Seite 3 von 8 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 39

Thema: " Beim Auspeitschen gäbe es verschiedene Grade ! "

  1. #11
    Registriert
    Registriert seit
    03.02.2010
    Beiträge
    3.990
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   611

    Standard AW: " Beim Auspeitschen gäbe es verschiedene Grade ! "

    Zitat Zitat von Kaleidoskop Beitrag anzeigen
    " Eine Kindheit , beinahe so schön wie im Paradies , fast ungetrübt ."
    Du musst noch viel lernen. Das IST der Alarmsatz.

  2. #12
    Registriert Avatar von darkside_now
    Registriert seit
    13.10.2006
    Beiträge
    18.220
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   5.574

    Standard AW: " Beim Auspeitschen gäbe es verschiedene Grade ! "

    Nochmal: Was bedeutet "Stimulation der frühkindlichen Sexualität"?

    Was verstehst du unter frühkindlicher Sexualität?
    Wie konkret hast du diese stimuliert?




    Darkside
    Du weinst. Ich lächle.
    Wir tanzen.

  3. Für den Beitrag dankt:

  4. #13
    Registriert
    Registriert seit
    03.02.2010
    Beiträge
    3.990
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   611

    Standard AW: " Beim Auspeitschen gäbe es verschiedene Grade ! "

    Zitat Zitat von Kaleidoskop Beitrag anzeigen
    Auch habe ich so ihre frühkindliche sexuelle und emotionale Vitalität stimuliert .
    Ich habe mit der Aufklärung der Tochter auch ihrem Leben eine Grundausrichtung gegeben .Die Erkenntnis , daß Sinn und Wahrheit jenseits rationalem Verstehen liegen können .
    @darkside: Die hat bestimmt geschtudiert. Da weiss unsereins nicht immer ganz genau, was die genau ausdrücken wollen... Aber jenseits und liegen hab ich schon verstanden, da gibt es einen gewissen kombinantorischen Zusammenhang.

    Und Aufklärung ist immer gut. Aber das Wort Gegenaufklärung will ich jetzt erst gar nicht gedacht haben.

  5. #14
    Registriert Avatar von Tyra
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    6.152
    Danke gesagt
    321
    Dank erhalten:   2.428

    Standard AW: " Beim Auspeitschen gäbe es verschiedene Grade ! "

    tut mir leid wenn ich mal ein wenig disharmonisch frage wie jemand der sich hier derart unverständlich ausdrückt in der Lage ist sein Kind vernünftig auf klären zu können??

    Und nochmal von vorne:
    du wurdest von deinen Eltern sexuell missbraucht, hast eine Schwester die von deinen Eltern ebenfalls missbraucht wurde und von ihnen mehr anerkannt wird als du?
    Oder war es der Großvater der missbrauchte? Oder insgesamt alle traditionsmäßig?
    Und was geschah mit dem oder den Täter/n?


    Oder ging es um das Auspeitschen als Strafe...auspeitschen ist natürlich auch Gewalt und strafbar...allerdings ist Auspeitschen keine sexuelle Gewalt.
    Aber auf jeden Fall hat diese Gewalt offenbar bei dir ein Trauma verursacht, da du heute noch nicht ausreichend darüber hinweg scheinst.
    Ich und meine Geschwister wurden ebenfalls von meinem Vater rituell geschlagen bis zu meinem ca. 14 Lebensjahr, bis ich dem Einhalt gebot. Mein Vater verwandte die Rohrstockmethode, aber bei gelegentlichen Ausbrüchen kamen auf die Fäuste zum Einsatz und es wurde getreten. Aber an sich ist das für mich heute eher Schnee von gestern. Früher war die Prügelstrafe ja eh in und war, wenngleich irgendwann per Gesetz verboten, dennoch immer noch Tradition...in vielen Familien bis heute noch. Was ich verurteile. Man sieht ja hier in diesem thread was für Schäden das oft anrichten kann.
    Mir hat es geholfen die Macht des Täters zu brechen..mir war immer klar, dass niemand auf der Welt soviel Macht über meine Seele hat um sie zerbrechen oder gar ermorden zu können, es sei denn man gibt ihm diese Macht und hat immer noch Schiss, sieht sich immer noch und ewig als ewig schwaches Opfer. Da du deinen Vater in Bezug auf dich und das damalige (!!) Leid das er dir antat als Seelemörder siehst bist du noch voll drin in der Vergangenheit und Opferrolle, siehst immer noch auf zu ihm wie zu einem Gott den du für allmächtig hältst, und auch so mächtig mit nem kleinen Stück Peitsche eine Seele zu morden...was er weissgott gewiss nicht ist in der Realität. ..Wird glaube ich Zeit dass du deine Ansichten ein wenig änderst.
    Nicht missverstehen, ich kann dein Leid gut nachvollziehen, und will auf keinen Fall das was dir geschah bagatellisieren oder so...aber heute ist heute und damals war damals und was hat die Vergangenheit JETZT noch für eine Bedeutung für dich? Es ist wichtig sich alten erlebten Dreck von der Seele zu waschen damit es weiter gehen kann...du hast da glaube ich einiges versäumt bisher. Hole es nach! Schliesse ab mit dem alten Kram! *

    Generell liegt sehr viel Bitterkeit in deinen Ausführungen und ich hoffe für dich und auch deine Tochter dass du therapeutische Hilfe zur Aufarbeitung in Anspruch nimmst.
    Verarbeitung ist sehr wichtig, sonst haftet man an und kann durchaus verrückt werden...also psychisch krank werden von posttraumatischen Belastungsstörungen etc.

    Tyra

    * falls derzeit immer noch Gewalt irgendwo in deiner Familie vorhanden ist und du weiss davon und weitere Kinder in Gefahr sind, bitte Strafanzeige..das wäre deine menschliche Pflicht und an sich auch Bürgerpflicht.
    Moralisch verwerfliche und gesetzlich verbotene Gewalt muss gestoppt werden und da ist jeder einzelne gefragt!
    Geändert von Tyra (13.05.2010 um 18:58 Uhr)
    Wer aufhört zu werden, hört auf zu sein

  6. Für den Beitrag dankt:

  7. #15
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von Kaleidoskop
    Registriert seit
    22.07.2009
    Beiträge
    484
    Danke gesagt
    22
    Dank erhalten:   67

    Standard AW: " Beim Auspeitschen gäbe es verschiedene Grade ! "

    Bin ja durch die Somatisierung des Traumas zu einer
    Art " professional victim " geworden ( Ursula Wirtz ) .
    Da ist es eigentlich auch schon egal obs nun auch noch das letzte Tabu war , oder nicht ? Was zählt sind lediglich die Fantasien der Anderen , oder ?
    War bedeutet schon Wahrheit ab einem gewissen Grad an Trauma .
    Wenn Du es überlebst , ist es sowieso nicht geschehen .
    Das Beste für Dich draus machen , das ist das Gebot der Stunde . mehr nicht !
    Wir sind doch gewohnt , wie mit Opfern medial umgegangen wird .
    Irgendwann fängts an zu Langweilen .
    Spätestens bei Wiederholung !
    Oder wenn die vermeindlichen Opfer vielleicht doch keine so richtigen Opfer sein wollen , wie bei der Kampusch : Hübsch , gebildet und nicht unvermögend . Scheiße , paßt nicht ins Volksempfinden von voyeuristischem , kurzlebigem Mitgefühl .
    Also , was Neues ! Möglichst noch Schrecklicheres !
    Meine Tochter habe ich mal vor Jahren auf dem Schoß von ihrem Pflegevater gesehen . mit ner Plastiktrillerpfeife im Mund .
    Sie hat ihm einen " Geblasen " auf der Pfeife .
    Herrgott , vielleicht saß sie auch nur daneben .
    Aber ist doch egal .
    Ich hätte sie indem Moment Alle erschießen können !

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 20.04.2019, 13:55
  2. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.09.2012, 18:03
  3. Wünsche EUCH """"gute Freunde""""
    Von lebenserfahrene im Forum Freunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2011, 19:13
  4. """"""""""""""LIEBE u. GEFÜHLE"""""""""""""""
    Von lebenserfahrene im Forum Liebe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 18:42

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •