Anzeige
Seite 1 von 9 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 41

Thema: Extreme Probleme durch Hochbegabung

  1. #1
    Registriert Avatar von lysander1989
    Registriert seit
    04.06.2010
    Beiträge
    65
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten: 1

    Standard Extreme Probleme durch Hochbegabung

    Hallo zusammen, für den einen oder anderen sollte ich hier noch in Erinnerung sein.

    Ich habe folgendes Problem, uns zwar mein ganzes Leben.

    Mit 9 Jahren wurde bei mir eine Hochbegabung in sehr vielen Bereichen über Soziales, literarisches, mathematisch, sprachliches oder auch kulturelles festgestellt, dementsprechend hab ich auch immer gemerkt das irgendwas mit mir nicht stimmt, selbst wenn ich es als kleines Kind nicht deuten konnte. Edit: Selbst bei meinen Eltern ist dies der Fall, so wie bei meiner Schwester.

    Über die Jahre hinweg hab ich mich immer mal wieder über die Symptome informiert und war auch sehr häufig in Behandlung bei Ärzten und Psychologen. Die Hilfe wies ich aber auch aus familiären Problemen bzw. einer zu großen Belastung bis dato immer ab. Ebenso aus dem Grund des Missverstanden und Fremd fühlens, ehrlich gesagt hatte ich immer Angst, diese "Krankheit" Preis zu geben mit dem Gefühl, ich wäre ein Spinner oder wichtigtur.

    Worauf ich hinaus will ist, das z.b genannte Indizien oder auch Symptome der Homepage Hochbegabt und Hochsensibel auf mich genauestens zutreffen und mich genauso beschreiben wie ich als Mensch, lebhaft als Charakter sowie von meiner Psyche her bin.

    Damit habe ich auch dementsprechend Probleme, neben sehr vielen anderen, ich bin z.b Arbeitslos seid Jahren und zur Zeit in tagesklinischer Behandlung, wo ich mir bis jetzt doch auch mehr Probleme mache und mich zuspitze durch dieses Fremd fühlen, als alles andere was für mich Positiv wäre. Dieses, bloß nicht die Leute überlasten und immer in den gleichen Rubriken wälzen, nur einige Stichpunkte von so vielen.

    Nun wende ich mich in meiner Not und gefühlten Hilflosigkeit hier an das Forum mit einigen Fragen, uns zwar ;

    Gibt es Psychologen, therapeuten oder Ärzte die einem da heutzutage weiter Helfen können Fuß im Leben zu fassen, dies vielleicht zu födern oder damit umzugehen ?

    Und wenn ja, sind diese inzwischen schon von der Krankenkasse tragbar ?

    Mich verfolgt dieses "Grauen" schon mein ganzes Leben und ehrlich gesagt wird diese "Last" immer und immer intensiver. Ich würd einfach gern, etwas damit machen und daran arbeiten, doch nur wo und an wen kann ich mich damit wenden? Ich brauche wirklich dringend Hilfe

    Ich wäre jedem, der auch nur einen Denkanschlag in diese Richtung hat wirklich sehr dankbar für die eine oder andere Antwort!

    Mit lieben grüßen
    Geändert von lysander1989 (25.07.2011 um 17:42 Uhr)

  2. Für den Beitrag dankt: Achim

  3. Anzeige

  4. #2
    Registriert Avatar von frankyyy
    Registriert seit
    15.01.2009
    Ort
    München, Stadt der Biere im Königreich Bayern
    Beiträge
    141
    Danke gesagt
    104
    Dank erhalten:   109

    Standard AW: Extreme Probleme durch Hochbegabung

    sorry wenn es nur am rande zum thema passt.

    was ist denn eine "kulturelle hochbegabung"?

  5. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von lysander1989
    Registriert seit
    04.06.2010
    Beiträge
    65
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Extreme Probleme durch Hochbegabung

    Ich hab es einfach so ausgedrückt da ich eine Leidenschaft für Worte habe

    Puh wie soll ich das in meiner Denkweise ausdrücken? Ich habe sehr früh ein überdurchschnittliches Auffassungsvermögen und Interesse im Sozialen, geschichtlichen, sprachlich bzw. musikalischem Bereich aus aller Welt entwickelt, das verbinde ich im großen und ganzen mit Kulturell

    Und was ich etwas seltsam finde, ich nehm diese Sicht bzw Denkweisen, interessen leider, sehr überemotional mit, also ich verbinde sehr viel Gefühl mit meiner Hinsicht auf meine Denkweisen, überaus viel, was mir sehr oft zum Verhängnis wird. Da passiert es hin und wieder oder auch häufig, das ich exessiv grübele, über vieles, sehr vieles, die Menschheit z.b, techniken, wissen und forschungen, verhaltensmuster, alles hinterfrage und mich sowieso über alles andauernd selbst ausfrage, durch kleine Dinge oder Denkanstöße, ich interessier mich für sehr viel. Nur ich reagier sehr Kritik empfindlich, mit sehr vielen Hintergedanken, wie du merkst bin ich extrem sprunghaft in meiner Gedankenwelt.. auch das ist normal :|

    Anders habe ich z.b das chronische Gefühl der Überlastung, was ich als Kind nie hatte, ich denk eher, sehr gerne immer weiter, wie anstrenged das auch ist, da ist keine Grenze.

    Edit: Hallo Achim, vielen Dank für dein Angebot, ich muss sagen das es mir momentan nicht allzu gut geht, ich zittere sehr extrem und leide momentan an Schlafmangel, diverser Konzentratsionsminderung... und fühle mich momentan sehr zurück gezogen bzw. nicht in der Lage zu so einem Gespräch da ich sehr sehr schüchtern bin, aber ich werde definitiv darauf zurück kommen, sicher auch die nächsten Tage

    Edit: ja diese Gedanken, wie soll ich mich da beschreiben? dieser Link aus dem oberen, ersten Post bzw Blogspot beschreibt mich in seinen Indizien, so wie ich bin doch sehr haar genau, mir fällt es sehr sehr schwer meine Person zu beschreiben, nicht das du dich wunderst. Ich bin mir manchmal selbst unheimlich und, ja diese, beschreibung mit dem Gefühl der Ausgrenzung trifft es hier doch auch sehr genau.

    Vielen Dank erst einmal für die beiden Antworten, es freut mich einmal so schnelles feedback zu haben, das erleichtert doch ein wenig

    Edit: wieso wurde die Nachricht vor meiner gelöscht?
    Geändert von lysander1989 (25.07.2011 um 18:40 Uhr)

  6. #4
    Registriert Avatar von °°°abendtau°°°
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    Schneckenhaus im Süden
    Beiträge
    11.945
    Danke gesagt
    3.139
    Dank erhalten:   8.148
    Blog-Einträge
    59

    Standard AW: Extreme Probleme durch Hochbegabung

    Zitat Zitat von lysander1989 Beitrag anzeigen
    Ich hab es einfach so ausgedrückt da ich eine Leidenschaft für Worte habe
    Ja, das ist die Signifikanz vom Problem. Hast Du das Gefühl, man müsse eine Aussage so umformatieren/auflösen, um das sie/man überhaupt verstanden wird? (Abwärtskompatibel. Was natürlich die Irrtumswahrscheinlichkeit erhöht.)

    Hast Du schon mal eine Verhaltenstherapie gemacht?
    - Bleib wo du bist, und du gelangst nirgendwo hin!
    - Der Unterschied ist und macht das Leben!
    - Das Ende ist der Anfang! Findest Du nicht auch?
    - Liebe ist keine Meterware!
    - Pflege das Leben, nicht die Norm!
    - Freunde sucht man nicht, man findet sie

    "Die moralische Entrüstung, ist der Heiligenschein der Scheinheiligen" Zitat von H. Qualtinger

    Zwischen meinen Zeilen findet man alles was man möchte.
    Ich antworte nur noch auf sachliche Beiträge.

  7. Für den Beitrag dankt: lysander1989

  8. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von lysander1989
    Registriert seit
    04.06.2010
    Beiträge
    65
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Extreme Probleme durch Hochbegabung

    Das Gefühl ist stets mein Begleiter Eine Verhaltenstherapie hatte ich bis dato noch nicht nein! Ich habe sofort verstanden worauf du hinaus willst! Allerdings hätte ich wieder wohl wahrscheinlich das Problem mit der Anschauung.

    Ich würde mir den Charakter des Therapeuten ausleuchten/ schauen ob mir die Person sympthatisch vorkommt und wenn an der Stelle wieder kleinste Ungereimtheiten in meiner Überempfindlichkeit aus meiner Intuition, dem verdammten Gespürr oder auch dem gegenseitigen Niveau herrschen, da würde ich wohl wieder Emotional abgrenzen, was wieder zu Misstrauen oder abundzu stark anwesendem Fremdgefühl führen kann... jaja :| Ich hab es mit einigem versucht, von Ergotherapie der Feinmotorik über Familientherapien in der Kindheit bis hin zu normalen Gesprächen mit normalen Aufnahme Therapeuten in Ambulanten Stationen oder auch sozialen Therapeuten, sonst hab ich in dem Bereich Therapie auch nie etwas spezifischeres angefangen, da ich durch diese verfluchte Begabung und das viele Denken, sowie durch leider auch sehr viele traumatische Erlebnisse und Schicksalsschläge, wechselhaft, ja hier kommts "wechselhaft" auch sehr, persimistisch veranlagt bin, zumindest durch meine Erlebnisse bis zu meinem jetzigen Lebensjahr, mal ist es persimismus, mal realismus, mal optimismus.. ich hasse es, wenn so vieles zutrifft.

    Diese Signifkanz trifft's bei mir mehr als nur ein normaler Dorn ins Auge, sowohl als auch auf über-emotionaler Ebene ; also in dieser Hinsicht, wie ich diese Bedeutung für mich verarbeite.. und ich muss sagen, allein herraus aus deiner Schreibweise, zaubert es mir ein überaus herziges Grinsen mit einem polternden Herzen ins Gesicht, wie sehr das nur zutrifft, ja.. allerdings frag ich mich genau jetzt, vorsicht sprunghafter gedanke , woher diese Hochbegabung mit diesem überdurchschnittlichen Wahrnehmungsniveau im Gehirn entsteht, woher kommt das, aus welchem Ursprung, wie genau ist das entstanden, was führte dazu oder könnte der Grund dafür, alleine für diese Existenz sein ? mein gott was schreib ich hier nur, du solltest das mit der Signifkanz aber ohne weiteres wohl erkennen, dieses verfluchte ich und diese verfluchte andere Denkweise, mir ist das echt unangenehm Daher bin ich halt am Suchen, ob es da für mein Alter irgendwo noch wirklich gute Hilfe zu finden gibt.

    Edit: Mir fällts gerade mal auf gut Deutsch ein, ja abundzu komm ich mir vor als wär ich ein Alien was meine Ausdrucksweise angeht ... :|

    Lieben Gruß
    Geändert von lysander1989 (25.07.2011 um 19:45 Uhr)

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Hochbegabung und Schule und deren Reibung
    Von Dr_Mario im Forum Ich
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 17:14
  2. durch Quecksilber Probleme?
    Von kleinerHai im Forum Gesundheit
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.10.2011, 09:14
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2011, 20:56
  4. Probleme durch Traumatherapie
    Von SimonS im Forum Liebe
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 23:41
  5. Finanzielle Probleme durch den Arbeitgeber
    Von Amelia im Forum Finanzen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 14:19

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige