Anzeige
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 7 von 7

Thema: Faul und Depressiv zugleich

  1. #6
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    16.09.2017
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    23
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   2

    Standard AW: Faul und Depressiv zugleich

    Zitat Zitat von Zebaothling Beitrag anzeigen
    ...
    Klar man kann sich damit abgeben, sich ind en Gefühlen zu suhlen, heute halb leer , morgen halb voll, ändert aber nichts an dem tatsächlichen Füllstand.
    ...
    Mein "Hilfeschrei" ist wohl der Wunsch, sortiert und aufgefüllt zu werden.
    Weil von meiner Seite, sieht mein seelischer Füllstand manchmal ganz leer oder grad ausreichend voll aus. Das ist eher so als würde der Behälter schrumpfen und wachsen.

    Vor ein paar Stunden, ist mir nicht ganz ohne Grund, wohl auch inspiriert durch deinen Post, meine innere Faulheit intensiver vor Augen gerückt.
    Immer eine Angst davor, zuviel zu arbeiten und dabei nicht leben zu können oder dürfen.
    Oder etwas zu machen und später zu merken, dass es unwichtig war.
    Oder Arbeit zu leisten, die hinterher als minderwertig angesehen wird.
    Oder.. oder.. oder...
    Unter der Sucht und den Depressionen steckt schon eine große Spur der faulen Ausreden. Es fühlt sich schon so an, als grabe ich mich dem Ziel ein Stück näher.

    Wie auch immer, ich hab gesehen, das ich das Forum grad als Ablenkung benutze. Ein paar Monate fern bleiben wird mir besser tun, als weiter nach Erkenntnissen suchen.

    mfG
    Sheltem

    *: welcher der sozialen Herdenmensch will schon gern seine Einsamkeit akzeptieren? Vielleicht will deswegen keiner die Wahrheit glauben?

  2. Anzeige

  3. #7
    Registriert Avatar von Zebaothling
    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    4.677
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   2.546

    Standard AW: Faul und Depressiv zugleich

    In den wichtigen Lebensentscheidungen , die zu Erfolg führen und auf Realismus basieren, erkennt jeder wahrhaftige und erfolgreiche Mensch die Einsamkeit an.
    Denn täte er das nicht, hätte er keinen Erfolg, es sei, er ist dazu nicht in der Lage, diese Entscheidungen für sich zu treffen.
    Der Firmenchef trägt die meiste Verantwortung, nicht der Mitarbeiter, der Firmenbesitzer trägt das meiste Risiko, nicht der Geschäftsführer. Nur mal so als Beispiel.

    Die eigenen Faulheit anzugehen der eigenen Faulheit gegenüber einen Standpunkt zu finden, der auf Realität basiert, kann bedeuten ergründen zu müssen, warum man faul ist, muß es aber nicht bedeuten, die Motivation, den Antrieb zu finden, setzt das Handeln vorraus, tust Du etwas sinnvolles, bist Du nicht mehr faul, denkst Du darüber anch etwas sinnvolles zu tun, bist Du weiterhin faul, denn faul sein definiert sich durch den Mangel an Handlung.

    Beispiel es ist wichtig daß Du trinkst , weil Du sonst verdurstest, es ist egal ob Du dabei denkst ein halb leeres Glas zu trinken oder ein halb volles, wichtig ist , das Du trinkst , ist ähnlich wie mit dem faulsein.

    Das Gegenteil von faul ist fleißig , wenn das Ziel der saubere Hof ist, so kannst Du diesen mit der Zahnbürste kehren oder mit dem Besen, sinnvoller wäre der Besen weil der effizienter ist.

    Also ist Fleiß nicht alles , sondern auch das wichtig , wie effizient etwas ist , was Du tust, damit sich der Erfolg eher einstellt.

    Daraus ergibt sich beispielsweise beim finanziellenErfolg, das jemand , der mit einem Geschäft, daß er macht 10.000 verdient, erfolgreicher ist, als einer der mit 1000 Geschäften nur 5000 verdient, obwohl der , der mit 1000 Geschäften, sicher fleißiger ist.

    Du solltest bevor Du handelst , überlegen, welche Zielsetzungen Du hast, dann Pläne generieren , die die Laufrichtung vorgeben, einen Standpunkt finden und somit für Dich die Prioritäten definieren.

    Mehr ist nicht immer besser, erfolgreicher ist nicht immer glücklicher, wahrhaftig ist aber immer einsamer.

    Einsamer ist aber nicht immer schlechter.

    Soziale Kontakte , Freundschaften oder Partnerschaften schließen die Einsamkeit den eigenen Standpunkt zu finden , die eigenen Prioritäten zu setzen, nicht aus .
    Wer Wahrheit nicht hören will hat seine Gründe

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Glücklich und unglücklich zugleich
    Von unlovegirl im Forum Liebe
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.08.2017, 16:48
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.09.2016, 23:58
  3. himmel und hölle zugleich
    Von Gast im Forum Ich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.12.2014, 01:36
  4. reich und arm zugleich - Ratenzahlung?
    Von Gast im Forum Finanzen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 16:48
  5. Eifersucht und riesige Trauer zugleich
    Von Gast im Forum Trauer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.05.2007, 12:15

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige