Seite 5 von 5 ErsteErste ... 45
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Ich erlebe Gewalt in meiner Beziehung

  1. #21
    Registriert Avatar von Schroti
    Registriert seit
    26.08.2018
    Beiträge
    4.971
    Danke gesagt
    3.792
    Dank erhalten:   4.015

    Standard AW: Ich erlebe Gewalt in meiner Beziehung

    Geh nicht mehr hin.
    Dein Vater soll einen Brief schreiben, in welchem er die Beziehung für beendet erklärt.

  2. Für den Beitrag danken: CabMan, Yado_cat

  3. #22
    Registriert Avatar von Ratte
    Registriert seit
    26.01.2007
    Ort
    dort wo ich Freunde habe...
    Beiträge
    2.696
    Danke gesagt
    8.312
    Dank erhalten:   391
    Blog-Einträge
    5

    Standard AW: Ich erlebe Gewalt in meiner Beziehung

    Ich muss darkside recht geben,Du bist in einer so gefährlichen Lage in der Du Deine Eltern garnicht schonen kannst...
    Leben ist, was dir passiert, während du andere Pläne machst.( J.Lennon)

    Imagine all the people living life in peace. You may say I'm a dreamer ...

    Die Hoffnung stirbt zuletzt...

  4. #23
    KBS
    KBS ist offline
    Registriert
    Registriert seit
    30.09.2018
    Beiträge
    265
    Danke gesagt
    17
    Dank erhalten:   133
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Ich erlebe Gewalt in meiner Beziehung

    Hallo Mabe 15!

    So wie Du Deine Eltern beschreibst, verstehe ich nicht, dass Du nicht mit ihnen sprichst. Du schreibst zwar, dass Du sie nicht traurig machen möchtest, aber was kann liebende Eltern trauriger machen, als eine Tochter, die nicht mit ihnen spricht, wenn sie in Not ist? Dies schreibe ich Dir als Vater von zwei 26 jährigen Jungens, meine Kinder sind also etwas älter als Du.

    Und...so wie Du Deine Beziehung beschreibst, bist Du in einer Notsituation, in der Du Hilfe brauchst und in der es besser ist, wenn andere Deine Not kennen. Du wirst von dem Mann, den Du Deinen Freund nennst, körperlich und psychisch angegriffen, so etwas machen liebende Menschen nicht, dass machen nur Menschen, die sich selbst wichtiger als andere sind. Die Nettigkeiten, die Du bei ihm sieht, sind allenfalls seine Tricks, um Dich bei ihm zu halten. Was ich auch im Leben gelernt habe, Süchtigen kann man nicht helfen, sie können sich nur selbst helfen und dann könnte man sie unterstützen. Anzeichen hiefür gehen aus Deinen Worten nicht hervor. Daher kann nur eine Trennung für Dich eine bessere Zukunft bedeuten.

    Dir kann niemand garantiert sagen, wie Dein "Freund" auf eine Trennung reagieren wird. Deswegen würde ich die psychischen und körperlichen Verletzungen, die Du in Deiner Beziehung erlebtest und auch noch erlebst, dokumentieren. Dies würde ich natürlich auf keinen Zetteln notieren, an die er eventuell herankommen könnte.

    Die Weiße Ring Stiftung bietet die sog. die "No Stalk App" und die "No Stalk Webseite" an. Daten , die Du z.B. in der App eingibst, werden nicht auf Deinem Handy gespeichert, um einen Zugriff durch Unbefugte zu verhindern. In der App kannst Du Fotos (z.B von köprperlichen Verletzungen) , Sprachaufnahmen und Textberichte (z.B. von Geschehnissen als er alkolisiert war) speichern, was wichtig sein kann, wenn Du Beweise brauchst. Dies hat den zusätzlichen Vorteil, dass Du Dich an die Vorkommnisse auch nicht mühsam erinnern musst, wenn es wichtig werden sollte. Du hast durch die App dann alles gut dokumentiert und könntest sie dann falls notwendig auch bei der Polizei vorzeigen.

    Ich war einmal in einer ähnlichen Situation wie Du. Damals stalkte meine damalige Freundin und mich ein Ex-Freund von ihr, der nicht abkonnte, dass sie sich irgendwann neu verliebte. Wir gingen damals auch nicht zur Polizei, kurze Zeit später war ich schwer verletzt im Krankenhaus. Damit möchte ich Dir keine Angst machen, ich möchte Dich damit aber dazu bringen, dass Du Dich Deinen Eltern anvertraust, die Dir auch Schutz und Sicherheit geben können. Wenn Du in dieser sicheren Umgebung bei Deinen Eltern die Trennung vollziehst, dann brauchst Du nicht zur Poizei gehen, wenn er die Trennung akzeptieren sollte. Sollte er Dich aber danach bedrängen oder stalken, dann kann für Dich auch der Weg zur Polizei wichtig werden, in denen Du dann die App als Dokumentaion gut gebrauchen kannst.

    Ich wünsche Dir, dass Du Dich Deinen Eltern anvertrauen wirst und viel Glück für Deinen weiteren Weg.

    Viele Grüße, KBS

  5. Für den Beitrag danken: miasma, Morningstar, Sisandra, Yado_cat

  6. #24
    Registriert Avatar von Metallworker
    Registriert seit
    31.10.2014
    Beiträge
    933
    Danke gesagt
    973
    Dank erhalten:   706

    Standard AW: Ich erlebe Gewalt in meiner Beziehung

    Ich würde mir auf jeden Fall Unterstützung seitens deiner Familie holen und bei Bedarf sogar Hilfe bei der Polizei.

  7. #25
    Registriert
    Registriert seit
    24.09.2015
    Ort
    Süd-West-Deutschland
    Beiträge
    932
    Danke gesagt
    210
    Dank erhalten:   314

    Standard AW: Ich erlebe Gewalt in meiner Beziehung

    Hallo Mabe,


    Zitat Zitat von Mabe15 Beitrag anzeigen
    Ich hatte eine Rippenprellung, mein Trommelfell war auch schon gerissen. Blaue Flecken sind da vorprogrammiert.
    damit ist schon klar, was passieren musst: Du musst dich trennen, und zwar am besten auf eine Art und Weise, dass du seine Reaktion gar nicht mehr mitbekommen musst. Dass du einfach weg bist und er dich nicht finden kann.

    Einmal kann man verzeihen. Aber zweimal, dreimal, immer wieder, und zwar heftige Gewalt, das bedeutet: Der Mann ist so und der wird sich auch nicht ändern. Vielleicht irgendwann mal, wenn er mit dem Saufen aufhört. Aber das kann noch zehn Jahre dauern, und er wird das nicht dir zuliebe tun. So oder so, bis der sich ändert, bist du kaputtt.


    Zitat Zitat von Mabe15 Beitrag anzeigen
    das ist mein erster richtiger Beitrag, es kostet mich eine große Überwindung es „auszusprechen“. Ich habe zuhause in mein Tagebuch geschrieben, mich bei meinem Hund ausgeheult. Gute Zuhörer aber leider keine Ratschläge.
    (...)
    Ich habe schon immer meine Probleme in mich reingefressen, habe mich immer hinten an gestellt.
    Wenn ich von solchen Fällen gehört habe, ist immer die Frage: Warum blieben die Frauen so lange? Und meist hatte es was damit zu tun, dass sie sich schämten, anderen davon zu erzählen und sich Hilfe von außen zu suchen. Mach nicht diesen Fehler. Du hast nichts falsch gemacht. Es ist dir ergangen wie tausenden anderen Frauen auch. Du darfst darüber reden und du darfst dir Hilfe suchen. Du solltest es sogar.


    Zitat Zitat von Mabe15 Beitrag anzeigen
    Natürlich gibt es auch schöne Seiten aber die schlechten fangen an zu überwiegen.
    (...)
    Er hat leider 2 Gesichter... ich liebe sein gutes Ich wirklich sehr, ...aber dieser Alkohol lässt leider die schlechte Seite raus und langsam habe ich das Gefühl das meine Liebe in Wut umschlägt.
    Das dürfte der andere Grund sein, warum die Frauen so lange blieben: Dass da noch Liebe war und dass sie hofften, dass er sich noch ändern würde. Aber er wird sich nicht ändern, sonst hätte er es schon getan, und was bringt dir die Rest-Liebe, wenn du siehst, es geht nicht. Letztlich musst du dich ja doch trennen, warum also noch Lebenszeit verschwenden und dein Leben oder deine Gesundheit riskieren?


    Zitat Zitat von Mabe15 Beitrag anzeigen
    Es könnte etwas lang und durcheinander werden .
    (...)
    Ich mache oft Fehler, bin ziemlich tollpatschig sowie naiv.
    (...)
    Ich hoffe ihr könnt hier etwas verstehen, ich hab es nicht so mit der Rechtschreibung und mit einem strukturierten Aufbau.
    (...)
    Ich habe Beleidigungen gehört die mich so an mir zweifeln lassen haben dass ich an Suizid dachte, keine Sorge, ich würde dies meinen Eltern niemals antun. Die Gedanken kommen jedoch häufig. (. Evtl. auch da ich schon öfter in solchen Beziehungen war)
    Auch das kommt mir bekannt vor: dass die Frau in so einer Beziehung durch die ständigen Herabwürdigungen (körperlich oder verbal) mit der Zeit jegliches Selbstbewusstsein verliert und dann durch Angst und Scham an den Mann gebunden ist. Ich nehme an, du warst noch nie sehr selbstbewusst, und vielleicht ist das der Grund, warum du dich auf Männer einlässt, die dir nicht guttun? Auf jeden Fall habe ich den Eindruck, dass du dir selbst zu wenig Wert beimisst. Du schreibst hier sehr klar und gut formuliert und wenig Rechtschreibfehler gemacht und hast trotzdem Angst, es nicht gut genug zu tun. Du hast einen sehr verantwortungsvollen Beruf und anscheinend einen guten Charakter, und das ist wichtiger als die Frage, ob du tollpatschig und naiv bist. Lass dich nicht noch weiter von diesem Versager verunsichern, geh und leb dein Leben. Und schau mal, was du danach im Hinblick auf dein Selbstbewusstsein, die Verarbeitung all dessen und deinem Herangehen an zukünftige Beziehungen machen willst. Ich wünsch dir jedenfalls alles Gute und dass diese Phase bald hinter dir liegen wird.

  8. Für den Beitrag danken: Metallworker, Sadie02

Ähnliche Themen

  1. Zweifel an meiner Beziehung wegen meiner Wohnung
    Von Crazybabe85 im Forum Liebe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.05.2017, 15:35
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.11.2016, 03:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.07.2010, 13:18
  4. Gewalt von meiner Freundin
    Von Flippo im Forum Liebe
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 21:44
  5. Gewalt in der Ehe meiner Schwester
    Von pinguinchen im Forum Gewalt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.08.2007, 14:12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •