Anzeige
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Die Angst vor dem Unbekannten - warum bin ich so ängstlich?

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Die Angst vor dem Unbekannten - warum bin ich so ängstlich?

    Hallo!

    Ich bin ziemlich ängstlicher Mensch und frage mich immer mehr, warum das so ist und was ich dagegen tun kann. Vor allem stört mich, dass ich mit zunehmendem Alter immer ängstlicher werde. Ich bin jetzt 29 Jahre alt.

    Ich bin schon immer ein introvertierter, zurückhaltender Mensch gewesen. Ich glaube, dass das auch an meiner Angst vor Neuem liegt. Ich hatte nie viele Freunde, weil mir Mitmenschen schnell zu anstrengend werden und ich zudem oft unsicher war/bin, ob mich Menschen mögen und nett finden. Ein Motiv ist auch schon immer gewesen, dass ich die Befürchtung habe, dass andere mich für nicht intelligent halten - ich wäge oft sehr genau ab, was ich sage - oder lass es ganz bleiben. Trotzdem - oder genau deswegen - fühlte ich mich oft einsam. Ich bin seit 6 Jahren in einer sehr guten Beziehung, daher ist Einsamkeit kein Thema mehr. Aber ich habe immer noch nicht wirklich eigene Freunde, was mich traurig macht.

    Was mir auch schon immer unangenehm war, sind Situationen, bei denen ich nicht abschätzen kann, was passiert. Alltägliches ist dabei gar kein Problem, ich kann auch problemlos mit Fremden telefonieren, um einen beispielsweise einen Termin auszumachen. Aber beispielsweise an einem gesellschaftlichen Event teilzunehmen, dass mir unbekannt ist - alleine würde ich das nie tun. Die Vorstellung beispielsweise einen Koch- oder Sprachkurs zu belegen, bereitet mir großes Unbehagen, obwohl ich sowas eigentlich gerne mal machen würde. Ich gehe auch ins Fitnessstudio, aber mache nur Gerätetraining und niemals Kurse, weil da ja auch andere Menschen sind. Zum Probetraining bin ich überhaupt nur gegangen, weil ich meinen Mann überreden konnte, mitzukommen. Unbekannte Umgebungen bereiten mir starkes Unbehagen und ich Vermeide das dann gänzlich, wenn ich nicht voraussehen kann, was vermutlich passieren wird. Dazu bin ich auch ein echter Schisser (Höhenangst, Spinnenphobie) und vermeide alles, was andere Menschen als Adrenalinkick suchen.

    Von Situationen, die nicht so gut waren, werde ich auch sehr schnell "traumatisiert" und ich denke dann extrem viel darüber nach - das kann mir dann ganz leicht den Schlaf rauben. Wirklich schlimm ist für mich aber auch, dass in meinem Kopf Situationen, die ich zum Situationszeitpunnkt gar nicht unangenehm fand, mit der Zeit negativ besetzt werden. In meinem Kopf mache ich die Dinge schlimmer als sie waren, bis ich überzeugt bin, dass es schrecklich war. Vielleicht eine Art Abwehrmechanismus, um mich von anderem Neuen innerlich fern zu halten?

    Zusätzlich bin ich ein Mensch, der Gefallen an Regeln und Gesetzen hat. Ich glaube, dass mir das Sicherheit gibt und mich dann beruhigt. Mir fällt es dann auch schwer, Regeln zu brechen, auch wenn es nur Kleinigkeiten sind (z.B. Nachts über eine rote Fußgänger-Ampel zu gehen).

    Zuletzt ist mir auch aufgefallen, dass meine Zurückhaltung Neuem und Unbekanntem gegenüber immer mehr zunimmt. Mittlerweile habe ich schon ein ungutes Gefühl, einen Urlaub zu planen - ein fremdes Land, das ich nicht kenne! Aber eigentlich will ich noch sehr viel Reisen und Entdecken! Es findet irgendwie ein bizarrer, unlogischer Kampf in meinem Kopf statt.

    Ich verstehe nicht wirklich, warum ich schon immer so viel Unbehagen vor Unbekanntem und Neuem habe und ich würde das wirklich gerne ablegen - ich möchte gerne aufgeschlossener und unverkrampfter dabei sein. Mir sind schon viele Erlebnisse und Erfahrungen entgangen, weil ich mir selbst im Weg stehe - ich würde das so gerne loswerden!

    Ich würde mich über ein paar Gedanken und Ratschläge von Euch freuen! Könnte es Sinn machen, zu einem Psychologen zu gehen deswegen?

    Viele Grüße

  2. Anzeige

  3. #2
    Judith
    Gast

    Standard AW: Die Angst vor dem Unbekannten - warum bin ich so ängstlich?

    Ja, doch lieber Gast, ich denke, dass Du von einer Psychotherapie profitieren könntest, zumal die Unzufriedenheit mit Deinem gewisse Dinge zu vermeiden ( gerade diejenigen die Dir eigentlich Spass machen täten...wie z.B. reisen) und der Druck wächst...

    Ich denke, dass Du auch an Deinem Selbstwertgefühl arbeiten könntest. Z.B. herausfinden weshalb Du Deine Introvertier- und Ernsthaftigkeit ( eigentlich sympathische Wesenszüge ) als Zeichen mangelnder Intelligenz
    betrachtest. Möglicherweise erlebtest Du mal (früher...Du schreibst, dass das schon als Kind ein Problem war..)
    etwas Traumatisches, oder zumindest etwas prägendes. Wenn man sich selbst natürlich als geistig nicht so
    gut erlebt, ist es ja verständlich, dass man sich dann nicht mehr spontan äussern mag...was dann auch wieder
    klarmacht, weshalb Du lieber für Dich ( und mit Deinem Ehemann) bleibst, als in Kursen und Gruppen auf
    Antipathie oder so zu stossen. Deine Angst ist verständlich als Reaktion auf all das. Da würde jeder intelligente
    Mensch so empfinden !!!!

    Möchte Dir auch deshalb raten den Dingen auf die Spur ( sprich Psychotherapie) zu gehen, weil in so einem Fall die Gründe tiefer liegen, so dass positive Vorhaben, Sprüche etc. wohl nicht lange wirklich wirklich was bringen.
    Was die Auswahl der/des Psychotherapeutin / Psychotherapeutin betrifft, ist selten der oder die erstbeste auch diejenige mit der die Chemie stimmt. Deshalb besuche viele Therapeuten ( sie sind sich gewöhnt, dass einer auch noch bei anderen KollegInnen Probesitzungen machen..), denn in wie weit Du vorwärtskommst, steht und fällt mit dem Vertrauen , auch Dich eben bei Heiklen zu öffnen und aufgehoben zu fühlen, das Du dieser/diesem Helferin/Helfer entgegen bringen kannst. Ich wünsche Dir deshalb Geduld beim Suchen und alles Gute, Judith

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Träume von mir unbekannten Menschen
    Von Gast im Forum Ich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.11.2015, 15:56
  2. verliebt in drogensüchtigen unbekannten
    Von sandy19 im Forum Liebe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.06.2013, 19:32
  3. Verliebt in einen Unbekannten
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.11.2012, 10:52
  4. Warum den so ängstlich?
    Von Gedankensprung im Forum Liebe
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 19:31

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige