Seite 3 von 4 ErsteErste ... 234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 18

Thema: Terror im Haus

  1. #11
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    25.12.2018
    Beiträge
    350
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   47

    Standard AW: Terror im Haus

    Gute Besserung Dir. Ja, es ist schwer, sein Ding zu machen, wenn man Gestalt wird, aber einerseits der einzige Weg, andererseits muss man das stoppen. Sofort.

  2. #12
    Registriert
    Registriert seit
    17.02.2019
    Beiträge
    137
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   23

    Standard AW: Terror im Haus

    Danke !

    Du hast ja einiges für Dich geklärt: in Ruhe lernen, Brief abschicken....ich wünsche Dir viel Erfolg !!

    Logisch, sind es mehrere - eine oder zwei wären Dir (oder mir) gar nicht gewachsen. Sie fühlen sich nur im Rudel (über-)mächtig.
    Genau das macht "wehren" so schwer bis unmöglich - sie geben sich gegenseitig Alibis, Zeugenaussagen etc. Dieser Kampf gegen Windmühlen zermürbt einem.

    Ich weiß nicht, ob Du z. B. die Wohnung Deiner Eltern in deren Abwesenheit hüten könntest - es würde Dir vielleicht ein bisschen mehr Freiraum zum Lernen und für Dein Kind geben.

    Sicher fühle ich mich schon - zumindest in meiner Wohnung - Tür zu ! "Es" lebt halt immer wieder mal auf.
    Sie ahnen nicht mal, was sie sich auch selbst antun. Auch diese Geschöpfe brauchen einmal Hilfe (eine Nachbarin, mit der sie so gut befreundet tun, war seit zwei Jahren immer wieder im Krankenhaus. Keine, dieser wunderbaren Freundinnen, hat sie besucht, mal ne SMS geschrieben - ich war die einzige ! Und das tat ich auch nur in diesem Fall, da die Frau sich ziemlich raushielt, zwar nicht hinter mir stand, mir aber leid tat aufgrund ihrer eigenen Situation - die anderen werden sich gegenseitig auflaufen lassen. Meine Tür bleibt auch dann zu.). Im Leben kommt alles zurück.
    Geändert von Julchen. (24.02.2019 um 21:59 Uhr)

  3. #13
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    25.12.2018
    Beiträge
    350
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   47

    Standard AW: Terror im Haus

    Julchen, hast Du auch solche Nachbarn wie ich? Ziehst Du bald aus? Das ist ja kein Zustand. Ich habe mit zwei, drei fremden Frauen, die ich erst ein oder zwei Mal gesehen habe, gesprochen, und mehrmals mit der Freundinnen. U.a., aber diese sechs Frauen sind sehr intelligente und soziale Frauen, die auch noch geradlinig sind, bis auf eine oder zwei der Freundinnen sehr privilegiert. Aber sie haben Recht, das ist kein Zustand.

    Die Ärztin meinte mehrmals, ich solle ausziehen, ich werde krank, die Anwältin, ich solle mein Kind schützen, und bei den anderen fühle ich mich auch so richtig und mit allen verbunden, weil ich viel eher so bin wie die als wie diese bekloppten Nachbarn.

    Ich sehe aber auch, dass geradlinige Frauen mit starker Meinung, die vieles durchschauen, nicht einfach so akzeptiert werden. Man versucht, sie klein zu machen, runter, damit sie bloss irgendwie unter einem stehen, denn dann fühlt man sich in seiner asozialen Art besonders erfolgreich.

    Bei meinen Eltern kann ich nicht bleiben, da mein Kind zur Schule muss, aber am nächsten WE fahr ich einfach wieder hierhin.

    Ich habe mich aber darüber geärgert, dass die Anwältin den Brief erst eine Woche später losgeschickt hat. Dazwischen sind die hemmungslos geworden, weil keine "Grenze" kam. Jetzt weiß ich wenigstens, warum. Sie hat den Brief erst losgeschickt, als ich die angerufen hatte und ihr das alles erzählt hatte.

    Die sagt, das Recht wäre auf meiner Seite, aber es dauere Monate, bis solche Prozesse durch sind. Vllt hat sie auch keine Lust, das für lau zu machen (würde Prozesskostenhilfe beantragen, dann bekommen die Anwälte nichts).

    Du sagst, die Decken sich gegenseitig. Klar machen die das. Aber das müssen die Richter und Polizisten doch auch erkennen, wenn ich sage, die mobben mich, aus folgenden Gründen: kannten sich schon vorher, suchen nur ein Opfer, zwei sind narzisstische A...r, bzw haben die bestimmte Charaktere.. oder lassen die sich wie die zwei Polizisten neulich einfach durch gesäusel und dann ggf manipulierte "beweise" veräppeln? Ist es nicht die Pflicht von Kriminalpolizisten, hinter die Kulissen zuschauen?

    Ich weiß nicht, ob ich aus dem Brief noch was rausnehmen soll, weil ich ihnen sonst so alle Infos gebe, darüber, was ich ihr vorwerfe.

    Solche Menschen lesen hier nicht, oder?

  4. #14
    Registriert
    Registriert seit
    17.02.2019
    Beiträge
    137
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   23

    Standard AW: Terror im Haus

    Hallo,

    ja, ich habe auch die Luxus-Klientel.
    Als ich einzog, dachte ich, "das erledigt sich" (Alter). Die Hardcore-Truppe ist immer noch fit für Terror - die netten, Jüngeren zogen eher in ein Heim, es gab überwiegend ihre Klientel nach ("Freundin, hier ist ne Wohnung frei") oder Afrikaner ohne Deutschkenntnisse.

    Mit dem Umzug ist es nicht so einfach: ich bin leider chronisch krank - insofern gibt es immer wieder finanzielle und gesundheitliche Gründe (hier: Aufzug etc.) dagegen.
    Meine Erkrankung war einige Jahre kaum bemerkbar (die Schübe konnte ich immer nach paar Tagen ignorieren), nun ist sie heftigst wieder ausgebrochen (deshalb gerade mit Fieber darnieder); niemand weiß, wie es weitergeht (Stillstand ?, bergab ?).
    Es wird Mai\Juni, bis ich Näheres (spezielle Untersuchungen, deren Auswertung etc.) erfahre - man weiß lediglich "die Richtung", da selten.
    Wenn ich mehr weiß, werde ich planen - aber auch dann ist die Frage, ob es sich - noch - lohnt. Bis dahin: Tür zu !
    Somit ist diese Bande mein kleineres Problem (es sind ihre !! Hände, mit denen sie aus Neugier meinen Müll durchwühlen - wohl bekomm's !).

    Geradlinig - ja, ich bin ehrlich und mache bei keinen Intrigen mit (helfe im Notfall - inzwischen nur noch im alleräußersten !!). Wo ihre Klientel nachzieht, sind sie ja sicher, dass sie - sogar mit Unterstützung - weitermachen können.

    Der verspätete Brief ist normal; Briefe liegen immer tagelang in den Kanzleien, bis sie getippt werden und rausgehen. Zudem empfinden Anwälte solche Streitereien als lästig und unwichtig. Mich hat es schon zweimal die Fristeinhaltung gekostet.
    Mit einer Prozessdauer von Monaten hättest Du noch Glück.
    An anderer Stelle schrieb ich hier "Zeitgeist" - unsere Welt hat sich verändert, Verlässlichkeit nimmt ab.
    Ich dachte übrigens, dass Anwälte bei Prozesskostenhilfe ihre Gage vom Staat bekommen - "nichts" war mir nicht bekannt.

    Aus dem Brief noch herausnehmen, ist eine gute Frage: ich handele da intuitiv, was auch nicht immer hilft.
    Vielleicht kannst Du Dich umgekehrt fragen: wenn sie nun vorgewarnt wären, kann ich mit den dann entstehenden Folgen leben ? Bin ich mit mir selbst im Reinen ? Ist es mir wichtig, den Brief abzuschicken ?
    Dann müsstest Du Dir zumindest hinterher keine Vorwürfe machen ! (Ist immer mein Kriterium.)

    Ich glaube nicht, dass solche Menschen hier lesen. Sie halten sich für die einzig perfekten, sozialen Wesen - und NUR die anderen müssen sich dringend ändern.
    Ich bin inzwischen "allergisch" auf Geschöpfe, die permanent "die Schuld" bei anderen suchen .
    Alles Gute !

  5. #15
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    25.12.2018
    Beiträge
    350
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   47

    Standard AW: Terror im Haus

    Ja, ich habe auch die Luxus-Klientel.
    Als ich einzog, dachte ich, "das erledigt sich" (Alter). Die Hardcore-Truppe ist immer noch fit für Terror - die netten, Jüngeren zogen eher in ein Heim, es gab überwiegend ihre Klientel nach ("Freundin, hier ist ne Wohnung frei") oder Afrikaner ohne Deutschkenntnisse.

    Das klingt insgesamt, als müsstest Du schleunigst ausziehen, wenn das schon so lange so geht..

    Mit dem Umzug ist es nicht so einfach: ich bin leider chronisch krank - insofern gibt es immer wieder finanzielle und gesundheitliche Gründe (hier: Aufzug etc.) dagegen.
    Meine Erkrankung war einige Jahre kaum bemerkbar (die Schübe konnte ich immer nach paar Tagen ignorieren), nun ist sie heftigst wieder ausgebrochen (deshalb gerade mit Fieber darnieder); niemand weiß, wie es weitergeht (Stillstand ?, bergab ?).
    Es wird Mai\Juni, bis ich Näheres (spezielle Untersuchungen, deren Auswertung etc.) erfahre - man weiß lediglich "die Richtung", da selten.
    Wenn ich mehr weiß, werde ich planen - aber auch dann ist die Frage, ob es sich - noch - lohnt. Bis dahin: Tür zu !
    Somit ist diese Bande mein kleineres Problem (es sind ihre !! Hände, mit denen sie aus Neugier meinen Müll durchwühlen - wohl bekomm's !).

    Oh mann, das klingt heftig. Ja, Du hast Recht, deren Problem.. aber trotzdem nervt es ja. Ich kann nicht gut mit solchen anstrengenden Menschen. Das ist ja auch Gewalt und somit unerträglich. Schaust Du immer wieder nach Wohnungen? Am besten wäre ja Erdgeschoss und etwas außerhalb, da dort vllt eher was zu bekommen ist. Oder zentral, aber Fahrstuhl bedeutet Hochhaus? Ich wohne fast ebenerdig. Würde Dir meine Wohnung abtreten, aber ich glaub, hier willst Du nicht hin ; ) Nein, Deine Situation muss unerträglich sein, sich so hilflos zu fühlen.. was bedeutet, es lohnt sich nicht mehr?

    Geradlinig - ja, ich bin ehrlich und mache bei keinen Intrigen mit (helfe im Notfall - inzwischen nur noch im alleräußersten !!). Wo ihre Klientel nachzieht, sind sie ja sicher, dass sie - sogar mit Unterstützung - weitermachen können.

    Ja, das machen sie hier ja auch, aber ich glaube, bei Dir ist es ein anderes Kaliber. Wir sind nur drei Parteien und wohnen absolut schön, richtig ideal. Und ich bin gesund, alles gut soweit.. Kind ist auch gesund. Ich bekomm nur manchmal Existenzsorgen, trotzdem. Und hätte richtig Angst vor denen. Vermutlich wegen meiner Mobbingerfahrung. Heute habe ich eine Wohnung angeschaut, totales Glück, hat noch keiner gesehen, weiß nicht, ob ich sie kriegen könnte und hab ja drei Monate Kündigungsfrist, was problematisch werden könnte, wenn ich da nicht früher raus kann. Weil die Mieterin einen Nachmieter ab sofort sucht. Außerdem ist die Wohnung ein klitzeklein wenig zu groß fürs Amt. Muss aufstocken.

    Der verspätete Brief ist normal; Briefe liegen immer tagelang in den Kanzleien, bis sie getippt werden und rausgehen. Zudem empfinden Anwälte solche Streitereien als lästig und unwichtig. Mich hat es schon zweimal die Fristeinhaltung gekostet.
    Mit einer Prozessdauer von Monaten hättest Du noch Glück.
    An anderer Stelle schrieb ich hier "Zeitgeist" - unsere Welt hat sich verändert, Verlässlichkeit nimmt ab.
    Ich dachte übrigens, dass Anwälte bei Prozesskostenhilfe ihre Gage vom Staat bekommen - "nichts" war mir nicht bekannt.

    Oje, wie ärgerlich! Ich habe eine nette und gute Anwältin glaube ich. Würde mir empfohlen. Ja, Verlässlichkeit nimmt an, aber mit manchen kann man zum Glück reden. Wegen der Übersichtlichkeit und der Kontakte wohne ich gerne in der Kleinstadt. Ich glaube, die Anwälte bekommen 5€ oder so!

    Aus dem Brief noch herausnehmen, ist eine gute Frage: ich handele da intuitiv, was auch nicht immer hilft.
    Vielleicht kannst Du Dich umgekehrt fragen: wenn sie nun vorgewarnt wären, kann ich mit den dann entstehenden Folgen leben ? Bin ich mit mir selbst im Reinen ? Ist es mir wichtig, den Brief abzuschicken ?
    Dann müsstest Du Dir zumindest hinterher keine Vorwürfe machen ! (Ist immer mein Kriterium.)

    Ich war jetzt froh übers Abschicken, weil ich mich gewehrt habe, weiß aber nicht, ob es das klügste war. Wenn's mit der Wohnung klappt, wäre es mir lieber gewesen, er hätte mich gekündigt. Nun ist es ruhig, aber ich habe keine Sicherheit, wie lange. Okay, kann lange sein, aber ich hab's irgendwie satt. In seiner Wohnung muss man doch sicher sein können.

    Ich glaube nicht, dass solche Menschen hier lesen. Sie halten sich für die einzig perfekten, sozialen Wesen - und NUR die anderen müssen sich dringend ändern.
    Ich bin inzwischen "allergisch" auf Geschöpfe, die permanent "die Schuld" bei anderen suchen .
    Alles Gute!

    Du hast Recht. Die sind auch hilflos, aber können das nicht thematisieren.

    Ich hoffe, dass Du schnell auf die Beine kommst und aus diesem Haus raus.

    Liebe Grüße.

Ähnliche Themen

  1. Terror vom Ex
    Von die_dumme im Forum Liebe
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.10.2012, 08:49
  2. Terror der Nachbarschaft....
    Von gAsT82 im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 12:02
  3. Psycho Terror???
    Von Gast im Forum Gewalt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.12.2006, 15:48

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •