Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 10

Thema: Freundin wurde als Kind mishandelt - ich muss mehr erfahren

  1. #1
    Registriert Avatar von Moonshade
    Registriert seit
    03.02.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    4
    Dank erhalten: 1

    Standard Freundin wurde als Kind mishandelt - ich muss mehr erfahren

    Hallo zusammen

    Ich bin schon öfter auf das Forum hier gestossen und jetzt wo ich selbst einmal ein Problem habe gehe ich soweit mich dann doch an euch zu wenden.

    Der Fall ist folgender

    Ich bin seit gut 5 Jahren mit meiner Freundin (sie ist jetzt 21) zusammen. Schon zu Beginn der Beziehung hat sie mir damals davon erzählt dass sie früher als sie ein Kind war (ca 5 oder 6Jahre alt?) mal von einem Mann vor der Schule ins Auto und dann in dessen Wohnung gelockt wurde (ja sie war halt zu unvorsichtig und bei der Erziehung ihrer unfähigen Mutter hätts auch nicht anders kommen können)
    Sie sagte mir damals dass der Kerl sie dann in seiner Wohnung geschlagen hat…und ich wage mich dunkel daran zu erinnern dass er von ihr verlangte ihr einen zu blasen. Wirklich sicher bin ich mir aber nicht mehr.
    Sie sagte damals und auch jedesmal wenn ich im Laufe der letzten Jahre mal versucht habe das Thema anzusprechen, dass sie es nicht mehr genau weiss weil sie das alles vergessen hat. Also wirklich vergessen, verdrängt…sie kann sich nicht mehr daran erinnern und empfindet es nicht als schlimm. Selbstverständlich möchte sie sich auch nicht daran erinnern und in der Vergangenheit (die allgemein schlimm war) wühlen. Es kommt so rüber wie „naja ich wurd halt mal auf dem pausenhof verprügelt“ aber ich kann mir einfach nicht vorstellen das es so spurlos an ihr vorrüber geht.
    Ihre Mutter wollte sie offenbar damals zu einer Theraphie bewegen was sie allerdings nicht lange mitmachte…wenn ichs noch richtig weiss wurde der Kerl verurteilt.

    Meine Freundin ist ein schwieriger Mensch. Sie hat Probleme im Umgang mit anderen, geht selten Kompromisse ein und passt sich schwer an. Das ganze hängt zweitelsohne mit ihrer Erziehung zusammen denn davon hat sie nicht wirklich viel genossen und ich würde eh sagen dass ich das Mädel in den eltzten 5 Jahren die wir zusammen sind um 180 grad gedreht habe, ich komme gut mit ihr aus und bei mir und inzwischen auch anderen zeigt sie eine offenere, freundlichere und bessere Seite.
    Wenn ich mir so ansehe…zeigt das sexhungrige Ding (^^) auch nicht wirklich…bleibende Auswirkungen, zögert nicht, ist für alles offen, liebt es sogar mal heftiger gepackt zu werden oder gar angedeutet Vergewaltigung nachzuspielen (was mir anfangs sehr schwer viel, auch wegen der sache von damals)


    Was also ist mein Problem wenn alles in Ordnung scheint?
    Mein Problem ist dass die Sache mich nicht los lässt. Wir haben beide eine gute Freundin die derzeit etwas schweres durchmacht und dabei kamen mir erinnerungen an früher wieder hoch.
    Ich möchte einfach wissen was damals passiert ist.
    Hat er sie wirklich „nur“ geschlagen? Hat er mehr von ihr verlangt? Erinnert sie sich wirklich nicht mehr daran?

    War das ganze vielleicht nur eine Lüge um sich damals zu Beginn der Beziehung interessanter zu gestalten (damit ich mit meinem Helferkomplex mich dem armen Opfer annehme?) klingt krass…würde ich auch nie von ihr erwarten ich traue ihr und glaube darauf dass sie mir die Wahrheit erzählt aber damals…war sie eben noch ein anderer Mensch von dem ich weiss das er nicht immer ehrlich war das musste sie erst in unserer Beziehung lernen.
    Was also wenn es eine Lüge war und sie sie einfach aufrecht halten will und nicht wieter drauf eingehen.

    Ich weiss nicht was ich tun soll...es einfach auf sich beruhen lassen kann ich nicht. Sie darauf anzusprechen halte ich einfach für keine gute Idee. Sie wird abblocken mit „ich weiss es eh nicht mehr“ „es ist nicht mehr wichtig“ und ich hätte Angst wenn ich dennoch weiter nachdrängen würde, würde ich vielleicht wirklich was tiefs hochholen und sie nur wieder in alte Lebensbahnen werfen.
    Soll ich ihre Mutter darauf ansprechen? Die Frau ist schwer einzuschätzen. Mal hat sie gute Phasen da komme ich gut mit ihr klar und mal hat sie Phasen in denen man nicht mit ihr reden kann weil sie sich eh nur für ihr PC Spiel interessiert (Kinder? Was sind Kinder?)
    Und selbst wenn…am Ende wendet sich ihre Mutter noch an sie. Was für ein Vertrauensbruch wäre das für meine Freundin wenn ich hinter ihrem Rücken zu ihrer Mutter gehe?

    Hat jemand von euch einen Rat für mich? Danke im vorraus

  2. #2
    Registriert
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    berlin
    Beiträge
    501
    Danke gesagt
    75
    Dank erhalten:   83

    Standard AW: Freundin wurde als Kind mishandelt - ich muss mehr erfahren

    Da man ja nun nicht genau weiß was da geschehen ist,sie dir auch nichts erzählt, würde ich dir raten sie nicht zu bedrängen.
    Wenn sie etwas zu sagen hat, wird sie sich dir bestimmt mitteilen.

    Die Mutter würde ich nicht ausfragen, das wäre ein Vertrauensbruch.
    Viele Grüße von der Hoffnungslosen

  3. Für den Beitrag dankt: Moonshade

  4. #3
    Registriert Avatar von Berthi
    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    54
    Danke gesagt
    41
    Dank erhalten:   20

    Standard AW: Freundin wurde als Kind mishandelt - ich muss mehr erfahren

    Zitat Zitat von Moonshade Beitrag anzeigen
    Sie darauf anzusprechen halte ich einfach für keine gute Idee. Sie wird abblocken mit „ich weiss es eh nicht mehr“ „es ist nicht mehr wichtig“ und ich hätte Angst wenn ich dennoch weiter nachdrängen würde, würde ich vielleicht wirklich was tiefs hochholen und sie nur wieder in alte Lebensbahnen werfen.
    ...Eben !


    Also vergiss es, wenn du ihr irgendwie helfen möchtest, ein Trauma zu verarbeiten, dann sprich sie an und schlag ihr deine Hilfe vor
    - du kannst sie zu nichts zwingen ! Allerdings erscheint mir das in ihrem Fall ziemlich unnötig oder gar kontraproduktiv.

    Deshalb denke ich, dass du es lassen solltest !
    Es wäre ziemlich verantwortungslos, das Risiko einzugehen, ein Trauma aufleben zu lassen, nur um deine unsinnige Neugier zu befriedigen !!!


    Berthi
    Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft
    Berthold Brecht

  5. Für den Beitrag dankt: Moonshade

  6. #4
    Registriert Avatar von Cutty Sark
    Registriert seit
    01.08.2008
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    483
    Danke gesagt
    47
    Dank erhalten:   153
    Blog-Einträge
    15

    Standard AW: Freundin wurde als Kind mishandelt - ich muss mehr erfahren

    Es ist auch durchaus möglich, dass sie sich tatsächlich nicht mehr erinnert. Manche Menschen bauen nach einem Trauma, eine Art Mauer darum herum, diese Mauer ist undurchdringlich, alles was dahinter liegt ist nicht mehr existent, ist quasi ausgeblendet.
    Es bringt dann auch nichts denjenigen danach zu fragen, er weiß nicht mehr was passiert ist, die Erinnerung ist komplett gelöscht.
    Warum willst du überhaupt wissen, was passiert ist, was hast du davon, außer das deine Neugier gestillt wurde und du sie unnötig damit quälst, das etwas passiert sein muss, sagt ja schon, dass der Mann verurteilt wurde.

  7. Für den Beitrag dankt: Moonshade

  8. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von Moonshade
    Registriert seit
    03.02.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    4
    Dank erhalten: 1

    Standard danke

    Na das waren fixe antworten. Danke euch ihr könnt einen ziemlich beruhigen

    Es käme mir ohnehin NIEMALS in den Sinn sie damit zu bedrängen. Allein aus Angst etwas in ihr wecken zu können (und das nur um meine Neugier zu stillen) spreche ich das Thema ja gar nicht erst an. Sie wirkt glücklich.

    Trotzdem ist da eine Ungewissheit die mir irgendwo zusetzt. Nicht unbedingt meine Neugier danach was geschehen ist sondern viel eher die Frage ob sie es iwrklich so gut verarbeitet/verdrängt hat oder ob sie es einfach nur...sagen wir...behauptet? und versucht alleine damit klar zu kommen?

    Sicher weiss sie dass ich ihr in allem und jeder Situation zur Seite stehe. Ich habe schon soviel mit ihr durchgemacht...man könnte sagen ich bin Lichtpunkt ihres Lebens...und tortzdem ist da diese eine Sache in der ich machtlos bin und wohl auch bleibe

    Mir bleibt also wohl nichts anderes übrig als es ebenfalls zu verdrängen hm?
    wie gesagt ist es im Moment schwer da sich eine gute Freundin von uns, uns beiden, mit den Problemen ihrer misshandlung/vergewaltigung anvertraut.

    Natürlich wächst in mir dann auch die Sorge das meine Freundin sich durch das was unsere Freundin erlebt hat und davon erzählt wieder erinnert und sich aus Angst mich nicht zusätzlich belasten zu wollen, mir nicht anvertraut.
    Destruction always comes before creation!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.09.2016, 10:02
  2. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 28.10.2014, 12:50
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 14:02
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.12.2005, 22:18

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •