Seite 2 von 11 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 54

Thema: Ich wurde von meinem Nachbarn gedemütigt, vergewaltigt und bedroht.

  1. #6
    Registriert
    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    561
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Ich wurde von meinem Nachbarn gedemütigt, vergewaltigt und bedroht.

    Hallo Varenia,

    Ich denke einfach das es riesige Unterschiede zwischen dem was du unter Moral verstehst und was er sich darunter einbildet. Das bietet ihm völlig andere Denk- und Handlungs-weisen.

    Mal 2 Denkansätze von mir:

    -Ich denke seine Bemühungen für dich waren einfach nicht uneigennützig. Einige Männer haben Probleme eine Freundschaft zu einer attraktiven Frau zu haben. Da wachsen schnell mal Hoffnungen/Erwartungen. Sicher, wenn ich enttäuscht werde, werde ich nicht sowas abartig schlimmes tun. Aber er wusste genau was er tun musste, um zu erreichen was er wollte. Du warst in dem Moment nur noch ein Objekt, dem alle Rechte abgesprochen wurden.

    -Er war deinen Erwartungen, das er ein netter Mensch geworden ist,einfach nicht mehr gewachsen. Hast du jemals tiefer gebohrt?


    Sorry ich bin nur ein Laie. Ich kann dir leider nicht die Wahrheit auf dem Silbertablett anbieten, aber vielleicht hilft dir ja was ich geschrieben habe irgendwie.

    Liebe Grüße
    Karsten

  2. #7
    registriert!Micky
    Gast

    Standard AW: Ich wurde von meinem Nachbarn gedemütigt, vergewaltigt und bedroht.

    Hallo,Varenia!
    Sicher bin ich nicht die einzige,die erst mal nichts unter Deinen ersten Post schreiben konnte...es ist selbst mit dem Filter der Entfernung einfach schockierend.
    Du hast NICHT blindlings vertraut!
    Er ist ja kein ersichtlich gefährlicher Mensch gewesen.Er ist kein Raubtier.Du warst nicht fahrlässig.Selbst mit von ihm als Signal verstandenen Gesten/Kleidung/reden bist DU nicht "mitschuldig" .Er kennt selbst die Grenzen.Da gibts keine Entschuldigung für ihn..Er ist allein verantwortlich.
    Du wolltest sowas nicht.Er hat Dein "NEIN" und "STOP" zu akzeptieren.

    Wer hindert Dich,JETZT schon Deine Kenntnisse über sein Vorleben übern Buschfunk zu verbreiten?
    Sieh zu,daß Du die Drohungen der "Kumpel"nachweisen kannst---könnte sein,er läßt sie als seine Handlanger Dich einschüchtern?
    Zumindest notier Dir jedes Wort,jede Situation.

    Vergiß auch nicht seine DEUTLICHEN DROHUNGEN...es wäre gut,wenn er für immer sicherheitsverwahrt würde....
    Ob es Wiederholung ist oder die alte Strafe wegen Abstand/Verbüßung nicht zählt,muß in Seiten z.B. Justizministerium stehen.Weiß auch ein Strafverteidiger/Anwalt .

    Für Dich ist tragisch: hätte er wirklich ehrlich von den Vortaten erzählt,wäre Deine Zurückhaltung deutlicher ausgefallen.wenn Du es gewußt hättest,wärst Du sensibler mit "freundschaftlichen Gesten" gewesen.
    Dafür kannst aber DU nichts!!!!!
    Du hättest gewußt,daß er "Freundschaft" nicht akzeptieren wird...da er sicher auf Neuanfang und soziale Bindung hoffte ...und auch Rachegefühle in sich hat gegen alle Frauen(???),denn wegen gleicher Sache kam er ja lange in Knast.
    Lebende Zeitbombe. Das entschuldigt ihn aber nicht.
    Auf jeden Fall kannst Du nicht auch noch IHN ergründen wollen.
    Er hatte Zeit genug,sich auf das Leben draußen vorzubereiten.Da ist es SEIN Problem,auslösende Situationen zu vermeiden,sie schnell zu beenden...schon die Gedanken daran zu stoppen.
    Hätte ihm gelingen können,wenn er ehrlich gewesen wäre mit sich.Vielleicht.
    Kann nur ein Gutachter beurteilen.

    Hmm...den Horror im Kopf hast Du für lange...keine Strafe tilgt das,keine Entschuldigung....nicht mal rächen kannst Du Dich.
    Daß er nicht noch mehr tat,ist Zufall.Und ich hoffe für Dich,daß Du mit dem Alptraum fertig wirst...für Dich und vor allem die Kinder.
    Bin so sprachlos...und kann Dir nur eine Umarmung schicken!!!!!!!!!


    Gruß von der
    Micky

  3. #8
    Registriert
    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    16
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Ich wurde von meinem Nachbarn gedemütigt, vergewaltigt und bedroht.

    hallo valeria.
    bitte, gern geschehen.
    warum möchtest du keine prof. hilfe? wovor hast du angst, was schreckt dich ab, oder was ist der punkt der dich stört, an der hilfe?
    oh doch, du warst mustig. wenn man keine angst hat dann braucht es auch keinen mut! ich bewundere dich ehrlich dafür, ich hab in solchen momenten nciht den mut dazu, ich sitze nur da und schweige..
    ich finde es auch sehr bewundernswert wie du dich trotz allem noch um deine kinder kümmern kannst, aber vergiss dich nciht dabei! diesen fehler begeht man leicht, wenn man sich nicht um sich selbst kümmern MÖCHTE.
    alles was ich weiß, ist das norm. so eine tat nach 20 jahren verjährt, ICH KANN MICH ABER AUCH TÄUSCHEN!!! aber eine wiederholungstat wird es im menschlichen sinne immer bleiben.
    auf jeden fall kannst du es aber vor gericht erwähnen, schaden wird das wohl nicht. besprech das doch mal mit deiner anwältin. kannst du dir nicht irgendwie schutz vor der plozei holen, ich meine, wg seinen kumpeln? oder hält sich deine angst vor ihnen einigermaßen in grenzen?
    wegen den rechtfertigungen.. meine meinung ist das KEIN mensch böse geboren ist, und ich denke, dass sogar ein massenmörder meschnliche gründe zu so einer tat hat. kann sien, dass es hier leute gibt, die miene meinung nicht in ordnung finden, aber ich denke wir sind und bleiben alle menschen! der mann der dich vergewaltigt hat, hatte sicher seine gründe dafür ABER sie waren nicht gerechtfertigt! für ihn waren sie legetim, aber auch nur für ihn. ich weiß nciht, wenn du das wirklich wirklich wissen willst, dann könntest du das nur von ihm slebst erfahren. er wurde sicherlich nciht als das monster gebroen, dass er in dieser situation war. andere menschen haben sicherlich aiuch irhen beitrag dazu geleistet, dass er zu so etwas grausamen fähig ist. ich weiß nciht, ob es dir hilft das zu wissen, aber mir hat es immer geholfen..
    was aber auf keine fall hießen soll, dass es doch rirgendwie irgendwo deine schuld war, das war es sicherlich NICHT! er hat es getan und nur er sollte die konsequenzeh dafür tragen. dass du die leidtragende bist ist mehr als nur nicht gerecht.
    ich wünsche dir, dass du so bleiben kannst, wie du bist, denn dann bist du auf jeden fall eine unglaublich starke frau geblieben, trotz dieses mannes..
    lg

  4. #9
    Registriert Avatar von Nora Puppenheim
    Registriert seit
    04.05.2005
    Beiträge
    90
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Ich wurde von meinem Nachbarn gedemütigt, vergewaltigt und bedroht.

    Zitat Zitat von Varenia
    Ich weiss nicht, aber proffésionelle Hilfe, also zum Therapeuten gehn, möchte ich nicht.
    Warum möchtest du das nicht? Wenn du Magenschmerzen oder eine Grippe hast, suchst du doch auch einen Arzt auf. Du musst dein Trauma unbedingt verarbeiten. Wende dich doch mal an den Weißen Ring, die können dir Hilfestellung geben.

    Zitat Zitat von Varenia
    Übrigens habe ich schon drohungen von seinen feinen kumpels bekommen.
    ich kann nur hoffen, dass sie ruhig bleiben.
    Ich hoffe, du hast diese Drohungen ebenfalls bei der Polizei zu Protokoll gegeben.

    Ich kann dir nur raten, dass du dir dringend professionelle Hilfe und Unterstützung suchst, sowohl deinen seelischen Zustand betreffend als auch rechtlich.

  5. #10
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    22.04.2005
    Beiträge
    381
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Ich wurde von meinem Nachbarn gedemütigt, vergewaltigt und bedroht.

    [QUOTE=Karsten]
    Mal 2 Denkansätze von mir:

    -Ich denke seine Bemühungen für dich waren einfach nicht uneigennützig. Einige Männer haben Probleme eine Freundschaft zu einer attraktiven Frau zu haben. Da wachsen schnell mal Hoffnungen/Erwartungen. Sicher, wenn ich enttäuscht werde, werde ich nicht sowas abartig schlimmes tun. Aber er wusste genau was er tun musste, um zu erreichen was er wollte. Du warst in dem Moment nur noch ein Objekt, dem alle Rechte abgesprochen wurden.

    -Er war deinen Erwartungen, das er ein netter Mensch geworden ist,einfach nicht mehr gewachsen. Hast du jemals tiefer gebohrt?


    Hi Karsten

    ich danke dir ganz sehr für deine Antwort.
    Ich glaube, dass du in den oben genannten SAchen total recht hast, ich hätte vielleicht aber merken müssen, dass er mehr als nur Freundschaft in mir sieht. Er hat mich, so glaube ich mit seiner Art freundlich usw. einfach weich gekocht, bis er mein Vertrauen hatte, dass er dann schamlos ausgenutzt hat.

    Wie meinst du aber die Frage:
    Hast du jemals tiefer gebohrt?

    Mittlerweile, ich habe ja auch mit meinem Freund darüber gesprochen, aber es belastet unsere Beziehung so, dass ich schon an eine Trennung denke.
    Es ist schon so, dass wir, wenn wir auf dieses Thema kommen, uns dann streiten. Er sagt, zwar er stehe hinter mir, aber wir reden immer aneinander vorbei. Irgendwie fühle ich mich von ihm nicht verstanden. Er macht mich einfach für dass was passiert ist mitvernantwortlich. Er versteht nicht, dass ich ihm so vertrauen konnte. Ich denke aber auch, wenn meine Beziehung zu meinem Freund noch richtig okey gewesen wäre, wäre ich nie auf so einen Typen reingefallen.
    l.g. Varenia

Ähnliche Themen

  1. Wurde von meinem Vater vergewaltigt
    Von suessemaus im Forum Gewalt
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.09.2011, 15:49
  2. Vergewaltigt, Missbraucht und wieder Bedroht
    Von Francesca im Forum Gewalt
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 21:41
  3. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 06.11.2009, 14:36
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.2009, 22:06
  5. Vergewaltigt,Gedemütigt
    Von Andy74 im Forum Gewalt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.2005, 13:58

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •