Seite 3 von 4 ErsteErste ... 234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 17

Thema: Ist das sexueller Missbrauch???? Hilfe!!!

  1. #11
    Registriert Avatar von Winnetou
    Registriert seit
    14.09.2018
    Beiträge
    639
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   359

    Standard AW: Ist das sexueller Missbrauch???? Hilfe!!!

    Zitat Zitat von Harle Beitrag anzeigen
    Kinder die die primären Geschlechtsorgane ihrer Eltern anfassen und nicht/zögerlich gestoppt werden und Eltern die ihre Kindern an deren primären Geschlechtsorganen kitzeln sind etwas, bei dem sehr wohl die Alarmanlagen scharf gestellt werden sollen.
    Ich kann schon verstehen, wenn man in so einem Fall kindlicher Neugier mal überrumpelt ist und nicht recht weiß, wie man reagieren soll, weil man das Kind auch nicht durch eine zu deutliche Zurückweisung verunsichern will. Wie gesagt... ich glaube, in dieser Hinsicht die richtige Balance zu finden und in jedem Kindesalter und jeder Situation jeweils angemessen zu handeln, ist gar nicht so einfach.

    Und wie die Situation mit dem Kitzeln genau war, weiß man natürlich nicht. Aber so wie die Kleine es erzählt, hat sie bei diesem Durchkitzeln der Berührung im Genitalbereich (über der Kleidung) jedenfalls wohl keine besondere Bedeutung beigemessen und sie erst recht nicht als übergriffig und unangenehm empfunden, wenn sie die Mutter sogar auffordert, sie so zu kitzeln wie der Papa.

    Zitat Zitat von Harle Beitrag anzeigen
    Ob ich meine(n) Ex-Partner*in in solch einem Fall konfrontieren würde - ich wüßte es nicht. Eine mögliche Taktikanpassung zu : ''Dies ist unser Geheimnis oder wehe du erzählst das ...'' wäre dann nicht unwahrscheinlich, im Falle eines Täters.
    Im Falle eines Täters wäre es ziemlich wahrscheinlich, dass er eine solche Taktik von vornherein anwendet. Insofern halte ich es auch für ein ganz gutes Zeichen, dass das Mädchen offensichtlich sehr unbefangen und ohne jegliche Scheu davon berichtet hat.

    Zitat Zitat von Harle Beitrag anzeigen
    Das Kindeswohl steht hier an erster Stelle.
    Das sehe ich ebenso.
    Geändert von Winnetou (15.04.2019 um 17:36 Uhr) Grund: Zitat-Links ergänzt
    Wer an den Spiegel tritt, um sich zu ändern, der hat sich schon geändert.
    (Lucius Annaeus Seneca)

  2. #12
    Registriert
    Registriert seit
    21.06.2017
    Beiträge
    427
    Danke gesagt
    118
    Dank erhalten:   152

    Standard AW: Ist das sexueller Missbrauch???? Hilfe!!!

    Zitat Zitat von Winnetou Beitrag anzeigen
    Bei der Variante, zuerst zu einer Beratungsstelle zu gehen, sollte man aber auch bedenken, dass man keine Garantie dafür hat, dass dort nur kompetente Experten sitzen. Wenn man Pech hat, kann es auch passieren, dass die Mitarbeiter wenig professionell und voreilig handeln. Was dann Maßnahmen bis hin zu Strafverfahren zur Folge haben kann, die allen Beteiligten massiv schaden, wenn der Verdacht nicht zutrifft - gerade auch den Kindern, die eigentlich geschützt werden sollten.
    Mann kann zumindest damit rechnen das da Leute sitzen die Wissen wie das Prozedere ist. Und wenn man das möglichst Anonym macht z.B. über eine Wegwerf Email kann man zumindest erste Fragen ohne die Befürchtung stellen das da gleich was passiert.

    DerVorteil ist halt das selbst der neuste Mitarbeiter mehr Erfahrung in den PRozederes und der Bewertung haben wird als wir hier.

    Es geht ja im ersten Schritt nicht um Aktion sondern um Klärung und Bewertung. Was ist passiert, wieso kommt mir das komisch vor, verhält sich mein Kind anders ... und auch eben: Was wäre der nächste schritt? Kann ich nach dem gespräch mit meinem Mann direkt ausziehen/ zu meinen Eltern ziehen wenn ich denke er hat...Muss ich befürchten das er weiterhin unbegleiteten zugang zum Kind hat ....

    Und eben auch die Frage ob es Sinnvoll ist mit dem Mann zu reden. Wir wissen nicht was die Übliche reaktion eines Mannes ist der z.B. schuldig ist und mit seiner Schuld, indirekt oder direkt Konfrontiert wird. Wir wissen nicht welche auswirkungen es hat wenn der Mann nur das gefühl hat ihm wird was unterstellt und er meldet das.

    Experten können eben auch helfen da die richtige Wortwahl zu finden. Oder das richtige Vorgehen z.B. erst Kind zur Oma, dann reden....
    Das blinder Aktionismus keinem hilft ist klar.

  3. #13
    Registriert Avatar von Winnetou
    Registriert seit
    14.09.2018
    Beiträge
    639
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   359

    Standard AW: Ist das sexueller Missbrauch???? Hilfe!!!

    Jolina, wenn man schon so weit ist, darüber nachzudenken, das Umgangsrecht in irgendeiner Weise einzuschränken, ist man aber bereits an einem sehr kritischen Punkt angelangt. Denn natürlich hat der Vater das Recht auf unbegleiteten Umgang (bzw. das Kind hat ein Recht auf uneingeschränkten Umgang mit dem Vater)... was die Mutter selbstverständlich nicht einfach so verbieten kann. Dazu müsste schon ein Familiengericht eingeschaltet werden.

    Aber ansonsten, klar - wenn man entsprechend vorsichtig ist und besonnen mit den Ratschlägen umgehen kann, die man bekommt, ist natürlich auch gegen ein Beratungsgespräch als ersten Schritt nichts einzuwenden.
    Wer an den Spiegel tritt, um sich zu ändern, der hat sich schon geändert.
    (Lucius Annaeus Seneca)

  4. #14
    Registriert
    Registriert seit
    21.06.2017
    Beiträge
    427
    Danke gesagt
    118
    Dank erhalten:   152

    Standard AW: Ist das sexueller Missbrauch???? Hilfe!!!

    Zitat Zitat von Winnetou Beitrag anzeigen
    Jolina, wenn man schon so weit ist, darüber nachzudenken, das Umgangsrecht in irgendeiner Weise einzuschränken, ist man aber bereits an einem sehr kritischen Punkt angelangt. Denn natürlich hat der Vater das Recht auf unbegleiteten Umgang (bzw. das Kind hat ein Recht auf uneingeschränkten Umgang mit dem Vater)... was die Mutter selbstverständlich nicht einfach so verbieten kann. Dazu müsste schon ein Familiengericht eingeschaltet werden.
    Genau darum solche Kurzschlussreaktionen zu verhindern ging es mir ja mit dem Vorschlag sowas mit den experten zu besprechen. Wie schon gesagt geht es um Beratung und nicht um Aktion.
    Der Punkt selbst kommt ja von von der Fragestellerin die schrieb:
    Zitat Zitat von Jutta28 Beitrag anzeigen
    Wir leben in Trennung, wenn er das Umgangsrecht ausübt ist ja keiner mehr da, da ist er Tag und Nacht alleine mit ihr!!!
    Und wenn Sie sich die sorgen jetzt schon macht dann sollte sie sich eben im Vorfeld informieren was sie darf und was sie nicht darf. Bzw. was sie machen muss und auf keinen Fall machen darf, wenn sie nach dem Gespräch überzeugt ist das der Umgang dem Kindeswohl schadet.

    Es nützt dem Kind ja nix wenn die Mutter in Panik überreagiert und sich damit Probleme einhandelt. Und da helfen eben Informationen.

    Vorgehen wie das Kind z.B. zur Oma oder Freundin bringen und dann das Gespräch führen betreffen weniger das Umgangsrecht als den Schutz des Kindes vor einem gespräch das potentiell etwas ausarten kann. Bei dem Thema nett und ruhig und freundlich zu bleiben kann schwer sein. Das muss das Kind ja nicht mitbekommen.

  5. #15
    Registriert Avatar von Winnetou
    Registriert seit
    14.09.2018
    Beiträge
    639
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   359

    Standard AW: Ist das sexueller Missbrauch???? Hilfe!!!

    Zitat Zitat von Jolina87 Beitrag anzeigen
    Genau darum solche Kurzschlussreaktionen zu verhindern ging es mir ja mit dem Vorschlag sowas mit den experten zu besprechen. Wie schon gesagt geht es um Beratung und nicht um Aktion.
    Ok. Dann haben wir wahrscheinlich etwas unterschiedliche Vorstellungen vom Verlauf einer solchen Beratung. Ich hätte ein wenig Bedenken, dass möglicherweise etwas zu voreilig weitere Schritte empfohlen werden, und die Verunsicherung dadurch evtl. noch größer wird. Vielleicht auch deshalb, weil Jutta explizit von einer Missbrauchsberatung schrieb. Eine allgemeine Familienberatungsstelle hätte ich eigentlich erstmal günstiger gefunden. Und ich würde ohnehin auch immer raten, sich niemals nur auf eine Quelle zu verlassen, und sich zudem so gut wie möglich selbst objektiv zu informieren (Internet, Fachzeitschriften usw.).

    Aber mal sehen... vielleicht berichtet Jutta ja auch noch vom weiteren Verlauf.
    Wer an den Spiegel tritt, um sich zu ändern, der hat sich schon geändert.
    (Lucius Annaeus Seneca)

  6. Für den Beitrag dankt: Jolina87

Ähnliche Themen

  1. Ist das sexueller Missbrauch?
    Von Lacrima77 im Forum Gewalt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.07.2017, 01:20
  2. Sexueller Missbrauch!!
    Von Saralyn im Forum Gewalt
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 08.04.2015, 09:16
  3. War das sexueller Missbrauch?
    Von Merlon im Forum Gewalt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 20:47

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •