Anzeige
Seite 170 von 211 ErsteErste ... 160169170171180 ... LetzteLetzte
Ergebnis 846 bis 850 von 1052

Thema: Bewältigung der Unmännlichkeit

  1. #846
    Registriert Avatar von grisou
    Registriert seit
    04.03.2015
    Beiträge
    3.015
    Danke gesagt
    5.286
    Dank erhalten:   5.076

    Standard AW: Bewältigung der Unmännlichkeit

    Zitat Zitat von Mr. Pinguin Beitrag anzeigen
    Von daher finde ich es auch sehr schlimm, wenn einem gesagt wird, dass man andere nicht ändern kann. Kann man das tatsächlich nicht? Oder ist man einfach zu bequem und zu feige dafür, etwas anderes zu vertreten?
    ist die antwort nicht selbstverständlich? lässt du dich von mir ändern? ich hätte tolle ideen, was ich alles aus dir machen könnte. würde dir dann auch super toll gehen. ehrlich. ganz bestimmt


    Statt dessen mit der Selbstverantwortung pochen, dass man eben sich ändern (einpassen) müsste.
    .
    ich kann diesen standpunkt verstehen. bestens nachvollziehen. weil es bei mir bei bestimmten themen nicht anders war. meine gedanken waren auch, ich will mich nicht in ein krankes system einpassen.

    manches hat sich langsam entwickelt. ich habe für mich einen weg gefunden, mich geändert. und ich merke, dass mir vieles damit leichter fällt.

    habe ich jetzt das gefühl, ich habe mich verloren? mich angepasst?

    ja und nein, natürlich bin ich sozial kompatibler. und da habe ich einen schritt auf andere zugemacht. es hat mir allerdings nicht geschadet. im gegenteil.

    ich kann besser über dinge reden, die mich interessieren. früher habe ich auch gedacht, wen interessiert das schon. und meine erfahrungen sind positiv. ich merke, plötzlich kommen gespräche zustande und die leute fragen durchaus nach. ich bin immer noch nicht der große redner. ich muss allerdings auch nicht immer und in allen fällen was reißen.

    wenn man sich selbst ändert, dann ändert sich die welt. die erfahrung habe ich durchaus gemacht. für mich war der erste schritt extrem schwer. ich kann es nachvollziehen wie es euch damit geht.
    Man denkt zu viel und tanzt zu wenig.

  2. Für den Beitrag danken: Johnny_B

  3. Anzeige

  4. #847
    kasiopaja
    Gast

    Standard AW: Bewältigung der Unmännlichkeit

    Ihr schreibt und müht Euch alle ab.

    Seiten- und threadweise.

    Und was nützt es ?

    Nichts, nichts und nochmal nichts.

    Es dient dem reinen Zeitvertreib des TE. Sonst nichts.

  5. Für den Beitrag dankt: Rose

  6. #848
    Registriert Avatar von grisou
    Registriert seit
    04.03.2015
    Beiträge
    3.015
    Danke gesagt
    5.286
    Dank erhalten:   5.076

    Standard AW: Bewältigung der Unmännlichkeit

    Zitat Zitat von kasiopaja Beitrag anzeigen

    Es dient dem reinen Zeitvertreib des TE. Sonst nichts.
    vielleicht dient es auch meinem zeitvertreib?
    Man denkt zu viel und tanzt zu wenig.

  7. Für den Beitrag danken: Mr. Pinguin, pecky-sue

  8. #849
    xEclipse
    Gast

    Standard AW: Bewältigung der Unmännlichkeit

    Zeba, was ist los? Ich hab dich noch nie so viele Lachsmilies benutzen sehen


    Zitat Zitat von Zebaothling Beitrag anzeigen
    Pinguin sowie Johnny haben hier seit geschlagenen 175 Seiten sehr gute Ratschläge bekommen, wo sich aber ganz herauskristallisiert, daß man Hilfe bekommt, wenn man sie in Anspruch nimmt, es Menschen durchaus schlechter gehen kann, als Johnny und Pinguin, Psychologen sehr wohl die Kompetenzen besitzen, sich der Probleme von Menschen anzunehmen, wenn diese sie darlegen. Da wird keiner abgewiesen, so nach dem Motto sie haben keine Probleme, wenn er welche hat , das ist nichts weiter, als durchaus sehr

    Das stimmt allerdings. Ist auch was ich meinte, dass man nicht gleich die Flinte in's Korn werfen sollte, wenn man mal ein schwarzes Schaf gerät, die es leider überall gibt.
    Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, dass jemand wie Johnny z.Bsp. konsequent abgelehnt wird bei Psychologen.

  9. Für den Beitrag dankt: Rose

  10. #850
    kasiopaja
    Gast

    Standard AW: Bewältigung der Unmännlichkeit

    Zitat Zitat von grisou Beitrag anzeigen
    vielleicht dient es auch meinem zeitvertreib?
    Möglicherweise auch das.

    Ob ihm damit weitergeholfen wird ist eine andere Sache.

    Möglicherweise würde es ihm mehr helfen, er könnte sich nicht mittels so vielen Seiten Zeitvertreibs ablenken und müsste tatsächlich selbst eine Lösung finden, anstatt alles ablehnen zu können, was ihm so auf dem Silbertablett präsentiert wird.

  11. Für den Beitrag dankt: Rose

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Anforderungsniveau und Bewältigung dessen
    Von Gästin0815 im Forum Beruf
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.12.2012, 22:38
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.2011, 21:34
  3. massive gewalt in kindheit brauche therapie zur bewältigung!
    Von broken-childhood im Forum Therapie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.10.2008, 22:31

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige