Anzeige
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 10 von 10

Thema: Kinder obwohl man eigentlich handwerklich total unfähig ist.

  1. #6
    Sackflöhe
    Gast

    Standard AW: Kinder obwohl man eigentlich handwerklich total unfähig ist.

    Gerade dann solltest du Kinder kriegen: spätestens als Teenager sollte bei den Kindern eins dabei sein, was gut befähigt ist, euch eure Schränke aufzubauen und mal das Bad neu zu verfugen!

    Spaß beiseite, wenn man handwirklich nicht so geschickt ist, könnte man trotzdem noch handwerkliches Geschick bekommen. Das bekommt man oft auch vom Handwerken selber. Nützlich ist auch, wenn man bei handwerklichen Arbeiten ganz normal logisch denken kann. Also vorher durchdenken, informieren planen. Gerade im Internetzeitalter kann man sich viele Anleitungen und Videos ansehen.

    Ich bin auch der Meinung dass die Kindheit von Kindern lebenswert wird durch Geborgenheit. Natürlich können die Kinder viel von ihren Eltern lernen:
    - handwerkliche und sonstige praktische Begabungen
    - zwischenmenschlicher Umgang
    - Erklärung von Zusammenhängen in der Welt / Welt der Menschen

    Ich glaube dass die Hälfte aller Kinder in Familien aufwachsen, wo kaum handwerkliches Geschick vorhanden ist. Das ist nicht zwingend ein Erfolgsfaktor. Handwerkliche Begabung oder technisches Interesse beim Kind kann außerdem durch viele elterliche Maßnahmen gefördert werden, auch von ungeschickten Eltern. Vielleicht kann man sich sogar was zusammen aneignen.

  2. Anzeige

  3. #7
    combattant
    Gast

    Standard AW: Kinder obwohl man eigentlich handwerklich total unfähig ist.

    Zitat Zitat von Kimi Onawa Beitrag anzeigen
    Ich auch. Ein mangelndes oder nicht vorhandenes handwerkliches Geschick dürfte Dein kleinstes Problem sein (meine Anmerkung: Wer weiß, wer der User ist, weiß, worauf ich mich beziehe). Insofern würde ich x anderen Fragen Raum geben, bevor ich mich der widmen würde.
    Was davor ist, kann man nicht beeinflussen. Mir geht es jetzt nur um die Kinderfrage.

    Ich Ds
    Danke Euch für die richtungsweisenden Beiträg, die meinen inneren Wunsch bestätigen.

  4. #8
    Registriert Avatar von Eisherz
    Registriert seit
    18.06.2005
    Beiträge
    4.646
    Danke gesagt
    1.741
    Dank erhalten:   3.560

    Standard AW: Kinder obwohl man eigentlich handwerklich total unfähig ist.

    Ja sicher, warum solltest Du nicht ...
    Das eine schließt das andere nicht aus. Für handwerkliche Tätigkeiten gibt es Leute, die das gelernt haben und damit ihren Lebensunterhalt verdienen. Will sagen, man kann sich auch Leute beim Möbelmarkt dazuholen, die einem was aufbauen. Oder man hat nette Nachbarn, hilfreiche Freunde ...
    Und man wächst mit seinen Aufgaben ... es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Wenn irgendwas beim ersten Mal nicht gelingt, dann halt ein zweites Mal probieren.
    Nicht jeder hat eine handwerkliche Ader. Muss man auch nicht. Für Kinder braucht man andere Fähigkeiten, Liebe geben, Nähe, Wärme, Vertrauen, Zeit ... alles Dinge, die wichtiger sind, als dass man eine Möbelzeile perfetto hinzaubert.
    Ich wäre auf so eine Fragestellung von selber gar nicht gekommen ... Wenn es darum geht, dass Kinder selber handwerklich was erlernen sollen, siehe oben, da gibt es Freunde, Nachbarn ... Vereine ...

  5. Für den Beitrag dankt:

  6. #9
    Registriert Avatar von Einhorn_das_echte
    Registriert seit
    27.12.2016
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    3.736
    Danke gesagt
    1.132
    Dank erhalten:   1.321
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Kinder obwohl man eigentlich handwerklich total unfähig ist.

    Hallo,

    mal eine etwas ausgefallene Fragestellung: Kinder bedingen handwerkliches Geschick?

    Naja, zum Zeugungsakt braucht es auch etwas "handwerkliches" Geschick. Die Familiengründung würde ich aber nicht davon abhängig machen, ob ich einen Nagel gerade in die Wand bekomme - oder eben nicht. Kinder brauchen zu allererst Eltern, liebevolle Zuwendung, Geborgenheit und Anleitung - nicht unbedingt einen Handwerker.

    Daran solltest Du Deinen Gedankengang ausrichten statt über zwei "linken Händen" zu verzweifeln. Für alles was Du nicht kannst, gibt es Fachleute. Und glaube mir, niemand kann alles. Okay, Fachleute halten regelmäßig die Hand auf, aber das erzieht nur zu sparsamer Lebensweise. Vlt. bist Du auf theoretischem Gebiet ganz gut, dann sollte es Dir ein Leichtes sein, den Obulus für den Handwerker zu erwirtschaften. Die Kinder müssen deswegen doch nicht leiden, weil ein Fremder die Küche eingebaut, das Wohnzimmer tapeziert oder das Bad gefliest hat.

    Viele Grüße
    "Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde?
    Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde." (Franz von Assisi)

    "Lächeln ist die netteste Art die Zähne zu zeigen." (mein Zahnarzt)

    "Das Talent tut, was es kann. Das Genie tut, was es muß." (Konfuzius)

  7. #10
    LauraBr
    Gast

    Standard AW: Kinder obwohl man eigentlich handwerklich total unfähig ist.

    Du musst das Kind doch nicht zusammenbauen!

  8. Für den Beitrag dankt: ~scum~

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.12.2017, 19:36
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2016, 17:46
  3. Obwohl es eigentlich keine geben müsste...
    Von fear_and_struggle im Forum Ich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 22:18
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.02.2007, 09:35

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige