Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Ich fühl mich so als wär alles gelaufen...

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Ich fühl mich so als wär alles gelaufen...

    Früher in der Schule wurde ich gemobbt und wenn ich was reskieren wollte wurde ich schon wie in der schule als auch zuhause ausgelacht. Also verkroch ich mich vor den PC ich hab vor dem PC meine Jugend verbracht.

    Das blöde ist das mir jetzt bewusst wird was ich alles hätte in meine Kindheit machen können, wäre ich nicht so ängstlich gewesen. Aber ich hatte Angst anders zu sein, ausgelacht zu werden oder geschlagen zu werden.... und das bereue ich jetzt extrem! Versteht mich nicht falsch vor dem PC gabs echt schöne momente (auch wenns verückt klingt) aber trotzdem ... in all der zeit hätte ich mich weiter entwickeln können, abbnehmen, freundin haben, freunde haben, selbstvertrauen aufbauen, was erleben, lebens freudiger sein und und und ...

    Den wen Man andere Teen´s sieht oder von gleich altrigen hört was die alles erlebt haben fragt man sich doch echt ob man die schönste zeit seines lebens weggeworfen hat, oder?

    Ich weiß er hörst sich albern an aber ich bin "erst" 18 doch sitz zuhause rum als wäre alles gelaufen, ich fühl mich echt unwohl in meiner Haut, mit der Situation mit allem. Ich komme mir vor wie ein alter Mann der nur noch auf den Tod wartet. Irgendwie wünsch ich ihn mir auch manchmal.

    Kennt ihr das? Könnt ihr mir helfen?

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    07.12.2010
    Beiträge
    1.657
    Danke gesagt
    53
    Dank erhalten:   543

    Standard AW: Ich fühl mich so als wär alles gelaufen...

    Hallo Gast!

    Leben heißt Aktivität, Tod heißt Passivität. Wenn dein Körper wie eine passive Leiche hinter dem PC hockt, und sich nicht aktiv bewegt, wie will man sich lebendig fühlen!? Auch wenn dich wie ein alter Greis fühlst, ist dein Leben noch nicht vorbei.^^ Selbst hast es in der Hand akiv zu werden um dich wieder wohl in deiner Haut zu fühlen und genießen zu lernen. Erst dann kann man auch die Nähe zu Menschen zulassen..

    Zwar geht das nicht von heute auf morgen, doch die `alte´ Gewohnheit kannst ablegen und durch `neue´ ersetzen.

    Vllt. brauchst dabei Unterstützung, weil man alleine nicht unbedingt schafft Gewohnheits-Programm abzulegen.

    lg.
    Das Gute siegt letztendlich immer über das Böse.
    Also strebe nach den guten Dingen, und gib dem Schlechten kein grosses Gewicht.

    Das Gute hat wirklich Substanz,
    das Böse ist letztendlich nur eine Illusion,damit man das Gute überhaupt erst erkennen kann.

  4. #3
    Gast
    Gast

    Standard AW: Ich fühl mich so als wär alles gelaufen...

    Danke für die Antworten aber ich weiß nicht wie ich das alles angehen kann....

  5. #4
    Registriert Avatar von Bandit2105
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nordschwarzwald
    Beiträge
    30.721
    Danke gesagt
    4.088
    Dank erhalten:   4.348
    Blog-Einträge
    90

    Standard AW: Ich fühl mich so als wär alles gelaufen...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Danke für die Antworten aber ich weiß nicht wie ich das alles angehen kann....
    Lieber Gast,
    im Leben heißt es immer Mut zu Entscheidungen und die Kraft es durch zu ziehen. Manchmal klappt es nicht dann heißt es wie damals als Du laufen gelernt hast, hinfallen und wieder aufstehen, damals hast Du Dir darüber keine Gedanken gemacht.
    Das solltest Du heute auch nicht machen!

    LG Bandit
    Leben heißt mutig vorwärts zu gehen.
    Leben heißt Position beziehen.
    Leben heißt Mitgefühl haben.
    Leben heißt Liebe geben und Liebe geschenkt bekommen.
    Leben heißt Toleranz und Weltoffenheit erhalten.

    Nach jedem fallen wieder aufstehen!
    Nie aufgeben!

    »Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab!«
    Marc Aurel

  6. #5
    Gast
    Gast

    Standard AW: Ich fühl mich so als wär alles gelaufen...

    Zitat Zitat von Fragnach Beitrag anzeigen
    Was meinst Du denn genau angehen? Deine Ängste, Einsamkeit oder Deine PC Flucht?
    Vielleicht solltest Du es ganz langsam angehen.Einen Ersten wichtigen Schritt hast Du ja bereits getan Du hörst mehr in Dich hinein.
    Wenn Du Dir immer noch zu viele Gedanken machst, um Deine alten Ängste, die Du in Deiner Schulzeit durchlebt hast, würde ich versuchen da anzusetzen, wenn nötig mit Hilfe eines Therapeuten,vielleicht.
    Dann würde ich mich umschauen, ob es in Deinem Ort irgendwelche Vereine,wie Sport- oder ähnliche Vereine gibt.Das wäre jedenfalls ideal,um sich abzulenken von div.PC-Spiele,etc und um Leute kennen zu lernen.
    Gehst Du noch zur Schule oder machst Du eine Ausbildung.Was hast Du denn vor zu machen/ werden, was für Ziele hast Du?

    Ich bin arbeitslos und hab sehr wenig Geld weswegen ich mir ein Verein oder sowas in der Art einfach nicht leisten kann. Ich hab's auch schon mit Minijobs probiert aber egal wo ich mich bewerbe nur absagen. Bekannte von mir haben nu einen Minijobs gefunden und ich werd nur abgelegt. Das zieht schon irgendwie runter.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.01.2013, 16:38
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 10:32
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.12.2010, 13:40

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige