Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Wohin soll das Ganze noch führen

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    15.12.2014
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Wohin soll das Ganze noch führen

    Hey,
    ich hoffe das ich mit meinem Thread hier richtig bin.

    Ich weiß mittlerweile nicht mehr weiter, zz viele Dinge sind passiert und werfen mich aus der Bahn.
    Familie und Freunde versuchen mir zu helfen doch hab ich nie wirklich das Gefühl das mich jemand versteht.
    Die Suizidgedanken werden trotz Tabletten (Citalopram 20mg) immer stärker.
    Ich gehe mittlerweile sogar schon Möglichkeiten durch wie ich mein Leben beenden kann, doch die einzigen zwei Sachen die mich aufhalten sind schwerwiegend.
    Zum einen die Angst das es schiefgegangen könnte und ich am Ende als halb unfähig lebender Mensch ich Rollstuhl vor mich hin sieche.
    Das Zweite ist der Schmerz den ich hinterlasse, was ich nicht will, denn ich bin mir nicht sicher ob meine Mutter meinen Tod verkraften würde.
    Wir beide hatten letztes Jahr eine sehr schwierige Zeit, mein Vater hatte meine Mutter betrogen und sie verlassen.
    Weswegen sie einen beschissenen Job annehmen musste der sie immer mehr ein Frack werden lässt.

    Hinzu kam bei mir meine damalige Beziehung und immenser Stress in der Schule der mich 2016 dazu trieb mich mit meinen Antidepressiva umbringen zu wollen.
    Beim Psychologen war ich bereits, aber wie kann ich jemanden meine Probleme anvertrauen, wenn er seinen eigenen Patienten nicht vertraut und die Wartezimmertüre zur Praxis hin verschließt?

    Mittlerweile habe ich mich von meinem damaligen Partner getrennt, mache mein Abitur weiter. Mein Vater ist wieder bei uns und ich bin ebenfalls wieder in einer Beziehung.
    Man möchte sagen ich sei glücklich.
    Doch machen mir meine Depressionen das Leben schwer und abermals das gleiche machen mir die Schuld und meine Beziehung das Leben kaputt.
    Ich sitze fast jeden Monat beim Arzt weil mein Körper schlapp macht, bedeutet ich mit bleischwerem Körper im Bett liege und kaum die Augen hoffen halten kann.

    Mein Freund schwelgt in einem Selbsthass der außenstehenden Angst macht, das ist keine Metapher sondern mein Ernst.
    Wir sind Schulkameraden und sitzen in der Klasse nebeneinander.
    Ihn zu verlassen würde ihn selbst in ein noch schwärzerers Loch werfen, als er ohnehin schon ist.
    Ich versuche ihm zu helfen doch..weit komme ich nicht, er zieht mich mit runter.

    Ich sehne mich nach Liebe ubd Geborgenheit doch kann ich sie nicht finden..ich fühle mich einsam und alleine.
    Mehr wie in einem Theaterstück als in einem gewollten Leben.
    Hinzu kommt das ich dieses Jahr Mai gemerkt habe das ich Bi bin, was bei meiner Mutter auf nicht unbedingt gutes getroffen hat.
    Zu meinem Vater habe ich eher eine platonische Beziehung, meine Mutter war schon seit Kindheitstagen Dreh und Angelpunkt, doch kann sie nur schlecht für mich da sein, aufgrund ihrer Arbeit.

    In der Schule schreibe ich nur noch schlechte Noten, selbst wenn ich lerne..
    Meine Eltern sagen es ist der Pc und mein Arzt meint es sind die Depressionen, doch so wirklich helfen kann und tut niemand.
    Meine Freunde sind alle zu weit weg als das sie mich besuchen könnten, zumal sie ebenfalls arbeiten sind.

    Mein Leben ist in meinen Augen nur noch ein Haufen Müll, ich komme mit Schulaufgaben kaum noch hinter her, ich muss aufgrund eines gebrochenen Daumens drei Stück nachschreiben.
    Heute hätte ich Ethik geschrieben doch hatte ich gestern Sprachaussetzer, Atemprobleme sowie das bleierne Gefühl und Müdigkeit im Körper. Mein Herz war auch irgendwie komisch.
    Ich mag nicht schon wieder zum Arzt..fühle mich scheiße ständig krank zu sein und daheim zu liegen. Meine Mutter braucht die Hilfe im Haushalt...

    Der Gedanke das so viele Menschen ohne mich weniger Stress haben kommt mir oft in den Sinn...
    Ich rede viel mit Freunden und komme mir vor wie ne Heulsuse.

    Das ist das erste Mal das ich alles von der Seele geschrieben habe und vielleicht habe ich Glück und jemand kann mir helfen.

    Danke, Claire

  2. Anzeige

  3. #2
    NaseHH
    Gast

    Standard AW: Wohin soll das Ganze noch führen

    mal so eine frage (mal ganz einfach ausgedrück)
    wen man als kaputter mensch sich ausgerechnet einen parnter sucht den es noch viel beschissner geht
    wie soll das gut gehn ? mag fälle geben wo das gut läuft aber meist zieht man sich doch nur gegenseitig noch weiter runter.

  4. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    15.12.2014
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Wohin soll das Ganze noch führen

    Zitat Zitat von NaseHH Beitrag anzeigen
    mal so eine frage (mal ganz einfach ausgedrück)
    wen man als kaputter mensch sich ausgerechnet einen parnter sucht den es noch viel beschissner geht
    wie soll das gut gehn ? mag fälle geben wo das gut läuft aber meist zieht man sich doch nur gegenseitig noch weiter runter.
    NaseHH da hast du vollkommen recht.
    Nur kenne ich ihn schon seit einem Jahr und dieser Selbsthass hat er womöglich in diesem Stadium erst seit diesem Jahr September

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.12.2014, 09:53
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.10.2014, 06:44
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.05.2014, 12:43
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 00:04

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige