Anzeige
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Gibt es überhaupt noch Hoffnung?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    26.02.2018
    Beiträge
    9
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 2

    Standard Gibt es überhaupt noch Hoffnung?

    Ewig lange Geschichte, aufgepasst!
    Seit April lebe ich nicht mehr bei meinem Vater, das musste sein, denn er hat zusammen mit meiner Schwester die Polizei auf mich gehetzt.
    Die Vorgeschichte dazu, meine Schwester ist kleptomanisch und ich bin das Hauptziel ihrer Tendenzen. Sie lebte nicht dort und kam jedes Wochende zu mir, an diesem Tag hatte sie jedoch ihnen Scchminkkoffer bei mir vergessen, ich schaute rein und sehe dass der Inhalt mir gehört, mal wieder.
    Da sie es seit 6 Jahren schon macht hab ich es konfisziert damit sie merkt wie es ist wenn einem ständig Sachen fehlen.
    Mein Vater, der ja weiß dass sie ständig klaut, nahm sich allen ernstes das Recht die Polizei gegen mich zu rufen, obwohl er mein Vorhaben vorher abgesegnet hat! Ist nicht schlimm genug er behauptet auch er wüsste nichts davon dass meine Schwester klauen würde.
    Es kam zum Streit ich habe meine schwester, die alles genossen hatte, aus der Tür rausgeschoben und mein Vater rennt auf die Straße und schreit dass ich meine Schwester umbringen würde, ruft im dessen auch wieder die Polizei.

    Verzweifelt wie ich war von seinem Verrat hab ichH die Rasierklinge geschnappt, die Polizei hat mich aufgehalten und hat sich mit mir auch unterhalten, meine Familie ermahnt und mir Hilfe angeboten.
    Da das nicht das erste mal war und mit Sicherheit auch nicht das letzte mal sein würde bin ich zu meiner besten abgehauen.
    War ein steiniger Weg doch die finanzielle Zusge habe ich vom Amt.
    Nur bin ich in eine nächste doofe Lage geraten, sie lebt auch mit der Familie und es ist unglaublich unhygienisch, Familie spinnt total und Stiefmutter weigert sich mit dem Vermieter in Verbindung zu setzen aus trotz. Genau versteht es keiner von uns denn dann hätte ich sie dank dem Kindergeld entlasten können aber gut.

    Psychisch ging es bergauf, Alkoholkonsum is verringert da ich emotional nicht zugesetzt wurde bzw. diese emotionale Distanz besteht. Jedoch muss es ja so kommen dass der Vater der Familie Geld unterschlagen hat und den Strom nicht bezahlt hat, Schulden sind mind. 700€ und keiner sieht es ein die Last zu bürgen, verständlich seitens der Frauen da sie ihren Anteil bezahlt hatten. Nun sind wir hier komplett ohne Strom, ist auch höchst unwahrscheinlich dass sich daran etwas ändert da jeder vom Amt abhängig ist.

    Mein Vater ist zwar bereit daas Kindergeld an mich weiter zu leiten aber behauptet agch gleichzeitig er wüsste nichts davon dass er seit April das Kindergeld mir entzieht und darauf keinen Anspruch hat da ich nicht dort lebe.
    Einen Abzweigungsantrag geht nur wenn man eine Meldeaddresse hat, die ich ja auch nicht habe und ansonsten weiss ich nicht wie es weitergehen soll... Überall sind Baustellen, ich weiß nichtmal wohin ich mich wenden soll geschweige denn ob ich so überhaupt die Schule schaffe...
    Bei der Wohnungssuche stoße ich auch auf Hürden, ein solventer Mieter bin ich nunmal nicht. Selbst mit einer. WG würde ich mitmachen aber ich weiß nicht wie ich sie anschreiben soll und einen guten Eindruck machen soll. Ich kenne niemanden der sich auskennt und eine Familie die hilft habe ich auch nicht.

    Ich bin gedanklich so am Ende da ich keinen Ansatz habe, es ist alles so überwältigend und neu. Ich wünsche mir am liebsten wie in einem Spiel das hier alles zu löschen und neu anzufangen.
    Es war definitiv die richtige Entscheidung wegzugehen das selbstschädigende Verhalten hat abgenommen, ich wünschte nur es gehe jetzt weiter.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    12.07.2018
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Gibt es überhaupt noch Hoffnung?

    Grüße dich,
    Ich weiß wie es dir geht! Ich denke du hast den richtigen Schritt gemacht und baust jetzt dein eigenes Leben auf. Du bist selbst verantwortlich dafür. Lebe deine Träume aus und vergiss nie, die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Lg

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.08.2015, 15:50
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.06.2012, 09:12
  3. Gibt es noch Hoffnung?
    Von Gast im Forum Ich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.12.2011, 11:32
  4. Es gibt noch Hoffnung.. :)
    Von Serafina im Forum Liebe
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 11:47
  5. Gibt es überhaupt Hoffnung?
    Von Gast24 im Forum Ich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 07:53

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige