Seite 3 von 3 ErsteErste ... 23
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: " Angst " ja

  1. #11
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: " Angst " ja

    Du hast geschrieben,daß Du Hilfe vom Weißen Ring hast?
    Ich kann Deine Angst verstehen.
    Bitte,versuche zu handeln und nicht zu erstarren vor Angst!
    Welche Möglichkeiten hast Du? Noch mal Umzug?
    WARUM gibt das Jugendamt Deine Adresse weiter???
    Ich versteh das nicht,wollen die Schuld sein,wenn's eskaliert?

    In Deine Wohnung darf er nicht.Hast Du die Möglichkeit,Dein Namenschild abzumachen? An die Klingel irgendeinen ausgedachten Firmennamen...die Nachbarn bitten,Dich zu verleugnen !!
    Das würde ich auf alle Fälle machen....kein Namensschild bzw.ganz anderes!!

    Nicht,daß so eine Ommma ihn reinläßt!
    Ich würde mit seinem Foto rumgehen...
    Wahrscheinlich hätte ich an Deiner Stelle schon heimlich eine andere Bude bezogen...bei der Ummeldung muß man nicht zulassen,daß jedem die neue Anschrift gegeben wird.

    Immer jemanden in Deiner Nähe,immer Fotoapparat und Diktaphon....damit Du belegen kannst,wenn er Dich belästigt.

    Irgendwie fallen mir lauter seltsame Sachen ein....wenn er sofort wieder was anstellt,ist er wieder drin....
    Kannst Du nicht MIT der Mama umziehen..ganz weit weg?
    Deine Post nur an eine Freundin schicken lassen oder postlagernd....damit er Dich nicht findet?Das würde ich auf alle Fälle machen: zur Post und dort eine Änderung!!!!
    Hast Du genug Nerven,um auf ihn zu warten...paar Zeugen im "Kleiderschrank"..??
    Will nicht sagen,daß Leute sich nie ändern---seine Kinder könnten Motiv sein,daß er sich zurückhält....
    Mach Dir einen "Notfallplan"...die wichtigen Sachen zu jemand anderem...oder überhaupt woanders wohnen!
    Sag paar Leuten Bescheid...wo Du Tag und Nacht hinkannst !
    Deinen Kindern mußt Du schon Bescheid sagen...falls er sie abpassen will...Kennt er die Schule?

    Du tust mir so leid! Und ich finde es auch falsch,wenn Leute ohne Änderungswillen(nicht mal Therapie gemacht!!) rumlaufen...Zeitbomben..
    Gruß von der
    Micky

  2. #12
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    15
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: " Angst " ja

    Hallo Micky,
    lieben Dank für deine Worte.
    Ich habe seit dem ich hier wohne noch kein Namensschild an meiner Haustüre. Aus angst.( und zum leidwesen von den ständig wechselnden Postboten )
    Ich würde lieber heute als morgen Umziehen.
    Aber bringt es etwas. Das was mich davon abhält sind meine Kinder. Sie haben ganz schwer an allem zu arbeiten. Sie fühlen sich jetzt das erste mal irgendwo zuhause. Haben Freunde.
    Sie mußten damals alles aufgeben. Ich hatte sie zu Verwanten gebracht und habe ohne sie in 14 Tagen eine neue bleibe gesucht. Ich habe nur die Kindersachen, sprich Kleidung, Schulsachen und die Betten mitgenommen. Den rest habe ich alles stehen lassen. Im nachhinein merkt man was alles fehlt. Viele liebgewonnene Sachen. Unterlagen die man jetzt erst braucht.
    Es war schrecklich.
    Meine angst ist das ich die Kinder nicht mehr auffangen kann.
    Das ich sie zwinge wieder alles aufzugeben und alles für die Katz ist, spätestens wenn das Jugenamt der Meinung ist das ER jetzt genug unter der Trennung von seinen Kindern gelitten hat.( ware Worte von der Sachbearbeiterin)

    Die Gedankengänge sind schon irgendwie gleich.
    Ich habe mir Tränengas und Pfefferspray gekauft.
    Wenn ich die zeit hätte würde ich sehr gerne an einem Selbstverteidigungskurs teilnehmen. Aber leider ist das nicht möglich.
    Ein Diktiergerät habe ich auch schon eine weile. Wenn er wieder Anrufen sollte.

    Ich habe sehr große Probleme damit zu meinen Nachbarn zu gehen. Aus angst, vorsicht das mir und den Kindern keiner zu nahe kommt. Mein Vertrauen in die Menschen ist fast auf NULL herunter gegangen.
    Daher gibt es in diese richtung kaum unterstützung.
    Bilder habe ich nicht ein einzieges mehr. Habe sie alle weggeschmissen.

    Ich glaube das macht es mir auch sehr schwer wieder von null anzufangen. Nicht das ich jetzt wieder alles stehen lassen müßte. Nein. Der Anfang mit fremden Menschen.
    Die Menschen hier in meiner Straße wissen zum teil was war. Wisse warum ich so bin wie ich bin. Neue Umgebung, neue Leute!!

    DAS MACHT MIR ANGST.
    Ich würde mich am liebsten mit den Kindern irgendwo verkriechen. Und erst wieder rauskommen wenn er TOT ist.

    Meine Mutter ist mit einem Man Verheiratet der Behindert ist. Sie würde nicht mitgehen. Sie würde auch niemals das Grab meines Bruders alleine lassen.

    Es sind so viele sachen passiert, das ich das gefühl habe mich nur noch im Kreis zu Bewegen.
    Ich glaube mein Fehler ist das ich mir zuviele sorgen und Gedanken um andere Menschen mache und mich dabei immer wieder vergesse.
    Wenn ich um hilfe gebeten werde kann ich nicht nein sagen. Und das hatte mich fast mein Leben gekostet.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 20.04.2019, 13:55
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.10.2011, 02:46
  3. Wünsche EUCH """"gute Freunde""""
    Von lebenserfahrene im Forum Freunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2011, 19:13
  4. """"""""""""""LIEBE u. GEFÜHLE"""""""""""""""
    Von lebenserfahrene im Forum Liebe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 18:42

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •