Seite 4 von 4 ErsteErste ... 34
Ergebnis 16 bis 19 von 19

Thema: Gewaltausbrüche

  1. #16
    Registriert Avatar von OutsideKID
    Registriert seit
    19.11.2003
    Ort
    Munich
    Beiträge
    278
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   3

    Standard AW: Gewaltausbrüche

    tu ich schon - meine eltern.
    ich lass mich therapieren.....aber die therapie war nie speziefisch auf meine wut gerichtet damals sondern wegen anderen dingen - jetzt versuchen wir das miteinzubeziehen - also meine wutausbrüche...aber im moment hilft es mir nicht..ich komm mir nur wie ein armer irrer vor der am besten in ne geschlossene gehört.....das schlimme ist: niemand weiß fast davon...oberflächlich betrachet bin ich n anderer mensch....aber wenn es zu hause los geht - wenn ich wieder ärger mit meinen weltern habe dann werd ich zum tier - schlagen, alles kauput machen, schreien, weinen ....ich bekomm es nicht mehr auf die reihe. und das schlimme ist - das gehört sich doch nicht für eine junge erwachsene....
    ---- Das Leben ist die endlose Probe einer Vorstellung, die niemals stattfindet ---

    ** ~ **Lächelst du ein Kind an, lacht es zurück, lächelst du einen Erwachsenen an fragt er: "Wieso lächelst du?" ** ~ **

  2. #17
    KarstenS
    Gast

    Standard AW: Gewaltausbrüche

    Hallo Du,

    ich kenne Dein Problem - ich kann Dich gut verstehen. Ich war einst mal wie Du, und bis heute (bin 28) kämpfe ich mit dem Tier in mir.

    Aber ich habe gelernt. Ich gehe meine Probleme anders an. Nimm Dir 1. mal einen guten Anwalt, am besten einen jungen Kerl. Wenn Du mal Probleme hast, egal was, jemand bescheisst Dich, dann geh zum Anwalt. Hilfe zur Finanzierung bietet der Staat hinreichend. Es entspannt wenn wer Dir ein Problem professionell abnimmt.

    Und zuhause? Ja, try mal Böhse Onkelz, oder anderen lauten kritischen Rock. Andere haben die gleichen Probleme und packen dies in Musik. Nimm aber keine Fascho scheisse oder extrem linkes, die Stachelt nur auf!

    Zerstreug, mach n hobby. Ich zock gern WoW, baue an meinen Modellen oder schaue TV Serien auf DVD. Kochen is auch geil. Alles was kreativ ist entspannt^^

    Und wenn Dir mal der Kragen platzt - mach ma nix körperliches! Schrei und brüll einfach nur, aber sei überlegen. Du bist IMMER im Recht, das ist einfach so. Und selbst wenn das 10000000 Leute anders sehen. Du bist ein individuum, Du hast Deine Meinung. Schrei und Brüll die Leute. Schrei Deine Meinung raus, und wenn die anderen auch rumticken beleidige die einfach was das Zeug hält. Entschuldigen kannste Dich hinter immernoch. Aber wenn Du verbal einfach ausrastest, das ist wie ein Beruhhigungsmittel. Hinterher zittert man wie sau, man ist erschöpft. Und total entspannt. Und wenn wirklich keine Gewalt im Spiel war, dann geht auch nix kaputt. Vielleicht ist das auf menschlicher Ebene für die anderen schlimmer, so denken die aber auch mehr nach. Wenn Du was kaputt machst, das wird ersetzt. Wenn Du aber ausfallend wirst und übele Sprüche reisst, das merken sich die anderen. Anschliessend sollte aber diskussion angesagt sein, um das alles friedlich zu klären. Auch ne Entschuldigung von Dir muss ma kommen, und ne Einsicht bei einem Deiner Fehler. Die anderen machen auch welche, die sollen erstma den Mut haben die ein zu gestehen.

    Also, wenn Du ma n Problem hast, schreib einfach an [Sorry, bitte keine E-Mail-Adressen veröffentlichen, sondern im Forum registrieren und per Privater Nachricht Kontakt aufnehmen. Danke, Admin.].

    Gruß
    Karsten

  3. #18
    Registriert
    Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    85
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Gewaltausbrüche

    was glaubst Du woher kommt die Wut? Ist das Wut gegen Dich selber oder gegen Deine Eltern? Sind das Verhaltensmuster, die Du vielleicht seit kleinauf erlebt hast? Ich habe auch meine Wutausbrüche aber es gibt da eine Grenze die man einhalten muss. Und diese Grenze sollten die Menschen alle unbedingt einhalten. Es tut mir sehr leid für Dich und wenn man jemanden gerne hat und zusieht wie er immer wieder zerstört dann leidet man genauso mit ( erst recht wenn man schon direkt verletzt wurde). Das was Du beschreibst habe ich auch immer wieder bei meinem Ex erlebt. Nach Aussen der liebe sanfte Kerl, intelligent, witzig, liebevoll...aber wehe irgendetwas trat ihm im Alltag auf den Fuss. Dann ging die Hölle los. Wie bei einem Kleinkind teilweise, mit weinen und schreien und manchmal eben auch wie bei einem Monster. Versuch alles das in den Griff zu kriegen. Wenn Du es schon selber erkennst, dann bist Du ja vielleicht schon auf dem richtigen Weg. Aber der ist ziemlich lang. Nicht aufhören mit der Therapie.

    Irrlicht

  4. #19
    Registriert
    Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    85
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Gewaltausbrüche

    Nikamo, hallo wie geht es Dir? Melde Dich doch nochmal ja?

    Gruss vom Irrlicht

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 14:37

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •