Seite 3 von 5 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 22

Thema: Zum neuen Entwurf Opferentschädigung, Erfreuliche Nachrichten und Ermutigung für all

  1. #11
    Registriert
    Registriert seit
    08.05.2019
    Beiträge
    63
    Danke gesagt
    12
    Dank erhalten:   18

    Standard AW: Zum neuen Entwurf Opferentschädigung, Erfreuliche Nachrichten und Ermutigung für

    Hallo,

    habe mich mit dem entwurf zum Entschädigungsrecht auseinandergesetzt und alles genau aufgestellt.

    Weiß allerdings nicht wie, dass wichtigste dem Bundestag weiterleiten kann.

    Das Bundeskapinett hat gestern den entwurf verabschiedet, ob dort noch etwas geändert worden ist, weiß ich nicht.

    Nur so wie im Entwurf wäre es in vielen Punkten eine Verschlechterung zum BVG.

    Es gibt massive Änderungen beim BSA, die Wahlfreiheit für Bestandberechtigte ist nur auf ein Jahr beschräkt und ohne das mitgeteilt wird, was über die neuen Kapitel erziehlt werden kann. Allerdings kann soweit sich der GdS verschlechtert eine Neufeststezung erfolgen und dann muss ins neue gewechselt werden.

    Wäre nett wenn mir jemand sagen kann, wo ich mich hin wenden kann, um auch Gehörzu bekommen.

    Kenne mich mit Gestztgebung so gar nicht aus.

    VG

    W

  2. #12
    Registriert Avatar von Sanni09
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    Nähe Hannover
    Beiträge
    23
    Danke gesagt
    41
    Dank erhalten:   5

    Standard AW: Zum neuen Entwurf Opferentschädigung, Erfreuliche Nachrichten und Ermutigung für

    Ich danke Dir sehr, für die Schilderung der neuen Änderungen, und dass Du es hier, uns, mitteilst.

    Der Leistungsverlustausgleich wird auch noch auf mich zukommen, deshalb bin ich so dankbar, daß ich mich hier schon vorab darüber informieren kann.


    Seit meiner Antragstellung sind nunmehr 2 Jahre vergangen. "Objektivität der Beweislast". Was da schon alles benötigt wurde, puuh... Das alles wieder aufzuwühlen, detalliert zu lesen, war schon anstrengend. Zeitgleich wirkt es befreiend. Und ermutigt, weiter für das Recht auf Entschädigung einzustehen.

    Deshalb, von Herzen Danke, dass ich auch durch diese Hilfestellung hier unterstützt werde.


    Über den weißen Ring kann ich auch nur positiv berichten. Mit einem Angestellten dort habe ich nunmehr 2 mal telefoniert, je fast 1 Stunde. Das fachkundige Wissen, und die Bereitschaft zur unentgeldlichen Hilfestellung, wenn es um Rechtsanwalt etc. geht, ist beruhigend.





    Zitat Zitat von Weltenbummler25 Beitrag anzeigen
    3.) Der Nachfolger vom Berufsschadensausgleich (BSA) ab 2022 schimpft sich Leistungsverlustausgleich (LVA). Zwar steht im Entwurf, daß man diese erst ab 50% bekommen solle, und nicht, wie jetzt den BSA ab 30% GDS( Grad der Schädigung durch die Gewaltttat).

    Das Ministerium hat aber bereits korrigiert, und die neue berufliche Entschädigung auch ab 30% GDS angesetzt. Das ist also korrigiert worden, durch den Druck der Organisationen wie Weißer Ring.

    Diese neue Entschädigung würde man als Geschädigter, der in frühen Jahren Opfer worden oder anderweitig anspruchsberechtigt worden ist, nach einer Sonderregelung im neuen Entwurf auch dann bekommen, wenn man keinen Beruf ausüben konnte.

    Das ist bislang auch so geregelt, für Opfer von sexueller Gewalt oder häuslicher Gewalt als Kind z. B., gelten andere Richtlinien für BSA, als für erwachsene Opfer, die als Erwachsene nicht mehr ihren Beruf ausüben können.

    Das ist wichtig, weil diese sogenannten Frühgeschädigten ( ich weiß, kein schönes Wort) es manchmal nicht schaffen, einen Berufsweg einzuschlagen, z.B. ein Studium wegen der Erkrankung nicht abschließen können. Das wird wie bisher unter Umständen berücksichtigt, auch im neuen geplanten Entschädigungsgesetz.

    Andere erwachsene Opfer würden allerdings nach ihrem konkreten Beuf entschädigt, die sie nach der Tat nicht mehr ausüben konnten. Z.B. ein Polizist kann nach einem Einsatz, der ihn traumatisiert hat, nicht mehr arbeiten, oder muß versetzt werden und eine Tätigkeit ausüben, wo er weniger verdient.

    Das, das so bleiben soll, ich meine für sogenannte Frühgeschädigte, ist sehr, sehr wichtig.

    Ein Tip: Wer will, kann sich den LVA ab 30% vom BMAS bestätigen lassen. Die antworten freundlich, und sie wollen auch von uns Feedback. Das Ministerium hat ausdrücklich gesagt, daß die Opferorganisationen (und wir z.B. mit Ihnen) sich am Gesetzgebungsprozess beteiligen sollen. Das habe ich gelesen, und wurde vom Weißen Ring in der Veranstaltung bestätigt.

    Ich mache nach und nach mit anderen Punkten weiter. Ich bin erkältet, und muß mit meinen Kräften haushalten.
    Glück ist, wenn der Verstand tanzt, das Herz atmet, die Augen lieben.

  3. Für den Beitrag dankt: Schokoschnute

  4. #13
    Registriert
    Registriert seit
    08.05.2019
    Beiträge
    63
    Danke gesagt
    12
    Dank erhalten:   18

    Standard AW: Zum neuen Entwurf Opferentschädigung, Erfreuliche Nachrichten und Ermutigung für

    Habe unter geplante Änderungen zur OEG-Reform noch etwas zu den Änderungen im Regierungsentwurf vom 26.6.2019 geschrieben. Also so wie ich es verstehe. Damit sind einige Punkte Positiv geändert worden. Der BSA soll demnach wieder ähnlich wie nach dem BVG gewährt werden.

  5. #14
    Registriert
    Registriert seit
    08.05.2019
    Beiträge
    63
    Danke gesagt
    12
    Dank erhalten:   18

    Standard AW: Zum neuen Entwurf Opferentschädigung, Erfreuliche Nachrichten und Ermutigung für

    Hallo,

    da hier angefragt und ich grade nicht sicher bin ob Weltenbummeln dies auch schon gesagt hatte, wurde im Regeirungsentwurf der BSA wieder aufgenommen, allerdings die erhöhung des GdS bei beruflicher Betroffenheit weiter weggelassen. Insoweit könnte es bei Neuveranlagerungen zu einen geringeren GdS führen. Allerdings können bei Besandsfällen soweit das kurze Wahlrecht von einem Jahr genommen wird, der jetzige GdS übernommen werden.

    Die regelmäßige Überprüfungen von 5 Jahren sind komplett gestrichen worden, demnach dürften Änderungen nur nach dem SGB X erfolgen.

    Es gibt allerdings immer noch viel Nachbesserungsbedarf, um es eventuell sogar leichter zu machen und Retraumatisierungen unwahrscheinlicher werden zu lassen.

    Allein das nicht Schädigungen gegen die sexuelle Selbstbestimmung mit aufgenommen worden und ein sehr kurzes Wahlrecht ohne die Sicherheit zu wissen wie es nach den neuen Kapiteln läuft und erziehlt werden kann, empfinde ich sehr schade.

  6. Für den Beitrag dankt: Carma

  7. #15
    Registriert Avatar von Sanni09
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    Nähe Hannover
    Beiträge
    23
    Danke gesagt
    41
    Dank erhalten:   5

    Standard AW: Zum neuen Entwurf Opferentschädigung, Erfreuliche Nachrichten und Ermutigung für

    Auch Dir ein liebes Danke für die Informationen.

    Sicher werde ich davon noch einiges brauchen.



    Zitat Zitat von logig Beitrag anzeigen
    Hallo,

    da hier angefragt und ich grade nicht sicher bin ob Weltenbummeln dies auch schon gesagt hatte, wurde im Regeirungsentwurf der BSA wieder aufgenommen, allerdings die erhöhung des GdS bei beruflicher Betroffenheit weiter weggelassen. Insoweit könnte es bei Neuveranlagerungen zu einen geringeren GdS führen. Allerdings können bei Besandsfällen soweit das kurze Wahlrecht von einem Jahr genommen wird, der jetzige GdS übernommen werden.

    Die regelmäßige Überprüfungen von 5 Jahren sind komplett gestrichen worden, demnach dürften Änderungen nur nach dem SGB X erfolgen.

    Es gibt allerdings immer noch viel Nachbesserungsbedarf, um es eventuell sogar leichter zu machen und Retraumatisierungen unwahrscheinlicher werden zu lassen.

    Allein das nicht Schädigungen gegen die sexuelle Selbstbestimmung mit aufgenommen worden und ein sehr kurzes Wahlrecht ohne die Sicherheit zu wissen wie es nach den neuen Kapiteln läuft und erziehlt werden kann, empfinde ich sehr schade.
    Glück ist, wenn der Verstand tanzt, das Herz atmet, die Augen lieben.

  8. Für den Beitrag dankt: logig

Ähnliche Themen

  1. Opferentschädigung
    Von Gast im Forum Gewalt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.06.2014, 19:49
  2. Ermutigung :)
    Von seb12 im Forum Schule
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.07.2006, 23:01

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •