Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 11

Thema: Grund nach vorne zu sehen

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Grund nach vorne zu sehen

    Ich weiß, dass meine Fragen wahrscheinlich nicht so leicht zu beantworten sind, aber mich würde es sehr interessieren, was für euch ein Grund ist, Morgens aufzustehen? Wie bekommt ihr schlimme Gedanken aus eurem Kopf und wie motiviert ihr euch? Reicht es euch schon, einen festen Arbeitsplatz zu haben und ein paar gute Freunde, um nach vorne sehen zu können? Oder braucht ihr mehr im Leben, um nach vorne sehen zu können oder zu wollen?

    Mir würde es sehr helfen und mich vielleicht auch irgendwie trösten, wenn ihr eure Gedanken und Erfahrungen dazu mitteilen könntet.

  2. Anzeige

  3. #2
    Milkawürstchen
    Gast

    Standard AW: Grund nach vorne zu sehen

    Da gibt es viele Gründe...zum einem meine beste Freundin lachen zusehen, erfüllt mich mit Freude. Einfach mit ihr da zu sitzen und über irgendeinen scheiß zu lachen.
    Meinen besten Freund den ich in der 2. Klasse kennenlernen durfte, mit ihm in eine Klasse zugehen und mit ihm die Schulzeit durchstehen zu dürfen ist für mich eine Ehre, denn ich könnte mir keinen besseren besten Freund vorstellen.
    Dann noch meine anderen (paar wenigen) Freunde, mit denen ich Reden kann wenn ich möchte und die zu mir halten.

    Meinen Schulleiter jeden Tag auf's neue sein leben zu erschweren als Schulsprecher hat man da nämlich einige vorteile )

    Der Sonnenauf und Untergang...ich liebe ihn, denn so wie man ihn selbst sieht aus dieser Perspektive, sieht ihn kein anderer/andere.
    Und so ist es auch mit dem Leben, du allein siehst dein leben, du allein Filmst ihn und speicherst ihn in deinem Kopf ab, und irgendwann wenn man alt ist und Stirbt, hat man sein eigenes Lebenswerk vollbracht, ein leben gelebt sowie es kein anderer gelebt hat, es mit eigenen Augen jeden Tag anders gesehen und wahrgenommen.
    Ohja, das ist der Grund für mich jeden Morgen aufzustehen und weiterzumachen mein leben, meine Freunde, meine liebe, der Sonnen/auf und Untergang.
    Klingt vill. komisch aber so ist das....ob man jetzt auch was gutes aus seinem Leben macht bleibt jedem selbst überlassen, aber ich mach was draus ich leb nämlich (vorraussichtlich) nicht 2x und auch wenn ich 2x leben würde, würde ich beide Leben genießen.

    Das Variiert übrigens...manchmal motvieren mich die dinge verschieden Stark und so nä?

  4. Für den Beitrag dankt: Sepp Tember

  5. #3
    Moderator Avatar von Mittendurch
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    in mir drin und auch ein wenig draußen
    Beiträge
    3.531
    Danke gesagt
    204
    Dank erhalten:   1.711
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Grund nach vorne zu sehen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich weiß, dass meine Fragen wahrscheinlich nicht so leicht zu beantworten sind, aber mich würde es sehr interessieren, was für euch ein Grund ist, Morgens aufzustehen?
    Morgens aufstehen tue ich, weil ich wach geworden bin. Jedes weiterschlafen oder lange liegen bleiben, mich dahin führt, dass es mir den Tag dann meistens weniger gut geht als wenn ich gleich aufstehe.

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Wie bekommt ihr schlimme Gedanken aus eurem Kopf und wie motiviert ihr euch?
    Wenn ich morgens wach werde begrüße ich mich oftmals mit einem möglichst fröhlichen "Guten Morgen, schön dass du wieder da bist." Es klappt nicht immer und manchmal denke ich nicht daran, doch der Tag fängt gleich viel besser an, wenn ich es so mache. Dann, wenn ich nicht gerade aufstehe, weil ich zur Arbeit soll, überlege ich was ich heute alles machen könnte, suche mir dann was aus, was mich am meisten anspricht.

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Reicht es euch schon, einen festen Arbeitsplatz zu haben und ein paar gute Freunde, um nach vorne sehen zu können? Oder braucht ihr mehr im Leben, um nach vorne sehen zu können oder zu wollen?
    Ich habe ein paar Wünsche, die ich mir gern noch erfüllen möchte, dies hilft mir die Zukunft zu erwarten. Denn nicht alle sind ohne Vorbereitung zu realesieren. Auch wegen der Zeit, denn manches geht erst, wenn ich Urlaub habe. Mir ganz wichtige Dinge, die auch für mich machbar sind stehen ganz oben auf der Liste. Die unwichtigsten Wünsche weiter hinten, denn ich weiß ja nicht wieviel Zeit ich wirklich noch habe, auch wenn ich sehr sehr alt werden möchte, jedoch gesund und auch gern glücklich. Doch niemand kann wissen wieviel Zeit noch zur Verfügung steht, deshalb stehen die wichtigsten Wünsche, die ich mir gern erfüllen möchte ganz oben und ich erfülle mir soviel wie möglich ist, wenn es mir dann möglich ist.

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Mir würde es sehr helfen und mich vielleicht auch irgendwie trösten, wenn ihr eure Gedanken und Erfahrungen dazu mitteilen könntet.
    Der Rest steht unten, was ich mir Wünsche und was ich brauche.

    LG
    Mittendurch
    Wenn ich die Ruhe und den Frieden in mir finde, dann muss ich diese nicht mehr bei anderen suchen.
    Friede auf Erden, ersetzt nicht den Frieden in mir, aber ergänzt diesen.

  6. Für den Beitrag dankt: schnatti

  7. #4
    Gast
    Gast

    Standard AW: Grund nach vorne zu sehen

    Vielen Dank für die Antworten. Ich habe aktuell mein Leben irgendwie ziemlich gegen die Wand gefahren und stecke mitten in ganz vielen Ängsten. Manchmal weiß ich einfach überhaupt nicht mehr weiter, fühle mich furchtbar hoffnungslos und kann mich kaum ablenken. Kennt ihr vielleicht das Gefühl, vor dem Morgen Angst zu haben? So geht es mir ziemlich oft. Und dann schäme ich mich oft dafür, weil ich eine relativ feste Vollzeitstelle habe und mehr oder weniger gesund bin.

  8. #5
    Registriert Avatar von Sepp Tember
    Registriert seit
    08.10.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    322
    Danke gesagt
    41
    Dank erhalten:   95

    Standard AW: Grund nach vorne zu sehen

    Hallo!

    Leider wirst du nicht sehr konkret, wo dein Problem liegt. Ist es etwas bestimmtes, oder fehlt dir nur etwas, und du weißt nicht, was es ist?

    Manchmal frage ich mich morgens auch, wofür das alles hier soll. Aber sieh's mal positiv: Du befindest sich gerade an einer ganz bestimmten Stelle. Es ist ein Moment, nur ein Augenzucken in der ewigen Unendlichkeit. Ausgerechnet jetzt bist du da und lebst. Was nun? So viel Zeit hat man nicht. Da braucht das Leben vielleicht einen Sinn. Welchen Sinn kannst du dem Leben selbst geben? Milkawürstchen hat ja schon einiges geschrieben. Ich selbst sehe gerne Wolken an und fotografiere sie. Diese vielen Formen faszinieren mich sehr, und gerade jetzt, wo es immer wieder Unwetter gibt, bin ich dabei. Unwetter sind besser als Dauerregen! Vorausgesetzt, es kommt niemand zu Schaden.

    Gib du deinem Leben selbst einen Sinn. Du weißt, was du am meinsten magst. Vielleicht willst du dich für oder gegen etwas engagieren. Tu auch was dir gefällt und lass das Leben nicht zur Pflichtaufgabe verkommen!

    Wenn du ein konkretes Problem hast, solltest du damit nicht allein bleiben. Vertrau dich jemandem an.
    "Der Engel in dir freut sich über dein Licht, weint über deine Finsternis. Aus seinen Flügeln rauschen Liebesworte, Gedichte, Liebkosungen. Er bewacht deinen Weg, lenkt deinen Schritt himmelwärts."
    (Rose Ausländer)

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. meiner meinung nach sehen wir uns zu wenig = stress -.-
    Von Tetrahydrocannabinol im Forum Liebe
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 11:15
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.2012, 14:58
  3. Blick nach vorne, aber wie?!
    Von Nadine3221 im Forum Ich
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 18:42
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 15:09
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 08:08

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige