Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: vergewaltigt - probleme mit männern

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    6
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten: 1

    Standard vergewaltigt - probleme mit männern

    Ich bin im urlaub unter alkoholeinfluss (ich vermute auch unter pilleneinfluß) vergewaltigt worden. Ich kann mich aber nur schwammig daran erinnern, da ich benebelt war. Ich denke, ich hab die vergewaltigungsdroge ins getränk bekommen.
    Das ganze ist schon 3 jahre her. Gute freunde wissen davon.
    Ich habe aber den täter nicht angezeigt, ich kenne ihn nicht, es war im urlaub. Und mir ging es die tage direkt danach „relativ“ gut..
    Aber ich kann das einfach nicht vergessen, und ich komme einfach nicht darüber hinweg.
    Es gibt einen mann, den ich sehr mag. Wir sind nicht zusammen. Zwischen uns war auch was, ich hab bei ihm übernachtet, und er bei mir. Aber es ist nicht zum entgültigen sex gekommen. Ich kann das einfach nicht, obwohl ich ihm vertraue. Aber ich habe angst.
    Und jetzt habe ich angst, das ich mich nie wieder auf einen mann einlassen kann.
    Ich lebe eigentlich ein ganz normales leben, zumindest nach außen hin. Ich genieße mein leben einerseits, andererseits bin ich auch irgendwie „gefühlskalt“ und tue mich schwer mit männern. Und ab und zu hab ich das gefühl mein leben wächst mir über den kopf, und ich schaff das einfach nicht. Und manchmal denke ich, ich bin ungeliebt und alleine, und habe angst vor der zukunft!
    Ich weiß nicht, ob die vergewaltigung schuld daran ist. Ich weiß auch nicht, was ich machen kann.
    Ich möchte ein normales leben führen, ich möchte irgendwann eine familie gründen. Ich bin mitte zwanzig , aber habe auf irgendeiner art und weise angst vor männern. meine freunde haben (langjährige) beziehungen, irgendwann heiraten sie, irgendwann haben sie kinder, alle, nur ich nicht. ich hab auch das gefühl, die männer interessieren sich nicht für mich, mich will keiner, ich bin unattraktiv. ich weiß aber nicht, ob ich einfach alles innerlich abblocke. ich weiß überhaupt nicht, warum alles so verzwickt ist, und ob wirklich die vergewaltigung schuld ist.

    Was soll ich machen?
    Anzeigen kann ich ihn nicht, 1. Da ich betrunken war, mich erst auf ihn eingelassen hab.. dann wollte er mehr, ich aber nicht, und er hat einfach weitergemacht. Mir wurd schlecht, und ich war irgendwie abwesend. Letzendlich bin ich aber selber schuld das es passiert ist!
    Außerdem ist das ganze schon viel zu lange her.
    Wird ich irgendwann ein normales leben führen können?? Ich will das einfach nur vergessen.. ich will einfach nur normal sein.

  2. #2
    Registriert Avatar von Tyra
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    6.152
    Danke gesagt
    286
    Dank erhalten:   2.424

    Standard AW: vergewaltigt - probleme mit männern

    Hallo frieda,

    ich würde dir raten dir so schnell wie möglich fachkundige Hilfe vor Ort zu suchen. Du benötigst psychologische Unterstützung. Gewaltopferberatungsstellen oder Lebensberatung von Caritas oder Diakonie wären eine erste Anlaufstelle.

    Anzeigen kannst und solltest du immer noch...das du betrunken warst zählt nicht. Nicht du bist Schuld sondern der Täter...besonders heimtückisch ist es dass man dir offenbar K.O.- Pillen ins glas gekippt hat..Es hat ein Verbrechen statt gefunden dass du anzeigen solltest..nicht nur um deinetwillen sondern auch der nächsten möglichen Opfer wegen. Guten Anwalt mit einschalten, und mit psychologischer Hilfe an deiner Seite handeln.

    Rede dir nicht künstlich ein dass du Schuld bist...denn das stimmt nicht...belass die Schuld da wo sie hingehört beim Täter und damit du das hinkriegst rate ich dir so rasch wie möglich in psychologische Behandlung zu gehen.

    Natürlich wirst du auch wieder ein natürliches Leben führen können wenn du bereit bist das Richtige für dich zu tun. Eine Traumabelastung nach einer Gewalttat ist eine ernste Sache der du dich stellen solltest. Es wird dir an sich auch nichts anderes übrig bleiben..versuchst du zu verdrängen verschlimmert sich deine Lage meiner Erfahrung nach eher noch. Kümmer dich also um dich und suche dir professionelle Hilfe dazu...dann stehen die Aussichten für dich gut.

    Meine Jugendfreundin wurde mit 16 Jahren vergewaltigt...sie ging direkt in Therapie, machte Kampfsport (wo sie ihren Ehemann kennen lernte), zeigte den Täter an, der darauf hin gefaßt wurde und hat mit 20 jahren geheiratet, Kinder bekommen...ist heute sehr glücklich.

    Der Körper vergisst bei einer Vergewaltigung an sich nie...um posttraumatische Schäden zu vermeiden wie Verhaltensblockaden, Verhaltensstörungen, dauerhafte Gefühlskälte, ernsthafte psychische und körperliche Erkrankungen etc. ist es wichtig psychologische Unterstützung zu suchen und an zu nehmen....damit man diese Traumablockaden knacken kann um seine Lebensqualität zu verbessern.

    Mein genereller Rat wäre ohnehin im Leben immer direkte und gerade Wege zu gehen, den Problemen nicht aus zu weichen oder zu lange auf zu schieben, sondern sie direkt an zu gehen und zu versuchen sie in den Griff zu kriegen.
    Ich denke du wirst das gut schaffen, wenn du dir selbst die Chance dazu gibst und eigenverantwortlich handelst, d.h. dir professionelle Hilfe holst und tust was notwendig ist in einer solchen Lage. Du hast an der Vergewaltigung einigen Schaden genommen, der kann jedoch auch in weiten Teilen wieder behoben werden und ich hoffe du kriegst das gut hin für dich!

    Tyra

    neben Traumatherapie wäre ggf auch Kampfsport ganz gut zum Wiederaufbau des Selbstbewusstseins und eines gesunden Körpergefühls...meiner Erfahrung nach hilft das Gewaltopfern sehr. Ich selbst war in meiner Kindheit/Jugend Opfer nicht sexueller Gewalt und mir hat das (neben anderen Dingen) sehr geholfen wieder auf die Beine zu kommen und um ein solides Selbstbewusstsein auf zu bauen.
    Wichtig ist auch für dich ein positiveres Selbstbild auf zu bauen...wenn du dich attraktiv fühlst und magst und achtest finden dich auch andere attraktiv und mögen dich...Ansatzpunkt bist also du...du solltest wieder lernen dich mehr zu mögen..Schritt 1: aufhören die Schuldgefühle wegen der Vergewaltigung ein zu reden, Schritt 2: deinen Körper wieder lieben lernen...der ist nicht Schuld an der Tat und braucht Liebe und Berührungseinheiten...gieb sie ihm!

    Was den Mann angeht...lass dir Zeit...erkläre ihm deine Lage (muss ja nicht detailliert und genau sein..reicht ja zu sagen dass du momentan ein paar Schwierigkeiten hast aber dran arbeitest od.ä). Fass erst einmal mehr Vertrauen zu ihm, lerne ihn richtig kennen...Falls er Sex möchte du aber noch nicht hast du das Recht nein zu sagen...kannst ihm ja dann sagen dass es nicht an ihm liegt, dass du mit ihm noch nicht schlafen möchtest oder kannst, sondern an einem Problem was du hast...und er sich noch ein bissel gedulden sollte. Bis dahin kann man ja auch vieles andere miteinander unternehmen...und es beim Kuscheln, knutschen oder Petting -je nachdem womit du dich wohlfühlst - belassen. Falls er sich querstellt und keine Sensibilität zeig: weg mit ihm
    Sex sollte Spass machen und du hast das Recht auf Spass beim Sex...also kämpfe darum! Taste dich da mal mit psychologischer Unterstützung ran...

    wozu haben dir deine Freunde die davon wissen geraten?

    Wieso genau magst du dich nicht und warum fühlst du dich nicht attraktiv? War das vor der Vergewaltigung anders oder immer schon so?
    Geändert von Tyra (26.09.2009 um 14:10 Uhr)
    Wer aufhört zu werden, hört auf zu sein

  3. #3
    Registriert
    Registriert seit
    25.09.2009
    Beiträge
    19
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   2

    Standard AW: vergewaltigt - probleme mit männern

    Ich kann mich Trya nur anschließen,dass was der Typ mit dir gemacht hat,ist eine Straftat!!!Ich glaube auch kaum,dass du die Einzigste bist,der so etwas passiert ist.Eine zeitlang waren solche Geschichten mit Betäubungsmittel sehr häufig in der Presse,das ist einfach total fies,was sich manche Männer da erlauben.
    Ich würde mich an deiner Stelle auch auf die Suche nach psychologischer Hilfe machen,mit der kannst du an dem Trauma arbeiten.Vielleicht hast du auch Lust darauf in eine Selbsthilfegruppe zu gehen?!
    Wenn der Mann wirklich dich will,dann bleibt er bei dir.

    Liebe Grüße Leila

  4. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    6
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: vergewaltigt - probleme mit männern

    erstmal danke ich euch beiden, für eure antworten und tipps.
    ich weiß das es eine straftat ist, ich werde ihn aber definitiv nicht anzeigen. ich will das ganze nicht vor gericht erneut aufrollen.
    die leute, mit denen ich drüber gesprochen habe, haben mir geraten ihn anzuzeigen, oder in eine selbsthilfegruppe zu gehen. sie haben mir aber auch gesagt , das sie nicht wissen und wissen können, wie ich mich fühle und deswgen auch nicht wissen, was sie in meiner situation tun würden.
    genau wie der mann, der zur zeit eine wichtige rolle spielt. er weiß das. ich kenne ihn schon sehr lange, auch vor der sache war schonmal was zwischen uns (kein sex) das mit uns geht schon relativ lange, ab und zu läuft da was, aber wir waren noch nie zusammen. er ist einer der sein leben lebt, und ich glaube einfach (noch) nicht mehr will, sondern erstmal seine freiheit braucht.
    ich hab es ihm erzählt, als es zwischen uns kurz vorm miteinander schlafen war... er hat verständnis, er hat mir auch geraten, eine therapie zu machen.

    ich weiß das der täter letztendlich schuld ist. kein mann hat das recht, einer frau irgendwas anzutun. aber hätte ich mich nicht betrunken, und wäre ich nicht mit ihm alleine mitgegangen, wäre das nicht passiert. ich war ja erst bereit, das da was läuft...
    das mit den pillen weiß ich natürlich nicht sicher, nur mir war so schlecht, und ich fühlte mich auf einmal irgendwie als steh ich neben mir, das war nicht vom alkohol. das kann nicht. nicht nur..
    ich denke einfach, ich war eine blöde naive touristin.. ich hätte wissen müssen, das man im urlaub nicht mit nem wildfremden mann allein weggeht. da sind doch genug die das drauf anlegen. das hat man immer wieder gehört!!

    zu der frage, mit dem "selbst lieben", ich hatte noch nie das größte selbstbewusstsein, ich hab mich noch nie für richtig hübsch gehalten. aber es war ok. ich war ja auch noch jünger. aber jetzt, wo ich in dem alter bin, das ich so langsam an zukunftsplanung , familienplanung, lebensfestigung denken kann, hab ich da echt ein problem mit. weil ich angst habe, allein zu bleiben. weil ich alle anderen attraktiver finde, und einfach denke, warum sollte ein mann ausgerechnet mcih wollen?????
    und genau da weiß ich nicht, ob ich einfach kein selbstbewusstsein habe, oder ob es mit der vergewaltigung zusammenhängt.

    an kampfsport habe ich auch schon gedacht. das sollte ich wahrscheinlich wirklich tun.

    eine therapie will ich nicht machen. aus dem grund das ich das ganze nicht erneut aufrollen will, das ich das nicht in details alles wieder erzählen muss. und außerdem denke ich, wenn ich in therapie bin kriegen das viele leute mit (ich wohne in einer sehr kleinen kleinstadt) und das will cih auf keinen fall!!

    ich will das vergessen, und ein normales leben führen. und es ist oft tagelang so , das ich nicht ans geschehene denke... aber dann kommen kleinigkeiten, igendwelche situationen und dann , ist der gedanke einfach wieder da! und ich glaube, indirekt dadurch das ich mich selbst nicht akzeptiere, das ich psychisch anschlagen bin, ist das geschehende immer da!!

Ähnliche Themen

  1. Als Junge von Männern vergewaltigt
    Von Gast im Forum Gewalt
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 24.12.2016, 01:54
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2013, 12:08
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.11.2012, 19:00
  4. Vergewaltigt von 3 Männern
    Von Dark Angel im Forum Gewalt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 29.08.2009, 15:08

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •