Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 13

Thema: Gewalt in der Ehe

  1. #1
    crf
    crf ist offline
    Registriert
    Registriert seit
    15.10.2019
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Gewalt in der Ehe

    Hallo Leute,

    ich möchte mich hier Anonym melden, den wir haben ein riesen Problem in der Ehe (seit 4 Monaten verheiratet insgesamt 3 Jahre ein Paar). Da ich mich momentan an niemanden so richtig wenden kann hoffe ich hier um Rat.
    Ich bin männlich soviel zu mir.
    In unserer Beziehung sowie auch in der Ehe kam es öfters vor das meine Frau komplett ausrastete ohne das dies nötig war. Streit gibts immer in einer Beziehung aber das ist kein Grund irgendeine Form von Gewalt anzuwenden. Es ging teilweise soweit das es psyhisch echt ein Terror war. Irgendwann hat es im Lauf der Beziehung Situationen gegeben indenen Sie mich kratze mit Gewalt am Arm oder Hals packte , Gegenstände umher geflogen sind ect. So nun ist es vor kurzem ich glaube das ist jetzt 3 Tage her zu einem weiteren Streit gekommen indem ich selbst diesmal einen Riesengroßen Fehler gemacht habe.

    Wir mussten wohin um etwas zu erledigen , ich schnappte mir eine Hose , worauf sie dann meinte nein nicht die spinnst du du kannst das doch nicht in einer neuen Hose machen usw. Eigentlich habe ich nur angesehen welche Hose das ist und als ich gesehen habe das dass eine neue ist wollte ich sie zurücklegen, da ist sie aber fast schon wieder ausgerastet. Diese nervosität ging zu mir über. Dann kam sie und sagte nimm den Staubsauger mit , ich fragte wieso für was brauchen wir den? Daraufhin rastete Sie ohne Grund komplett aus , fing an rumzubrüllen und packte mich zum wiederholten male mit Gewalt am Arm. Ich bat Sie das sie damit aufhören soll mit der Gewalt doch sie drückte immer fester zu. Ich bin zwar ein Mann aber , wenn es weh tut , dann tut es weh und gelernt habe ich das Menschen in so einer Situation unglaublich viel Kraft anwenden können. Sie hörte leider nicht auf. Indem moment gingen mir Situationen wie das packen am Hals, das so feste drücken das ich am Arm blutete , das werfen von Gegenstenden durch den Kopf.
    Daraufhin machte ich etwas wofür ich mich extrem schäme. Ich wehrte mich dagegen. Ich packte sie an ihren beiden Armen und drückte sie gegen die Wand und bat Sie wieder das sie Aufhören soll. Sie Orfeigte mich aber 2 oder 3 mal da ich sofort wieder loßlies nachdem ich sie darum bat aufzuhören.

    Ich ging in ein anderes Zimmer und sie stürmte auf mich zu und schlug/haute einige male auf mich ein. Daraufhin schuckte ich sie leider wirklich mit etwas Kraft weg sonst weiß ich nicht wie es weitergegangen wäre. Ich dachte ich würde sowas in meinem Leben und in meiner Ehe nie passieren.

    Erwähnen möchte ich das Sie diese Form von Gewalt schon öfters an mir angewendet hat , es war das 7,8 mal glaube ich.

    Heute war dann irgendwie alles normal, was ich schon komisch fand. Sie wollte dann schlafen und sie begann im Schlafzimmer mit mir zu reden über irgendwelche Kleinigkeiten die sie stören. Warum auch immer (wahrscheinlich haben ihr die Antworten nicht gepasst) wurde sie wieder extrem nervös. Ich blieb aber ruhig. Wir kamen dann auf den Streit von vor paar Tagen. Sie machte mir vorwürfe was habe sie zu erwarten in Zukunft , da ich sie ja gegen die Wand drückte und wegschubbste. Ich sagte ihr , das ich weiß das ich einen Fehler denn ich nie hätte machen dürfen begangen habe aber es nur dazu kam da Sie zum wiederholten male Gewalt gegen mich angewendet hat und ich mich in diesem Moment wehren wollte. Daraufhin meinte Sie ich wäre ein Mann und sie eine Frau und das wäre nicht gleich wenn Frau sowas tut oder Mann da der Mann ja stärker ist.

    Daraufhin sagte ich , es ist egal ob das Mann oder Frau tut, das Ergebniss ist das gleiche , Gewalt ist Gewalt. Sie verneinte und ist anderen Meinung , es wäre nicht dasselbe.

    Sie fragte mich ob es Gewalt ist wenn sie mich am Arm packt? Ich sagte klar wenn du so stark zudrückst. Sie lachte dann und packte mich wieder am Arm. Als ich ihr sagte bitte hör auf tat sie es auch.


    Ich ging dann ins Wohnzimmer und sie folgte mir. Daraufhin fragte sie mich wie es mit uns weitergeht? Ich antwortete das ich es nicht weiß. Als ich das sagte , sagte sie , du willst nicht mit mir zusammen sein, du zweifelst , wir lassen uns scheiden. Wieder ihr psychischer Terror. Ich antwortete , das ich mit ihr weiter in einer Beziehung bleiben möchte nur das ich nicht weiß wie es mit uns weitergeht, denn wenn es so weitergeht hat die Ehe keinen Sinn. Wie soll ich als Mann das auch wissen , wie es weitergehen soll? So kurz danach? Sie bastelte sich das dann so das ich gesagt habe ich hätte gesagt ich möchte micht mehr obwohl es garnicht so ist und redete auf mich ein. Als ich dann anfangen musste zu weinen meinte Sie, ja weine doch wieder. Ich sagte ihr was du da gerade machst ist psychischer Terror. Daraufhin grinste sie und sagte wieso bist du dann noch mit mir zusammen wenn das so ist und ich so bin? Sie ging dann ins Schlafzimmer. Ende.

    Jetzt hocke ich im Wohnzimmer und musste einfach jemandem mein Herz öffnen. Ich weiß auch nicht was ich tun soll denn ich fühle mich wie der letzte Jammerlappen.

  2. #2
    Registriert Avatar von Sisandra
    Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    13.477
    Danke gesagt
    4.229
    Dank erhalten:   7.701

    Standard AW: Gewalt in der Ehe

    Ganz ehrlich? Ich fürchte ihr passt einfach nicht zusammen und meine ihr solltet euch besser trennen bevor noch mehr passiert.

    Wenn ihr das nicht wollt, dann sucht euch schleunigst eine Paartherapie.
    ********************
    Gib jedem Tag die Chance, der beste deines Lebens zu werden.

    ********************
    Urteile nicht über jemanden, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

    ********************
    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es,alles beim Alten zu belassen und zu hoffen,
    dass sich etwas ändert!" (Albert Einstein)

  3. Für den Beitrag dankt:

  4. #3
    Registriert Avatar von Schroti
    Registriert seit
    26.08.2018
    Beiträge
    3.598
    Danke gesagt
    3.095
    Dank erhalten:   3.115

    Standard AW: Gewalt in der Ehe

    Warum hast du sie geheiratet?

  5. Für den Beitrag danken: Ratte, _cloudy_

  6. #4
    --Omom--
    Gast

    Standard AW: Gewalt in der Ehe

    Zitat Zitat von crf Beitrag anzeigen
    ... Ich weiß auch nicht was ich tun soll denn ich fühle mich wie der letzte Jammerlappen.
    Ich halte es für ausdrücklich gut und gesund zu "jammern", wenn die Partnerin sich nicht ordentlich benehmen kann, das ist gut damit Du die Situation wenigstens etwas verarbeiten kannst.

    Allerdings hat Sisandra es schon auf den Punkt gebracht.
    --> Dauerhaftes jammern ist nicht der passende Weg.

  7. #5
    Registriert Avatar von Dunkler_Engel
    Registriert seit
    25.09.2019
    Ort
    im rauen Norden
    Beiträge
    262
    Danke gesagt
    52
    Dank erhalten:   65
    Blog-Einträge
    4

    Standard AW: Gewalt in der Ehe

    Hallo,
    es ist furchtbar, wie deine Frau mit dir umgeht. Niemand hat das Recht dich zu verletzen, weder körperlich noch psychisch.
    Gewalt gegenüber einem Mann ausgeübt von einer Frau findet in der Gesellschaft keine Beachtung, zu schnell wird behauptet, dass ein Mann sich doch wehren könnte. Ich bin mir sicher, dass du es könntest, die passenden Gedanken waren schon da bei dir. Doch sollte man Gewalt mit Gewalt bekämpfen? Ich denke, dass es kein passender Lösungsansatz ist. Deine Frau benötigt sehr wahrscheinlich eine Aggressionstherapie, um zu Lernen, dass Gewalt keine Lösung ist.

    Man kann alles in einem vernünftigen Ton sagen. Bei dem Beispiel mit der Hose hätte deine Frau dir auch im normalen Ton sagen können, dass du besser eine alte Hose anziehst, weil ich dies oder das vorhabt. Selbst wenn du nicht auf sie gehört hättest, wäre es noch lange kein Grund für deine Frau dich anzugreifen. Du bist für dein Leben selbst verantwortlich, sie ist nicht deine Mutter.

    Doch du solltest dir überlegen, ob du eine Beziehung mit einer solchen Person weiter führen möchtest. Für mich klingt es so, als wäre die Beziehung für sie eine selbstverständliche Sache. Du ihr Spielball, mit dem sie machen kann was sie möchte. Es ist in Ordnung auch als Mann zu weinen, es zeigt nicht, dass du schwach bist, sondern nur, dass du an einem Punkt angekommen bist, wo du nicht mehr kannst. Wie würde sie reagieren, wenn du geantwortet hättest, dass du dich scheiden lassen möchtest?

    Liebe Grüße
    Dunkler_Engel
    Wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.

    -Friedrich Wilhelm Nietzsche-

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.10.2017, 20:49
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.08.2016, 14:38
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.01.2015, 17:15
  4. Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 16:21
  5. Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 16:36

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •