Seite 15 von 15 ErsteErste ... 51415
Ergebnis 71 bis 75 von 75

Thema: Abweisung des Körpers, kein anfassen, angefasst werden, nur Ekel -Trigger-

  1. #71
    Registriert Avatar von Mondsonne
    Registriert seit
    06.06.2017
    Beiträge
    286
    Danke gesagt
    811
    Dank erhalten:   222

    Standard AW: Abweisung des Körpers, kein anfassen, angefasst werden, nur Ekel -Trigger-

    Hallo Silvja,

    ich habe nicht alles gelesen, aber kann verstehen, wie du dich fühlst. Mein Körper reagiert ähnlich (was das Anfassen betrifft), obwohl ich nichts dergleichen erlebt habe( zumindest kann ich mich nicht erinnern) Und ich habe das gleiche Problem mit Therapeuten, suche seit 18 Jahren, habe wirklich ALLES probiert, um eine Therapeutin zu finden, aber es ist allen zu komplex, zu schwerwiegend, zu traurig.

    Ich habe selbst neulich eine Trauma-Therapeutin angeschrieben, die aber zur Zeit keinen Platz frei hat. Hier mal ihre Website, denn da sind auch Kliniken genannt, die Trauma behandeln. https://gkahn-traumatherapie.de/therapeutenliste

    Du sagst, du wärst in Krankenhäusern gewesen, waren das psychosomatische Kliniken und/oder Traumakliniken? Ich denke eine spezialisierte Klinik wäre erstmal am nötigsten.

    Hier noch eine Klinik, die sehr gut sein soll:

    https://evkb.de/kliniken-zentren/psy...zin/ueber-uns/

    Und jeder – ob med. Personal oder wer auch immer – MUSS akzeptieren, dass du dich nicht ausziehen KANNST! Das ist ja eben die Folge deiner schweren Erlebnisse… Und echte Fachleute werden das respektieren und akzeptieren.

    Es ist so verständlich, dass dein Körper so reagiert… Und es ist aber auch ein gutes Zeichen, dass du jetzt darüber sprechen kannst, du hast Rededruck und es wäre so wichtig, dass du jemanden findest.


    Also, ich würde an Deiner Stelle eine oder mehrere von diesen Kliniken anschreiben, am besten den Chefarzt direkt, ich hatte damit bisher immer Glück. Schreib den ersten Beitrag hier aus deinem Thread und am besten die schlimmen Texte mit Triggerwarnung und dass du dringend einen Therapieplatz suchst.

    Wenn eine positive Reaktion kommt, solltest du mit deiner Hausärztin oder deiner jetzigen Therapeutin besprechen, wie du dort hinkommen kannst, ob es Hilfsangebote gibt. Aber versuch erstmal Kontakt aufzunehmen.

    Alles Liebe und viel Kraft!

    Mondsonne
    Alles, was man in Worte fassen kann, kann man hinter sich lassen
    (Sokrates)

    Der menschliche Geist ist mächtiger als jede Droge. Ihn müssen wir ernähren. Mit Arbeit, mit Spielen, mit Freundschaft, Familie. Nur diese Dinge sind wichtig. Leider haben wir das vergessen … diese einfachsten Dinge.“
    (Aus: "Zeit des Erwachens")

  2. Für den Beitrag danken: silvja, Sisandra

  3. #72
    Registriert
    Registriert seit
    23.11.2019
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Abweisung des Körpers, kein anfassen, angefasst werden, nur Ekel -Trigger-

    Mir wurde auch sexuelle Gewalt angetan, und ich zieh auch nur sehr ungern die Jacke auch wenn ich unter Leuten bin!!

    Ich wünsche Dir vom ganzen Herzen das es bald besser wird bei Dir!!

    Ich trage teilweise im Sommer viel Kleidung über einander, weil ich einfach nicht will, das jemand meinen Körper sieht!!

    Das wichtigste ist, nicht aufzugeben, denn Vorallem wir haben es verdient hoffentlich so bald wie möglich glücklich zu werden

  4. Für den Beitrag dankt: silvja

  5. #73
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    08.06.2018
    Beiträge
    37
    Danke gesagt
    11
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Abweisung des Körpers, kein anfassen, angefasst werden, nur Ekel -Trigger-

    danke für eure hinweise und gedanken. vor allem zu wissen, man ist nicht allein !

    es wird noch schlimmer !

    ganz böse "trigger" "trigger""trigger"

    nicht lesen, wenn die nerven nicht stark genug sind. ich muss es aber los lassen können, raus lassen dürfen.


    ichweiss nicht, wer die nazi zeit kennt oder erlebt. so, wie die menschen in aschersleben behandelt wurden, musste ich auch 2 jahre lang leiden.

    selber darum betteln "ein tier sein zu dürfen", bitten und betteln am leben bleiben zu dürfen. immer auf die frage warum dann zu antworten. keine träne loslassen dürfen. betteln, dass er ein verprügelt, " betteln dass er mir weh tun soll, weil ich es möchte" weil er es verlangt. 2 jahre lang immer wieder eingesperrt im dunklen keller auf den kalten steinboden krichen auf alle vier nur , sobald ich den kopf hoch gehoben, wurde ich gewürgt, bis ich den kopf auf den boden gelegt habe. musste mich wie ein hund vor ihn hocken und betteln, dass er mir in den mund pinkelt, was daneben musste ich mit der zunge am boden sauber machen. sein kot im mund und am boden sauber machen mit den mund und zunge aufwischen. das ganze gesicht mit kot vollgeschmiert oder hinein gedrückt worden, teil essen müssen, an den haaren und ohren immer am boden lang gezogen, geschlagen verprügelt mit einer peitsche und anderen und immer darum betteln, dass er mich am leben lässt. ansonsten hätte es aus seiner sicht kein grund gegeben mich am leben zu lassen. kein schreien, kein weinen, keine töne von mir geben.
    die ganze familie hat es gewusst, niemand hat etwas getan oder gesagt !!!

  6. #74
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    08.06.2018
    Beiträge
    37
    Danke gesagt
    11
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Abweisung des Körpers, kein anfassen, angefasst werden, nur Ekel -Trigger-

    Zitat Zitat von Mondsonne Beitrag anzeigen
    Hallo Silvja,

    ich habe nicht alles gelesen, aber kann verstehen, wie du dich fühlst. Mein Körper reagiert ähnlich (was das Anfassen betrifft), obwohl ich nichts dergleichen erlebt habe( zumindest kann ich mich nicht erinnern) Und ich habe das gleiche Problem mit Therapeuten, suche seit 18 Jahren, habe wirklich ALLES probiert, um eine Therapeutin zu finden, aber es ist allen zu komplex, zu schwerwiegend, zu traurig.

    Ich habe selbst neulich eine Trauma-Therapeutin angeschrieben, die aber zur Zeit keinen Platz frei hat. Hier mal ihre Website, denn da sind auch Kliniken genannt, die Trauma behandeln. https://gkahn-traumatherapie.de/therapeutenliste

    Du sagst, du wärst in Krankenhäusern gewesen, waren das psychosomatische Kliniken und/oder Traumakliniken? Ich denke eine spezialisierte Klinik wäre erstmal am nötigsten.

    Hier noch eine Klinik, die sehr gut sein soll:

    https://evkb.de/kliniken-zentren/psy...zin/ueber-uns/

    Und jeder – ob med. Personal oder wer auch immer – MUSS akzeptieren, dass du dich nicht ausziehen KANNST! Das ist ja eben die Folge deiner schweren Erlebnisse… Und echte Fachleute werden das respektieren und akzeptieren.

    Es ist so verständlich, dass dein Körper so reagiert… Und es ist aber auch ein gutes Zeichen, dass du jetzt darüber sprechen kannst, du hast Rededruck und es wäre so wichtig, dass du jemanden findest.


    Also, ich würde an Deiner Stelle eine oder mehrere von diesen Kliniken anschreiben, am besten den Chefarzt direkt, ich hatte damit bisher immer Glück. Schreib den ersten Beitrag hier aus deinem Thread und am besten die schlimmen Texte mit Triggerwarnung und dass du dringend einen Therapieplatz suchst.

    Wenn eine positive Reaktion kommt, solltest du mit deiner Hausärztin oder deiner jetzigen Therapeutin besprechen, wie du dort hinkommen kannst, ob es Hilfsangebote gibt. Aber versuch erstmal Kontakt aufzunehmen.

    Alles Liebe und viel Kraft!

    Mondsonne

    würde beinah behaupten, dass dir ähnliches gescehen, nur dass dein kopf es noch oder überhaupt nicht wissen will.
    hier bei mir, wo ich wohne, gibt es so gut wie kein therapeuten, der auf trauma spezialisiert ist. und der oder die sind bereits überfüllt, so dass es keine möglichkeit gibt.
    ich war in 4 krankenhäuser mit psychosomatische stationen. eine war nur psychosomatische. es hat aber keine klinik bisher interessiert, ob ich mich waschen kann oder nicht genauso wie anfassen.
    es gibt hier nur ein therapeuten, der nach knapp 6 jahren darauf reagiert hat. leider überfüllt. habe jetzt eine vom gesundheitsamt, die sogar mit mir darüber redet und auch versucht dinge zum ausprobieren überlegt. das erst nach 6 jahren, was keine therapeutin ist.
    in den krankenhäuser hat und wollte keiner das Nicht ausziehen akzeptieren, weil sie mich nicht einmal darüber reden lassen haben. sie wollten es nicht wissen, nicht hören!

    meine hausärztin ist vollkommen neu. ich kenne sie noch nicht.

    trotzdem vielen dank !

  7. #75
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    08.06.2018
    Beiträge
    37
    Danke gesagt
    11
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Abweisung des Körpers, kein anfassen, angefasst werden, nur Ekel -Trigger-

    ich versuche alles, was ihr mir, als möglichkeit gebt ! und ich danke euch dafür !

    das will ich euch einmal sagen ! es ist immer und alles eine hilfe. und vor allem, ich bin nicht allein !

    inzwischen kann ich nicht einmal mehr allein aus der wohnung.

    meine anfälle lassen mich jetzt aus den stand gestreckt auf umfallen und auf mein kopf aufschlafen. kann nur noch mit begleitung aus haus raus. als eine gute bekannte mit mir zu zwei ärzte gefahren ist, da sie ausserhalb sind, habe ich gleich als der zug hier los ist, beide male sofort einen anfall bekommen. es waren vor und hinter mir fremde menschen.

    habe inzwischen pflege beantragt. dauert aber alles etwas zeit. das gsundheitsamt gebe ich trotzdem ein "SUPER"
    diese frau ist besser als alle bisherigen kliniken und therapeuten.

    mein glück dazu ist, wahre freunde zu haben, die mir helfen obwohl sie jeden tag arbeiten müssen und eigene probleme und menschen haben, um die sie sich kümmern müssen.

    an meiner wand im wohnzimmer steht bei mir

    deine augen können die welt dir trüb oder hell machen, wie du sie ansiehst wirst du weinen oder lachen"

    in altdeitsch ganz gross und roter schrift.
    in der mitte ist die masmit einer traurig in schwarz und ein lachen in rot maske. ich schau dann immer die rote mir an und sage mir "das will ich erreichen!"

Ähnliche Themen

  1. Abweisung
    Von Archie im Forum Liebe
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.12.2017, 17:57
  2. Kein Pfleger werden - Initiative -
    Von Gast im Forum Gesellschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.02.2017, 08:39
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.11.2012, 17:22
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 13:16
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 03:30

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •