Anzeige
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: totale verzweiflung

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard totale verzweiflung

    hallo.

    ich bin schon seit einiger zeit so ziemlich verzweifelt.
    bin grad 19 geworden und ich weiß nicht mehr wie´s mit mir weitergehen soll.
    eigentlich bin ich die tochter die sich eltern nur wünschen können, hatte super noten in der schule, war fast mit dem abi fertig und nebenbei noch ne ausbildung, hab nie mist gemacht und naja.
    vor nem halben jahr wurd mir alles zu viel, ich schreib in der schule nurnoch schlechte noten und wusste nicht mehr was mit mir los war.
    daraufhin stellte meine klassenlehrerin fest dass ich unter depressionen leide.
    8 wochen klinikaufenthalt.
    nich sehr schön, vor allem weil´s mir nichts gebracht hat. als ich in der klinik war verzweifelte ich nurnoch mehr, weil ich in der schule so viel verpasst habe.
    im endeffekt hab ich so viel stoff verpasst, dass ich die schule abbrechen musste.
    während dem klinikaufenthalt beendete mein freund auch noch die beziehung zu mir, wobei wir 3 jahre zusammen waren. zusammen mit ihm ging auch der freundeskreis.
    so war alles weg was mir wichtig war...
    zudem bekam ich antidepressiva durch die ich 10 kilo innerhalb 2 monate zunahm, wo ich eh schon nicht zufrieden mit meiner figur bin.
    und jetzt sitze ich seit fast nem halben jahr sogut wie jeden tag allein zu hause und weiß nicht mehr wohin mit mir, ich weiß nichts mehr mit mir anzufangen ich bin einfach vollkommen verzweifelt.
    ich weiß nichteinmal mehr wer ich bin.
    ich bin zwar in therapeutischer behandlung, hab allerdings nur alle 2 monate einen termin, demnach bringt mir das so gar nichts.

    wie soll ich da bloß wieder rauskommen?

  2. Anzeige

  3. #2
    Gast
    Gast

    Standard AW: totale verzweiflung

    warum wurde dir aufeinmal alles zu viel? hast du dich schon immer sehr bemühen müssen? hattest du es für dich getan oder um jemandem etwas zu beweisen?

  4. #3
    katrin94
    Gast

    Standard AW: totale verzweiflung

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    hallo.

    ich bin schon seit einiger zeit so ziemlich verzweifelt.
    bin grad 19 geworden und ich weiß nicht mehr wie´s mit mir weitergehen soll.
    eigentlich bin ich die tochter die sich eltern nur wünschen können, hatte super noten in der schule, war fast mit dem abi fertig und nebenbei noch ne ausbildung, hab nie mist gemacht und naja.
    vor nem halben jahr wurd mir alles zu viel, ich schreib in der schule nurnoch schlechte noten und wusste nicht mehr was mit mir los war.
    daraufhin stellte meine klassenlehrerin fest dass ich unter depressionen leide.
    8 wochen klinikaufenthalt.
    nich sehr schön, vor allem weil´s mir nichts gebracht hat. als ich in der klinik war verzweifelte ich nurnoch mehr, weil ich in der schule so viel verpasst habe.
    im endeffekt hab ich so viel stoff verpasst, dass ich die schule abbrechen musste.
    während dem klinikaufenthalt beendete mein freund auch noch die beziehung zu mir, wobei wir 3 jahre zusammen waren. zusammen mit ihm ging auch der freundeskreis.
    so war alles weg was mir wichtig war...
    zudem bekam ich antidepressiva durch die ich 10 kilo innerhalb 2 monate zunahm, wo ich eh schon nicht zufrieden mit meiner figur bin.
    und jetzt sitze ich seit fast nem halben jahr sogut wie jeden tag allein zu hause und weiß nicht mehr wohin mit mir, ich weiß nichts mehr mit mir anzufangen ich bin einfach vollkommen verzweifelt.
    ich weiß nichteinmal mehr wer ich bin.
    ich bin zwar in therapeutischer behandlung, hab allerdings nur alle 2 monate einen termin, demnach bringt mir das so gar nichts.

    wie soll ich da bloß wieder rauskommen?

    also, erstens würde ich mal jede woche zum therapeuten gehen. schreibe auf, was du machen möchtest, wenn du müsstest und tu dies auch (wenn es wirklich hilft).
    suche neue freunde, versuche es und gehe doch in einen verein. sportverein oder so. mit sport kannst du deine laune etwas verbessern (habe selbst die erfahrung gemacht) und bei sportvereinen lernst du garantiert auch freunde kennen.

    ich wünsche dir sehr viel glück!!

  5. #4
    Registriert Avatar von Rhenus
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    16.240
    Danke gesagt
    1.891
    Dank erhalten:   5.204

    Standard AW: totale verzweiflung

    Hallo Gast,

    deine Kernfrage:

    wie soll ich da bloß wieder rauskommen?
    Letztendlich kannst du dir nur selbst helfen.
    Du hast eine gute Schulbildung.
    Lerne deine Verhalten kennen, setze dich mit deiner Krankheit auseinander.
    Lerne mit ihr umzugehen.

    Von Antidepressiva nimmt man zu, muss man aber nicht.
    Sport kannst du auch zu Hause machen zB. auf einem Crosstrainer, jeden Tag eine halbe Stunde!
    Setz dir Ziele!
    Du kennst das doch als Depressive: Es gibt für dich tausend Gründe etwas zu lassen aber nur einen Grund es zu tun. Also tue es!
    Ich gebe Kartrin94 allerdings recht, wenn du Sport unter Menschen treiben könntest wäre das noch besser.
    Auch ist für mich befremdlich, dass du nur einen Termin in 2 Monaten bekommst.
    Ist das nun eine Sache des Therapeuten oder der Kasse?
    Auf alle Fälle sieht es so aus als wäre das nicht gut für dich.

    Sag mal, ich bin immer wieder über einige Eltern verwundert. Da muss deine Lehrerin feststellen, dass du depressiv bist?
    Wieso haben deine Eltern nichts gemerkt?

    Ich wünsche dir viel Kraft!

    LG
    Rhenus

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Totale Verzweiflung über mein Leben
    Von Gondon im Forum Studium
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 07:40
  2. Totale Verzweiflung und 1000 Fragen....
    Von Darkness89 im Forum Liebe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 22:55
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.08.2005, 12:45
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.08.2005, 17:57
  5. Totale verzweiflung weiss nimmer weiter
    Von K-meleon im Forum Liebe
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2004, 01:46

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige