Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Bedrückt nach 2. Autounfall.

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Bedrückt nach 2. Autounfall.

    Okay, es ist kein schwerwiegendes Problem was ich habe, aber es belastet mich schon ein bisschen...
    Ich habe seit ca. einem 3/4 Jahr meinen Führerschein - und hatte heute meinen 2. kleineren Unfall.
    Beim 1. Mal traf die Hauptschuld meine Unfallgegnerin, da sie mir (zwar aus Versehen) die Vorfahrt genommen hatte. Mein Auto war ein Totalschaden (und ich vermute, ihres auch...) und ich war schon recht fertig mit den Nerven danach. Es ist niemand verletzt worden, aber es war natürlich ein großer Schock, ein Verlust (das Auto war mir auch in dieser kurzen Zeit sehr ans Herz gewachsen) und vorallem stressig mit Versicherung, neues Auto, Gutachten etc. Die Versicherung zahlte zum Glück genau so viel, dass ein 2. Auto finanziell möglich war.

    Nunja, heute habe ich beim Wenden auf einem relativ engen Parkplatz meine Stoßstange an der Anhängerkupplung eines parkenden Autos aufgespießt (klingt sicher lustig, ich weiß). Auch hier ist natürlich niemand zu Schaden gekommen, so wie es aussah nicht einmal das andere Auto - nur eben meine Stoßstange.
    Und auch wenn das ein noch geringerer Unfall war und auch finanziell gesehen keine soooo große Belastung darstellt, fühle ich mich schon etwas schlecht. Ich habe auch in dem unmittelbaren Moment total panisch reagiert, war sofort wieder in Tränen aufgelöst, einfach in Erinnerung an den erst kürzlich geschehenen Unfall usw.

    Ich fühle mich einfach ziemlich trottlig, in so kurzer Zeit schon an 2 Unfällen beteiligt gewesen zu sein, während andere in meinem Alter (einige davon wirklich grottige z.T. gefährliche Fahrer, im Sinne von Alkohol am Steuer, zu hohe Geschwindigkeit etc.) nicht mal ansatzweise in so etwas involviert waren...

    Wie gesagt, es ist kein furchtbares Trauma, ich bin froh, dass nichts schlimmeres geschehen ist!
    Aber niedergeschlagen bin ich schon deswegen und habe auch etwas Angst, dass sowas in nächster Zeit wieder passiert...

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    18.08.2014
    Beiträge
    71
    Danke gesagt
    4
    Dank erhalten:   39

    Standard AW: Bedrückt nach 2. Autounfall.

    tu dir bitte selbst einen gefallen und setzt dich jetzt ganz schnell wieder ans Steuer und fahre rückwärts.
    das sage ich, weil ich selbst 6 Monate nach meinem Führerschein damals einen Unfall hatte, der beim rückwärtssetzen passiert ist, damals leider mit verletzten und mir wurde die volle schuld gegeben, obwohl es teilschuld gewesen wäre ( ich war damals einfach zu unerfahren in solchen dingen).
    ich bin zwar unmittelbar danach wieder gefahren, aber nicht mehr rückwärts.
    die folge davon ist selbst heute nach über 10 Jahren noch, das ich Schweißausbrüche bekomme, wenn ich rückwärts fahren oder noch schlimmer einparken soll, teilweise bekomme ich regelrecht parnick in solchen Situationen und laufe lieber 3 km, als nur einmal rückwärts einzuparken.

    also, ran ans steer und rückwärts fahren und einparken/ausparken üben, bis zum abwinken, denn die folgen machen sich nicht jetzt bemerkbar, sondern erst viel später, wenn du Pech hast.

    und sei beruhigt, du bist bei weitem nicht trottelig oder unfähig, sowas passiert selbst den besten Fahrern, nur geben die es meist nicht zu.
    laß dir wegen 2 Unfälle nicht die Freude am fahren nehmen, es gehört neben dem Führerschein eben auch etwas Übung dazu, das solltest du nie vergessen.

    toi toi toi.
    Urteile nie über einen Menschen, solange du nicht mindestens 1 Meile in seinen Schuhen gegangen bist

  4. #3
    Moderator Avatar von Sisandra
    Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    13.954
    Danke gesagt
    4.641
    Dank erhalten:   8.148

    Standard AW: Bedrückt nach 2. Autounfall.

    Meine Erfahrung: Wer den Führerschein bestanden hat, erhält die Berechtigung, sich mit einem motorisierten Fahrzeug im Straßenverkehr zu bewegen.

    Von wirklichem Können kann da noch lange keine Rede sein. Das stellt sich erst im Laufe der Zeit mit entsprechender Fahrpraxis ein und der eine oder andere Rempler passiert wohl den meisten Fahranfängern. Nicht ohne Grund ist die KFZ-Versicherung für Fahranfänger deutlich teuerer als nach einigen Jahren unfallfreiem Fahren.

    @ TE: lass dich durch diese beiden kleinen Unfälle nicht verunsichern. Du brauchst einfach Fahrpraxis, dann wird das schon.
    ********************
    Gib jedem Tag die Chance, der beste deines Lebens zu werden.

    ********************
    Urteile nicht über jemanden, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

    ********************
    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es,alles beim Alten zu belassen und zu hoffen,
    dass sich etwas ändert!" (Albert Einstein)

  5. #4
    Registriert Avatar von KosmischerKerl
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Niemalsland
    Beiträge
    4.856
    Danke gesagt
    499
    Dank erhalten:   600

    Standard AW: Bedrückt nach 2. Autounfall.

    Ich schreib mal was mir passiert ist:
    Hatte den Schein 3 Wochen.
    Auf der Autobahn hat mich wer geschnitten, ich hab gebremst, bin ins schleudern gekommen und mit so ca 180 von der Fahrbahn seitlich gegen den Baum gedonnert. (
    GsD nix größeres passiert.

    Nach einem 3 Monaten hab ich wem die vorfahrt genommen und er ist mir mit 60 in die Seite gefahren (auch nix passiert...)

    besorg dir einen Rabattschutz bei der KFZ-Versicherung ...
    ... mit feinstofflichsten Grüßen ....

    "Wer heult hat recht."

    "Wer heilt hat recht, wenn er einen kausalen Zusammenhang zwischen der postulierten Ursache und der zu belegenden Heilung nachweist."

  6. #5
    Gast
    Gast

    Standard AW: Bedrückt nach 2. Autounfall.

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Nunja, heute habe ich beim Wenden auf einem relativ engen Parkplatz meine Stoßstange an der Anhängerkupplung eines parkenden Autos aufgespießt (klingt sicher lustig, ich weiß). Auch hier ist natürlich niemand zu Schaden gekommen, so wie es aussah nicht einmal das andere Auto - nur eben meine Stoßstange.
    Und auch wenn das ein noch geringerer Unfall war und auch finanziell gesehen keine soooo große Belastung darstellt, fühle ich mich schon etwas schlecht. Ich habe auch in dem unmittelbaren Moment total panisch reagiert, war sofort wieder in Tränen aufgelöst, einfach in Erinnerung an den erst kürzlich geschehenen Unfall usw.

    Ich fühle mich einfach ziemlich trottlig, in so kurzer Zeit schon an 2 Unfällen beteiligt gewesen zu sein, während andere in meinem Alter (einige davon wirklich grottige z.T. gefährliche Fahrer, im Sinne von Alkohol am Steuer, zu hohe Geschwindigkeit etc.) nicht mal ansatzweise in so etwas involviert waren...

    Wie gesagt, es ist kein furchtbares Trauma, ich bin froh, dass nichts schlimmeres geschehen ist!
    Aber niedergeschlagen bin ich schon deswegen und habe auch etwas Angst, dass sowas in nächster Zeit wieder passiert...
    Hallo,
    klingt recht lustig (Stoßstange, Anhängerkuppling).
    Einige Monate, nachdem ich meinen Führerschein hatte, bin ich beim Einfahren in eine Hofeinfahrt mit dem Auto in
    einer kleinen "Mauer hängengeblieben". Da ging nichts mehr vorwärts und nichts mehr rückwärts. Es war das Auto meines
    Vaters und mir war das äußerst peinlich. Die Nachbarn kamen und mit vereinten Kräften wurde es aus der Mauer heraus
    in die Einfahrt gehoben.
    Etliche Jahre später mußte ich aus einem irgendwie zugeparkten Parkplatz mit recht wenig Wendemöglichkeiten aus der
    Parklücke herausfahren und stieß mit der Anhängerkupplung eines hinter mir stehenden Wagens zusammen. Verspürte nur einen leichten Ruck, stieg aus, um zu schauen, was passiert ist und traute meinen Augen nicht und mußte selber lachen.
    Die Anhängerkupplung befand sich zwischen Rad und der halben Radrundung (weiß nicht, wie ich das bezeichnen soll).
    Konnte also so vorwärts wieder herausfahren, ohne das Auto mitzunehmen.

    Du bist deswegen nicht trottlig. Es ist wichtig, sich wieder ins Auto zu setzen und zu fahren und damit nicht zu lang zu warten.

    alles Liebe
    gastin

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Autounfall
    Von youngthegiant im Forum Gesundheit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.07.2014, 10:15
  2. Es bedrückt mich einiges.
    Von stef1056 im Forum Ich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.10.2013, 16:32
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.07.2013, 09:16
  4. bin immer melancholich / bedrückt
    Von Gast im Forum Ich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 07:04
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.12.2005, 22:23

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige