Anzeige
Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 19

Thema: ...hab dicht gemacht

  1. #1
    soulstorm
    Gast

    Standard ...hab dicht gemacht

    hey,

    ich weiss gar nicht so recht wo ich stehe und versuche einfach das zu leben, was mir vor die nase geworfen wurde, ich versuche da gut zu bestehen und so viel wie möglich mitzunehmen und dazuzulernen, um mich selbst aufzubauen- fragen zu stellen, anzuecken, auszuprobieren wie sich situationen entwickeln, wenn ich diese oder das oder jenes tue oder nicht tue...und dann damit klar zu kommen.

    manchmal reagiere ich so, dass ich mich ein paar stunden später dafür schäme und am liebsten tag gar nicht dahin möchte- es liegt an meinem selbstbewusstsein und das ich den regelmäßigen kontakt zu menschen sehr sehr anstrengend finde, wenn auch manchmal ganz...irgendwie, denk ich, glaub ich, meine ich glaubend zu fühlen.... nett und das ich es so empfinden kann freut mich.

    ich möchte keine hilfe von aussen, obwohl ich ab und zu angst habe das ich nicht ganz drumherum kommen werde, evtl....aber bis das geklärt ist geb ich mir noch mind drei monate zeit.

    mir geht es nicht wirklich gut, aber auch nicht wirklich schlecht (meist geht es mir "gar nicht") einige bereiche sind in unordnung und dummerweise kompensiere ich das noch immer mit trinken und kiffen und der abhängigkeit zu meinem freund

    ich mache meinen job und wenn ich zu hause bin, schmeiss ich alles von mir oder bemüh mich zumindest (meistens brauch ich noch stunden, um von den themen die michauf arbeit beschäftigt haben wieder runterzukommen) und dann trink ich schnell was und schaffe zu hause gar nichts mehr- katzen versorgen und abwaschen vllt noch und dann wird getrunken und geraucht bis ich schlafen.

    eigentl sollte ich schon unter der dusche sein, aber ich geh natürlich nicht gern dahin, wo ständig kleine unangenehme situationen auf mich warten und eine verkrampfheit oder angespanntheit eintritt- ich tus trotzdem- nützt ja nichts.

    ichhab manchmal das gefühl ich bräuchte einen tag frei zwischendurch, weil ich mit der verarbeitung nicht hinterherkommen (hab auch keinen zum reden, höchstens jmd zum zuquatschen, aber das ist nicht das gleiche und das möchte ich auch nicht und bringt evtl sogar neue probleme...)ich kann mich der sache gegenüber emotional nicht öffnen, wie so vielen dingen die mein leben betreffen gegenüber momentan nicht- ich glaub ich würde flüchten, alles hinschmeißen, sauer und traurig sein, resigniert.


    ich merke ich mag nichts und niemanden wirklich an mich ranlassen und will aber authentisch sein.

    das ist ein neues gefühl und ich entscheide das nicht ganz selbst- es geht nicht stop touching me.

    ich hab angst zu erkalten oder wieder nichts zu erreichen, nie etwas zu erreichen- ich weiss nicht wo mir der kopf steht- ich mache und hoffe und passe auf und muss dann ganz bald abschalten....

    ich glaub ich hab dicht gemacht und kann niemals eine echte nahe verbindung aufbauen, werde immer sehnsüchtig sein müssen...weil ich kann nicht...wenn ich über meine situation sprechen möchte fühlte es sich an wie eine kiefersperre- ich schäme mich- ich fühle mich eh nicht verstanden- es wäre sinnlos!
    ich könnte es auch nicht in 50 minuten oder in irgendeiner abgespackten zeit erzählen, nein ich brächte wirkliche in offenes ohr und auch rückmeldungen und das gefühl, das die person versteht wovon ich spreche und das ich nicht störe oder man mich auslacht usw....es gibt menschen, die vermisse ich, ich würd mich dort gern melden- aber auch dasgeht nicht, was soll ich sagen....es ist verfahren...ich spüre ja nichts- ich mache
    und sobald ich privat bin betäube ich....

    ich muss das demnächst ändern, mi dem betäuben, aber ich schiebe es hinaus hinaus und hinaus.....

    ...irgendwie ist alles und gar nichts möglich- ich hoffe und ich wehre mich, verteidige meine grenzen und davon gibt es viele- ich bin vernünftig und will nur das beste und authentischste für mich erreichen meistens- ich bin entweder sachlich, in verteidigung, ganz aufmerksam oder betäubt.....
    gut ?

    jetzt muss ich mich langsam mal fertig machen...wünsche einen schönen tag!
    Geändert von soulstorm (26.10.2011 um 07:41 Uhr)

  2. Anzeige

  3. #2
    Dr. Rock
    Gast

    Standard AW: ...hab dicht gemacht

    Moin,

    deine Schreiben sind immer, zumindest für mich, schwer nachzuvollziehen. Du möchtest dich also eigentlich mal richtig und volle Möhre ausgiebig ausquatschen, dir alles von der "Seele" reden, schaffst es aber nicht, weil du durch deinen Lebensrhythmus inkl. Trinken und Kiffen nicht dazu kommst und außerdem Angst hast, nicht ernst genommen zu werden?

    So ganz grob und in etwa?

    Ich weiß nicht was ich dir raten kann, das sag ich dir ganz ehrlich. Mit deinem "Freund" bist du ja auch noch zusammen, ich nehme an, noch immer wegen der Katzen?

    Wie definierst du für dich, wenn ich mal so nebenher frage, "authentisch sein"? Was bedeutet es denn für dich?

    Vielleicht wäre es ein Anfang für dich, wenn du bzgl. des "sich endlich mal ausgiebig ausquatschen" jemanden finden würdest, von dem du weisst dass er/sie dich ernst nimmt und mit dem du mal 3 Stunden in den Chat gehst?

    Sonst...dir erstmal einen schönen Tag...wenn möglich ab heute ohne Trinken und Kiffen...

    Doc.

  4. #3
    soulstorm
    Gast

    Standard AW: ...hab dicht gemacht

    guten morgen dr rock,

    schwer nachzuvollziehen- das hab ich schonmal gehört...

    authentisch wäre es, wenn ich tun würde was ich denke, zum beispiel mich endlich zu trennen. denn die beziehung ist schon lange keine beziehung mehr.

    ja, wegen der katzen. ich versuche mich mit dem gedanken an meine whg zu gewöhnen und sie mir heimelig zu denken...hab schon mehrfach gesagt das ich bei mir übernachte und bin dann doch geblieben

    will es dann langsam ausschleichen...mal zu hause übernachten, mich immer mehr verhalten wie ich meine und möchte-
    meinen freund ärgert das, wenn er mich nicht anfassen darf wann und wie er will, wird er schnell mies und eklig- hält mich auch fest, "aus spass"-nimmt mich nicht ernst.

    wenn ich dabei bleibe, redet er nicht mit mir oder ist nur garstig- das macht mir dann auch etwas angst, weil er auch trinkt und dann tlw unberechnebar ist, seine kraft nicht richtig einschätzen kann usw....sein leben ist auch im chaos und das zieht mich mit runter- ichhab alles gegeben ihm gegenüber, aber er will nicht!
    er will kiffen und trinken und all das- er kann nicht für die katzen sorgen-erist absolut verantwortungslos, ichhab das gefühl ich muss auf ihn aufpassen, dabei muss ichauf mich aufpassen. (er macht nur murcks, tlw so unnötig) er hat wenige gute momente (seinen job ist er nun auch wieder los und...pfff)
    chaos und ihn scheints so gar nicht zu stören, bei mir blitzt es auf und ich will weg von ihm, weg aus dieser situation, ich kann nichts für sein dilemma und er hört auch auf nichts und niemanden....ja, naja...diese belastung wäre ich gern los (klingt fies) und ich möcht aber die katzen nicht im stich lassen....

    Vielleicht wäre es ein Anfang für dich, wenn du bzgl. des "sich endlich mal ausgiebig ausquatschen" jemanden finden würdest, von dem du weisst dass er/sie dich ernst nimmt und mit dem du mal 3 Stunden in den Chat gehst?
    ich glaub ein realer kontakt wäre das beste (chat vllt aber auch schonmal gut...weis nicht), vllt hausarzt oder einen alten kontakt aktivieren, aber...wie peinlich und sowieso und überhaupt, so fertig bin ich ja auch nicht, wenn ich meinen freund verlassen kann und das mit den katzen geregelt ist, hab ich glaub ich echt bißchen luft, wenna uch neue herausforderungen: das alleinsein!

    -und da hab ich dann angst durchzudrehen und völlig isoliert zu sein, auch wenn ich jeden tag zur arbeit gehe....

    bißchen viel text geworden.
    danke dir für deine antwort!

  5. #4
    Registriert
    Registriert seit
    23.12.2010
    Beiträge
    502
    Danke gesagt
    19
    Dank erhalten:   126

    Standard AW: ...hab dicht gemacht

    viele hilfreiche überlegungen, was notwendige und "richtige" schritte sind - und genausoviele wenn´s und aber´s und später´s ...und ängste, vor dem, was vielleicht kommen könnte wenn du was veränderst

    wenn ich so viele mögliche und nötige veränderungen, verbunden mit dem ganzen aufwand und den ganzen unwägbarkeiten vor mir sehen würde, dann würd ich auch angst kriegen und sicherheitshalber in dem verbleiben, in dem ich bin. ist zwar nicht schön, aber zumindest bekannt.

    abhilfe könnte sein, EINEN EINZIGEN schritt zu tun. ihn zu planen, in zu terminisieren und sich mit der möglichen konsequenz auseinanderzusetzen.

    welcher EINE EINZIGE schritt könnte das denn KONKRET bei dir sein?

  6. #5
    Registriert
    Registriert seit
    02.10.2011
    Beiträge
    155
    Danke gesagt
    17
    Dank erhalten:   20

    Standard AW: ...hab dicht gemacht

    Hallo Soulstorm,

    Ich bin der Meinung, dass du schon auf dem richtigen Weg bist. Du gibst nicht auf, probierst dich und verschiedene Situationen aus und lernst dich besser kennen.
    Vielleicht sagst du ja bald anstatt, ....hab dich gemacht, hab dich gefunden?

    Du bist dir deiner Situation bewusst, was auch gut ist. Du kennst die Dinge die dir nicht gut tun und machst dir ja schon mal Gedanken darüber dies zu ändern.

    Mir scheint es nur so, dass du in einer Lethargie gefangen bist und noch nicht aktiv werden kannst. Mir kommt es auch so vor, dass du denkst wenn du handeln solltest und handelst wenn du denken solltest. Es bringt ja nichts sich seine Wohnung schön zu denken, sinnvoller wäre es sich seine Wohnung schön zu gestalten. Dann fühlst du dich evtl. dort auch wohler und kannst dich von deinem Freund leichter lösen und dich mehr auf dich konzentrieren, Gewohnheiten durchbrechen (Kiffen/Alk/usw.). Versuch doch mal kleine Schritte zu machen. Geh eins nach dem Anderen an. Ich würde mit deiner Wohnung anfangen, damit du einen Rückzugsort hast, der dir gut tut und wo du dich sammeln kannst...

    Das mit deinen Katzen, (wieviele hast du denn eigentlich?) müsste man sich halt eine Lösung überlegen.
    Kannst du die Tiere nicht mit zu dir nehmen? Könntest du sie weitervermitteln, an Bekannte ggf.? Sind es Wohnungskatzen oder Freigänger Stadt/Land? Manchmal halten auch z.B. Altenheime Tiere für ihre Patienten. Müsste man halt wissen welche Optionen vorhanden sind.

    Tja viele kleine Baustellen, aber du bekommst das schon hin. Ist ja im Prinzip wirklich wie wenn du ein Haus baust. Erst mal ein Plan, den hast du ja schon. Dann die Basis schaffen und darauf ein Stein nach dem Anderen. Räume schaffen und gestalten und zum Schluß dekorierst du mit deiner persönlichen Note und machst es wie es dir gefällt.

    Lg minimal

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Mein Sohn macht dicht
    Von Lila79 im Forum Familie
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 09.01.2013, 13:06
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 23:17
  3. Bei Streit mach ich völlig dicht!!!!
    Von sun6shine im Forum Liebe
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.03.2007, 16:16
  4. Dicht machen
    Von D... im Forum Ich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.01.2007, 01:19

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige