Anzeige
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 34
Ergebnis 16 bis 19 von 19

Thema: Negativen Gedanken und Zweifel werden mich bald völlig zerstört haben. Was tun?

  1. #16
    DeckZ
    Gast

    Standard AW: Negativen Gedanken und Zweifel werden mich bald völlig zerstört haben. Was tun?

    Ach was, ich komm da schon wieder raus.

    Sich in so Depri-Phasen hineinzumanövrieren war doch die eigentliche Glanzleistung. Das schafft fast keiner xD

    Hinauskommen aus dieser Kopfsache werd ich dann auch packen ;-)

  2. Anzeige

  3. #17
    Registriert
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    168
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   36

    Standard AW: Negativen Gedanken und Zweifel werden mich bald völlig zerstört haben. Was tun?

    Zitat Zitat von DeckZ Beitrag anzeigen
    Ach was, ich komm da schon wieder raus.

    Sich in so Depri-Phasen hineinzumanövrieren war doch die eigentliche Glanzleistung. Das schafft fast keiner xD

    Hinauskommen aus dieser Kopfsache werd ich dann auch packen ;-)

    Das glaube ich weniger. Man denkt immer, das man es alleine schafft, aber da irrt man. Ich habe das auch immer gedacht und musste mir nach etlichen Jahren eingestehen, das ich mir Hilfe suchen muss.
    Verstehe auch irgendwie Dein Anliegen nicht. Du willst hier Rat und dann willst keine Hilfe annehmen, aber das ist Deine Entscheidung.

  4. #18
    Registriert Avatar von Zebaothling
    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    4.401
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   2.430

    Standard AW: Negativen Gedanken und Zweifel werden mich bald völlig zerstört haben. Was tun?

    Das ist ja von Mensch zu Mensch verschieden, der eine ist halt einer , der gerne über etwas nachgedenkt, der andere tut das eben nicht so gerne wirklich, trotzdem kann der eine wie der andere Depressionen bekommen.

    Depressionen bilden sich meist schleichend aus Stück für Stück geht es vorwärts auf der Abwärtsspirale, viele versuchen dann dieses Grübeln zu unterlassen, weil sie der Falschmeinung unterliegen, Grübeln sei etwas falsches, was natürlich nicht stimmt, Nachdenken oder Grübeln ist etwas ganz natürliches und von Charakter zu Charakter verschieden.
    Es ist der falsche Umgang mit der eigenen Grübelei, der die Leute eher depressiv macht, weil wer sich da in etwas hineinmanövriert, in das er nicht passt, zwängt sich etwas auf , was ihn auf Dauer zermürbt und die logische Schlußfolgerung ist dann meist, ich unterlasse das jetzt, was aber letztendlich zur Folge hat, daß da mehr unterdrückt wird, als wirlich abgestellt, woraus dann wiederum ein Manko folgt, das die nächste Tiefphase vorprogrammiert.

    Lernt man aber den Umgang, das Denken, die Kapazitäten, die man hat, so zu nutzen, daß es Sinn und Freude macht, so wird die Lebenssicht weitaus weniger düster, es hellt sich auf und man findet mehr oder weniger seine eigene Mitte, mit der man so klarkommt, das das Grübeln eher zu etwas neutralem wird aber nicht ein unterdrücktes Bedürfnis.

    Es ist in der Tat nicht immer einfach, sich alleine mit sich auseinanderzusetzen, da ist manchmal eine andere Sichtweise oder sind andere Gedankengänge ganz gut, man durchbricht die selbstgebastelte Sackgasse und hat das Gefühl ein Stück weiterzukommen.

    Letztendlich ist man aber die meiste Zeit mit sich selbst zusammen und da ist es dann unter Umständen die richtigere Strategie sich erst einmal klarzumachen ob man der Typ Mensch ist, der gerne mal ein Buch liest oder Rätsel löst oder eher der Typ Mensch ist, der sich fragen würde, wozu das denn.

    Hat man das für sich herausgefunden, folgen die nächsten Schritte, nämlich das Leben, inclusive der Gedanken , für sich so zu gestalten, daß man sowohl seinen Spaß hat, als auch seinen Sinn findet.
    Wer Wahrheit nicht hören will hat seine Gründe

  5. #19
    Registriert
    Registriert seit
    10.12.2016
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    899
    Danke gesagt
    189
    Dank erhalten:   295

    Standard AW: Negativen Gedanken und Zweifel werden mich bald völlig zerstört haben. Was tun?

    Zitat Zitat von DeckZ Beitrag anzeigen
    Sich in so Depri-Phasen hineinzumanövrieren war doch die eigentliche Glanzleistung. Das schafft fast keiner xD
    Oh, das schaffen mehr, als du denkst!

    Hinauskommen aus dieser Kopfsache werd ich dann auch packen ;-)
    Wenn es denn reine Kopfsache wär.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Umzingelt von negativen Gedanken
    Von michahb64 im Forum Ich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.12.2017, 00:26
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.06.2013, 01:31
  3. Wie geht ihr mit negativen Gedanken um?
    Von ConfusedLady im Forum Sonstiges
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.05.2013, 23:15
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.12.2010, 12:27
  5. Mein Leben ist völlig zerstört
    Von KeinSinnmehr im Forum Ich
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 15:07

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige