Anzeige
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: ich grabe mein eigenes loch und brauche dringend hilfe

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    02.09.2018
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard ich grabe mein eigenes loch und brauche dringend hilfe

    hallo. ich habe soeben dieses forum entdeckt. vorerst: danke an diejenigen, die sich alles durchlesen werden.
    ich bin 24 jahre alt, männlich. meine vergangenheit: als kind war ich in der schule immer schon ein mobbing opfer, meine eltern verbrachten fast mehr zeit im büro des rektors als zuhause. sie setzten sich immer für mich ein. ich war dick und ruhig. ich tat niemandem was. aber alle taten mir weh. außerdem war 99 prozent der klasse ausländerfeindlich (ich habe migrationshintergrund, bin aber zu 100 prozent integriert und fühle mich auch deutsch)...nun vielleicht hängt auch meine unschöne schulzeit mit meinem heutigen problem zusammen? alle hatten schon die ersten erfahrungen mit mädels..ich konnte mir anhören was für ein hässliger fettsack ich sei... mit 16 fing ich meine ausbildung als altenpfleger an..ich wollte das noch nie tun..nie. aber meine eltern drängten mich dazu. ich bewarb mich überall. vom baumarkt bis hin zum büro, die autowerkstatt. nichts und niemand wollte mich haben, trotz sehr gutem realschulabschluss!!!!!! da meine eltern umbedingt wollten das ich arbeite bewarb ich mich im pflegeheim..ich wurde übernommen. welch überraschung auch. seitdem kenne ich nur diesen job. ich bin schon 8 jahre dabei. zum beruf kehre ich bald zurück. mit 18 kam eine krasse wende in meinem leben. ich machte eine heftige diät. ich nahm über 40 kilo ab. alle dachten ich sei krank oder sonst was..aber ich wurde zu einem sehr hübschen jungen mann. ich wog nur noch 70 kilo und war 180cm groß...heiß begehrt bei den frauen..(ich war nur noch mit frauen beschäftigt)...fühlte ich mich wie ein gott.. die welt gehörte mir..mit frischen 18...ich hatte schon den führerschein..hatte auch neue freunde kennengelernt..es könnte nicht besser sein.. mit 19 hatte ich endlich meine richtige erste beziehung. sie brach mir das herz..sie betrügte und verließ mich. seitdem ist alles in meiner psyche ganz anders. nach ihr hatte ich nur noch freundschaft plus oder beziehungen die vielleicht 2 monate hielten..ich beendete sie alle, ich bin ein arsch geworden..log die mädchen an..als würde ich mich rächen wollen aber an unschuldigen frauen. zurück zum job: ich muss gestehen, das ich meine arbeit wie die pest hasse. beziehungsweise die bedingungen! denn mit der zeit habe ich mich in die alten menschen verliebt. sie lieben mich. ich liebe sie. aber die schichterei macht mich fertig, die feiertage, die nervigen kollegen... viele stammen aus dem osten oder aus russland..und haben sehr dominante charakteren...dann ist natürlich personalmangel, die bezahlung ist miserabel und keiner bedankt sich bei mir..... als mir alles zu viel wurde und ich total ausrastete...sah ich keinen ausweg und bewarb mich für die bundeswehr... ich wurde sofort genommen und machte mich auf dem weg nach bayern. dort habe ich die aga erfolgreich abgeschlossen...ich ließ mich danach heimatsnah versetzen..aber nach knappen 6 monaten war auch die soldatenära vorbei..ich kündigte, denn ich sah darin keine zukunft, mein gehalt waren 1000 euro und auch das bereitete mir finazielle not... ich probierte mich nochmal überall zu bewerben, aber niemand aber auch niemand möchte mich haben..nur dubiose versicherungsfirmen, die möchten das ich von tür zu tür klopfe und verträge abschließe... ich brauchte geld, und so bin ich wieder zurück in die pflege. bis heute... nun kommt mein problem...ich werde immer gereizter und aggressiver...wenn ich nach der arbeit heimkomme kann ich meine eltern nicht ausstehen...sie sind nur am kritisieren und rummeckern..egal was ich tue ist falsch..wenn ich eine neue freundin hab ist sie scheiße und wird nicht akzeptiert (sie haben mir öfters das mit einer frau vermasselt weil sie nicht zu mir durfte usw... dabei bin ich 24!!) ... meine kumpels sind scheiße...sie würden mir nicht gut tun. ich gebe zu viel geld aus.. sie wollen immer mehr geld von mir.... wir streiten nur noch..wirklich. es ist nicht mehr zum aushalten... durch den druck der finanziellen not und meine eltern die immer mehr finanzielle hilfe wollen (mein dad ist rentner, meine mom eine putzfrau)... beschloss ich nachtdienste zu machen.. ich arbeite heute noch nur nachts aber es ist furchtbar anstrengend...8 bis 10 nächte am stück sind standard...ich komme heim es ist hell und laut ich schlaf von 7 bis vielleicht 12 uhr und bin wach...das sind knappe 5 stunden am tag... ich rauche schon seit ich 14 bin..meine nikotinsucht ist eskaliert..3 schachteln am tag/nacht sind die regel geworden.... auch vermehrter alkoholdurst (obwohl ich alkohol immer gehasst hab) ist vorhanden..ich trinke immer lieber bier und schnaps...ich versuche meine probleme zu unterdrücken. mittlerweile wiege ich über 100 kilo. ich bin groß und trotzdem sehr attrativ, gut gekleidet, gepflegt, alle frauen sagen das zu mir! und ich sehe das auch im spiegel. die frauen sind kein problem. aber ich bin mein problem... ich hasse meine eltern, mein job, mich!!! ich fühle mich hässlich, auch wenn ich sehr hübsch bin... ich habe überall dehnungsstreifen durch das zu und abnehmen.. das hat mich sonst nie gestört aber ich hasse jetzt meinen bauch...manchmal habe ich aggressionen und ohrfeige mich selbst... kürzlich hatte ich erektionsprobleme im bett. ich schlief mit einer kollegin..sie sagte das kann jedem mal passieren. aber mir passierte das schon ein paar mal... mit verschiedenen frauen... vielleicht liegt es an meinem mangelndem selbstbewusstsein..an meinem selbsthass...durch das zunehmen kommt mir mein penis klein vor..ich habe plötzliche ängste kein guter liebhaber zu sein...ich gehe kaum noch von zuhause weg...ich gehe arbeiten und dann nachhause und andersrum...meine freunde suchen mich aber ich geh ihnen aus dem weg, wenn ich an orten bin mit fremden leuten bekomme ich panik..je einsamer desto besser...ich fühle mich bei gesprächen extrem unwohl meine stimme ist leiser geworden und undeutlicher...ich bin wie benebelt..meine augen sehen echt traurig aus auch wenn ich lächel.. als ich geburtstag hatte klingelten meine freunde als überraschung mit einem geschenk...ich machte nicht auf weil ich weinend im bett lag und niemand sehen wollte..einfach so... zur krönung habe ich noch eine massive spielsucht entwickelt...es ist in letzter zeit das einzige was mir spaß macht...ich zahle überall ein wo es nur geht..in online casinos..auf dem weg zur arbeit in spielotheken...ich schmeiße alles rein was nur geht..wenn ich mal was gewinn was selten vorkommt ist es innerhalb von minuten weg..ich habe neue kreditkarten beantragt usw. und bin verschuldet... ich habe keine dates mehr mit frauen, ich kann ihnen nicht in die augen schauen...ich werde immer ungepflegter...ich schlafe immer länger..ich habe null interessen...das essen schmeckt mir nicht ..es ist nur noch ein stopfen geworden von snacks und cola...ohne jeglichen genuss..ich fühle mich sehr schuldig ...meine mutter weint oft mein vater schreit mich tag und nacht an..ich solle mich verändern..nicht mehr rauchen, kein geld ausgeben....ich habe massive suizidgedanken das ist mein problem..ich versuche immer wieder einen plan zu schmieden mich umzubringen und wie es am wenigsten weh tut...denn ich bin im tiefsten inneren doch ein schiss hase...ich sehe wirklich keinen ausweg mehr..ich hasse einfach alles! was soll ich tun?

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von trigital
    Registriert seit
    10.02.2018
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    356
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   70

    Standard AW: ich grabe mein eigenes loch und brauche dringend hilfe

    Hallo I.,
    ich denke du solltest an dich glauben!
    Ich versuche mir deine Situation vorzustellen und möchte dir raten von zu Hause auszuziehen. Wenn ich deine letzten Worte nehme und das verhalten deiner Eltern entgegen setze, dann vermeine ich den Schmerz zu verstehen, den du aushalten musst. Ich finde die Erinnerung daran ist schlimm genug und ich bin mir sicher, dass deine Eltern diese Erinnerungen auch immer wieder auffrischen werden, wenn sie die Möglichkeit dazu bekommen. Und es macht denke ich nur Sinn diese Erinnerungen zu verdrängen, wenn sie nicht immer zu wach gerufen werden. Nimm dir ein billigstes Zimmer und mache es zu deiner Höhle.
    Damit werden deine Probleme leider nicht gelöst sein, aber ich glaube eher daran, dass diese Zeit "gut" bzw. vielleicht hilfreich sein könnten. Es mag sich für dich vielleicht blöd anhören, aber du bekommst "Botschaften" aus deinem inneren. Du hast Gefühle, die du verstehst und dir sagen, was du möchtest. Du möchtest nicht bei deinen Eltern sein. Du möchtest nicht unter Menschen sein und Fremde schon gar nicht. Ich denke du möchtest dein Zimmer haben, wo du dich verkriechen kannst, um mit dir alleine sein zu können. Und ich denke, wenn du glück hast, dann kann das der Raum für dich sein, wo du dich erholen kannst, weil du mit dir alleine bist.
    Aber auch diese Zeit kann sehr anstrengend sein. Glaub mir. Es wird solche Zeiten geben und solche. Aber du kannst vielleicht besser zu dir selbst finden. Weil Gefühle sind eben so wichtig, wie Menschen, die einem immer gut zu reden. Wenn man nicht weiß worauf es ankommt, dann hilft es nicht. Und ich denke, dass du das rausfinden mußt. Worauf kommt es dir ganz persönlich an?
    Kann es sein, dass dein Beruf nicht so schlimm für dich wäre, wenn es sich nicht so antrengend anfühlen würde? Wenn nicht immer von außen diese negative Sichtweise kommen würde, die einem jeden Spaß bei der Arbeit verdirbt?
    Ich glaube du könntest aus dir selbst die Kraft schöpfen können und deshalb macht es vielleicht Sinn, wenn du dich mehr von der Welt abkapselst, um besser mit ihr klar kommen zu können. Also dich das der Welt dann wiederum ein Stück näher bringen würde.
    Warum ist die Arbeit so schlimm für dich und wie konnte es passieren, dass du die alten Menschen lieben lernen konntest? Worauf kannst du bei der Arbeit achten, dass es dir Spaß macht, weil irgenwoher kommt da doch positive Energie oder?
    lg
    Verwirkliche deine guten Absichten in deinem Leben. Dann hast schon mal du selbst auf jeden Fall etwas davon!
    Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant; muß ich mir auch immer wieder sagen...)
    Man kann Probleme auf viele Arten lösen. Kann es doch erst nur dann wirklich gelöst sein, wenn es verstanden wurde.
    Was willst du mir erzählen?
    Ich hoffe etwas, was ich noch nicht weiß!
    Sei nicht Opfer deiner selbst!

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.09.2018, 13:47
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.12.2013, 12:08
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.11.2012, 20:57
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.10.2012, 11:36
  5. Mein Freund brauche dringend hilfe
    Von bunny626 im Forum Liebe
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 19:37

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige