Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Mein privilegiertes Leben und seine so leich erscheinenden Hürden

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Mein privilegiertes Leben und seine so leich erscheinenden Hürden

    Ich versuche mich mal so kurz wie möglich zu fassen. Ich bin21 Jahre alt, studiere BWL, habe wohlhabende Eltern und sehr wohlhabende Großeltern,habe noch nie einen Schicksalsschlag erlebt. Im Großen und Ganzen das perfekteLeben.

    Ich denke sehr viel nach in meinem Leben und weiß auch, dassich zu den Top 5% der meist privilegierten Menschen auf diesem Planeten zähle. MeinProblem ist, dass ich mir zu viele Vorwürfe mache. Ich habe noch nie gearbeitetund mein Studium interessiert mich zwar aber ich finde keine Motivation was zulernen, weil ich echt ein fauler Sack bin. Ich habe irgendeine inner Blockade.Aber 5-7-mal Sport die Woche zu machen, geht bei mir leicht.

    Ich hinterfrage einfach alles. Einerseits will ich mitmeinen Eltern bzw. Großeltern mithalten und möchte dass sie stolz auf mich sind(angesehener Job). Anderseits weiß ich dass ich mein Leben so leben muss wie esmir gefällt. Ich habe einfach kein Durchhaltevermögen in Sachen ins eigeneLeben zu starten. Bewerbungen für Ferienjobs kann ich einfach nicht absenden,weil ich so eine große Angst habe zu versagen (z.B. weil ich eine Rechtschreibeschwächehabe).

    Ich bin aufgrund meines Vaters (Job) 7mal umgezogen in dreiverschiedenen Ländern und endlich habeich wieder gute Freunde und will sie einfach nicht verlassen. Daher glaube ichauch, dass ich nichts neues anfangen möchte ( anderer Studienort- vlt neueRichtung wählen)

    Ich weiß dass ich noch alles im Leben ändern kann und nochbin ich glücklich weil ich mein Leben zu schätzen weiß. Aber ich sehe mich in 5Jahren noch immer ohne redlichen Erfolg erzielt zu haben und mich dassirgendwann auffressen wird.

    Danke schon mal für eure Antworten! J

  2. Anzeige

  3. #2
    Gast
    Gast

    Standard AW: Mein privilegiertes Leben und seine so leich erscheinenden Hürden

    Hallo,

    Das klingt für mich als ob du noch nicht so richtig weisst, wo du im Leben hinwillst.
    Es ist aber normal sich in deinem Alter da noch nicht ganz sicher zu sein.
    Probier einfach möglichst viele verschiedene Sachen aus und finde etwas was dir Spaß macht.
    Geh nicht zuviel danach was deine Eltern wollen, sondern danach was du möchtest.
    Wenn du bei deinen Freunden bleiben willst dann tu das und such dir dort etwas.
    Aber sich komplett zu verkriechen und sich nicht zu trauen Bewerbungen zu schreiben oder etwas Neues anzufangen aus Angst ist auf Dauer der falsche Weg. Wenn du ein paar Mal ins kalte Wasser springt was kann schon schlimmes passieren, außer eine Absage oder die wertvolle Erkenntniss, das etwas doch nichts für dich ist? Und was könnte positives daraus folgen?

    Viele Grüße

  4. #3
    Registriert Avatar von Werner
    Registriert seit
    13.10.2003
    Beiträge
    10.793
    Danke gesagt
    2.012
    Dank erhalten:   4.826
    Blog-Einträge
    30

    Standard AW: Mein privilegiertes Leben und seine so leich erscheinenden Hürden

    Zitat Zitat von 1formel Beitrag anzeigen
    ... weil ich echt ein fauler Sack bin. Ich habe irgendeine inner Blockade.Aber 5-7-mal Sport die Woche zu machen, geht bei mir leicht. (...) Anderseits weiß ich dass ich mein Leben so leben muss wie es mir gefällt.
    Hallo 1formel,
    könnte es sein, dass die Beschreibung "fauler Sack"
    gar nicht passt? Ein fauler Sack macht nicht 5-7mal
    die Woche Sport. Vielleicht ist ja genau das die Be-
    tätigung, die dich dein Leben so gestalten lässt, dass
    es dir gefällt und du musst dir nur die innere Erlaub-
    nis geben, zu den "mitgelieferten" Ansprüchen deiner
    Eltern/Großeltern deutlich Nein zu sagen und statt-
    dessen deine eigenen Ziele und die Wege dazu zu
    gehen. Klar erfordert das Mut und Abgrenzung - aber
    ich denke, wenn das Ziel attraktiv genug ist, erzeugt
    das auch die notwendige Motivation und Kraft.

    Hast du noch mehr Hinweise auf ein mögliches Ziel -
    also Aktivitäten, die dir leicht von der Hand gehen
    oder bei denen du das Gefühl hast, dass du "mehr
    davon" machen möchtest?

    Gruß, Werner

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.10.2016, 15:12
  2. Mein Freund und seine Ex
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2011, 09:22
  3. Alles hat seine Zeit im Leben!
    Von Kaleidoskop im Forum Trauer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 16:00
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 18:15
  5. Immer wieder Hürden
    Von ChristophJens im Forum Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2005, 18:26

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige