Anzeige
Seite 3 von 5 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 21

Thema: Fertig mit allem bin ich depressiv?

  1. #11
    Registriert Avatar von grisou
    Registriert seit
    04.03.2015
    Beiträge
    3.007
    Danke gesagt
    5.273
    Dank erhalten:   5.073

    Standard AW: Fertig mit allem bin ich depressiv?

    Zitat Zitat von Jeannyx Beitrag anzeigen
    Hallo ihr.
    Ich bin komplett fertig mit der Welt. Ich und mein Mann haben uns so dermaßen heut verkracht, dass er eines meiner bücher (mein größtes Hobby ) zerrissen hat. Ich bin am meisten schuld an dem ganzen scheiß. Weil ich mal wieder rum gezickt hab das es knallt.
    für gewalt gibt es keine, absolut keine entschuldigung. dein mann hat eine grenze überschritten, die ist absolut tabu. das nächste mal haut er dir eine rein, weil er hat sich nicht im griff.

    die verantwortung, "die schuld" liegt ganz allein bei ihm. er hätte sagen können, stopp. er hätte rausgehen können. er allein hat die verantwortung für seine gefühle, das was er tut.


    ständig bin ich der Sündenbock. Bin ich wirklich so schlecht? Ich habe einfach keine Lust mehr auf dieses scheiß Leben!
    ich lese gerade "mit schuld, scham und methode" von maren lammers. mir hilft das sehr dieses gefühl immer irgendwie schuld zu sein zu reflektieren. es ist ein arbeitsbuch. anstrengend. schmerzhaft oft auch. das macht es für mich zu einem guten buch.




    Eigentlich geht's mir ja gut ...Ich hab alles Auto Eigentumswohnung und bin verheiratet. Aber warum bin ich so unglücklich?
    also ganz ehrlich. mir zerreißt es gerade das herz. ich kann das so tief fühlen, wenn jemand, dem man vertraut, den man liebt, der zerstört etwas, was für einen so wichtig ist. das ist so ein vertrauensbruch, so weit weg von jedem respekt. das ist so tief verletzend. klar, vielleicht übertrage ich auch eigene erfahrungen auf dich. das weiß ich nicht. nur kann ich mir eben gut vorstellen, das hat viel mit dir gemacht. und es ist dein recht da traurig zu sein, unglücklich zu sein, das leben zu hinterfragen.

    ich finde es eine gute idee wenn du dir unterstützung holst. vielleicht nicht nur bei einem psychiater. vielleicht auch mal nachspüren, warum du dich selbst so wenig in deinem leben findest. dir so viel raum nehmen lässt.

    und bis dahin mein vorschlag ist, nimm dir eines deiner bücher und geh in den wald. such dir eine bank, lies ein bisschen, genieße die natur. mir hilft so ein nachmittag sehr wo ich zu mir selbst finden kann, die ruhe in mir. der kern ist immer in uns, manchmal nur von sehr viel sturm überlagert. aus dieser stabilität heraus kann man dann wieder anders reagieren.
    Man denkt zu viel und tanzt zu wenig.

  2. Für den Beitrag dankt: ~scum~

  3. Anzeige

  4. #12
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    18.04.2018
    Beiträge
    39
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Fertig mit allem bin ich depressiv?

    Danke dir für die lieben worte.
    Mir kamen gerade fast die tränen du sprichst mir aus der seele.

    Ehrlich...mit dem gedanke hab ich schon gespielt in den wald zu gehen und dort ein buch zu lesen.

    Es klingt vielleicht lächerlich...aber er ist eifersüchtig auf meine bücher...und deswegen hab ich seit gestern angst irgend ein buch nochmal in seiner gegewart zu lesen.

  5. #13
    Gödel
    Gast

    Standard AW: Fertig mit allem bin ich depressiv?

    Wie ist denn dein Mann selbst sozial aufgestellt? Ich ziele darauf ab, dass ich verstehen will, warum du denkst, dass er eifersüchtig ist.

    Und zu deiner Lage, lies mal bitte das hier:
    https://kurier.at/wissen/risikofakto...on/279.332.363

  6. #14
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    18.04.2018
    Beiträge
    39
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Fertig mit allem bin ich depressiv?

    Er denkt ich investiere mehr zeit für meine bücher als für ihn. Also um mal zu vergleichen...wir sehen uns am tag unter der woche zwischen 3 und 6 std. Meine lesezeiten sind eine stunde, wenn er noch zu hause ist und eine stunde, wenn er auf der arbeit ist...also lese ich ca 2 std am tag. Und das ist wirklich nicht viel. Zumal er die eine stunde wenn er auf der arbeit ist ja gar nicht mitbekommt.

    Und meiner meinung nach hocken wir einfach zu sehr aufeinander. Das liegt auch daran weil wir einfach keinen freunde haben. Er will keine weil er zu oft verarscht und ausgenutzt wurde. Und ich hab einfach durch meinen job einfach keine zeit. Und freundschaften muss man ja hegen und pflegen. So aber wenn ich dann mal was machen will mit ihm...hat er entweder keinen bock oder hockt den ganzen tag am handy oder am pc rum. Ich würde so gerne mal ins schwimmbad....oder mal mit ihm zusammen mal spazieren gehen...aber er bekommt einfach...sorry wenn ich das so direkt sage
    ...nicht den arsch hoch. Und wenn er ihn dann mal hoch kriegt dann is es spät abends wenn die sonne schon untergegangen ist.
    So dann gibts noch ein problem...er jammert immer rum wir sehen uns so wenig. Ganz ehrlich durch diesen spruch fühl ich mich einfach erdrückt. Ich trau mich schon gar nicht mehr alleine aus dem haus....weil ich angst hab dass er gleich wieder rumheult er hat mich den ganzen tag nicht gesehen und nix von mir gehabt...dann passiert das meistens so...dass wenn ich mal was alleine mache...dass er mir meinen schlaf raubt...theoretisch gesehen...muss ich diese zeit nachholen die er mich nicht gesehen hat.

    Ich hab ihm schon oft gesagt dass er mich damit erdrückt...und dass ich mindesten mal wenigsten eine stunde für mich am tag alleine sein will. Er versteht es einfach nicht. Ich komm mir manchmal vor als wenn ich mich um ein riesen baby kümmern muss was nicht alleine auf dieser welt klar kommt.

  7. #15
    Gödel
    Gast

    Standard AW: Fertig mit allem bin ich depressiv?

    Ich war mal in einer ähnlichen Situation wie du jetzt. Es ging nicht gut aus. Daher bin ich kein geeigneter Ratgeber, in der Hinsicht.

    Ich hatte damals das Gefühl förmlich erstickt zu werden.

    Man muss sich zusammen hinsetzen, und über gemeinsame Erwartungen, und Ziele sprechen. Außerdem muss man gesunde Grenzen ziehen. D.h. Freiräume schaffen und Freiräume geben. Wenn das nicht möglich ist, zerreibt man sich nur aneinander.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.12.2015, 01:21
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.09.2015, 07:17
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.12.2012, 11:24
  4. Ich mache mich mit allem sehr fertig -.-
    Von simmyon im Forum Ich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 23:51
  5. depressiv und fertig
    Von meintod im Forum Ich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 15:49

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige