Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 8 von 8

Thema: Familie

  1. #6
    Registriert
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    3.414
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   2.634

    Standard AW: Familie

    Zitat Zitat von Matteo11 Beitrag anzeigen
    Ich bin vor knapp 2 Jahren mit einem Paar in eine Art WG gezogen, ziemlich weit weg von meinem Elternhaus. Mein Plan war es und ist es immer noch, neu anzufangen und an mir zu arbeiten. Ich bin zu ihnen gezogen, weil ich glaube, in ihnen meine Familie des Herzens gefunden zu haben. Sie sind doppelt so alt wie ich und haben mich zunächst wie liebende Eltern aufgenommen.Zuerst ging alles ganz gut wir haben uns gut verstanden und irgendwie lief vieles deutlich besser. Wir haben uns zwar ab und zu gestritten, aber spätestens beim Gute-Nacht-Sagen wurde jeglicher Streit begraben und vergessen.
    Lieber Matteo, für mich ist völlig klar: du musst da raus!

    Ich finde diese Wohngemeinschaft an sich schon unglücklich. Das ist ein Paar und dann wohnst du da noch mit drin. Du bist Untermieter, das wurde hier schon geschrieben. Aber man darf dir nicht einfach den Zutritt zu den Wohnbereichen verwehren. Sie schließen also Türen ab und kappen das W-Lan. Ein komplett unsinnig Maßnahme, aus meiner Sicht, wenn es um die Klärung einer Streitigkeit ging.

    Du zahlst Miete und es war geregelt, was du für Rechte und Pflichten hast und welche Räume und Dienste (W-Lan) du mitbenutzen darfst. Das kann dir nicht einfach gekappt werden ohne Aussprache, aus meiner Sicht.

    Diese Maßregelung steht deinen Vermietern aus meiner Sicht nicht zu. Und da liegt auch das Problem eures Mietverhältnisses. Sie sind für dich Ersatzeltern, sind aber nicht bereit, da erwachsen mit umzugehen.

    Ich kann dir nur raten: suche dir was neues, ein Zimmer in einer WG oder eine kleine Wohnung. Konzentriere dich auf deine Ausbildung.

    Und dann teilst du deinen Vermietern mit, dass du ausziehst. Völlig unabhängig, ob sich das mit der Anschuldigung von dem Mädchen noch irgendwie klären sollte.

  2. #7
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    25.04.2019
    Ort
    Wo mich der Wind hin trägt
    Beiträge
    9
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   3

    Standard AW: Familie

    Hi!
    Vielen Dank für die vielen Antworten!

    Liebe(r) Schroti,
    da mich die beiden aus einer familiären Situation mit Aussicht auf ein besseres Leben herausgeholt haben und auch anfangs beide sehr viel für mich getan haben (mittlerweile nur noch ER) wäre es unfair meinerseits wenn ich ihnen jetzt mit der Polizei käme. Sie sind ja an sich herzensgute Menschen und glaube ich einfach nur mit der Situation überfordert gewesen. Auch hatten sie nicht die Stärke, das klar zu kommunizieren oder es sich selbst einzugestehen. Wer Borderliner kennt, weiß, dass es oft schwierig sein kann, auf Dauer mit ihnen zusammen zu leben und ich glaube, der Hauptfehler, den die beiden damals als sie mich aufgenommen haben, gemacht haben, ist, dass sie mir nicht geglaubt haben, dass ich tatsächlich einer bin und nicht nur vorgebe, einer zu sein. Sie hatten wohl schon ein paar missglückte versuche mit Leuten in Notlagen, wie viele weiß ich nicht. Sie versuchen zu helfen, bekommen es aber nicht hin.
    Ich kenne das Paar schon seit Jahren, wir waren einige Male gemeinsam auf dem Wave Gotic Treffen in Leipzig, das war auch unabhängig von einander seit meinem 18. Lebensjahr mein wichtigster Jahresurlaub.

    Liebe(r) Deliverence,
    die Frage, warum ich in der Lage eines kleinen Kindes bin oder mich zumindest so behandeln lasse ist eine sehr gute Frage.
    In der Hauptsache lässt sie sich wohl damit beantworten, dass ich in meinem Leben bereits einige sehr gute Freunde verloren habe und darum riesige Angst davor habe, sie zu verlieren. Dazu kommt aber dann die Tatsache, dass ich Aufgrund meiner Krankheit die Menschen nicht an mich heranlassen kann. Das kann man sich dann in etwa so vorstellen: "Wasch mich aber mach mich nicht nass." vielleicht hast du diesen Satz ja schon mal irgendwo gehört. So blöde er klingt, es ist fakt. Ich habe versucht sie bei mir zu halten, indem ich mich ihnen unterordne und alles tu, was sie wollen, nach dem Motto:"Schlag mich, tritt mich aber schick mich nicht fort." Nicht, dass sie mich jemals geschlagen oder getreten oder fort geschickt hätten, auf keinen Fall! Irgendwie mochten sie mich auch. Nur war der Altersunterschied (ich 21 sie 41 er 43) einfach so groß, dass sie mich eben angefangen haben, wie ein trotziges Kind zu behandeln. Sie können mich einfach nicht verstehen. Das tut mir leid.

    Liebe(r) Darkside,
    meine Mutter sagt gar nichts dazu, es war meine Entscheidung, zu ihnen zu gehen. Ich war 19 als ich zu ihnen gezogen bin. Ihr Kommentar: "Du bist erwachsen, mach was du für richtig hällst und leb' mit den Konzequenzen."
    Meinen Vater kenne ich nicht. Habe ihn nur als kleines Kind vielleicht ein paar Mal kurz gesehen.


    Liebe(r) Uri

    auf eine neue Wohnung wird es definitiv hinaus laufen, ich danke dir für deine Ratschläge.

    Liebe(r) Lalelu 123
    mit dem Mädchen kann ich leider gar nichts klären, sie feindet sich nur mehr und mehr an. Ihr Partner leidet sehr darunter, er würde mich gern da behalten. Die ganzen Maßnahmen gingen von ihr aus. Nur hat er nicht den Mut, ihr zu zeigen, wie sehr 1. sie sich damit zum Affen gemacht hat und 2. sie damit das ohnehin geringe Vertrauensverhältnis zwischen ihr und mir zerstört / hat.

    Aktuell:
    Ich bin vor ein paar Tagen zu meiner Schwester gezogen und werde von da aus weiter agieren, mir eine Wohnung suchen und meine Ausbildung machen. Ich möchte die Partnerschaft der beiden nicht zerstören und glaube, so ist e besser für uns alle. Ich danke euch von ganzem Herzen für eure Mühe, eure Gedanken und euer da sein.

    LG, Matteo

  3. #8
    Registriert
    Registriert seit
    15.05.2019
    Beiträge
    133
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten:   66

    Standard AW: Familie

    So jung wie du bist, ich habe Respekt für deine "in meinen Augen sehr richtige " Entscheidung und wünsche dir eine nette kleine Wohnung und sehr viel Erfolg in deiner Ausbildung. Du schaffst das und bist auf einem klasse Weg. Alles Gute und bleib so besonnen, Farnmausi

Ähnliche Themen

  1. familie
    Von hilfe_03 im Forum Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.02.2017, 21:52
  2. Familie. . .
    Von Solitario im Forum Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.12.2013, 23:17
  3. Wie oft zur Familie?
    Von Cinne im Forum Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.06.2013, 10:41
  4. Familie
    Von koma im Forum Wunschraum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 01:58
  5. Familie
    Von Manta im Forum Willkommen!
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 23:37

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •