Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 13

Thema: Ohnmacht

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    26
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   16

    Standard Ohnmacht

    Wahre Ohnmacht, man blickt in den Spiegel und sieht das gute und schlechte in sich. Dinge die man mag, Dinge die man ändern möchte.
    Doch nun geht man aus seinen 4 Wänden, seiner Festung gar einem Schneckenhaus gleich. Die Augen erkennen wach, blicken freudig. Doch Ohnmächtig muss man mit anschauen was uns entfremdet hat von unserer natürlichen lebensart.
    Dies an sich wäre nicht schlimm, denn man geht weiter, auch wenn man nicht will. Nun kommt hinzu ein Leben voller Narben, gute und schlechte Dinge die einen berührten, begleiteten. Doch wie kann man geprägtes verändern? Dinge deren Verantwortung nicht in den Händen des jetzigen Seins fallen. So früh zurück als man praktisch ausgeliefert war.

    Wie kann man Dinge überwinden, verändern, die tief bei den unbewussten Dämonen der eigenen Seele wachsen und sich nähren? Geboren aus der Begabung, aus der Kindheit welche getragen wurde von Angst, Druck, Zweifel und dem einprägen das man selbst die Schuld trägt. Denn Wir sind Verantwortlich für das was wir tun, und das schlimmere für das was wir nicht tun. Dabei geht es nicht um die Frage der Schuld, sondern um die Erkenntnis das man nun nicht in der Lage ist, Dinge zu verändern, allein. Man weiß man ist nicht allein, doch allein möchte man diesen Mühlstein, dieses Kreuz tragen. Denn man weiß dies ist die Folge des eigenen Tuns, die Konsequenz der eigenen Taten oder eben Versäumnisse. Man kann meditieren, doch tief so tief komme ich nicht.

    Ich möchte mich allen meinen Abgründen stellen, all meinen "inneren Dämonen", all den Dingen die man verdrängt und unterdrückt haben mag aufgrund von Notwendigkeit des Überlebens. Selbst wenn man am Ende gebrochen darniederliegt, kommt dann nicht die wohltuende Selbstheilung? Oder eben, das befreiende Ende.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von ComaDivine
    Registriert seit
    13.07.2010
    Ort
    jenseits von Gut und Böse
    Beiträge
    15.366
    Danke gesagt
    367
    Dank erhalten:   896

    Standard AW: Ohnmacht

    du denkst den einen gedanken, der viele hier eint
    diejenigen, die nachts nicht die ruhe der anderen teilen



    willkommen im klub


    dämonen jagen klingt gut.
    besiegen noch besser.

  4. #3
    Dr. Rock
    Gast

    Standard AW: Ohnmacht

    Welche verhängnissvollen Taten hast du denn einst begangen, als dass du dich heute mit Schuldvorwürfen malträtierst?

  5. #4
    Registriert
    Registriert seit
    31.08.2010
    Beiträge
    43
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   9

    Standard AW: Ohnmacht

    Ich wünsche Dir viel Kraft auf Deinem weiteren Weg, such Dir professionelle Hilfe.

  6. Für den Beitrag dankt: Indrasnetz

  7. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    26
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   16

    Standard AW: Ohnmacht

    Zitat Zitat von Dr. Rock Beitrag anzeigen
    Welche verhängnissvollen Taten hast du denn einst begangen, als dass du dich heute mit Schuldvorwürfen malträtierst?
    Keine die mir auf Anhieb einfallen würde, sicher man hat seine Erfahrungen durch Fehler gemacht oder eben durch Beobachten. Heute fühle ich mich auch ausgelassen gut. Dennoch liegen in mir Belastungen meiner Vergangenheit, Verdrängte Dinge. Man bildet sich ein Versagt zu haben auch wenn es dafür Gründe gibt, das ganze sozusagen zum Lernprozess dazu gehört hat.

    Zitat Zitat von lizzy Beitrag anzeigen
    Mache es unbedingt Indranetz denn dann kommt das befreiende Ende. Und wenn du willst helfe ich dir gerne dabei denn ich weiss wie es geht, denn ich habe es gemacht und das befreiende Ende erreicht.

    Liebe Grüsse lizzy
    Ich würde gerne auf dein Angebot zurückkommen, in Bezug auf professionelle Hilfe habe ich schon reagiert. Es dauert nun Allerdings bis zu einem Termin. Ich weiß das ich dies auch alleine kann, gerade durch mein Wissen um das Bewusstsein, das Glück, das Selbst. Die Illusionen unseres Verstandes und Bewusstseins und auch die Möglichkeit um dessen dieses zu Manipulieren. Leider gelingt es mir nicht die sprießenden Keime tief genug zu pflanzen, zu pflegen und zu hegen bis sie zu einem starken Baum werden. Denn meine "Inneren Dämonen" muss ich stellen, um dort den neuen Garten anzulegen Bildhaft ausgedrückt.

    Ich kann derzeit nicht so weit loslassen um wirklich tief beim Meditieren zu kommen, natürlich focussiere ich die Gedanken zurück, doch die Tiefe gelingt mir nicht mehr. Ob dies alleine nur mit Meditation geht weiß ich nicht, doch ich weiß das man dadurch einen tiefen Einblick kriegen kann. Wenn man denn soweit vordringt.

    Danke,
    Indrasnetz

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Amnesie durch Ohnmacht bzw. Kreislaufprobleme?
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 09:33
  2. Ohnmacht, Depression und tiefe Sehnsucht
    Von eisblume90 im Forum Ich
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 14:06
  3. Artikel auf Zeit-Online: "Ein Schauspiel der Ohnmacht"
    Von silent one im Forum Gesellschaft
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 12:15
  4. Ohnmacht beim Gedanken an die Zukunft!
    Von Gast im Forum Beruf
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 20:35
  5. Hilflosigkeit und Ohnmacht
    Von tizio44 im Forum Finanzen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.06.2005, 08:45

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige