Seite 1 von 8 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 39

Thema: " Beim Auspeitschen gäbe es verschiedene Grade ! "

  1. #1
    Registriert Avatar von Kaleidoskop
    Registriert seit
    22.07.2009
    Beiträge
    484
    Danke gesagt
    22
    Dank erhalten:   67

    Standard " Beim Auspeitschen gäbe es verschiedene Grade ! "

    Hallo , ich möchte hier beginnen mit einem Satz von Ursula Wirtz Buch : Seelenmord , Inzest und Therapie .
    Wer sexuell und emotional ausgebeutet wurde , ist sich selbst verlorengegangen !

    Eine katholische ältere Damen meinte letzten zu mir , es gäbe verschiedene Qualitäten von Auspeitschen , hinsichtlich der Folgen für die Psyche .Die katholische Glaubenslehre hat eh einen tieferen Zugang zum Thema Sterben mitten im Leben und die theologische Interpretation dieses vorwärtstreibenden Motors des Leidensgefühles für die Menschheitsgeschichte .
    Aber dazu will ich hier nicht eingehen !

    Ich meinte : " Ich kenne nur eine Art . Vielleicht sind mir andere Spielarten für meine persönliche Entwicklung verlustig gegangen ?
    Also Jugendliche , auch davor schon , war ich wohl angeblich schwererziehbar und bedurfte daher besonderer Strenge .
    Mein Vater wäre von sich aus , so ganz von Alleine , auch nicht so richtig in Schwung gekommen . Daher hat die Mutter schon früh morgends , vor dem eigentlichen Aufwachen auf ihn eingeredet .
    Im elterlichen Schlafzimmer brach dann immer ein regelrechter Tumult los . Die Mutter führte Schuldeingeständnisse , in Form von schriftlichen Dokumenten vor , Schriftstücke , welche über die woche angesammelt , von mir als Jugendlicher gegengezeichnet werden mußten . Ich habe dies gemacht , um dann meine Ruhe vor ihr zu haben ! So ne Sammlung hatte geradezu kathartischen Effekt .
    Ich wurde am Arm etc. , was halt gerade ,zu erwischen war .
    Gab ja nicht viel um sich im Bett vor Ihm zu verstecken , herausgezerrt .Mit dieser peitsche bearbeitet , manchmal auch mit Fußtritten , an die Worte dabei kann ich mich nicht mehr erinnern .
    Lautäußerungen meinerseits waren allerdings nicht so obsolet .
    War besser , allzulaute Schmerzensschreie zu unterlassen !
    Wurde nicht Besser sonst !
    Meine Schwester durfte Dies Alles nebenan mit anhören .
    Wir hatten ja getrennte Zimmer .
    Der Vater war danach meist ziemlich fertig mit den nerven .
    Konnte einem beinahe richtiggehend leid tuen !
    Also das war meine Art . Gibt sicherlich noch andere Variaten !
    Muß ja auch dabei nicht Alles kennenlernen , oder ? "

    Schweigen zu müssen gehört immer zum Trauma sexueller etc. Ausbeutung .
    Leiden jedoch ist eine die Seele erweckende Erfahrung .
    Das Symptom des Leidens ist der erste Vorbote der erwachenden Seele , die keinen weiteren Mißbrauch mehr dulden will .
    So kann aus sinnlos erscheinendem Leiden ein seelischer Wert entstehen .( Ursula Wirtz )

    Das Leben erfordert allerdings andere Strategien als nur das bloße Überleben . Was einst vor dem verrücktwerden schützte , kann heute verrückt machen .
    Daher habe ich meine Tochter so früh , über die wahre wahrhaftigkeit und Leibhaftigkeit ihrer Großeltern aufgeklärt .
    Ich wollte in Ihr ein Bewußtsein erschafften , für ihre familieären Wurzel mütterlicherseits . Ein tiefes Verständnis wecken für Zusammenhänge . Auch habe ich so ihre frühkindliche sexuelle und emotionale Vitalität stimuliert .
    Ich habe mit der Aufklärung der Tochter auch ihrem Leben eine Grundausrichtung gegeben .Die Erkenntnis , daß Sinn und Wahrheit jenseits rationalem Verstehen liegen können .
    Das Leiden meiner Seele hatte damit einen Sinn gefunden ( C.G. Jung ) . Dies hätte mir keine Therapie vermitteln können .
    Welcherlei die Vaterimago , bzw. Gotteserfahrungen auch immer gewesen wären , die ich mit Hilfe eines Therapeuten hätte machen können . Danke , ich konnte gut darauf verzichten !
    Therapie , im eigentlichen sinne , als ein " Stirb und Werde " zu begreifen , diese Erkenntnis konnte ich nur auf diesem persönlichen Weg für mich erlangen .
    In diesem Sinne habe ich die Eltern heute symbolisch und postalisch mit dem Bild der gebrochenen Pfingstrose und dem daraus hervorkriechenden Maikäfer , an ihre ethischen Pflichten gegenüber ihrem Enkelkind erinnert .
    Das Schweigen zu beenden um einen traumatischen Kreislauf zu durchbrechen .
    " Geht zum jugendamt , stellt Euch , Eurer Verantwortung .
    Dann habt ihr wieder eine Tochter in mir und ein Enkelkind .
    Wenn nicht , dann akzeptiert die Botschaft ! Mehr ist nicht zu sagen von meiner Seite aus . "

  2. #2
    Monarose
    Gast

    Standard AW: " Beim Auspeitschen gäbe es verschiedene Grade ! "

    Du hast die "frühkindliche sexuelle Vitalität" deiner Tochter "stimuliert"?

  3. Für den Beitrag dankt: ~scum~

  4. #3
    Registriert Avatar von darkside_now
    Registriert seit
    13.10.2006
    Beiträge
    18.213
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   5.580

    Standard AW: " Beim Auspeitschen gäbe es verschiedene Grade ! "

    Du meinst auch, dass man Scheiße nicht erkennen würde, wenn man sie schön verquirlt, was?

    Aber entpflücken wir das mal säuberlich:


    Zitat Zitat von Kaleidoskop Beitrag anzeigen
    Ich wurde am Arm etc. , was halt gerade ,zu erwischen war .
    Gab ja nicht viel um sich im Bett vor Ihm zu verstecken , herausgezerrt .Mit dieser peitsche bearbeitet , manchmal auch mit Fußtritten , an die Worte dabei kann ich mich nicht mehr erinnern .
    Lautäußerungen meinerseits waren allerdings nicht so obsolet .
    War besser , allzulaute Schmerzensschreie zu unterlassen !
    Wurde nicht Besser sonst !
    Meine Schwester durfte Dies Alles nebenan mit anhören .
    Wir hatten ja getrennte Zimmer .
    Der Vater war danach meist ziemlich fertig mit den nerven .
    Konnte einem beinahe richtiggehend leid tuen !
    Also das war meine Art . Gibt sicherlich noch andere Variaten !
    Muß ja auch dabei nicht Alles kennenlernen , oder ? "

    Also, du wurdest zuhause verprügelt.




    Das Leben erfordert allerdings andere Strategien als nur das bloße Überleben . Was einst vor dem verrücktwerden schützte , kann heute verrückt machen .
    Daher habe ich meine Tochter so früh , über die wahre wahrhaftigkeit und Leibhaftigkeit ihrer Großeltern aufgeklärt .

    Wie alt war das Kind da?



    Ich wollte in Ihr ein Bewußtsein erschafften , für ihre familieären Wurzel mütterlicherseits . Ein tiefes Verständnis wecken für Zusammenhänge . Auch habe ich so ihre frühkindliche sexuelle und emotionale Vitalität stimuliert .

    Das Fettgedruckte müsstest du mal erläutern.



    Ich habe mit der Aufklärung der Tochter auch ihrem Leben eine Grundausrichtung gegeben .Die Erkenntnis , daß Sinn und Wahrheit jenseits rationalem Verstehen liegen können .
    Das Leiden meiner Seele hatte damit einen Sinn gefunden ( C.G. Jung ) . Dies hätte mir keine Therapie vermitteln können .


    Du benutzt dein Kind, um deinem Leben einen Sinn zu geben?




    Darkside
    Du weinst. Ich lächle.
    Wir tanzen.

  5. Für den Beitrag danken: ~scum~

  6. #4
    FDt
    FDt ist offline
    Registriert
    Registriert seit
    27.04.2010
    Beiträge
    59
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   15

    Standard AW: " Beim Auspeitschen gäbe es verschiedene Grade ! "

    Hmm darkside, erwartest du eine lesbare Antwort?

    Ich habe gerade Katharsis (gr. κάθαρσις kátharsis „Reinigung“) nachschlagen müssen, aber die Typographie des Beitrages sieht aus, als sei sie von jemandem, der keinerlei westlichen Schriftsatz beherrscht -- wie kommt so etwas denn bitte zustande? Ich weiß nicht, was das darstellen soll, aber dieser Text muss doch eine recht seltsame Entstehungsgeschichte haben. Eine Maschinenübersetzung würde mir noch ale Erklärung einfallen.

    ... und "frühkindliche sexuelle Stimulierung" ... what? "Frühkindlich", da schhütteln doch selbst die Pädophilen den Kopf, oder? Vllt ist's auch ein Troll, der unbedingt irgendwo diese Wortwahl unterbringen wollte.

    Ich schlage vor, diesen Thread zu ignorieren, bis eine leserliche Frage oder Schilderung darin steht.

  7. Für den Beitrag danken:

  8. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von Kaleidoskop
    Registriert seit
    22.07.2009
    Beiträge
    484
    Danke gesagt
    22
    Dank erhalten:   67

    Standard AW: " Beim Auspeitschen gäbe es verschiedene Grade ! "

    Hallo , ich bin doch hier nicht in der Schule !
    Wozu sollte ich Menschen , die von solch Dingen keine Ahnung haben , aufklären über den katharsischen ( Reinigung , innere Läuterung als Wirkung des Trauerspieles ) Effekt durch Flagellation von Kindern in Ihren Herkunftsfamilien .
    Ist wohl eh ein zeitlich überholtes Mittel der erzieherischen Unterdrückung von Schwächeren . Außerdem eine Frage von Wohnverhältnissen und sozialer Bezogenheit .
    Und selbst in diesen Kreisen hat sich inzwischen herumgesprochen , daß es der Entwicklung von Kinder förderlicher ist ,
    Unterordnung auf anderem Wege durchzusetzen .
    Könnt mir glauben , daß dieses Ritual , einen in der Familie zum allgemein anerkannten Sündenbock abzustempeln , durchaus Vorteile für die Übrigen hatte . An dieser Rollenzuweisung wird festgehalten , bis der Tod eintritt .
    Einer ist ständig der " Nacktarsch " , bzw. in meinem Fall
    die " Nacktschnecke " , während die Anderen in wohliger Zufriedenheit gedeihen .
    Nicht , daß die Zeit alle Wunden heilt , bewahre nein ,
    doch manchmal ist es von Vorteil Geduld zu haben und abzuwarten , wohin sich die Dinge entwickeln .
    Irgendwann gibts immer eine Gelegenheit zur aktiven Mitgestaltung am Gesamtgeschehen . Wenn auch vielleicht nicht für Jedermann auf den ersten Blick erkennbar .
    Man hat sich so daran gewöhnt , daß die Opfer immer in ihrer Rolle verbleiben , daß ein Umdenken den Verursachern sehr schwer fällt .
    Die manchmal gerdezu unter Schock stehen , ob der unerwarteten Wendung des Geschehens .
    Darauf heißt es allerdings oft ein ganzes , gesamtes Leben hinzuarbeiten und geduldig zu warten . Ob sich eine Gelegenheit zum wirkungsvollen Rückschlagen ergibt . Dies kann auch viele Jahrzehnte dauern .

  9. Für den Beitrag dankt: Rotbuche

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 20.04.2019, 13:55
  2. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.09.2012, 18:03
  3. Wünsche EUCH """"gute Freunde""""
    Von lebenserfahrene im Forum Freunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2011, 19:13
  4. """"""""""""""LIEBE u. GEFÜHLE"""""""""""""""
    Von lebenserfahrene im Forum Liebe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 18:42

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •