Anzeige
Anzeige
Seite 5 von 13 ErsteErste ... 456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 65
  1. #21
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    06.01.2019
    Beiträge
    89
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Bin ich paranoid?

    Zitat Zitat von Violetta Valerie Beitrag anzeigen
    Du kennst Deine Krankheit und Du weißt, was sie mit Deiner wahrnehmung macht: Dass Du Dinge überbewertest, die da nicht sind.
    Aber wie fantafine schreibt, so kann man auch mit dieser Krankheit umgehen lernen: Bist Du noch in Therapie? Nimmst Du medikamente?

    Weißt Du es gibt 1000 Gründe, warum Deine Eltern gesagt haben, dass man dir extwas nicht sagen soll: ZB wollen sie Dir vielleicht etwas nicht sagen, damit Du Dir keine Sorgen machst (zB den Bluthochdruck Deines vaters) oder sie haben in dem Moment über etwas sehr privates geredet, das Dich nichts angeht, oder sie haben über Dein Geburtstagsgeschenk geredet oder was auch immer.
    Aber garantiert wollen sie Dir nichts böses.

    Dann würden sich nicht alles für Dich tun und dich bei ihnen wohnen lassen.

    Aber Du weißt, dass fast alle Menschen, die Deine Krankheit haben, solche Gedanken ab und zu mal haben können. Es ist schwer, den eigenen Gedanken nicht zu glauben, auch wenn man vom Kopf her weiß, dass die eigenen Gedanken durch eine Krankheit sozusagen manipuliert worden sind.
    Deswegen ist es so wichtig, dass Du zur Therapie gehst und dort das alles erzählst. Dann kann man Dir auch gut helfen!
    Alles gute.
    Ohhh danke. Ja es ist ja auch nicht normal so paranoid zu sein. Ständig in Angst zu leben, dass man einem Schaden will. Meine Eltern sagen immer würden sie mir böses wollen hätten sie es schon längst getan und mich rausgeschmissen.
    Sie meinten ich bin ihr eigenes Fleisch und Blut und sie haben doch nur mich.

  2. Anzeige

  3. #22
    Registriert
    Registriert seit
    25.01.2014
    Beiträge
    8.721
    Danke gesagt
    15.418
    Dank erhalten:   14.417

    Standard AW: Bin ich paranoid?

    Sie meinten ich bin ihr eigenes Fleisch und Blut und sie haben doch nur mich.
    Das ist doch eine schöne, ehrliche Aussage und ein großes Bekenntnis Deiner Eltern zu Dir. Lass dieses Wissen stärker sein als die schlimmen Gedanken.
    ich weiß, das ist mit deienr Krankheit nicht leicht, deswegen brauchst Du ja auch noch Hilfe: es ist keine Schande sich hilfe zu holen: Im Gegenteil: Es zeugt von Mut und Verantwortungsgefühl!

  4. #23
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    06.01.2019
    Beiträge
    89
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Bin ich paranoid?

    Zitat Zitat von Violetta Valerie Beitrag anzeigen
    Das ist doch eine schöne, ehrliche Aussage und ein großes Bekenntnis Deiner Eltern zu Dir. Lass dieses Wissen stärker sein als die schlimmen Gedanken.
    ich weiß, das ist mit deienr Krankheit nicht leicht, deswegen brauchst Du ja auch noch Hilfe: es ist keine Schande sich hilfe zu holen: Im Gegenteil: Es zeugt von Mut und Verantwortungsgefühl!
    Vielen Dank. Es ist einfach ihr Verhalten manchmal wo ich dann quasi wie Hinweise finde dass ich recht habe. Weil meine Mutter mich manchmal gerne aufzieht und dabei sich so schadenfroh verhält. Dachte daher dann sie will mich in die Pfanne hauen.. Das macht doch aber trotzdem keinen Sinn

  5. #24
    Registriert Avatar von Fantafine
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    240
    Danke gesagt
    214
    Dank erhalten:   561

    Standard AW: Bin ich paranoid?

    Zitat Zitat von deepthinker673 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank. Es ist einfach ihr Verhalten manchmal wo ich dann quasi wie Hinweise finde dass ich recht habe. Weil meine Mutter mich manchmal gerne aufzieht und dabei sich so schadenfroh verhält. Dachte daher dann sie will mich in die Pfanne hauen.. Das macht doch aber trotzdem keinen Sinn

    Weißt du, es gibt den Spruch "was sich liebt, das neckt sich". Viele viele Menschen ziehen ihre Lieben hin und wieder auf, meinen das spaßig oder sogar liebevoll und viele viele gesunde Menschen verstehen es dann auch so, wie es gemeint ist - als Spaß. Für dich ist es schwer, dass immerzu verstehen und deine Wahrnehmung bastelt dann auch Schadenfreude daraus, einfach, weil die paranoiden Gedanken es dir schwer machen, das Verhalten anderer Menschen einordnen zu können. Ich will damit sagen, dass du wegen deiner Krankheit das Verhalten deiner Eltern manchmal wie durch eine Brille aus Angst und Misstrauen siehst, obwohl sie dir gar nichts wollen.

    Und manchmal ist es für gesunde Menschen auch schwer, sich immer in einen kranken Menschen hineinzuversetzen. Und dann vergessen sie kurz, dass der andere das vielleicht nicht versteht. Aber keine Bange, dass ist sogar manchmal bei gesunden Menschen so, dass sie etwas falsch verstehen

    Was sagt deine Mutter denn so, wenn sie dich aufzieht? Und kannst du sie dann fragen, wie sie das meint?
    Sometimes you eat the bear, and sometimes, well, he eats you.

    -The Big Lebowski-

  6. #25
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    06.01.2019
    Beiträge
    89
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Bin ich paranoid?

    Zitat Zitat von Fantafine Beitrag anzeigen
    Weißt du, es gibt den Spruch "was sich liebt, das neckt sich". Viele viele Menschen ziehen ihre Lieben hin und wieder auf, meinen das spaßig oder sogar liebevoll und viele viele gesunde Menschen verstehen es dann auch so, wie es gemeint ist - als Spaß. Für dich ist es schwer, dass immerzu verstehen und deine Wahrnehmung bastelt dann auch Schadenfreude daraus, einfach, weil die paranoiden Gedanken es dir schwer machen, das Verhalten anderer Menschen einordnen zu können. Ich will damit sagen, dass du wegen deiner Krankheit das Verhalten deiner Eltern manchmal wie durch eine Brille aus Angst und Misstrauen siehst, obwohl sie dir gar nichts wollen.

    Und manchmal ist es für gesunde Menschen auch schwer, sich immer in einen kranken Menschen hineinzuversetzen. Und dann vergessen sie kurz, dass der andere das vielleicht nicht versteht. Aber keine Bange, dass ist sogar manchmal bei gesunden Menschen so, dass sie etwas falsch verstehen

    Was sagt deine Mutter denn so, wenn sie dich aufzieht? Und kannst du sie dann fragen, wie sie das meint?
    Ich habe auch mal mir meiner Freundin einen Film geschaut. Die Frau kam mir so hinterhältig vor in dem Film und ich habe die ganze Zeit drauf beharrt, dass sie der anderen schaden will, und ich war so davon besessen weil ich mir ganz sicher war. Sie meinte zu einer anderen im Film sie sei ihre Tochter. Dabei standen die zwei Frauen in einer Firma gegeneinander im Wettkampf, da sie in zwei verschiedenen Gruppen beim Herstellen eines neuen Produktes waren. Ich war mir sicher, sie sagt nur, sie sei die Tochter, um die andere auszuhorchen und an deren Plan für die Herstellung des neuen Produktes zu kommen. Ich war mir so sicher. Aber so war es nicht und sie kam mir so falsch vor..
    So muss es bei meiner Mutter auch sein..

    Ach wenn sie ein Tier sieht dann sagt sie ich bin das oder zieht an meinen Ohren und ärgert mich die ganze zeit und hört nicht auf wenn ich sage hör auf. Das hat sie aber nur manchmal. Schätze ich das also falsch ein?

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Ich bin paranoid
    Von Gast im Forum Ich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.01.2015, 18:50
  2. Bin ich paranoid?
    Von Dubble im Forum Liebe
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.07.2013, 11:41
  3. Bin ich paranoid?
    Von ZTes im Forum Ich
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.10.2012, 14:02
  4. Bin ich paranoid?
    Von BlackPearl1 im Forum Sexualität
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.11.2011, 16:06

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •