Anzeige
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Ich weiß nicht, wie es weiter gehen soll..

  1. #1
    Registrierter Nutzer, anonym
    Registriert seit
    05.05.2013
    Beiträge
    2.606
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   539

    Standard Ich weiß nicht, wie es weiter gehen soll..

    Ersteinmal guten Morgen,
    ich weiß gar nicht, wie ich das hier alles anfangen soll.. aber ich versuche es mal!
    ich fange einfach von Anfang an an, damit ihr es ein bisschen nachvollziehen könnt.
    Mit 5 Jahren, hat es damit angefangen, das ich einen waschzang entwickelt hatte.. so richtig kann ich mich nicht mehr daran erinnern, außer das ich nichts mehr anpacken konnte, ohne mir hinterher paar mal die Hände zu waschen.. an die rauen Hände erinnere ich mich noch sehr gut. Außerdem hat es auch ca. mit 6 Jahren angefangen, dass ich zwangsgedanken bekommen habe.. ich weiß noch das ich irgendwas gedacht habe „ich bringe jemanden um, finde jemanden dick „ etc.. ich musste das alles immer sofort meiner Mutter erzählen, sonst hätte ich ein zu großes schlechtes Gewissen.. ich musste jeden Abend ihr alles erzählen, ich konnte einfach gar nichts machen, ohne nicht sofort ein schlechtes Gewissen zu haben.. das zog sich hin und her, bis auf die weiterführende Schule.. aber ich denke ich hatte schon immer einen Schuss weg weil ich habe zudem in der Schule noch einen anderen zwang bekommen, ich musste immer alles anpacken, bestimmte Sachen wiederholen, immer in Vielfaches von 3,5,9 oder manchmal auch 4, das ging mal besser, mal weniger besser, aber das hat sich bis heute hingezogen. Außerdem, ist mir ca. Ende der 9 klasse was passiert, ich war im Urlaub mit einem Familienmitglied, bei einem Freund von der Person. Der Freund war mir echt sympathisch, er war freundlich. Nur irgendwann war ich einmal alleine mit ihm im Zimmer, er wollte bei meinem Knie damals gucken, weil ich immer Probleme damit hatte, er hätte auch eine eigene Praxis für so etwas und hat irgendwelche Übungen gemacht. Aufjedenfall, wie es auch kommen sollte, ist er mir in die Hose gegangen.. ich konnte mich zu dem Zeitpunkt einfach nicht währen, oder schreien. Weil ich einfach dachte, was ich heute auch immer noch tue, das mir die Schuld daran gegeben wird. Ich hatte einfach panische Angst, also habe ich es über mich ergehen lassen, er hat mich zwar nicht vergewaltigt, aber ihr könnt euch bestimmt denken, was er getan hat. Naja, den nächsten morgen stehe ich auf und er gibt mir 50€ und meinte das bleibt alles unter uns.. aber ich war zu diesem Zeitpunkt 15 und ich wollte es bestimmt nicht!!!!!!!!!!! Ich habe mich auch niemals so verhalten, als ob er glauben könnte, ich hätte keine Probleme mit sowas. der Typ war Mitte 40, davon mal abgesehen. Naja ich versuche mich hier etwas zu rechtfertigen, aber bringt ja nichts. Nachdem das alles passier ist, war mein Leben ganz anders, ich habe mit 16 nur noch getrunken, jedes Wochenende. Habe die Typen alle regelmäßig verascht. Ich habe zwar mit niemanden geschlafen, aber ich wollte einfach jeden verletzen. ( in dem Sinne, dass sie sich verlieben und ich lasse die dann kalt stehen ) hmm, ich weiß das es nicht richtig war. Aber was soll ich machen.. aber wovon ich eben geschrieben habe ist mir in meiner Kindheit auch schon mal passiert. Ich habe das noch nie jemanden erzählt.. ich war dort 8 Jahre alt.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    15.922
    Danke gesagt
    2.251
    Dank erhalten:   5.538
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Ich weiß nicht, wie es weiter gehen soll..

    Lieber Anonym,

    es tut mir sehr leid für Dich, dass Du bereits als Kind und Jugendlicher so schlimme Erfahrungen erleben musstest. Wie ich lese, hattest Du bereits vor diesen Erlebnissen Zwangsgedanken. Als Erwachsenem kann ich Dir heute sagen: "Du bist Herr Deiner Gedanken - aber Deine Gedanken müssen und sollten nicht Herr über Dich sein. Du entscheidest! wer Herr im Haus sein soll."

    Nur kann man das einem kleinen Jungen nicht sagen, denn ein kleiner Junge wird das vermutlich kaum umsetzen können. Aus der Tatsache, dass Du bereits als kleiner Junge Zwangsgedanken und viele negative Gedanken hattest, kann ich DEN GRUND nicht ableiten. Sicher erscheint mir, dass Du kompetente Hilfe auf dem Weg zu positiven Gedanken benötigt hättest.

    Aber diese kompetente Hilfe kannst und solltest Du Dir heute suchen.

    Die negativen sexuellen Erlebnisse (Mißbrauch) sind schwerwiegend und haben sicher negative Folgen, bis weit in das Leben als Erwachsener. Um diese Folgen abzubremsen, wäre ebenfalls kompetente therapeutische Hilfe sehr wichtig. Bitte unternimm etwas und suche Dir einen Therapeuten oder Psychologen.

    LG, Nordrheiner

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Ich weiß nicht, wie es weiter gehen soll
    Von Luvii im Forum Schule
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.2017, 11:25
  2. Ich weiß nicht, wie es weiter gehen soll.
    Von bibi28 im Forum Liebe
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.04.2016, 19:26
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.2015, 08:53
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 21:35
  5. Ich weiß nicht, wie es weiter gehen soll
    Von Hilfe_hilfe_1011 im Forum Beruf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.2013, 20:45

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige