Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 11

Thema: Desinteresse; Lustlosigkeit an allem..

  1. #1
    Jemand2
    Gast

    Standard Desinteresse; Lustlosigkeit an allem..

    Hey,

    ich kann mich für nichts und niemanden wirklich begeistern, so das ich darauß einen Positiven-Effekt ziehen könnte. Ich hab keine Träume, keine Ziele, keinen Ansporn zu irgendwas. Das beste beispiel dazu ist, das ich zu den meisten sachen die ich tue nur sagen kann, dass es "okay" war. "Es war okay" ist der leitspruch meines momentanen Lebens. Ich bin nicht unzufrieden, aber ich finde mein Leben und das Leben an sich sinnlos. Darauß entsteht auch eine Gefühlskälte für meine Mitmenschen. Ich bin 21 Jahre alt und kann mir nicht vorstellen irgendejemanden lieben zu können, weil mich kein Mensch so sehr interessiert das ich ihn wirklich kennen lernen möchte, andersherum denke ich auch das mich niemand kennen lernen möchte. Ich kann mir hier genau so wenig vorstellen das ich interessant für Menschen sein könnte. (Ich hatte sogar im letzten Jahr einen Traum in dem es um Sex ging, ich weiss nicht mehr wie genau er aussah, aber diese Handlung in diesem Traum hat mir ein-zwei Wochen lang ekel vor jedem sexuellen Gedanken beschert.) Egal was mir ein Mensch erzählt ich habe daran kein Interesse und ich denke auch das Menschen an dem was ich sagen könnte, kein interesse hätten, obwohl ich manchmal versuche Interesse vor zu heucheln, was ich als relativ schwer erachte, damit ich irgendwas zu tun habe, aber im prinzip könnte mir die Person auch eine Zigarette, ein Bier oder einen Ball in die Hand drücken und ich würde mich damit versuchen zu beschäftigen, hauptsache ich kann irgendwas tun. Meistens mach ich aber lieber sachen die nicht mit anderen Menschen machen muss, damit ich mich am ende nicht wieder der frage widmen muss wie ich etwas fand, denn es war warscheinlich ganz okay und beim ganzen Vorgang mit dem/den MenschEn würde ich sowieso nicht viel zur Unterhaltung beitragen können. Mit meinen Freunden ist es das selbe, natürlich weiss ich, dass ich ihnen wichtig bin und ich weiss auch, dass sie mir etwas bedeuten sollen, aber ich weiss es eben nur. Ich fühl mich an diese Menschen emotional nicht gebunden. Ich fühl mich an keinen Menschen emotional gebunden. Ich bin einfach die Apathie in Person.

    Ich weiss ehrlich gesagt nicht was ich machen soll, weil ich weiss, dass das unüblich ist sich so zu verhalten. Eine Freundin von mir mit der ich einmal darüber geredet habe meinte zu mir, das sie sich freut (=Glück) wenn sie einen Menschen den sie mag sieht und grüßt. Ich fühle so etwas nicht und sie fand das auch komisch das ich das nicht tue, wobei wiederrum ein Freund dazu meinte, dass das bei ihm auch nicht so wäre, er sich aber schon über sachen freuen würde, auf die Frage was mich freuen würde, wusste ich trotzdem keine antwort, weil ich nichts weiss was mich freuen würde. Schenkt mir jemand etwas ist das schon ganz okay. Eine wirkliche innere Freude verspühr ich aber nicht. Was sagt ihr dazu?

    Ich weiss jetzt ehrlich gesagt auch nicht was ich dazu noch selber sagen soll.. Wenn noch irgendwelche Fragen dazu offen sind, stellt sie.

  2. Anzeige

  3. #2
    TMM
    TMM ist offline
    Registriert
    Registriert seit
    07.11.2007
    Ort
    hier im Jetzt
    Beiträge
    71
    Danke gesagt
    41
    Dank erhalten:   39

    Standard AW: Desinteresse; Lustlosigkeit an allem..

    es ist, als ob ich deinen Text geschrieben hätte...

    als ich 21.,wie du, war. Erlebte ich die selbe Phase.
    Nichts interessierte mich wirklich und alles was ich tat, tat ich bloss für Andere, weil es sich so gehörte oder weil ich es musste. Irgendwann langweilte mich alles, sogar Gespäche. Es interessierte mich nicht, wie andere lebten, was sie arbeiteten, wo sie waren, wen sie kennen oder wer sie sind... ich isolierte mich immer mehr, unternahm nur was, wenn ich dazu aufgefordert worden war, ich arbeitete, ass, schlief, usw. und wurde schliesslich depressiv.
    Ich wusste alles...und trotzdem nichts.
    Dann gab es eine Begegnung mit einer Frau...mehr sag ich nicht :-)

    Heute habe ich durch meine Erfahrung folgende Meinung dazu:
    Es ist wie eine Midlife Crisis im jungen Alter...
    Es ist die Phase eines jungen Mannes, der einerseits plötzlich mit der Freiheit konfrontiert ist, seinen eigenen Weg zu bestimmen (daher die emotionale Unabhängikeit) und andererseits von der Ich-Werdung zur Selbst-Werdung übergeht (Hinweis auf Carl Gustav Jung), in der sein "spirituelles" Bewusstsein allmählich erwacht... ich weiss, es hört sich anfangs etwas bescheuert an. Aber erst durch eine "schmerzvolle" Erfahrung oder eine Depression, macht man sich wirklich Gedanken über das Leben und unsere Existenz und hat dadurch die Chance, weiter zu kommen...

    (trifft dies bei dir einigermassen zu?)

    Gruss TMM

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    24.08.2010
    Ort
    Bad Dürrenberg
    Beiträge
    5
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Desinteresse; Lustlosigkeit an allem..

    Das könnte ich geschrieben haben. Mir geht es fast 1:1 genauso. Bloß mit dem Unterschied, dass ich gut 20 Jahre älter bin als Du.
    Ich habe eigentlich zu nichts richtig Lust. Früher habe ich ganz gerne gelesen oder die eine oder andere Handarbeit gemacht; haute interessiert mich nicht mal das spannenste Buch. Meinen Haushalt kriege ich mit Müh und Not hin. Andere Leute, sogar meine Familie, interessieren mich kaum.
    Wer bin ich? Was bin ich? Keine Ahnung. Ich existiere halt.

  5. #4
    TMM
    TMM ist offline
    Registriert
    Registriert seit
    07.11.2007
    Ort
    hier im Jetzt
    Beiträge
    71
    Danke gesagt
    41
    Dank erhalten:   39

    Standard AW: Desinteresse; Lustlosigkeit an allem..

    Na dann würde ich vorschlagen! Mal etwas komplett am Leben zu ändern!

    neuer Job, neuer Wohnort, neue Leute, neue Hobbies...

  6. #5
    Registriert
    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    242
    Danke gesagt
    258
    Dank erhalten:   51

    Standard AW: Desinteresse; Lustlosigkeit an allem..

    Hey

    ich kann dich verstehen, weil es mir ähnlich geht zur Zeit, allerdings interessieren mich andere, ich sie aber nicht.
    Bin auch 5 Jahre lang unglücklich in jemanden verliebt gewesen.

    Beschäftigungen, die ich früher gemocht hab, z.B. etwas zu schreiben, nicht mal mehr zu denen hab ich Lust. Ich bekomm gar nichts auf die Reihe. Anders ist noch: Freunde habe ich kaum. Eigentlich hab ich nur zwei, aber die Eine werd ich nun wohl bald auch verlieren.

    Ich weiß nicht, was man dir raten kann. Ich weiß es bei mir selbst ja auch nicht. Aber vllt. wäre ein Besuch beim Arzt ganz gut.

    Evtl. sind sowas bereits Depressionen oder was Anderes.

    Liebe Grüße
    Carolyna
    "Amarte a ti es mi pasatiempo
    Y el tuyo es irte como el viento
    ignorando mis sentimientos
    mientras yo muriendo
    quedó en la nada."

    "Me hice promesas,
    yo misma me juré olvidarte
    y no tuve fuerzas
    Solo las tengo pa' amarte
    Amame, por favor"
    -------------------------------------
    "el amor es lo más grande del mundo, lo más hermoso, sea correspondido o no, lo importante es saber que tenemos la capacidad de amar..."

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Lustlosigkeit usw
    Von Haradis im Forum Ich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 09:56
  2. Diese sch*** Lustlosigkeit!?
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 17:13
  3. chronische Lustlosigkeit?
    Von Stulle im Forum Ich
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.06.2008, 18:29
  4. Sozialphobie - Desinteresse?
    Von StummerFisch im Forum Ich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 07:34

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige