Anzeige
Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    01.07.2010
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Ich war untreu

    Hallo,

    ich bin 38 Jahre alt, seit 6 Jahren verheiratet und ich habe meine Frau betrogen.
    Angefangen hatte alles damit, dass ich sie verdächtigte eine Affäre mit einem alten Freund aus der Schulzeit zu haben. Sie hatten sich nach vielen Jahren durch Facebook wieder gesehen, sie waren wohl nie ein Paar aber sehr eng befreundet. Er war einige Jahre in London gewesen und jetzt wieder nach Deutschland gekommen. Sie unterhielten sich fast täglich über Facebook und diverse Chat Programme, meine Frau versicherte mir aber dass es nur eine alte Freundschaft sei und ich keinen Grund hätte eifersüchtig zu sein. Irgendwann fragte sie mich ob sie ihn nicht zu uns nach Hause einladen könne und obwohl ich bereits zu diesem Zeitpunkt ein schlechtes Gefühl hatte, stimmte ich zu. Wir verbrachten also zu dritt den Abend bei uns zu Hause und je mehr ich die beiden beobachtete, ihre Vertrautheit umso eifersüchtiger und misstrauischer wurde ich. Irgendwann begann ich an dem Gedanken festzuhalten dass sie miteinander schlafen würden, obwohl es dafür eigentlich keine Anhaltspunkte gab. Als er Tage später dann bei uns zuhause anrief und meine Frau sprechen wollte, schrie ich in den Hörer dass ich nicht mehr will dass er Kontakt zu ihr habe, sie sei meine Frau und er solle sich aus unserem Leben raus halten. Sie hatte alles mit angehört und war natürlich entsetzt und wütend. Wir hatten einen gewaltigen Streit und redeten tagelang nicht miteinander. Schließlich versprach sie mir, keinen Kontakt mehr zu ihm zu haben, obwohl nie mehr als Freundschaft zwischen ihnen gewesen sei.
    Damit war die Sache offiziell erledigt, bei aber ich hatte den Eindruck dass irgendetwas zwischen uns zerbrochen war, jedenfalls hatte ich damals dieses Gefühl.
    Einige Monate später war ich in einer anderen Stadt mit einem Geschäftspartner abends in einer Bar um etwas zu trinken. Irgendwie kam ich mit einer jungen Frau ins Gespräch, sie war Studentin und wir unterhielten uns über Gott und die Welt. Mein Bekannter hatte sich schon verabschiedet und irgendwann fragt sie mich ob ich mit zu ihr nach Hause möchte. Ich habe nicht lange gezögert und bin mit ihr gegangen. Am nächsten Morgen versuchte ich mich vor mir selbst zu rechtfertigen was ich getan hatte, dass es am Alkohol gelegen habe, nur ein Ausrutscher gewesen sei und ich wahrscheinlich selbst von meiner Frau betrogen worden war.
    Ich beschloss es als einmaligen Fehltritt anzusehen und versuchte nicht mehr darüber nachzudenken. Einige Tage später bekam ich eine Sms von der Frau, ich hatte mit ihr an dem Abend die Nummern ausgetauscht. Sie wollte dass wir uns wiedersehen und ich wollte es auch, aber warum nur. Ich habe versucht mein Verhalten zu analysieren doch ich kam zu keinem logischen Schluss: War ich unzufrieden mit dem Sex in meiner Ehe? Nein, meine Frau ist sehr attraktiv, es gab nichts worüber ich mich hätte beschweren können, nur dass wir vielleicht seltener miteinander schliefen als früher. Wollte ich meinen Marktwert testen, Bestätigung bei einer jüngeren Frau finden? Ich habe keine schlüssige Antwort darauf und ich glaube auch nicht dass das wirklich wichtig ist. Ich traf mich also mit ihr, als ich wieder beruflich unterwegs war. Der Sex war großartig aber die Schuldgefühle wurden immer größer. Ich sagte ihr dass ich verheiratet bin, aber das wußte sie natürlich längst, denn sie hatte meinen Ehering gesehen.

    Es wurde für mich immer schwerer meiner Frau noch in die zu Augen blicken, aber ich konnte einfach nicht aufhören an das Mädchen zu denken,. Mittlerweile schlief ich wieder häufiger mit meiner Frau, sie möchte unbedingt Kinder und ich will es auch.

    Vor einem Monat als ich mich wieder mit dem Mädchen getroffen hatte, rief sie mich an als ich gerade auf dem Weg zum Auto war. Sie sagte sie wolle mir einfach sagen wie glücklich sie sei, dass in unserer Beziehung wieder alles in Ordnung wäre, dass sie mich über alles liebe und sich so sehr Kinder mit mir wünsche. Als sie das sagte traf es mich wie ein Hammer. Es trieb mir die Tränen in die Augen und ich musste um Luft ringen. Ich hasste mich selbst und schämte mich so sehr wie nie zuvor in meinem Leben. Auf der Fahrt ins Hotel war es als sähe ich mich von außen wie ich gas gab, schaltete und lenkte, es ist ein Wunder dass ich heil dort ankam. Ich heulte mir die Augen aus dem Kopf, war voller Verzweiflung und Ekel vor mir selbst. Wie konnte ich ihr so etwas nur antun, ich der ich sie verdächtigt habe mich zu betrügen, ich war der wahre Betrüger. Wie konnte ich vergessen dass ich meine Frau liebe, dass ich sie immer geliebt habe, auch wenn ich mir dessen nicht immer bewusst war.
    Seit diesem Tag ist nichts mehr wie es einmal war. Ich beendete die Affäre zu der Studentin, doch das änderte nichts an dem was ich getan hatte. Würde ich es ihr sagen, ich würde sie so unendlich verletzen und ich bin mir sicher, sie würde sich scheiden lassen. Selbst wenn nicht, wie sollte jemals wieder Vertrauen und Unbefangenheit zwischen uns sein? Seit dem bin ich wie parallelisiert. Ich stehe morgens auf, fahre in die Arbeit, fahre wieder nach Hause, kaufe ein, ich funktioniere. Aber es gibt keine Freude mehr in meinem Leben, ich esse kaum noch etwas, rauche wie ein Schlot und manchmal betrinke ich mich hemmungslos. Meiner Frau ist natürlich nicht entgangen wie ich mich verändert habe. Als sie mich fragte was los sei hab ich ihr gesagt dass in unserer Firma Leute entlassen würden(was natürlich nicht stimmte) und ich Angst um meinen Job hätte. Sie versucht mich aufzubauen, sagt mir dass wir es gemeinsam schaffen würden und es nur wichtig ist, dass wir uns haben. Das schlimmste ist, je mehr sie mir ihre Liebe zeigt umso verzweifelter werde ich, schäme mich für den Seitensprung und weiß dass es über kurz oder lang das Ende unserer Ehe (aber niemals meiner Liebe zu ihr) sein wird. Manchmal denke ich dass wenn sie jetzt von mir schwanger werden würde, unsere Ehe noch eine Chance hätte. Das ist natürlich Unsinn, sie würde sich trotzdem von mir trennen und dann würde das Kind in einer gescheiterten Ehe aufwachsen so wie ich selbst damals. Das will ich nicht und deswegen schlafe ich kaum noch mit ihr. Je mehr sie mir ihre Liebe zeigt umso mehr ziehe ich mich zurück, dieser Zustand ist unerträglich. Wie sehr wünschte ich mir, ich könnte alles ungeschehen machen, könnte noch einmal mit ihr von vorne beginnen aber es ist zu spät. Wenn sie mich jetzt fragen würde ob ich sie betrogen habe, ich würde alles gestehen, ich kann sie einfach nicht mehr belügen. Sie ist der wertvollste Mensch den ich jemals kennengelernt habe, aber ich habe alles weggeschmissen für ein Abenteuer, aus Eitelkeit oder verletztem Stolz. Ich erwarte keine Tipps oder Ratschläge, niemand kann mir aus diesem Dilemma das ich verursacht habe helfen, ich wollte es mir einfach nur von der Seele schreiben.

    Vielen Dank

  2. Anzeige

  3. #2
    Seelenzauber
    Gast

    Standard AW: Ich war untreu

    xxxxxx
    Geändert von Seelenzauber (26.09.2010 um 14:43 Uhr)

  4. #3
    Gast
    Gast

    Standard AW: Ich war untreu

    Hallo,

    ich gebe dir trotzdem einen Tip, da wir ungefähr im gleichen Alter sind.

    Ich kann das verstehen was Du schreibst.



    Was meinst Du wie kaltschnäuzig manche Männer ihre Frauen schamlos betrügen? Da bist Du wirklich ein Waisenknabe gegen.

    Sprich doch einfach mal mit einen Psychologen über die Sache, um das seelisch aufzuarbeiten! Nein, das solltest Du unbedingt tun. Du machst Dich mit Deinen Selbstvorwürfen sonst kaputt. Saufen hilft Dir auch nicht weiter. Ein guer Psychologe kann Dir sicher helfen und Du bist weiter mit Deiner Frau glücklich! Ich würde das der Frau auch nie erzählen. Wozu unnöitg verletzen? Es ist Deine Pflicht (oder Deine Strafe) damit klarzukommen, aber wie gesagt: lass dich doch mal beraten. Und in 10 Jahren ist das nur noch eine "alte Erinnerung" denn die Zeit heilt alle Wunden!

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. nach 11 Jahren untreu
    Von McFly_a_67 im Forum Liebe
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.06.2012, 14:11
  2. Untreu trotz Liebe
    Von dieliebe im Forum Liebe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 13:53
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 17:52
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 21:10

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •