Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Neues Spiel, neues Glück? Oder lieber lassen?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    03.01.2014
    Beiträge
    73
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   0

    Standard Neues Spiel, neues Glück? Oder lieber lassen?

    Okay, meine erste Überlegung war, in welches Unterforum. "Liebe" ist absolut unpassend. Irgendwie. Ich nehm jetzt einfach mal "ich", weil es auch um mich geht.
    Vielleicht mag jemand absolut neutrales dazu was sagen, was er findet oder machen würde. Ich selbst bin mir gerade etwas unschlüssig. Ich weiss auch nicht ob ich es so rüberbringe, was das eigentliche "Problem" ist für mich. Ich versuchs.

    Ich (weiblich) hab jemand kennengelernt, übers Internet. Mir wars langweilig und da gibts so ne Seite, wo man kostenlos quasi schreiben kann, ich schrieb unter der Rubrik "sie sucht sie", genau so siehts aus.
    Jedenfalls antwortete eine Dame und wir schrieben hin und her, sowie am nächsten Tag auch. Was ich suche und was sie sucht usw. Was sie sucht ist klar. Bzw. sie ist für alles offen. Freundschaft, ne Affäre, Beziehung.. je nach dem ob es passt.. spricht ja nichts dagegen. Bei mir eigentlich das gleiche.. ich schrieb ohne große Erwartungen oder Hintergedanken. Bis sie mir ein Foto von sich zeigte.. und nun ja, sie ist eben GENAU mein Typ. Um es auf deutsch zu sagen, sie macht mich voll an! WENN sie es ist, auf dem Bild. Ich bin wirklich sehr misstrauisch und alles und vertraue niemand so schnell. Nun gut, sie würde aus der Ortschaft gleich neben mir kommen, also echt nur 5 Minuten weg.

    Soll ich ein Treffen riskieren? Sie reizt mich. Sehr sogar. Das ist Fakt! Wir haben auch geredet, was wäre wenn es weitergehen würde.. was passiert, wenn wir im Bett landen. Die Rollenverteilung passt perfekt, sie hat ihre Ideen/Vorlieben und ich sagte ihr klipp und klar, wie ich bin und was ich will. Es passte. Anscheinend. So schrieb sie jedenfalls.

    Das Problem ist für mich nicht der Altersunterschied. Ich mag das, ich stehe auf ältere Frauen. Sie ist 15 Jahre älter, was ja noch geht. Wir haben damit kein Problem und wer ein Problem damit hat, ist ja nicht unser Bier.
    Sie wäre mein Fall, mein Typ. Das Problem ist auch nicht der Ort, ich kenn mich da wo sie wohnt super aus, es ist ja mein zuhause. Ich hab auch keine Angst. Wenn sie mich sprichwörtlich "verarscht" hat, dann geh ich wieder. Damit muss ich dann klarkommen. Das ist aber auch nicht meine Angst. Ich hab auch keine Angst, weil es jemand aus dem Internet ist. Sicher ist das immer ein Risiko, aber ich würde mich mit ihr an einem öffentlichen Ort treffen und dann schauen. Bzw. erstmal nen Kaffee trinken gehen. Ganz normal. Nein, da mach ich mir keine Gedanken.

    Das Problem ist... tja was eigentlich. Jetzt wirds schwer es zu erklären. Ich, ich bin das "Problemchen". Ob ich mich mit der Angelegenheit, mit meinem Vorhaben evtl. eine Bettgeschichte zu beginnen, nicht überschätze, überfordere.
    Ich weiss nicht, ob es dazu kommen wird, ich weiss nicht ob es bei einem mal bleibt.. ich weiss gar nichts. Gut, dass alles lässt sich rausfinden. Aber ist sowas das richtige für mich?
    Mein Problem ist... früher hatte ich sehr große Schwierigkeiten, mich abzugrenzen, jemanden loszulassen. Ich hab was mit einer Dame angefangen, es war mein erstes Mal mit einer Frau - sie hatte aber eine feste Beziehung.. und lies mich aber nicht los. Und ich war zu schwach sie zum Teufel zu jagen, weil ich sie wollte. Tja, das war ne blöde Geschichte mit dem "loslassen" und dem sich-selbst-etwas-Wert-sein usw.

    Das ist lange her, ich musste viel lernen, viele Gespräche, Therapien usw. Ich bin nun ein anderer Mensch. Ich habe abgenommen, werde meine berufliche Laufbahn ändern, sprich im Herbst, wenn mich die Schule nimmt, etwas neues beginnen, ich mag mich selbst und steh zu mir.. all das musste ich lernen.

    Und sicher, mir fehlt eine Partnerin. Aber bin ich schon reif für eine feste Beziehung? Ich glaube nicht. Ich bin gern mit mir alleine und muss erst wieder zu 100% auf die Füsse kommen. Neue Ausbildung, irgendwann wieder ne eigene Wohnung, all das. Soweit bin ich noch nicht, aber ich kämpfe mich langsam zurück.

    Ich habe schlichtweg Angst, dass mir so eine Affäre sag ich mal, nicht gut tun würde. Ich kann mich da ganz schlecht einschätzen. Es würde mich reizen mit ihr. Und ich will sie, das zeigt mir meine Reaktion. Aber soll ich es auch wirklich versuchen? Es könnte soviel schiefgehen. Oder. Aber ich kann doch nicht ewig Angst vor der Vergangenheit haben und mir dadurch soetwas (evtl. Schönes) entgehen lassen? Ich suche ja keine feste Beziehung.

    Puh.. hoffe es ist ein bisschen rübergekommen, vor was ich Angst habe.

  2. Anzeige

  3. #2
    Donald Duck
    Gast

    Standard AW: Neues Spiel, neues Glück? Oder lieber lassen?

    Hallo Walkingalone,
    ob du dich mit ihr triffst und was passieren darf, das musst du ganz alleine Entscheiden, bzw. Ihr zwei.
    Wenn du sie doch möchtest, was spricht dann dagegen? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

    Aber, warum warst du in Therapie? Weil du vorher zuviel geklammert hast? (nicht böse gemeint)
    Wenn ja, dann musst du dir im klaren sein, das es auch hier passieren kann, das du klammerst, also beobachte doch dann dein Verhalten und euch beiden geht`s vielleicht dann gut. Ich bin der Meinung probiere es, vor allem, weil ihr euch ja einig seit.
    Viele Grüße Donald

  4. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    03.01.2014
    Beiträge
    73
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Neues Spiel, neues Glück? Oder lieber lassen?

    Hallo Faeles,

    ja, Du verstehst mich genau richtig! Genau das ist meine Angst. Selbst wenn es nichts werden würde, oder wenn ich sie mögen werde - sie mich aber nicht, egal was und ich dann wieder leide. Klammere. Und nicht loslassen kann, mich nicht mehr abgrenzen kann, mich im schlimmsten Falle wieder abhängig mache. Das ist einfach meine Angst und die sitzt tief. Weil ich damit schon so schlechte und schlimme Erfahrungen gemacht habe.

    Und ich möchte mich nie nie nie mehr so sehr selber aus den Augen verlieren und mich vernachlässigen. Ich hab für meine Zukunft wieder Pläne, ich mach nicht mehr das was ich eigentlich nicht möchte und wo ich doch sehr unglücklich bin, ich versuch beruflich was neues und mir gehts allgemein viel besser.

    Ich denke mir halt, ich kann doch nicht immer vor der Vergangenheit fliehen. Das ist wie so ein Engelchen und Teufelchen auf der Schulter. Der Engel sagt, probier es aus, Du hast aus der Vergangenheit gelernt, trau Dich was, riskiere es und genieße.. und der Teufel sagt, lass es bleiben, Du fühlst Dich eh schon überfordert und es könnte schwer für Dich werden, lass es, bevor Du wieder die gleichen Fehler machst und Dich verlierst.

    Aber ich sollte mich schützen können, ja. Und tief in mir, glaube ich, dass ich das auch kann. Es ist nur schlichtweg diese Angst da. Die wird mich aber wohl immer begleiten, mein Leben lang. Nur mich deshalb vor dem Leben verstecken? Um auf Nummer sicher zu gehen? Ich weiss es nicht.

  5. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    03.01.2014
    Beiträge
    73
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Neues Spiel, neues Glück? Oder lieber lassen?

    Zitat Zitat von faeles Beitrag anzeigen
    Allerdings euer Verhältnis zueinander klingt locker, so wie dus beschreibst, wieso bleibts nicht einfach erstmal so wie es ist ?
    Hallo
    Unser "Verhältnis" ist bis jetzt immer noch sehr locker. Wir schreiben miteinander und wir verstehen uns gut. Es gibt aber gewisse Veränderungen. Sie ist sehr dominant. Sie würde mich voll und ganz führen. Sie beschreibt mir sehr detailliert was sie mit mir machen würde, wenn wir uns treffen. Wirklich sehr detailliert Ich müsste es nur auf mich zukommen lassen, dann sehe ich ja was passiert.
    Sie "verlangt" quasi, dass ich sage wann. Sie möchte nicht, dass ich nur "ja" sage und mir aber nicht sicher bin. Deshalb wartet / will sie, dass ich das Datum nenne.
    Ich denke, es kann vielleicht noch eine Weile so bleiben. Aber irgendwann bzw. bald oder sehr bald wird sich etwas ändern. Ändern müssen. Wir wollen ja beide irgendwie keinen reinen E-Mail-Kontakt. Sondern mehr. Das wurde ja von Anfang an so geredet. Nur wann es letztendlich zu einem Treffen kommen wird, weiss ich nicht. Ich müsste es nur definitiv sagen. Aber irgendwas hindert mich daran. Ich hab wohl doch schiss, was passieren wird.

  6. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    03.01.2014
    Beiträge
    73
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Neues Spiel, neues Glück? Oder lieber lassen?

    Kann geschlossen werden, Danke für alle Antworten.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.08.2018, 20:40
  2. Neues Spiel: Wer oder was ist.......
    Von *cHr1sTa* im Forum Spiele
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 02.11.2016, 20:06
  3. Neues Gewicht, neue Schule, neues Glück?
    Von Carlalein im Forum Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.05.2012, 23:35
  4. neues Jahr neues Glück?
    Von fuchs im Forum Ich
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 07:55

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige