Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: War das sexueller Mißbrauch ?

  1. #1
    Registriert Avatar von Kaleidoskop
    Registriert seit
    22.07.2009
    Beiträge
    484
    Danke gesagt
    22
    Dank erhalten:   67

    Standard War das sexueller Mißbrauch ?

    Wollte Euch heute mal von meinem Vater und seinem Erziehungsstil erzählen . Genaugenommen wurde diese Form der Züchtigung ja auch von der Mutter gutgeheißen , wenn nicht gar begrüßt .
    Das Ganze ist ja inzwischen schon einige Jahrzehnte her und natürlich längst verjährt . Damals war das üblicher , wenn auch nicht normal , in dem Sinne .
    Mein Vater hat Wenig mit seinen Kindern , mir und meiner jüngeren Schwester gemeinsam unternommen . War ihm immer zu anstrengend . Aber an einen Ausflug kann ich mich noch genau erinnern . Wie gesagt lange her . doch irgendwie im Langzeitgedächtnis gespeichert .
    Wir sind mal zusammen in nen Leder - und Reitbekleidungsgeschäft gegangen , da war ich vielleicht sieben Jahre .
    Also alt genug um mich zu erinnern . nach dem Motto :
    " Laß ´s knallen ! " , hat dieser " Vater " seine Peitsche für die Kinder, mit uns gemeinsam ausgesucht .
    Ich weiß sogar noch wie die Verkäuferin sich auf nen Streitgespräch mit ihm eingelassen hat . Das hat natürlich in der damaligen Zeit nicht´s gebracht . Außer das ich`s von der Verkäuferin damals schon sehr mutig fand . Mein Vater wurde von Anderen immer als bedauerliches Opfer seiner Zeit dargestellt .
    Na ja ehrgeiziger Angestellter bei VW Anfang der 70er .
    Vielleicht hatte er auch die richtigen Beziehungen , für solche drakonischen Bestrafungsmittel .
    Das dies vom Umfeld so geduldet wurde .
    So ne " Aktion " is ja auch mit ner enormen Geräuschkulisse verbunden . Später haben sie dann ja nen Reihenhaus bewohnt ,
    da fiel´s nicht mehr so auf , bei ner Wochenend - Beziehung von den Eltern .
    Jedenfalls wurde dieses Relikt , beinahe wie ein Heiligtum im Kleiderschrank des elterlichen Schlafzimmer verwahrt .
    Tja , was manche Leute als stimulierend empfinden ?
    Leider waren dies meine Eltern !
    Komische Phantasien oder Zwänge , wer weiß , ich bin kein Psycho- , bzw. Neuropsychiater um dies zu beurteilen .
    Als direkten sexuellen Mißbrauch kann man das rituelle Auspeitschen von , immerhin behinderter Tochter nicht bezeichnen . Stand da auch nicht so drauf , wie man vielleicht vermuten könne , daß ich mir so´ n " Stellvertreter - Ersatz" gesucht hätte .
    Wenn man bedenkt , daß ich zu meiner Tochter vor drei Jahren vom Jugendamt nur unter Kontrolle und Aufsicht Dritter und auch nur im öffentlichem Raum ( Behörde etc. ) Umgang bekommen hätte . Inzwischen besteht ja so gut wie kein Umgang mehr .
    Kann ich im Hinblick auf diese Umstände auch drauf verzichten .
    Was für Schuld habe ich wohl auf mich geladen , für solch eine Zurechtweisung ? Vermutlich die , noch lebendig zu sein .

    Da hätte sich das Amt doch direkt mit diesen Großeltern meiner Tochter , hier in Bremen , zusammen setzen können .
    Und wer weiß , vielleicht geschieht dies auch schon längst ?

  2. #2
    Registriert Avatar von OffenesOhr
    Registriert seit
    18.09.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    119
    Danke gesagt
    13
    Dank erhalten:   40

    Standard AW: War das sexueller Mißbrauch ?

    Liebes Kaleidoskop,

    du hast in deinem beitrag vieles angeschnitten aber nicht wirklich zu Ende erzählt. Zum Beispiel, warum du von deinem Kind getrennt wurdest, oder warum es dir wichtig erscheint, ob du sexuell missbraucht oder eher misshandelt wurdest.

    So lange du das nicht näher erklärst, ist es sehr schwierig, dir einen Rat oder eine Antwort zu geben.

  3. #3
    Registriert Avatar von Gelinda
    Registriert seit
    17.10.2009
    Ort
    kleines Dorf in Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    7.175
    Danke gesagt
    7.347
    Dank erhalten:   1.841

    Standard AW: War das sexueller Mißbrauch ?

    Hallo Kaleidoskop! Ich denke jetzt: du hast den Stil deines Vaters übernommen? Ich will dich nicht beleidigen oder kränken. Wie schon "offenes Ohr" sagte, du hast nicht wirklich eine Geschichte erzählt. Sicher ist alles umfangreich und schwierig kurz zu unmreißen, vielleicht mußt du erst Ursache und Wirkung selbst erkennen. Gut ist bestimmt, daß du beginnst darüber zu schreiben, was dich so ärgerlich macht. Vielleicht tröstet es dich, wenn ich dir sage, daß es viele Männer bretrifft, die unberechtigt Schwierigkeiten beim Umgang mit ihren Kindern haben. Es sollte beiden Eltern das Wohl der Kinder wichtig sein und in dem Sinne, sollten Gespräche bzw. der Umgang der Mutter und des Vaters miteinander, anständig sein.
    FG Gelinda
    "Es gibt Menschen, die sich immer angegriffen wähnen, wenn jemand eine Meinung ausspricht."
    [Christian Morgenstern]

    In der Ruhe liegt die Kraft. - Weiß ich zwar, aber trotzdem fällt mir es schwer, immer ruhig zu sein. Wobei es einfacher wäre, wenn es nur um "still sein" ginge. ;)

Ähnliche Themen

  1. Folgen v. Mißbrauch
    Von Peachly im Forum Gesundheit
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 11:55
  2. sexueller Mißbrauch in der Kindheit
    Von lisapaul2206 im Forum Gewalt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 20:48
  3. mißbrauch - vergewaltigung
    Von tina im Forum Gewalt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 21:42

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •