Seite 4 von 4 ErsteErste ... 34
Ergebnis 16 bis 17 von 17

Thema: Ich bin so fertig..wann darf ich wieder leben??

  1. #16
    Ungewöhnlich
    Gast

    Standard AW: Ich bin so fertig..wann darf ich wieder leben??

    hi lonely,

    was ist gegen eine mütterliche freundin einzuwenden? ich selbst habe auch gewisse mutterdefizite, also hat sich mit den jahren eher zufällig eine enge beziehung zu der mutter eines freundes entwickelt - alle sind zufrieden damit. der freund, der im ausland lebt, hat kein schlechtes gewissen, weil er selten da ist, mutti kann ihr "ersatzkind" (das sagt sie selbst - grinsend) betütteln und das ersatzkind fühlt sich wohl, wenn es an weihnachten zum bratenfuttern geht wie alle anderen, die "richtige" eltern haben... wichtig ist wohl nur, dass alle beteiligten einander gleichermassen herzlich zugetan sind?

    grad fällt mir noch ein fall ein, eine bekannte hat früh ihre mutter verloren. sie hat auch eine mütterliche freundin, die sie im gegenseitigen einverständnis auch jedem genau als das vorstellt - die damen sind mitte fünfzig und mitte achtzig und schon seit jahrzehnten beisammen.

    also freu dich einfach, dass du für jemanden solche zuneigung empfinden kannst, und mach dir keine gedanken, weil eine solche freundschaft nicht in gängige schubladen passt. wenn man eine mutter verloren hat ist eine zweite ein geschenk des himmels!

  2. #17
    Tyra
    Gast

    Standard AW: Ich bin so fertig..wann darf ich wieder leben??

    Hallo lonley soul,

    aus Erfahrung weiss ich wie wichtig es ist sich einer anderen Person ggü. zu öffnen und über alles reden zu können. All dein Leiden und "mir-geht-es-schlecht" beruht darauf dass ein großer Berg seelischer Belastung in dir wuchert und rumschmottkert (wie der Sauerländer sagt)
    Der Weg ins Forum und dein Brief an diese Frau waren schon ein wichtiger Schritt dahin, den Berg aus dir rauszureden. Es ist enorm wichtig den Seelenmüll rauszulassen, der ansonsten deine Seele vergiftet und dann einen Weg zu finden Erlebnisse der Vergangenheit zu verarbeiten.
    Manchmal fällt es leichter mit einem Fremden (sprich Psychologen.) darüber zu reden, da man unsicher ist und nicht weiß wie Freunde oder Bekannte reagieren.
    Also ich möchte dich daher mitfühlend dazu ermutigen diesen Schritt zu tun und dir eine Psychologin oder männlichen Psychologen auszuwählen.
    Mit einer Therapie (Verhaltenstherapie ist sehr gut) kann man durch die professionelle Anleitung sehr schnell lernen sein Leben wieder fröhlicher und lebenswerter zu machen und Lösungen für Probleme zu finden. Was einem derzeit unmöglich erscheint, kriegt man plötzlich ohne weiteres hin!

    Ich wünsch dir von Herzen ein unbelasteteres Leben...also los...schnapp dir die notwendige Hilfe dazu....

    Gruß
    Tyra

Ähnliche Themen

  1. wann darf ich mit 16 ausziehen ?
    Von me12 im Forum Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.02.2012, 11:22
  2. Wann lerne ich wieder zu Leben?
    Von ewyn im Forum Ich
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.05.2011, 13:41
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.12.2007, 05:14
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.05.2007, 17:25

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •