Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Was ist Ihr verfahren???

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    13.04.2006
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Was ist Ihr widerfahren???

    Hi,

    ich lese dieses Forum nun schon seit einiger Zeit durch und verstehe es teils einfach nicht in was für einer primitiven Welt wir noch Leben.

    Jetzt gibt es etwas, wo ich auch nicht weiter weiß. Ich hoffe ich bin hier richtig, ansonsten einfach verschieben.
    Und ich weiß auch nicht ob ich überhaupt nachfragen sollte, aber es macht mich einfach fertig.

    Also... meiner gten Freundin (ich bin übrigens männlich) ist wohl etwas zugestoßen, über das Sie so direkt nicht reden kann.
    Siee rzählte mir davon, ohne es mir direkt zusagen. Was natürlich dazu führte, dass ich nun 1000 verschiedene Vorstellungen im Kopf habe und nicht weiß mit der Person genau umzugehen, da ich ja nicht genau weiß was passiert ist und wie damit umgehen kann.

    Um mich kurz zu fassen, es ist wohl ein sehr "krasses" (Zitat) Thema.
    Ich bekomme den Gedanken nicht aus dem Kopf, dass sie Misshandelt wurde.
    Jetzt heißt es.. es hat Ihr wohl keiner direkt was zu leide getan. nichts durch irgendwelche fremdeinflüsse. Sie hat etwas erlebt, dass jeder Frau passieren kann und was imemr unerwartet passieren kann.
    Sowas passiert ohne andere Leute auf jeden Fall boshaft....

    Das ist soweit alles bezüglich jener Beschreibung.

    Ich verstehe bzw. mag nicht dieses ganze umher gerate... wenn man es mir nicht sagen wollte, warum wurde es dann angedeutet und immer wieder angeschnitten jedoch nicht ausgesprochen. Sie will es vermutlich nicht aussprechen und es mir so langsam beibringen... Aber ich weiß nicht mehr weiter.
    Ich verstehe nicht was Sie damit meint.
    Deshalb erbitte ich hier Rat... ich hoffe Ihr köntn mir hier ein wenig weiterhelfen.
    Oder ist es egoistisch, dass ich hier jetzt anchfrage, weil ich diesbezüglich nicht mehr schlafen kann, nur noch daran denke und fast durchdrehe weil ich nur unterschiedliche Vorstellungen im Kopf habe?

    Bitte helft mir weiter, damit ich Ihr auch irgendwie weiterhelfen kann.
    Gerade an die verehrten Damen in diesem Forum... was glaubt wodrauf diese Beschreibung passen könnte und warum köntne es darauf passen?
    Was ist Ihr verfahren??

    Ich weiß wirklich nicht mehr weiter... Ich kann einfach keinen klaren Gedanken mehr fassen. Vielleicht schreibe ich deshalb auch hier rein. Vielleicht ist es alles komplett idiotisch und verrückt was ich hier gerade schreibe... aber zumindest ist es mal ein Ventil.... ein sehr gutes Ventil. Denn endlich kann ich mal darüber reden was mir da durch den Kopf geht.

    Nur ich hoffe es kann mir hier zumindest eine Person ein wenig weiterhelfen...

    Vielen Dank schonmal im Vorraus!!
    Geändert von Athas Tränen (13.04.2006 um 13:10 Uhr)

  2. #2
    missbi
    Gast

    Standard AW: Was ist Ihr verfahren???

    Hi,
    wenn mir jemand nur die Hälfte erzählt und es hört sich wichtig genug an mehr darüber zu erfahren, bohr ich einfach solange nach, bis mehr kommt.

    Wenn es eine gute Freundin von dir ist, solltest du ihr vielleicht mal sagen, dass es dich bedrückt und du tausend Phantasien im Kopf hast.

    Ich weiß ja auch nicht was da jetzt los ist, aber vielleicht schämt sie sich auch das genau zu erzählen.

    Ich weiß, ich bin jetzt keine große Hilfe, trotzdem wünsche ich dir, dass du des Rätsels Lösung noch erfährst
    lg missbi

  3. #3
    Tyra
    Gast

    Standard AW: Was ist Ihr verfahren???

    Hallo,

    doppelter thread? Nun zu deiner Geschichte kann ich neben meinem bereits vorgehenden Beitrag noch hinzufügen: der Mensch ist was er ist....aus biologischer Sicht ein hoch spezialisiertes Raubtier....evolutionstechnisch sind wir ja grad mal vom Baum runtergeklettert und von dem Tripp runter Konkurrenten oder Fressfeinden die Kehle durchzubeißen....aus soziobiologischer Sicht ein Wesen, dass nach dem Prinzip Eigennutz funktioniert, aus anthropologischer Sicht ein kulturfähiges Naturprodukt, also fähig moralisch zu denken und zu handeln...jedoch gibt es dafür keinerlei Garantien.
    Aus eigener Erfahrung weiß ich das so etwas wie Moral nur oder besser funktioniert, wenn jeder einzelne Mensch sich seines Wertes bewußt ist, wachsam und achtsam sich und anderen ggü bleibt und wenn es notwendig ist (und das ist es öfter als man denkt, oder sich erträumt!) anständiges Verhalten kämpferisch durchsetzt...sei es in akuten Gefahrensituationen mit Selbstverteidigung oder nach einer erfahrenen Gewalttat mithilfe von rechtlichen Mitteln.

    Wir leben in einer oft harten Realität, es passieren auch immer wieder schlimme Dinge, Menschen tun sich Übles an....das liegt nun mal in der Natur ihres Wesens mit drin....Frauen sind sehr häufig Gewaltopfer, weil sie meiner Meinung nach zu zahm und passiv und duldsam sozialisiert/erzogen wurden...Statistisch wird jede dritte Frau mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von Gewalt. Es bringt also nix sich an die Illusion einer Heilen Welt oder den Traum vom Guten oder Gezähmten Menschen zu klammern....Man sollte den Tatsachen unerschrocken ins Auge blicken und HANDELN....es stehen jedem reichlich Hilfsmittel zur Verfügung...diese sollte man nutzen...
    Die Freundin von der du redest sollte sich ihres Selbstwertes bewußt sein oder werden und dementsprechend Schutzmaßnahmen für sich ergreifen und wirksame Strategien entwickeln sich aus ihrer Opferhaltung herauszuentwickeln...ansonsten wird sie nicht nur nach dieser Situation nicht mehr klar kommen, sondern in ihrem gesamten Leben immer wieder Probleme haben.
    Vergewaltigungsopfer oder Opfer anderer Gewaltformen, die nix tun, keine Therapie machen, nicht lernen sich effektiv zu wehren, kein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln erleiden lt. wissenschaftlichen Untersuchungen immer wieder Gewalttaten an sich...es bildet sich halt sone Art Opfercharakter aus, der instinktiv von gewissen Tätertypen erwittert und ausgenutzt wird...tja die biologische Natur des Menschen ist halt nicht so leicht wegzudefinieren.

    Daher nochmals mein RAt: nicht heulen, nicht meckern, sondern MACHEN! Du kannst auch eine Rolle dabei mitspielen, indem du deiner Freundin klarmachst, dass sie was wert ist und kein Mensch auf der Welt das Recht hat ihr etwas zu Leide zu tun....(was es genau ist, ist erstmal zweitrangig...es ist aber zu beachten, dass psychische und körperliche Gewalt strafbar sind!) und wenn da jemand ist, der das tut sollte er Saures kriegen...ne volle Breitseite an Bestrafung...Sie sollte sich nicht selber bestrafen, indem sie sich angsterfüllt verkriecht, schweigt, sich selber die Schuld gibt für etwas, an dem sie keinerlei Schuld hat....eine oft bei Gewaltopfern antzutreffende Verhaltensweise übrigens...da der Selbstwert im Eimer ist denken die immer Schuld an allem zu sein...was natürlich Quatsch ist...Jeder Mensch ist allein verantwortlich für sein Tun und Handeln...auch der Täter einer Gewalttat ist allein verantwortlich für seine Taten und sollte meiner Ansicht nach für Verstösse gegen Sitte, Moral, Anstand und Gesetz auch bestraft werden...das ist sich das Opfer sich selbst und auch der Gesellschaft ggü schuldig...ist meine Meinung.

    Also nur Mut zur Handlung und weiterhin alles Gute!
    Gruß
    Tyra

    P.S. Konkrete Schritte um den Opferhabitus zu überwinden: Therapie und Kamspsport erlernen...beides wirksame Möglichkeiten sich psychologisch zu schulen und lebensfit zu machen...

  4. #4
    Tyra
    Gast

    Standard AW: Was ist Ihr verfahren???

    Hallo nochmal

    ich möchte nach dem Theoriekram noch kurz anmerken, dass ich in meiner Kindheit selber Gewaltopfer war...mein Vater hat mich und meine Geschwister geschlagen, Psychoterror war an der Tagesordnung...jedoch habe ich und auch meine Geschwister gelernt uns abzugrenzen und uns zur Wehr zu setzen...Ich habe mich bewußt mit der Problematik auseinandergesetzt und wurde dementsprechend nie wieder Gewaltopfer...im Alltag gibt es zwar immer wieder Angriffspunkte...sei es von einer zinswuchernden Bank oder einem geldgierigen Vermieter die man jedoch mit wachem Blick und gesundem Selbstwert sehr gut bewältigen kann....Es gibt ja gute Anwälte und Gerichte etc....wir leben an sich in recht abgesicherten Zeiten und geschichtlich gesehen ist die Position der Frau auch sehr gut und ausbaufähig...Man muss halt immer wieder im Leben um sein Recht auf weitgehende Unversehrtheit, seine Rechte und die Sahneschnittchen des Lebens kämpfen...ansonsten ist man echt im Ar***d.h. bleibt Sklave ungünstiger Ansichten über sich selber und die Welt und Sklave von Menschen, die halt nicht gut sind. Machiavelli meinte ja bereits: "Ein Mensch, der immer nur das Gute tun wollte muß zugrunde gehen unter so vielen, die nicht gut sind"...Man muss hier jedoch den Zeitaspekt mit berücksichtigen...dammals zu Machiavellis Zeiten so um 1500 ging ja noch ein ganz anderer Streifen ab...und heute sind die Menschen ja ein wenig kultivierter....aber wie gesagt: Kultur und Moral sind nur ne dünne und zerbrechliche Schicht über der biologischen Raubtiernatur des Menschen und Moral und das Recht des Einzelnen...muss halt immer noch und wohl auch ewig immer in erster Linie vom Einzelnen selbst für sich erkämpft und durchgesetzt werden. Zum Glück steht heutzutage das Gesetz hinter einem...im Mittelalter war der Einzelne nen Furz wert und jeder x-beliebige Obrige konnte jederzeit nach Belieben Untergebene vergewaltigen und ermorden...Sei also froh, dass wir heute in einem Rechtsstaat leben und uns angemessen verteidigen können! Bringt allerdings nix, wenn man diese Möglichkeiten nicht nutzt!

    Gruß
    Tyra

  5. #5
    Gast
    Gast

    Standard AW: Was ist Ihr verfahren???

    Hallo,

    dein Beitrag ist zwar schon ein paar Wochen her, aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen: Deine Bekannte sucht Deine Hilfe! Mir geht es gerade genauso, bin auch dabei jemanden meine Geschichte anzuvertrauen, aber auch nur Stückweise, weil ich es einfach nicht aussprechen kann ohne das mein Puls zu rasen anfängt wenn ich nur daran denke! Wenn Du ihr helfen willst , frag einfach immer vorsichtig an und wenn sie beiteit dazu ist wird sie Dir alles erzählen. Dazu braucht sie aber Dein 100%iges Vertrauen.

    Viel Glück und alles gute.

Ähnliche Themen

  1. Wie weiter verfahren?
    Von little_dream im Forum Beruf
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 10:29
  2. Neues TAN-Verfahren
    Von mikenull im Forum Café
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 19:58
  3. offnes Verfahren
    Von Knuddel1234 im Forum Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 01:54
  4. Staatsanwaltschaftliches Verfahren
    Von SAMUZ im Forum Ich
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.09.2008, 22:08
  5. Was ist Ihr verfahren???
    Von Gast im Forum Gewalt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2006, 13:16

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •