Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 9

Thema: Was noch bleibt

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    21.05.2005
    Beiträge
    7
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Was noch bleibt

    ist Scham, Angst (immer), Ekel, Beschmutzt sein. Nicht aus dem Dunkel ausbrechen können, körperliche Schmerzen, unendliche Einsamkeit. Völliger Wahnsinn, keine zwischenmenschlichen Beziehungen mehr.
    Und die Frage: Lohnt sich das wirklich noch? Immer noch länger auszuhalten?

    Die Schweine haben mich missbraucht. Mit 14. Mit 16. Mit 18. Verschiedene. Missbrauch, Vergewaltigung.

    Und es hört nicht auf. Mit 22 4 Kerle auf einmal. Wie oft denn noch? Warum das alles?

    Ich kann es nicht sagen. Vielleicht liegt es doch an mir. Zweifel. Selbstzweifel. Und Angst. Und Scham.

    Ich kann nicht mehr.

    biloxi

  2. #2
    Unregis
    Gast

    Standard AW: Was noch bleibt

    Hallo biloxi!

    Danke das Du so offen schreibst.

    Es tut mir gut, so offen die Wahrheit zu lesen;ich finde sie sonst viel zu selten!

    Ich hatte das auch
    Mißbrauch mit 12
    Vergewaltigung mit 15, mit 16

    Grüße und viel Kraft
    E

  3. #3
    Registriert Avatar von pete
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    5.665
    Danke gesagt
    1.049
    Dank erhalten:   1.151
    Blog-Einträge
    4

    Standard AW: Was noch bleibt

    achja, mädels..

    wie furchtbar, was euch passiert ist, und was müsst ihr für ein bild von uns männern haben...

    was sabrina schreibt - selbstverteitigung lernen - vollkommen richtig, macht das und haut diesen typen was aufs maul - die einzige sprache, die die verstehen..

    und - wer gewalt angetan bekam - müsst ihr euch schuldig fühlen dafür ?
    nur weil ihr attraktiv seid ? nein, nein, und nochmals nein !!!
    das andere extrem wäre, behindert im rollstuhl zu sitzen und überhaupt nicht beachtet zu werden..

    aber wir männer sind nicht alle potentielle vergewaltiger - im gegenteil - oft genug haben wir uns maskiert, weil wir angst haben, unsre schwächen zu zeigen.

    nein, biloxi - keine zwischenmenschlichen beziehungen mehr - damit verrennst du dich total. tue das bitte nicht - damit kannst du deinen lebensweg nicht finden.

    ich wünsche dir die kraft und den mut, weiterzugehen, deine selbstvorwürfe als allererstes hinter dir zu lassen - und selbstverteidigung zu lernen um dich gegebenenfalls wehren zu können - aber vor allem, einen verständnisvollen partner zu finden, der dich wieder aufbaut und der dir vertrauen gibt und zu dem du vertrauen findest.

    liebe grüsse

    peter
    Leben, und Leben lassen...

  4. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    21.05.2005
    Beiträge
    7
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Was noch bleibt

    Hallo,

    danke für Eure Antworten. Wisst Ihr, ich kämpfe! Jeden Tag neu. Und ich will auch die Hoffnung nicht aufgeben, doch manchmal, da scheint die Last einfach so schwer....als könnte ich sie nicht länger tragen. Und irgendwie geht es dann doch.

    @ pete:
    Ich habe immer noch Hoffnung! Nicht nur zwischenmenschliche Beziehungen zu haben, sondern auch eines Tages wieder mit einem Mann zusammen sein zu können. Ich verurteile auch nicht alle Männer. Ich glaube, dann könnte ich gar nicht mehr weiterleben.
    Die, die getan haben, was sie getan haben sind A****l****r in meinen Augen. Ich kann sie nicht mal hassen. Sogar dafür sind sie zu geringwertig.
    Vor allem ist Hass ein Gefühl, das nur den unglücklich macht, der hasst. Diejenigen, die gehasst werden, wissen es nicht. Und wenn sie es wüssten, wäre es ihnen egal.

    Dann ist Verachtung schon besser. Ich weiss, dass jeder normale Mensch (ob Mann oder Frau) über denen steht.

    Nur gelingt es mir nicht immer mich so "überlegen" zu fühlen. Wenn die Erinnerungen da sind, dann ist allzu oft auch das da, was ich in meinem ersten Posting schrieb.

    Doch es darf so sein.

    grüsse
    biloxi

  5. #5
    Tyra
    Gast

    Standard AW: Was noch bleibt

    Hallo,

    in dem Thread: "vergewaltigt, was mach in nun?" habe ich unter dem nickname lara4 was geschrieben, was ich dir hier an's Herz legen möchte.
    Ich weiss wie schwer es ist gegen die Vergangenheit und die Dämonen alter Ängste anzukämpfen.
    Aber es lohnt sich diesen Kampf aufzunehmen. In psychologischen Experimenten wurde nachgewiesen, wie wichtig das äußere Auftreten und die offensichtliche (Körperhaltung etc.) Bereitschaft zur Gegenwehr in Gewaltsituationen ist.
    Durch kontinuierliches Selbstbewußtseinstraining, und Selbstverteidigungskurse lernt man seine Ängste zu kontrollieren und sich effektiv zu wehren.
    Auch dadurch, dass man in der Lage ist zuzuhauen wie ein Mann ist man kein bißchen weniger Frau.
    Mich stösst das traditionelle Bild der schamhaften,duld- und schweigsamen Frau sehr an. Damit rechnen die betreffenden Tätergruppen. Gib denen ab sofort keine Chance mehr!
    Verteidige dein Recht auf freie Selbstbestimmung über deinen Körper und darauf "Nein" zu sagen. Ein "Nein" dass auch trotz sexy Aufmachung gilt.

    Ich bewundere deinen bisherigen Mut, deine Kraft und deine ungebrochene Zuversicht und wünsche dir, dass diese erhalten bleibt. Wenn du weiterkämpfst garantiere ich dir, dass du dich immer selbstbewußter und überlegener fühlen wirst.

    Gruß
    Tyra

Ähnliche Themen

  1. Was bleibt einem noch ohne Ausbildung?
    Von Gast im Forum Beruf
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.10.2015, 21:21
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.02.2012, 22:39
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 23:43
  4. Was bleibt mir noch.....
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.07.2006, 18:52
  5. Was bleibt mir noch.....
    Von Gast im Forum Leben
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2006, 04:29

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •