Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Beziehung und Gewalt...

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    07.03.2019
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Beziehung und Gewalt...

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und habe mich angemeldet, da ich nicht mehr ein und aus weiß. Seit knapp zwei Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen und es gestaltet sich zunehmend schwierig. Aber ich fange wohl besser von Anfang an.

    Als wir uns online kennenlernten, hat er ziemlich schnell klar gemacht, dass er mich nur für eine Beziehung kennenlernen möchte. Das hat mich ziemlich überrumpelt, da ich meine vorige Beziehung noch nicht überwunden hatte, was ich ihm auch klar gesagt habe. Trotzdem habe ich mich darauf eingelassen. Nach knapp 10 Wochen täglichem schreiben und telefonieren (er hat in Dresden gewohnt, ich in München) haben wir uns das erste mal getroffen und seit damals waren wir zusammen. Nach einem gemeinsamen Wochenende musste er wieder zurück und ich habe wegen meiner schweren Depression eine lang geplante stationäre Behandlung begonnen. Nach der Entlassung knapp zwei Monate später ist er wieder zu mir gekommen und zu meiner Überraschung geblieben. Auf alle Fragen, die ich diesbezüglich hatte, hat er mir durchdachte, logisch klingende Antworten gegeben. Da ich auch von Natur aus kein misstrauischer Mensch bin und zu blindem Vertrauen in Beziehungen neige, habe ich nicht hinterfragt. Kurz darauf hat er angefangen regelmäßig zu trinken, ist streitsüchtig geworden und hat mir allerlei vorgeworfen. Das Ganze ging sieben Monate so, bis ein Streit, wir waren beide sehr betrunken, vor einem Club derart eskaliert ist, dass er mich körperlich angegriffen hat. Er hat mich zu Boden geschlagen und mir in Bauch und Rücken getreten. Ich kann mich an nichts davon erinnern, hatte auch nur einen großen blauen Fleck an Ellbogen, sonst keine Verletzungen. Mein Freund wurde jedenfalls sofort verhaftet und die Staatsanwaltschaft hat Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung gestellt. Als ich am nächsten Tag bei der Polizei war, um zu erfahren, was passiert war, stellte sich heraus, dass gegen ihn ein offener Haftbefehl vorlag. Ich bin natürlich aus allen Wolken gefallen. Seine Mutter hat mich dann kontaktiert und aufgeklärt. Er hat Unterhalt für seine Tochter - von der ich bis zu diesem Zeitpunkt auch nichts wusste - nicht gezahlt, eine Bewährungsstrafe bekommen und muss diese wegen mehrfachem Schwarzfahren absitzen. Als er zu mir gekommen und geblieben ist, ist er aus dem Hafturlaub nicht zurück gekommen. Damit ist natürlich auch klar geworden, dass sein neuer Job in München erfunden war und er mich über Monate belogen hat. Jeder vernünftige Mensch hätte in diesem Moment die Flucht ergriffen, nicht so ich. Ich habe zu ihm gehalten. Ein halbes Jahr lang bin ich monatlich nach Dresden gefahren und habe ihn dort in der JVA besucht, bis er Ende September letzten Jahres auf 2/3 entlassen wurde. Als diese 500 km zwischen uns lagen und wir nur telefonieren konnten, lief alles super, aber kaum war er bei mir, gingen die Streits wieder los, da er wieder angefangen hat zu trinken und ich das nicht akzeptieren wollte, da es ihn wie schon erwähnt aggressiv macht. Nach ein paar Wochen hat er mich während einem Streit psychisch so fertig gemacht, dass ich ihm eine Ohrfeige gegeben und ihm mein Glas ins Gesicht geschüttet habe. Daraufhin ist er - wieder betrunken - explodiert und hat mich geschlagen. Irgendwann hatte er sich wieder im Griff und hat auf mich eingeredet, da ich nur noch rumgeschrien habe, er solle meine Wohnung verlassen. Hat er natürlich nicht getan, und wie schon bei allen Problemen davor, haben wir nichts geklärt, sondern alles totgeschwiegen und einen auf eitel Sonnenschein gemacht. Und alle paar Tage kam er wieder betrunken heim und ich bin ausgeflippt... So lief es seit Ende September. Bis ich jetzt die Schnauze voll hatte und seine Unterlagen durchforstet habe, da ich sicher war, dass noch mehr im Busch steckt. Und ich habe tatsächlich etwas gefunden. Er zahlt nicht nur keinen Unterhalt für seine Tochter, sondern ein Teil seines Arbeitslosengelds wurde für den Unterhalt eines zweiten Kindes gepfändet!
    Außerdem noch einige weitere Kleinigkeiten, wie dass er mir erst vor ein paar Wochen, als er seinen zweiten Herzinfarkt hatte, von dieser Krankheit erzählt hat, obwohl er es schon eineinhalb Jahre vorher erfahren hat, immense Schulden, dass er keinen Führerschein hat, obwohl er mir gegenüber immer das Gegenteil behauptet.
    Als er dann stockbesoffen heim kam, habe ich ihn damit konfrontiert, da ich total wütend war. Kurz darauf hat er mich dann wieder geschlagen und auch gewürgt, hat gedroht mich umzubringen... Ich hatte totale Panik, konnte mich dann irgendwann befreien und bin nur noch aus der Wohnung raus. In einem benachbarten Kaffee habe ich dann die Polizei gerufen, die ihn dann nach langer Diskussion aus meiner Wohnung geschafft haben, und mir erklärt haben, er hat für diese Nacht einen Platzverweis. Man könne diesen auf bis 20 Tage verlängern, wenn ich mich entscheide, beim Amtsgericht ein Kontaktverbot zu beantragen. Der Platzverweis verliere aber seine Gültigkeit, sobald ich ihn wieder in die Wohnung lasse. Natürlich habe ich, dumm wie ich bin, ihn am nächsten Tag wieder reingelassen, als er mir in die Hand versprochen hat, keinen Tropfen Alkohol mehr anzurühren, sofern ich das auch tue. Da ich auf zu viel Alkohol Wahnvorstellungen bekomme und durchdrehe, und ab dem Tag seiner Inhaftierung während er weg war keinen Alkohol mehr angerührt habe, bis er wieder da war, ist das im großen und ganzen genau was ich will. Am nächsten Tag überraschte ich ihn in der Sbahn, und Überraschung - er hat ein Bier in der Hand. Er erklärt sofort, das war noch von neulich in seinem Rucksack und stellt es sofort weg. Heute morgen sind wir auf unsere aktuelle Situation zu sprechen gekommen, und sofort kam es wieder zum Streit. Er erklärt mir, es ist absolut nicht okay, dass ich seine Sachen durchwühle und die Tatsache, dass er Unterhalt für ein zweites Kind zahlt, ginge mich nichts an, da er ja nicht mal sicher ist, dass es sein Kind ist. Macht mir Vorwürfe, weil ich seinen Papierkram und sein Handy durchforstet habe, und erklärt mir dann, dass es mich nichts angeht, dass er Kinder hat. Es geht mich nichts an, wie und ob er Bewerbungen schreibt, und sein ganzer Tag ist so langweilig, dass er es nicht für nötig empfindet, mir davon zu berichten. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was ich tun soll. Da ist einerseits mein Verstand, der mir sagt, nimm die Beine in die Hand und lauf, andererseits die Tatsache, dass er eigentlich genau das hat, was ich immer wollte. Jemanden, der meine Interessen teilt, die selben Sachen mag und vor allem über das selbe lacht wie ich. Hinzu kommt, dass meine Depression stärker wird, sobald ich mich einsam fühle. Allein deshalb macht mir die Trennung so große Angst, dass ich nicht weiß, wie ich es schaffen soll.

    Ich glaube nicht, dass mir hier jemand helfen kann, aber es tut durchaus gut, mal darüber zu reden... Vielen Dank an alle, die sich die Mühe gemacht haben, meinen Roman zu lesen.

    Liebe Grüße, Lorraine

  2. #2
    Registriert
    Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    2.241
    Danke gesagt
    4
    Dank erhalten:   1.414

    Standard AW: Beziehung und Gewalt...

    Hallo Lorrain,

    eine Trennung wird dir wahrscheinlich als einziger Ausweg bleiben.

    Er hat dich zusammen geschlagen, geschlagen, gewürgt und mit dem Tod bedroht.

    Er war auch schon im Gefängnis und lügt dich permanent an.

    Da ist keinerlei Liebe sondern nur Abhängigkeit.

    Hol dir bitte Hilfe bei einer Frauenberatungsstelle.

    https://www.re-empowerment.de/

    Das ihr etwas Gutes miteinander teilt ist nur eine Illusion um dich gefangen zu halten.

    Du findest sicherlich einen viel besseren Partner als jemanden , der dich belügt und töten möchte.

  3. Für den Beitrag dankt: Schroti

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    07.03.2019
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Beziehung und Gewalt...

    Gewalt in der Beziehung geht gar nicht! KEINER hat das verdient und NIEMAND muss derartiges auf sich nehmen! Liebe und Gewalt schließen sich komplett aus!! Du solltest das verinnerlichen und die Kraft aufbringen, dich zu trennen.

  5. #4
    Registriert
    Registriert seit
    17.02.2019
    Beiträge
    137
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   23

    Standard AW: Beziehung und Gewalt...

    Hallo, Lorraine,

    im Grunde weißt Du doch, dass Du Dich um Dich selbst kümmern musst und er nur eine zusätzliche Belastung ist.

    Handy und Unterlagen durchsuchen ist nicht in Ordnung und es zeigt Dir, dass Du kein Vertrauen zu ihm hast\haben kannst.
    Das hätte es auch gar nicht gebraucht: Schläge, Würgen, mit dem Tode bedrohen - das hat nichts mit Liebe zu tun.

    Auch ich habe schon aus Angst, es allein nicht zu schaffen (das reden einem Männer gerne ein) zu lange ausgehalten.
    Da Du an Depressionen leidest, vermute ich, dass Du eine diesbezügliche Behandlung bekommst - Deine erste Anlaufstelle für Hilfe.
    Darüber hinaus kannst Du Dich an jede Frauenberatungsstelle in Deinem Ort wenden (Stadt, Kirche, Frauenhaus), die findest Du im Telefonbuch oder Internet.
    Ich würde mir dort eine Frau als Unterstützung suchen und sie bitten, mich zum Amtsgericht zu begleiten zwecks Kontaktverbot, wie es die Polizei erwähnt hat.
    Es sind ja wohl mindestens zwei Übergriffe gegen Dich aktenkundig.
    Vielleicht kann eine dortige Dame Dir auch über die erste Zeit allein helfen, zumindest aber derjenige, der Deine Depression behandelt (evtl. Termine in kürzeren Abständen).
    Alles Gute Dir !

  6. #5
    Registriert
    Registriert seit
    10.03.2019
    Beiträge
    7
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Beziehung und Gewalt...

    Hallo Lorrain,

    Wenn ich dass so alles lese, kann ich mir sagen Lauf... Auch ich habe immer das Problem zu lange beim falschen Partner zu bleiben, aus Angst mich von ihm zu trennen. Vorm allein sein...
    Such dir Hilfe, jemand der dich unterstützt und du wirst sehen, dir geht es danach soooo viel besser . Und da draußen wartet auch irgendwo der richtige.

Ähnliche Themen

  1. Gewalt in Beziehung
    Von Sternchen88 im Forum Gewalt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.04.2018, 23:27
  2. Gewalt in der Beziehung
    Von Muffin87 im Forum Gewalt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 13:56
  3. Gewalt in der Beziehung
    Von Gast im Forum Gewalt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 16:31
  4. gewalt in der Beziehung
    Von alonso im Forum Gewalt
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 26.02.2007, 18:38
  5. Gewalt in der Beziehung...
    Von Marco_Nbg im Forum Gewalt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 30.06.2005, 16:33

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •