin ich schon ein sehr reflektierter Mensch und intelligent und dachte, dass ich mir "einreden könnte, dass das nicht so ist". Aber ich bekomme es nicht hin. Es wird nicht besser. Jedes Mal aufs Neue fühle ich mich verletzt und ziehe mich zurück.

    Ich weiß nicht mehr was ich als angemessen empfinden darf und was nicht. Bin ständig hin und her gerissen. Ich muss vllt dazu sagen, dass ich derzeit wieder eine recht schlimme Lebensphase habe und recht angeschlagen bin. Deswegen bin ich wohl nochmal etwas sensibler. Das sagte sie mir auch, dass ich da "früher" etwas anders war. Aber es ist und bleibt quälend und ich weiß keine Strategie mehr, wie ich damit umgehen kann.

    Kann mir jemand helfen?

    Vielen Dank

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    28.11.2018
    Beiträge
    1.822
    Danke gesagt
    944
    Dank erhalten:   1.414

    Standard AW: Reagiere zu sensibel auf "Ablehnung"

    Zitat Zitat von Der_Pessimist Beitrag anzeigen

    Ich dachte, wenn ich das regelmässig anspreche wenn ich mich so fühle und ich höre, dass das nicht stimmt, dass sich das mit der Zeit ändert.
    Das würde ich auf keinen Fall tun. Damit engst Du sie ein und schreckst sie ab. Du erreichst genau das Gegenteil.

  4. Für den Beitrag dankt: Schroti

  5. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    07.01.2012
    Beiträge
    11
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Reagiere zu sensibel auf "Ablehnung"

    Zitat Zitat von kasiopaja Beitrag anzeigen
    Das würde ich auf keinen Fall tun. Damit engst Du sie ein und schreckst sie ab. Du erreichst genau das Gegenteil.
    Ja, genau diese Bedenken habe ich auch angesprochen. Dass das auf Dauer einfach nerven würde und das nicht gut ist. Jedoch hat sie das halt verneint und nimmt schon extrem viel Rücksicht auf mich

  6. #4
    Registriert Avatar von Schroti
    Registriert seit
    26.08.2018
    Beiträge
    958
    Danke gesagt
    927
    Dank erhalten:   978

    Standard AW: Reagiere zu sensibel auf "Ablehnung"

    Ich denke, es geht weniger um Ablehnung, als um den Wunsch nach Bedeutung.
    Wenn sie nebenbei auch mit anderen Menschen schreibt, dann gibt dir das NICHT das gewünschte Gefühl von Besonderheit und Exclusivität, welches du aktuell anscheinend dringend brauchst.
    Der Mensch möchte gesehen werden, gewürdigt.
    Wenn das beruflich und/oder privat nicht klappt, sucht man sich eine Ersatzwelt. Bestätigung im Internet.
    Hat man nur dieses eine Bein, kann man schwerlich darauf stehen und wird abhängig und verletzlich.
    Mein Rat: Suche dir noch andere Felder, auf denen du positiv gespiegelt wirst.

  7. Für den Beitrag danken: music love

  8. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    07.01.2012
    Beiträge
    11
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Reagiere zu sensibel auf "Ablehnung"

    Ich habe schon eine gewissen Exklusivität bei ihr. Ich bin der einzige der ihre Handynummer hat, der einzige der zu ihr eingeladen wurde, der einzige mit dem sie so lange und intensiv schreibt. Aber die wenigen anderen Momente tun mir halt irgendwie weh. Wir hatten die Diskussion schon einmal, sie meinte dann auch, dass sie es sein lassen kann, dass ihr das nix bedeutet, usw. Ich kann jetzt sagen "Ich möchte, dass du dort weg bleibst und nur für mich da bist" und sie würde das tun. Aber ich will natürlich niemanden in seiner Freiheit einschränken. Das ist ja meine Sache, nicht ihre. Ich muss lernen damit umgehen zu können.

    Ich beobachte ja so ein Verhalten auch bei anderen Menschen. Je wichtiger sie mir sind, desto empfindlicher werde ich in dieser Richtung. Bin mir darüber bewusst, dass das überzogen ist und kein gesundes Verhalten. Ich weiß aber auch keine Problemlösung derzeit.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.11.2017, 23:30
  2. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 08.09.2014, 09:56
  3. Wünsche EUCH """"gute Freunde""""
    Von lebenserfahrene im Forum Freunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2011, 19:13
  4. """"""""""""""LIEBE u. GEFÜHLE"""""""""""""""
    Von lebenserfahrene im Forum Liebe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 18:42

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige