Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7

Thema: Ich denke jeden Tag an Suizid

  1. #1
    unbekannter_85
    Gast

    Standard Ich denke jeden Tag an Suizid

    Hallo an Euch,

    normalerweise würde ich mich erstmal vorstellen. Da ich aber anonym über mein Problem sprechen möchte, erspare ich mir das.
    Das Nötigste: ich bin männlich und 26 Jahre alt

    Ich sehe in meinem Leben einfach keinen Sinn mehr. Meine Familie (Mutter und Schwester) ist finanziell stark verschuldet, ich bin depressiv, "leide" unter Zwänge und habe immer noch keine Berufsausbildung.
    Außerdem bin ich immer noch "Jungfrau".

    Mein größter Wunsch ist es, endlich eine Freundin zu haben. Ich liege manchmal heulend im Bett, weil ich mich so verdammt einsam und überflüssig fühle!!
    Ich weiß, ich habe meine Familie aber es ist nicht das Gleiche! Ich fühle mich trotz Familie einsam.
    Ich gehe so gut wie garnicht mehr nach draußen. Ausnahme ist mein Arbeitsweg. (Ich habe derzeit einen Job in einer Reha-Klinik).
    Einen strukturierten Tagesablauf gibt es bei mir fast garnicht mehr. Immer wenn ich Wochenende oder Urlaub habe, wie jetzt zum Beispiel, bin ich nachts wach, da ich mich seelisch irgendwie besser fühle und schlafe dafür über den Tag.
    Ich weiß, dass das richtig scheiße ist, was ich mache aber ich kann einfach nicht mehr! Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie ich mich in meinem Job seelisch fühle. Ich habe manchmal solch ein Kloß im Hals, dass ich drauf los heulen könnte.
    Es fällt mir enorm schwer mich auf eine Sache zu konzentrieren. Mein Organisationstalent ist eine Katastrophe.
    Alles was ich mache dauert länger und wirklich belastbar bin ich auch nicht (mehr).
    Ich möchte meiner Mutter am liebsten sagen, dass einfach nichts mehr geht. Aber ich schäme mich so dafür, dass meiner Familie zu sagen. Meine Mutter hat sowieso schon genug Probleme mit den ganzen "Drohbriefen" der Gläubiger usw. Aus diesem Grund sage ich mir immer wieder "du musst durchhalten, es geht nicht anders!!".

    Meine Suizidgedanken sind manchmal so intensiv, dass ich so etwas wie "Erleichterung" verspüre. Wenn ich nicht so feige wäre und solch eine Angst vor Schmerzen hätte, dann wäre ich mit Sicherheit nicht mehr da.

    Ich wäre Euch sehr dankbar, wenn Ihr mir Tipps geben könnt. Ich brauche einfach Jemanden zum Reden.
    Ich danke Euch!!

    Gruß
    unbekannter_85

  2. Anzeige

  3. #2
    Chrislu
    Gast

    Standard AW: Ich denke jeden Tag an Suizid

    Verzweifelter thread....Du suchst nach Kontakten, hast aber offenbar Probleme, dich in der sog. "normalen" Welt zurecht zu finden, oder?
    Gibt es bei euch sowas wie eine Tagesstätte, ein Psycho-Cafe oder irgendeinen Treff, an welchem du einfach du sein kannst, weil es anderen ähnlich geht wie dir?
    Falls - magst du es nicht dort einmal versuchen, mit Menschen in Kontakt zu treten und Freunde zu finden?

    LG

    chrislu

  4. #3
    Klaas Klever
    Gast

    Standard AW: Ich denke jeden Tag an Suizid

    Hallo Lieber Gast,

    vielleicht worweg. Ich kann Dir in gewisser Weise nur oberflächlich antworten, weil ich aus dem Text auch nur Teilaspekte erkennen kann.
    Es ist ziemlich viel, was auf Dich da einstürmt. Ich denke, Dein Problem ist, dass Du keinen zum Reden hast und in einer Situation gefangen bist, wo Du momentan nicht rauskommst.

    Du schreibst, dass Du nicht mehr so belastbar bist und auch Suizidgedanken hast. Kein Wunder unter solchen gefühlten Bedingungen verkümmert dein Gefühlsleben. Du mußt schauen, dass Du einen Weg findest dies zu lösen. Dazu brauchst Du gewisse Techniken. Ich kann aus dem Text nicht erkennen, dass Du Dir diese momentan selber aneignen kannst.

    Bleibt der Weg, wie schon jemand geäußert hat, dass Du Dir vielleicht in irgendeiner Gruppe Menschen mit ähnlichen Problemen suchst oder auch den Weg zum Arzt nicht scheust. Es tut mir sehr leid für Dich, dass deine Hilferufe in deinem Umfeld nicht gehört werden und deine Situation dort anscheinend bagatellisiert wird.

    Es hilft nichts. Wenn von dort keine Hilfe zu erwarten ist, mußt Du Dir selber helfen. Und das besteht eben auch darin, dass Du den Weg nach außen - wie oben geschildert - suchst. Das ist nicht leicht, aber der einzigste Weg deine momentane Siutation zu ändern. Dass du jeden Tag an Selbstmord denkst ist doch auch für Dich ein Signal, dass Du etwas verändern mußt und zwar dadurch Dir Hilfe zu suchen.

    Liebe Grüße
    Klaas

  5. #4
    Registriert Avatar von Solistacondio
    Registriert seit
    06.11.2009
    Ort
    Europa
    Beiträge
    34
    Danke gesagt
    8
    Dank erhalten:   11

    Standard AW: Ich denke jeden Tag an Suizid

    Hallo lieber Unbekannter,

    mich hat Dein Thema interessiert, weil ich manchmal auch diese Gedanken hege.
    Ich für mich, musste feststellen, dass diese Gedanken mich quälen wenn ich mit meinem Dasein nicht Eins bin. Was heisst das!?
    Das heisst, ich fühl mich immer unglücklich und verloren, wenn ich mich auf andere Menschen konzentriere und mein eigenes Leben aus den Augen verliere.
    Das sollte aber nicht der Fall sein, denn schliesslich spielen wir in unserem Leben die Hauptrolle, nicht die Anderen!
    Deine Familie, oder besser gesagt, Deine Mutter und Schwester haben finazielle Probleme?
    Die kann man lösen. Die müssen aber die Personen lösen, die sie sich eingebrockt haben!
    Wenn Du mit Deinen Finazen klar kommst, dann kannst Du nicht verlangen, dass es auch Deine Verwandten können! Das Leben bedarf einer Ordnung, und da ist nun mal eine stabile finazielle Situation eine gesunde Basis! Die erspart einem Sorgen und unangenehme Briefe im Postkasten!
    Du bist 26 und lebst immer noch Zuhause?! Wieso?
    Was hindert Dich daran, Dein Leben in eigener Verantwortung zu leben?!
    Gefällt Dir die Welt nicht, die Du vorgefunden hast?
    Du bist hier um sie zu ändern! Vielleicht auch besser zu machen!
    Lebe, denn unsere Tage sind gezählt. Jeden Abend sind wir einen Tag ärmer und es lohnt sich, dieses Abeteuer, namens Leben, anzunehmen und es zu geniessen, anstatt in Selbstmitleid und Jammerei zu zerfliessen!
    Ein schöner Sinnspruch sagt:
    "Schiffe sind in Sicherheit, wenn sie im Hafen sind.
    Aber dafür sind Schiffe nicht gebaut"!
    Also setz die Segel und steuer Dein eigenes Schiff in den Hafen, den Du Dir als Ziel gesetzt hast. Du musst aber Dein Ziel kennen und es erreichen wollen, denn ein guter Kapitän muss seine Segel richtig setzen können, damit es an´s Ziel kommt!
    Und bedenke, dass Du auch auf den einen oder anderen Sturm treffen wirst,
    aber das darf Dich nicht vom Kurs abbringen!
    Ich wünsch Dir ein klares Ziel vor Augen, die richtige Sicht auf die Dinge und Dein Leben!

    Ich für meinen Teil, habe mein Problem wieder mal erkannt, werde mich von meiner Freundin trennen, habe mir wieder meine eigene Wohnung gesucht und möchte erneut zufrieden, mit mir und meinem Leben, sein! (Lieber allein, als in schlechter Begleitung!)

    Ach ja, noch was! Was mir immer geholfen hat, ist ein gesunder Glaube!
    Ich glaube an Jesus Christus und empfinde ihn als meinen Lebenslehrer!
    Lies die Worte Jesu Christi, vor allem die Bergpredigt, die werden Dir Mut machen!
    Der Glaube ist wie ein Haltegriff in einem Bus, etwas wo man sich festhalten kann,
    wenn es in die Kurve geht!

    Kopf hoch und beginne endlich (Dein eigenes Leben) zu leben!!!

    LG!

  6. #5
    Registriert Avatar von Chinoco
    Registriert seit
    18.03.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    387
    Danke gesagt
    28
    Dank erhalten:   95
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Ich denke jeden Tag an Suizid

    Hey,

    sorry, ich möchte nur kurz drauf eingehen:

    Mach die Nacht nicht zum Tag! Es ist alles still und ruhig, keine Menschenseele, nur Stille.
    Es passt nicht nur zu deiner Art momentan, sondern deine Art wird auch dadurch geprägt.
    Es hilft dir also nicht.

    Tagsüber schlafen und nachts wachen fördert Depressionen.

    Nimm dir etwas den Schlaf. Zu viel Schlaf fördert ebenso Depressionen.
    Nimm dir mal nur sechs Stunden Schlaf, das ist das Minimum. Weniger geht auch, aber bitte nicht, wenn du nicht gesund bist! Das darfst du auch nicht auf lange Zeit so machen, da du sonst Probleme mit deinem Herzen und dem Kreislauf bekommst.


    Spaziergang. Raus, raus, raus, raus! Egal wie du dich fühlst dabei. Los, raus! Denk nicht weiter drüber nach. Einfach Schuhe anziehen, Jacke, Mütze, was auch immer, raus.
    Durch die Gegend laufen, Natur, Stille, Geräusche. Frische Luft tanken, Körper spüren...


    Sag deiner Mutter, dass du mal für ein paar Tage deine Ruhe brauchst. Oder auch nicht. Whatever. Jedenfalls bist du für sie da und gibst ihr Kraft, Mut und Stärke. Es kostet dich scheinbar deine eigene. Wer hilft, braucht auch immer einen Ausgleich, um den eigenen Tank wieder zu füllen.


    Jungfrau, Freundin.
    Konzentrier dich nicht so sehr auf Sex. Es gibt ein paar Frauen, die Männern gerne ihre Jungfräulichkeit nehmen. Meld dich doch mal auf den entsprechenden Seiten an. Ich bin mir ziemlich sicher, dass du dort erlöst wirst.
    Und wenn du das erst Mal hinter dir hast, kannst du dir normale Kontakte suchen, da ist der Druck auf dich geringer, weil "Sex & Partnerschaft finden" nicht so groß ist.

    Such dir normale Kontakte, Bekanntschaften, etc. pp. Du kannst auch hier im Forum unter "Freundschaft" eine "Anzeige" erstellen. Wird sich sicherlich jemand finden lassen
    we will write another chapter in our book of life

  7. Für den Beitrag dankt:

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Denke ich nur so?
    Von Gast im Forum Freunde
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2012, 14:34
  2. Ich denke ans auswandern...
    Von stewenz83 im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 06:29
  3. ich denke an den tod jeden tag
    Von Gast im Forum Trauer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.02.2007, 23:27

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige