Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Ich weiß einfach nicht mehr weiter, bin komplett durcheinander, mag mich selber nicht

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Ich weiß einfach nicht mehr weiter, bin komplett durcheinander, mag mich selber nicht

    Hey Leute....
    Hier kommt jetzt ein langer Text, ich will meine Situation schildern, hoffe trotzdem dass einige den lesen werden

    Also ich hab letztes Jahr im Oktober angefangen, Kulturgeographie (KG) mit dem Nebenfach Soziologie zu studieren. Ich hab mich für KG entschieden, weil ich dachte, dass es mich wirklich interessieren wird. Und weil Exkursionen gemacht werden und ich leider noch nicht wirklich im Ausland war
    Teilfächer wie Kartographie und Geomorphologie find ich wahnsinnig interessant... Aber bei der Humangeographie hörts bei mir auf... Ich versteh die Themen nach dem Tutorien zwar, aber was ich genau damit anfangen soll, weiß ich nicht... Genauso in Sozioloige... ich hab mir das wirklich interessanter vorgestallt, aber jetzt sitz ich in den Vorlesungen und denk mir nur; Oke, schön und gut, und was bringt mir das persönlich? Versteht ihr, ich seh einfach keinen Sinn dahinter und will das nicht weiter ewig studieren...
    Jetzt bin ich am Überlegen, auf Physische Geographie umzusteigen... Ich hab mir von Freunden aus dem Studiengang so angehört, was die alles machen und haben... Und für mich hört sich das einfach viel spannender an... Das würde mich wohl wesentlich mehr interessieren. Das Grundstudium ist das gleiche, von dem her wär das Problem nur die Nebenfächer... Vorallem welche ich nehmen soll... Informatik, Mathe und Chemie is raus.... Damit war ich schon immer komplett während der Schulzeit überfordert. Biologie ist bestimmt mega interessant, aber wohl auch zu schwer für mich!
    Da kommt nämlich schon das nächste... Das klingt dumm, aber ich komm mir einfach vor, als ob ich zu blöd fürs Studieren wäre... in der Schule war ich nie besonders gut, war immer so mittel... mein Abi hab ich mit 2,7 abgeschlossen... Ich bin eigentlich motiviert was zu machen, zu lernen, mich hinzusetzen, aber das zieh ich zwei Tage durch und dann ist Ende! Ich kann einfach nicht lernen glaub ich... Zumal ich ewig brauch, bis ich bestimmte Sachen kapiert hab.
    Ich fühl mich schon im 1. Semester komplett überfordert... Jetzt bin ich kurz vor den Prüfungen und hab erst jetzt ein System raus, wie ich denn die Vorlesungen gescheit nachbereiten kann... Ich bin total der unordenliche Mensch, brings aber nicht auf die Reihe aufzuräumen und bin dadurch viel abgelenkt...
    Ich bin allgemein nicht in der Lage, was auf die Reihe zu bringen... Ich will ein gutes Studium machen, schaffs aber nicht mich hinzuhocken und was zu tun. Und jetzt mit dem Studienfachwechsel bin ich auch schon wieder komplett überfordert... Wie soll ich denn die Nebenfächer vor der GOP (nach 3 Semester bestimmte anzahl an ECTS) schaffen?? Ich kenn mich, ich will es, aber irgendwie tu ich nichts dafür! Also okey, das stimmt nicht. Ich mach was ja, aber einfach nicht genug!
    Mir sind manchmal meine Freunde, meine Familie oder meine Hobbies wichtiger!
    Nach den ersten 3 Wochen im Studium wollt ich schon abbrechen, weil ich mich übefordert gefühlt hab... Gott sei Dank hatte ich gute Freunde, die mir geholfen haben, für die ich gern wieder zum studieren hochfahr (Ich wohn ca. 3 Stunden von Zuhause weg in einer kleinen Wohnung und fahr jedes Wochenende heim!).
    Aber schon vor dem eigentlichen Studium war ich nur ratlos... Ich find das ganze Uni-System so kompliziert... Die Umstellung von Schule auf Studium ist irgendwie doch so krass. Ich bin, seit dem ich studier, fast jeden Tag am heulen... Auch weil ich wahnsinnige Zukunftsängste hab.... Was soll aus mir werden? Was will ich mal machen? Ich will unbedingt ins Ausland, die Welt bereisen, Menschen helfen... Aber damit kann man ja später kein Geld verdienen...

    Ich hab grad so Lust, nochmal komplett von 0 anzufangen... Neue Uni, neues Studium, mit mehr Struktur... jetzt wo ich ein Semester fast rumhab und gemerkt hab, wie ich so drauf bin, was organisieren und sowas betrifft... Wenn ich jetzt noch an die anstehenden Vorlesungen und Tutorien denk, hab ich einfach sowas von null bock
    Also hier, wo ich jetzt studier, hab ich tolle Freunde, nen tollen Nebenjob, ne hammer Wohnung und trotzdem fühl ich mich nicht wirklich wohl... Ich bin jeden Freitag der glücklichste Mensch... da kann ich wieder heim und es ist alles wieder wie früher, keine Uni, meine "Alten" Freunde, meine Family, mein Verein... und wenn ich montags wieder in der Uni bin, denk ich mir, Scheiße, wie willst du eigentlich jemals ne Bachlor-, geschweige denn eine Masterarbeit schreiben, wenn du so durcheinander bist...

    Zudem komm ich mir ungelogen wirklich dumm vor... wenn mein kleiner Bruder (10. Klasse Wirtschaftsschule) mich in Bwr oder Mathe was fragt, kann ich ihm einfach nicht helfen, obwohl ich in Mathe und Bwr auf der Fachoberschule Abschlussprüfung hatte!
    Ich kann mich zurzeit einfach nicht leiden... Kein Durchsetzungsvermögen, ich geb so schnell auf, weiß wohl nicht was ich will und hab eigentlich gar kein Spaß am Studentenleben und an meinem Leben allgemein, weil ich einfach nur Angst vor der Zukunft hab und nicht weiß, was ich mit mir anfangen soll, weil ich Keinerlei fähigkeiten hab... ich kann wirklich nichts, keine Talente nix... Das einzige was mich zurzeit glücklich macht, ist wenn ich Eishockey spiel, bei meiner Familie bin oder Freunden helfen kann, wenn diese Probleme haben... obwohl ich selber grad mehr als genug hab!

    Leute, das war sau viel (wirrer!!) Text, ich hoff trotzdem jemand hat den gelesen und kann mir helfen! Oder aufmuntern... oder einfach nur Mitgefühl... ich musste mich grad ausheulen, sorry!

  2. Anzeige

  3. #2
    HomelessTour
    Gast

    Standard AW: Ich weiß einfach nicht mehr weiter, bin komplett durcheinander, mag mich selber n

    Hallo Gast,

    ich dachte mir erst... ne den Text lese ich nicht, da ich sowohl sonst nicht auf der Seite bin... heute aber auch was raushauen musste.

    Ich verstehe solche Menschen wie dich einfach schlecht... also ich verstehe dich schon sehr gut und weiß genau was in dir vor geht ... aber was ich nicht verstehe ist Warum!?!?!?

    Keine Ahnung was man jemanden wie dir sagen kann...
    wäre "hör auf rumzuheulen, sei ein Mann und beiss die Zähne zusammen" zu hart?
    oder wäre "versuche einfach mal positiv zu denken und versuche nicht in allem das schlechte zu finden" besser?

    Was bringt es dir dich selber "sinnlos" zu zerfressen?
    Was glaubst du wieviele Menschen sehr gerne mit dir tauschen würden?

    Achja und zum Thema "dumm".... ich hoffe dir ist klar, dass Wissen und Intelligenz 2 verschiedene Dinge sind.
    Nur weil du etwas nicht weißt, was einige andere wissen, heißt das nicht das du dumm bist. So etwas zu denken ist dumm ;P.

    Ich weiß ja nicht wie alt du bist, aber ich bin 20 und bald obdachlos und ich sehe es nicht negativ. Was aber nicht heißen soll das es keine negativen Aspekte gibt. Ich kann mich selbst zerfessen und mich in Selbstmitleid baden, oder ich kann das Positive erkennen und die Situation mit einem grinsen meistern. Ich weiß es wird hart werden... aber die Erfahrungen die ich daraus mitnehme sind unbezahlbar und machen mich noch stärker. Achja und ich bin keiner dieser Menschen die immer positiv denken können etc. ... ich habe einfach versucht positive Aspekte zu finden und sie mit derzeitigen Problem (die es dann nicht mehr gibt) zu vergleichen.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen.

  4. #3
    bluemoonrising
    Gast

    Standard AW: Ich weiß einfach nicht mehr weiter, bin komplett durcheinander, mag mich selber n

    Hm, vielleicht ist ein Studium einfach nichts für Dich? Das wäre doch nicht so schlimm? Muss doch nicht jeder studieren! Vielleicht würde Dir eine Ausbildung mehr liegen? Abnehmen kann Dir das natürlich keiner. Warst Du mal in der Studienberatung, gibt doch sicher andere an der Uni denen das auch so geht, die werden sich da besser mit auskennen?
    Naja, dass Du keine Talente/Fähigkeiten hast, das kann ja schonmal nicht stimmen, Du sagst, Du spielst gern Eishockey und kannst Freunden und Familie gut zuhören/helfen...hallo, das ist doch auch was! Auch wenn Du es jetzt grade nicht wertschätzt.
    Das Unileben ist halt nicht für jeden was, aber das ist doch garnicht schlimm. Wenn Du gern anderen hilfst, wie wäre es mit einem Beruf im sozialen Bereich? Hast Du denn gleich nach der Schule das Studium angefangen, oder erstmal noch was anderes gemacht? Vielleicht musst Du Deine Wahren Talente/Fähigkeiten erst noch entdecken? FÖJ/FSJ/Auslandsjahr...hast Du mal sowas gemacht, oder gleich direkt nach der Schule weiter auf die Uni? Ich glaub das geht vielen so, dass sie es dann als zu viel empfinden. Und hey, Studium ist auch echt nicht ohne, besonders im ersten Semester, wenn alles neu ist, man sich nicht auskennt, unsicher ist...

    Tja, sorry, wirklich helfen kann da wohl keiner und mehr Aufmunterung fällt mir jetzt auch nicht ein
    Liebe Grüße.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Ich weiß einfach nicht mehr weiter
    Von bella1985 im Forum Liebe
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.11.2010, 23:41
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.10.2010, 00:03
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 12:37
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.09.2009, 00:16
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.06.2007, 20:19

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige