Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 21

Thema: angst vor ihm

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    18.11.2004
    Beiträge
    5
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard angst vor ihm

    ich weiss nicht genau, wie jetzt schreiben.. ich hasse es, darüber zu reden.. ich kann fast nicht..aber ich hab so angst..
    also.. ich wurde vor zwei monaten vergewaltigt. ich versuche es im moment einfach zu vergessen.. aber ich kann nicht. er hat mir gedroht, dass- wenn wir uns aus irgendeinem grund (das hat er betont) wieder sehen, wird er wieder das gleiche mit mir machen.. ich soll ja die klappe halten. ich trau mich nicht, jemandem etwas zu sagen.. ich kann fast nicht mehr aus dem haus, ich habe so angst, ihn wieder zu sehen. er weiss, wo ich wohne. er weiss, wer ich bin! ich weiss nichts von ihm! ich habe so panik.. kann nachts nicht mehr schlafen.. schreie wenn jemand nur hinter mir durchgeht. anzeigen kann ich ihn nicht.. wenn er merkt, dass jemandem etwas gesagt habe.. dann macht er das wieder.. er weiss ja alles von mir! meine gedanken drehen sich im kreis.. ich komme nicht voran.. angst die ganze zeit.. panik.. ich fühle mich wertlos, bekomme die bilder nicht aus meinem kopf.
    sorry.. ihr könnt mir hier nicht helfen.. :-( aber ich musste mit jemandem reden.. ich kann nicht mehr alleine..und ich darf nichts sagen.. habe so angst..

  2. #2
    Registriert Avatar von Luiserl
    Registriert seit
    10.10.2004
    Beiträge
    864
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   53
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: angst vor ihm

    Hallo Ariel,(M oder W?)

    Du befindest Dich hier im Forum in Gesellschaft vieler Leidensgenossinnen, vielleicht auch -genossen, wissen wir aber nicht.

    Auch Du schilderst das ganz typische Machtgehabe der Täter im Anschluss an ihr Verbrechen.
    Ich könnte mir vorstellen, dass es Dir gut täte, wenn Du hier im Forum in den Themen Vergewaltigt, Was haben wir Euch getan, Gewalt, Selbstmord, Tod, Gedichte im Thema Leben, etc. surfst. Du wirst viele Geschichten lesen, die der Deinen sehr ähnlich sind und in denen die Täter immer dieselbe Masche verwenden, um die Opfer an einer Anzeige zu hindern. Bei Dir sind es erst 2 Monate her, also absolut neu und gegenwärtig. Ich kann Dir aber versichern, dass eine Anzeige bei der Polizei Deine einzige Chance ist, um irgendwann mal wieder angstfrei leben zu können.
    Du musst noch nicht mal selbst anzeigen, es reicht, wenn es jemand macht, der die Geschichte aus erster Hand von Dir erzählt bekam. Derjenige kann Anzeige erstatten und dabei vorläufig noch Deine Anonymität wahren. Wie stehen denn Deine Eltern dazu. stehen sie zu Dir, oder steht bei Ihnen die Angst vor angeblicher Schande höher?

    Bitte lass Dir von N I E M A N D E M einreden, dass Du auch nur im geringsten Schuld an diesem Verbrechen hättest, denn das ist auch eine Lieblingsmasche der Täter.

    Ariel, ich kann Dich versichern, Du bist hier bei uns gut aufgehoben, Wir werden alles in unserer Macht stehende tun, damit Du Dich geborgen und geliebt fühlen kannst. Dafür sind wir hier, die Hilfesuchenden aufzufangen, Ihnen Mut zu machen und zu helfen, das sie sich nicht selbst ihr zukünftiges Leben zerstören lassen.

    Wenn Dir danach ist, dann erzähle uns etwas mehr von Dir. Erwachsen oder Kind oder Jugendlich, Männlein oder Weiblein, wie stehst Du zu Deinen Eltern und sie zu Dir?

    Ich mache Dir den Vorschlag, Dir ein eigenes Tagebuch hier einzurichten. Dann kannst Du alles, wann auch immer, hineinschreiben. Manchmal ist es zufällig, wann einer von uns welchen Beitrag liest. Wenn Du Dein eigenes Tagebuch hast, können wir Dir ganz gezielt helfen, weil wir uns täglich mit Deiner Geschichte befassen können und sofort mit Dir in Kontakt treten.

    Lass mich wissen, wie Du mit Deinem Leid hier im Forum umgehen möchtest. Hab niemals Scheu, Dich an uns zu wenden, wir werden für Dich genauso da sein, wie für all die anderen, die hier von soviel Leid erzählen und Hilfe suchen.

    Fühle Dich von uns verstanden und fasse Mut. Je mehr du Dir von der Seele schreibst, desto klarer werden die Gedanken in Dir. Wir können helfen, dass Du nicht in Selbstvorwürfen versinkst, weil wir sofort sehr gute Argumente dagegen setzen können.

    Sei ganz lieb gegrüßt
    von einem, wie immer in diesen Fällen, sehr zornigen Luiserl.
    Wenn Du gelernt hast loszulassen, bist Du wirklich frei.

    Meine Interpretation der "Illusionen" von Richard Bach.

  3. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    18.11.2004
    Beiträge
    5
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: angst vor ihm

    warum machen sie das? warum setzen sie uns jetzt noch unter druck? sie haben uns.. oder mir- doch schon alles genommen!
    wenn ich zur polizei gehe, erfährt er es sicher.. -oder auch, wenn jemand anders zur polizei geht.. oder könnten die so nach ihm suchen, dass er es sicher nicht erfahren kann?? ich kenne ihn kaum.. aber ich weiss noch genau, wie er ausgesehen hat.. beschreiben könnte ich ihn. ich habe nur so angst davor, dass er mir etwas antut bevor sie ihn finden!
    ich habe keinen mut mehr.. die letzten zwei monate waren so schwer durchzustehen..ich weiss nicht, wie lange ich mit dieser angst noch sein kann.. und ich habe so einen hass in mir.. ich weiss nicht gegen wen- ob gegen ihn oder mich..und ich bin traurig..durcheinander.. meine welt dreht sich nicht mehr.. mein leben hat vor ziemlich genau zwei monaten aufgehört.. alles nur wegen ihm!!!
    ari (w)

  4. #4
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: angst vor ihm

    In dem Fall müßte es auch die Möglichkeit geben,daß Du eine Zeit woanders wohnst.Also:Frauenhaus/Freundin/Kur...bis er geschnappt ist.Die Drohungen kann er ja dann nicht mehr durchsetzten,wenn Du Dich überwunden hast und ihn angezeigt!
    Er hat Dich nicht 24 Stunden in Kontrolle,er gefährdet sich mit Wiederholungstaten ja erst Recht.Deine SICHERHEIT ist die Anzeige.
    Es sind auch zumeist eher feige Typen(die normal nicht an Partnerinnen rankommen...)...und nur die mit Gewalt/Überaschungseffekt/Drohung erzielte Tat bleibt für solche "Menschen".
    Wenn Du Dich wehrst ,ist er machtlos.Er hofft auf Deine anhaltende Angst.
    Und...mit einer Anzeige entschärfst Du die Gefahr der Wiederholung(Du+andere Opfer!)
    Schnapp Dir jemand vertrauenswürdiges,geh zum Staatsanwalt,zur Kripo.
    Und --ich würde eine Zeit jemand mit in Deiner Nähe/Wohnung lassen oder eben Krankschreibung...Kur...zu Freunden.
    Gruß von Micky

  5. #5
    Registriert
    Registriert seit
    14.11.2004
    Beiträge
    53
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: angst vor ihm

    Hallo,

    ich werde nie verstehen, wie Menschen anderen Menschen solch schlimme Dinge antun können, ich werde es einfach nicht begreifen,
    ich glaube auch, jemand, dem so etwas nicht passiert ist, kann sich nicht wirklich in deine Lage hineinversetzen,
    es ist so furchtbar, dass so viel Schlimmes auf dieser Welt passiert, ich werde es nie verstehen, wie schlecht Menschen sein können,
    ich bin kein guter Ratgeber, da gibt es hier viel bessere, aber so ein Mensch muss bestraft werden, in aller Härte, ich kann gut verstehen das du Angst hast, aber wie lange willst du noch Angst haben?? tu etwas??

    Reiner

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2013, 15:08
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.05.2013, 00:01
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 23:51
  4. Meeting: Angst, Angst und noch mal Angst
    Von Robbie im Forum Beruf
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 21:38
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 19:39

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •